+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47
Like Tree3Likes

Riss im Kunstleder-Sitzbezug

Diskutiere Riss im Kunstleder-Sitzbezug im E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz; ...



  1. #1

    Cool Riss im Kunstleder-Sitzbezug

    Hallo liebe Foren-Gemeinde! Momentan habe ich ein kleines Problem, was mich aber sehr ärgert.
    Als ich vor ca. einem Jahr mein Fahrzeug kaufte, fiel mir im Kunstleder-Sitzbezug des Fahrersitzes (Seitenwange) ein Knick auf. Also eher nur eine Falte. Der Verkäufer, auf diese Falte angesprochen, meinte, dass das Fahrzeug vorher wohl eine etwas korpulente Dame fuhr und diese Falte würde sich nach einiger Zeit von selbst glätten.
    Nun, das tat sie nicht. Sie blieb einfach bestehen und wurde zur Soll-Bruch-Stelle des Kunstleders. Letzte Woche war es dann so weit: Es bildete sich ein Riss! Nur die Kunststoff-Oberfläche, nicht das darunter befindliche Gewebe ist gerissen. Praktisch nicht sehr schlimm, optisch eine Katastrophe. Nun fuhr ich gleich mal in die Werkstatt und fragte den Meister, ob eventuell hier die "Junge Sterne" greift. Nun ja, war eigentlich klar, nix mit "Junge Sterne". Hätte nur im ersten halben Jahr funktioniert! Ach so? Warum erfährt man sowas nicht? Aber egal, muss man eben selbst das Sitzkissen austauschen lassen und löhnen. Aber so ein Stück Kunstleder-Lappen kostet incl. Mwst. 275,-Eur. Der Einbau über 350,-Eur! Gesamtpreis schätzte der Meister so zwischen 600 und 800 Euronen. Das kanns ja nicht sein. Nun meine Frage: Was haltet ihr von einem Klebe-Versuch? Ich habe mich im Internet schon etwas schlau gemacht, da wird von Neopren-Kleber oder Pattex-Repair-Extreme oder Pattex Kraft-Kleber transparent und, und, und gesprochen. Also nix konkretes. Ich habe mir inzwischen die drei ersten Kleber gekauft und vorhin mal ein Stück Kunstleder (hoffentlich gleicher Kunststoffsorte) mit Versuchsklebungen versehen. Das Ergebnis ist noch offen.
    Kennt eventuell jemand von euch einen optimalen Klebstoff? Dann würde ich nämlich erst einmal eine Klebung an dem Riss versuchen. Ich glaube aber, dass das auf Dauer nicht halten wird. Aber, nur Versuch macht gluch...
    Da es sicher nach der Klebung irgendwann mal wieder aufreissen wird, wollte ich dann das Sitzkissen selbst wechseln. Muss ich halt erst einmal die 275 Eur nehmen und mir das Sitzkissen kaufen. Die 350 Eur für den Austausch wollte ich mir aber sparen und es selbst machen. Hat das schon mal jemand gemacht? Bekommt man das alleine hin? Es ist ja auch noch ein Multikontur-Sitz, mit einiger Mechanik da drinnen. Wenn das schon einmal jemand gemacht hat, bitte ich um Tipps. Danke.

  2. Standard

    Hallo hfummler,

    schau mal hier: [hier klicken] . Dort findest du bestimmt etwas nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Hi fummler,

    also deckt die Junge Sterne Garantie so etwas tatsächlich ab? Unsere zukünftige E-Tonne hat auch so einen kleinen Riss (siehe Thread "bense hat 'nen neuen") und ich hoffte auch schon darauf, dass man das kleben kann. Wenn ich Dich richtig verstehe, hätten wir sogar Anspruch auf einen Austausch?!

  4. #3
    sowas ist ärgerlich....

    hast du mal in einer autosattlerei nachgefragt? MB repariert das ja auch nicht selber und gibt das an einen externen.

    wahrscheinlich kann dann "nur" der bezug der wange ausgetauscht werden und das sollte sich bestimmt preislich im rahmen halten.

    wenn du dann den aus- bzw. einbau auch noch selbst erledigen kannst dürfte es noch günstiger sein.

  5. #4
    Themenstarter

    Hi cola1785,

    wie gesagt, nur im ersten halben Jahr! Bei mir, nach knapp einem Jahr nicht mehr! Wo auch immer das geschrieben steht...

