Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2

    Question W168 Bj 1999 A140 Automatik

    Hallo Leute!
    Mein bisher treuer Elch hat jetzt bei 74tkm entschieden nur noch im Notlaufprogramm zu fahren. Beim Anfahren hatte ich seit ca 6 Monaten ab und zu das Problem, dass beim Schalten von der ersten zu zweiten Fahrstufe die Drehzahl stark stieg, kein Vortrieb mehr kam, dann die leidige "F" Anzeige auftauchte und es von da ab im Notlauf weiterging. Motor aus und wieder an, an der nächsten Ampel hat bis vor kurzen das Problem temporär beseitigt. Dann startete er nur noch im F-Modus, ein Besuch bei der MB Werkstatt brachte folgenden Fehlerbericht:

    Eingangs Kurztest Protokoll
    Baureihe/Baumuster 168.031
    FIN 1680311J301560
    Batteriespannung 11.33 V

    MSM Motor Steuer Monolith

    P0170-001 Selbstanpassung: Gemisch ist zu fett P0130-006 G3/2 (O2 sonde von KAT) : G3/2 : Die Mindestspannung wurde nicht erreicht p0600-009 CAN-Bus: Die CAN:Kommunikation mit dem Steuergerät GEM ist gestört

    FGS Front Getriebe Steuerung

    P1844 Das Ventil Y3/7y5 (pulsweitenmodulliertes Magnetventil Schaltdruck) ist defekt. (STIP AF 27.19-P-6001A beachten!)
    P1889 Druck ist zu niedrig beim Regelschieber 2/5/R oder zu hoch beim Magnetventil 2/5/R (Y3/7y3) P1893 Druck zu hoch beim Regelschieber oder Magnetventil 1/4 bzw. 3

    GEM Gangerkennungsmodul

    P1875-001 CAN-Fehler: Die CAN Kommunikation mit dem Steuergerät A1 (kombiinstrument) ist gestört.
    P1875-002 CAN-Fehler: Die CAN Kommunikation mit dem Steuergerät N47 (Steuergerät Electronic-Stability-Programm (ESP)) ist gestört.

    ESP Electronic-Stability-Program

    C1504-009 Das System ist ausgeschaltet. Der Lenkwinkelsensor ist nicht initialisiert. FFZ - Funkfernbedienung/El. Zentralverriegelung
    B1701 Falscher Freigabecode über CAN vom Motorsteuergerät


    Hatte jemand schonmal die gleichen Fehler? Freundlicher Vorschlag des MB Meisters: Steuergerät des Getriebes tauschen, am Getriebe selbst liegts angeblich nicht (sie haben reingeschaut...?!). Kosten mit Einbau wären 1800 Euro.
    Kann das sein? Wieviel darf so ein Steuergerät kosten? Muss keine MB-Niederlassung sein.

    Ein Anruf bei einer befreundeten (nicht-MB) Werkstatt brachte den Tipp man könnte das Steuergerät auch ausbauen - einschicken und neu programmieren lassen für ca 300 Euro.

    Tipps, Meinungen, Erfahrungen? Bin für jede Hilfe dankbar.
    lg Basti
    Geändert von DerBasti (03.03.2009 um 10:18 Uhr) Grund: format

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Stier76
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    2.605
    Hallo,

    dadurch das sehr viele Fehler abgelegt sind, kann man nicht eindeutig sagen welches Bauteil genau den eigentlichen Schaden verursacht hat und was eventuelle Folgefehler sind.
    Ich würde dir empfehlen die Fehler erstmal alle löschen zu lassen dann einfach weiterfahren und wenn du bemerkst das sich das Fahrzeug komisch verhält einen erneuten Kurztest machen zu lassen.
    Dann werden sehr wahrscheinlich nur noch ein oder zwei Fehler abgelegt sein.
    Wenn du dann diese Fehler postest kann man mehr dazu sagen.

    Gruß

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2001
    Ort
    Neuhausen a.d.F.
    Beiträge
    2.731
    Ich würde evtl.auch die Batterie mal Testen lassen, bei nem Boschdienst.
    Wenn die so alt ist wie das Fahrzeug, dann würde mich nicht wundern, wenn die nicht mehr so ganz IO wäre.
    Gruß
    Thomas

  4. #4
    Let´s have fun Avatar von zulu
    Registriert seit
    30.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    357
    11,33 V sind zu wenig.

    Eine gute Batterie sollte in Ruhe bei ca. 12,5V liegen. Wenn der Wagen gerade gefahren und abgestellt wurde sollte die Spannung noch bei ca. 13V liegen.

    Batterie ausbauen und laden. Wenn die Batterie nach 4 Stunden Ladezeit noch ca. 1A Ladestrom zieht, würde ich mir mal Gedanken über eine Neue machen. (das Erlebnis mit den vielen Fehlern hatte ich um Weihnachten rum, Heiligabend war ich dann Fußgänger; Batterie war dank starkem Frost tiefentladen, ließ sich aber nochmal regenerieren)

    Bist Du Kurzstreckenfahrer?

    Viel Glück, Thomas

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2
    Danke für die Tipps Leute.
    Die Batterie werde ich dann heute mal checken/laden lassen.

    @Thomas

    Kurzstrecke? Naja, in letzter Zeit (gut ein Jahr) fahre ich primär Strecken von 5-15 km beinahe täglich und etwa alle 4 Wochen 2x400 km übers Wochenende..

    lg Basti

LinkBacks (?)

  1. p1875
    Refback This thread
    24.02.2012, 14:41

Ähnliche Themen

  1. W168 / A140 Kühlerlüfter ohne Funktion
    Von BinesElch im Forum A-Klasse, B-Klasse & Vaneo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 06:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 12:30
  3. Automatik Getriebe defekt (W168)
    Von Elchtechnik im Forum A-Klasse, B-Klasse & Vaneo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 12:58
  4. A140 Automatik kuppelt nicht aus
    Von tim.tim im Forum A-Klasse, B-Klasse & Vaneo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 20:43
  5. A140 Automatik -> A160
    Von A190 im Forum A-Klasse, B-Klasse & Vaneo
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2005, 08:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.2.1