  6. #5
    Zitat Zitat von cola1785 Beitrag anzeigen
    Hi fummler,

    also deckt die Junge Sterne Garantie so etwas tatsächlich ab? Unsere zukünftige E-Tonne hat auch so einen kleinen Riss (siehe Thread "bense hat 'nen neuen") und ich hoffte auch schon darauf, dass man das kleben kann. Wenn ich Dich richtig verstehe, hätten wir sogar Anspruch auf einen Austausch?!
    das macht die bestimmt nicht.
    ich denke mal was der MB mensch bei fummler meint, und das ist ja was ganz anderes, wenn er den schaden innerhalb des 1. halben jahres gemeldet hätte wäre MB in der beweislast gewesen das dieser schaden ( vorschaden / versteckter mangel ) beim kauf noch nicht vorhanden gewesen ist.
    nach dem 1. halbjahr ist fummler in der beweislastumkehr und er kann natürlich ebenso jetzt nicht beweisen das der schaden schon beim kauf vorhanden war.

    bei dir siehts ja wieder ganz anders aus. du hast ja schon einen schaden.

    du müsstest dich im prinzip mit dem verkäufer einigen das der noch behoben wird.

  7. #6
    Themenstarter

    Zitat Zitat von marlboro Beitrag anzeigen
    ...hast du mal in einer autosattlerei nachgefragt? MB repariert das ja auch nicht selber und gibt das an einen externen...
    Nun ja, Reparatur ist ja offensichtlich nicht, Mercedes wechselt das komplette Sitzkissen. Ob ein Autosattler hier das farblich passene Leder hat und die Nähte hinbekommt ist auch noch fraglich.

    Werde mir eklige fusselnde Kunst-Lammfell-Schonbezüge incl. Lammfell-Lenkrad-Bezug kaufen und drüber ziehen...

  8. #7

  9. #8
    Zitat Zitat von marlboro Beitrag anzeigen

    bei dir siehts ja wieder ganz anders aus. du hast ja schon einen schaden.
    Im konkreten Fall - und Zweifel sowieso - sehr richtig

    Habe grade mal die Garantiebedingungen für Junge Sterne gegoogelt und da heißt es dann auch:
    Es wird kein Ersatz von Material- und Lohnkosten geleistet für:
    [...]
    q) Bezüge (Leder/Stoff), Polsterungen [...]

  10. #9
    Themenstarter

    Danke Dieselwiesel für den Tipp. Habe das Zeugs schon mal gekauft und für echtes Leder an einer Lederjacke ausprobiert. Dort hat das Zeug schon nicht gehalten. Ist nur eine Art Latex und wasserlöslich (wenn es noch flüssig ist). Ist kurze Zeit später wieder "abgefallen", so "fest" saß es...

  11. #10
    Man könnte aber trotzdem mal nen Autosattler fragen!
    Evtl.bekommt man ja den Bezug der Seitenwange einzeln, dann könnte der Sattler sie ja auch montieren.

  12. #11
    ich hab letztens noch so eine reportage mit einer sattlerei gesehen. die können sogar deine alte farbe so gut wie 100%ig nachbilden.

    also ich würde da erstmal fragen.

  13. #12
    CeeJay
    Habt Ihr eigentlich keine echten Probleme im Leben?



    Drueber damit - fertig.

    Pragmatisch,
    Carsten

  14. #13
    Themenstarter

    Ok, ich suche mal einen Sattler in meiner Nähe auf. Weiss gar nicht, wo hier in der Gegend noch einer ist...
    Power-Tape ist natürlich immer eine Alternative!

  15. #14
    Zitat Zitat von hfummler Beitrag anzeigen
    .......
    Power-Tape ist natürlich immer eine Alternative!
    Hallo hfummler ,
    ist daß wirklich eine alternative? .

    Ich habe auch schon "mal" ein Fernsehsendung gesehen wo Sie solche Reps. durchgeführt haben.....Google mal nach Spotrepair.

    Vielleicht hilfts.....Power Tape....

    Schönes WE

    Grüße,
    Jörg

  16. #15
    Themenstarter

    Hallo NiceToNow. Habe gerade mal gegoogelt und auch solch eine kleine Firma in meiner Nähe gefunden. Werde nächste Woche dort mal fragen, vielleicht bekommen die das hin!?

  17. #16
    Moin,

    Spot-Repair wäre bei solch einer Beschädigung auch mein erster Gedanke gewesen. Würde ich auf jeden Fall mal probieren, die Jungs vollbringen ja teilweise kleine Wunder.

    Schade, beim Vor-Mopf wäre so etwas wahrscheinlich nicht passiert.

    Schöne Pfingsten!

  18. #17
    Themenstarter

    Nun erst mal kurz eine Rückmeldung: Ich war bei drei Auto-Sattlern. Keiner wollte da ran. Ausbauen müsste ich das Sitzkissen ohnehin selber, das macht keiner (Aufwand zu groß). Viele haben Respekt vor dem Airbag in der Lehne (weil die Kabel abgesteckt werden müssen und die Batterie abgeklemmt werden muss). Die Wange dann auszutauschen wäre auch nicht so ohne Weiters möglich, warum auch immer.
    Smart-Repair-Leute meinen alle, dass das nicht klappen wird, weil es nach kurzer Zeit an der Stelle wieder aufreissen würde, der Knick ist eben einmal drin.
    Meine Klebeversuche waren ernüchternd, auf dem Kunstleder hält kein Kleber zufriedenstellend. Ich probierte dann noch Sekundenkleber, der hält bombenfest!
    Also habe ich mich hingekniet, Sekundenkleber in eine Injektionssprizte gefüllt und mit entsprechend dünner Kanüle den Riss geklebt. Sehr heikle Sache, muss ich sagen. Das erfordert sehr viel Geschick und große Vorsicht, von beiden habe ich zwar ne Menge, aber wahrscheinlich nicht genügend. Zu viel an Kleber ist unbedingt zu vermeiden, den drückt es raus, wenn man dan Riss dann "zusammenfügt", also entgegengesetzt knickt. Zu wenig an Kleber versickert in dem darunterliegenden Gewebe. Kleber am Finger ist zu vermeiden, der ist dann überall. Und es muss ja schnell gehen, der Kleber hat nicht umsonst seinen Namen.
    Letztendlich hat es ganz gut geklappt. Der Riss ist seit knapp einer Woche verschlossen. Leider ist durch teilweise herausgequollenen Kleber bis manchmal ca. 2mm daneben der Kleber etwas verwischt auf der Oberfläche. Man sieht es kaum, aber da ich es weiss und ständig beim Einsteigen hin sehe, etwas ärgerlich. Der Gesamteindruck ist allerdings sehr gut, man sieht von dem Riss nichts mehr. Wenn ich es jetzt noch einmal machen müsste, wäre ich noch vorsichtiger, jetzt kenne ich ungefähr die notwendige Klebstoff-Menge.
    Bin gespannt, wie lange das hält. Gehts wieder kaputt, kaufe ich mir ein neues Sitzkissen und tausche es selbst aus.
    Warten wir erst einmal ab...

  19. #18
    Kompliment + danke für die RM !
    Von Henkel gibt es Sekundenkleber-Gel, dieser trocknet langsam(er).

    Dosierung: Hilfreich ist da kleiner Schraubendreher und aus Tropfen auf Folie u.ä.

    Und nie nie nie ohne eine Rolle Toilettenpapier in Griffweite (Abwischen).

    Hoffentlich hält das bei Dir auch bei den Sommertemp von > 70°C dauerhaft.

  20. #19
    Themenstarter

    Danke mayhem für den Tipp mit dem Gel. Das könnte die Situation verbessern. Leider ist aber der Tipp mit dem Toilettenpapier nicht optimal. Denn das Klopapier klebt sofort in Fetzen am Sitz! Da ist was Festeres deutlich besser, z.B. Leinen. Das nimmt überflüssigen Sekundenkleber auf und man kann es noch lösen. Blöde und komplizierte Sache, das Verkleben. Schaun mir 'ma, wie's hält...

  21. #20

    Arrow Vergleich

    Also,
    wir haben das Auto jetzt seit 2 Wochen und hiermit liefere ich die versprochenen Fotos nach.

    Vorher:



    Nachher:





    Optisch ist das also sehr unauffällig gelöst worden. Ärgerlich aber wenig verwunderlich ist jedoch, dass zur Fußraum-Seite hin der Riss bereits wieder aufbricht.

    Das Problem ist wohl bekannt, der hat auch nochmal 'ne Kulanz-Abfrage gemacht, da es wohl einen speziellen Schadensschlüssel dafür gibt. Ergebnis war auf Grund der Laufleistung/Alter jedoch negativ.

    Auf dem Hof hab' ich noch zwei andere 211er gesehen, wo die Seitenwange auch leicht eingerissen war.
    Ist zwar auf der einen Seite ärgerlich, andererseits sieht man es aber kaum...

Ähnliche Themen

  1. Riss in der Frontscheibe
    Von E280er im Forum E-Klasse & CLS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 09:11
  2. Riss im Keilriemen?
    Von FunThomas im Forum E-Klasse & CLS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 19:53
  3. Kaufentscheidung W210 T mit Kunstleder
    Von RD Boxer im Forum E-Klasse & CLS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 10:35
  4. Leder / Kunstleder / Kunststoff im Innenraum?
    Von Robby im Forum C-Klasse, CLC & 190er
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.06.2003, 15:48
  5. Riss in der Heckklappe
    Von Frank St. im Forum A- und B-Klasse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2003, 15:06