100000 Kilometer Test W 168.008 in AMS.

Diskutiere 100000 Kilometer Test W 168.008 in AMS. im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo zusammen, ich bin erstaunt, das bisher mich niemand dieses Thema angesprochen hat. In der aktuellen AMS Ausgabe Nr. findet sich ein...

  1. #1 Katharina, 07.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin erstaunt, das bisher mich niemand dieses Thema angesprochen hat. In der aktuellen AMS Ausgabe Nr. findet sich ein 100.000 Kilometer Test mit einem W 168.008 BJ 06/99 {was ja unserem Elchi [W168.032/M 166 E 21] entspricht}.
    Erstaunt bin ich über die Mängel, welche angeführt wurden. Die oftmals genannten „Hauptmängel" sind überhaupt nicht erwähnt.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    In der AUTO-Bild gabs den Test auch schon, da wurde u. a. das Geklappere an allen Ecken bemängelt.

    Das ist auch für mich der Hauptgrund, keinen Elch mehr zu kaufen.
    Alleine meine Heckklappenverkleidung wure im dritten Anlauf komplett erneuert, jetzt klappert sie wieder genauso munter wie vorher. Und das bei einem Benz für fast 45.000DM :(
     
  4. #3 Wolfgang, 08.10.2001
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ralfi!
    Da kann ich mich nur anschließen! Solch eine Rappelkiste kauft man nur einmal ,oder man muß halt taub sein ,dann ist es egal!!:mad:
     
  5. Tim

    Tim Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Tja das mit dem Klappern und anderen Geräuschen ist so ein Thema. Wir würden es uns heute auch zumindest stärker überlegen und andere Kandidaten ausprobieren.
    Hatte mal über die Akustikteams geschrieben. Nun ist er nach 1,5 Wochen aus der Werkstatt (letzten Freitag) und ich fragte dann noch, falls es wieder auftreten sollten (in der Hoffnung das es jetzt behoben ist) ob es sich lohnen würde den Wagen nochmals vorzustellen. Der Meister meinte, wenn es nich schlimmer würde eher kaum, sie wüssten auch nichts mehr, zumal es dann vielleicht auch Probleme mit der Kulanz geben könnte (Elch ist Bj 6/99). Naja und was knackt da wieder auf der linken Seite am Sa??! Das hat sich dann wohl für uns erledigt. Sonst ein schönes Auto, aber diese Mängel bei 45.000DM (war ungefähr 13mal ausserpplanmässig in der Werkstatt, weiss das schon gar nicht mehr genau).
    Ich wünsche MB und uns (den Kundendas der nächste Elch im Komfort der Konkurennz aufschliessen kann und die Qualität noch besser wird.
    Tschau, Tim.
     
  6. #5 Rainer1, 08.10.2001
    Rainer1

    Rainer1 Guest

    Liebe Katharina,
    wir hatten das thema ja schon mal.aber es wird einfach ignoriert.:mad:
    sei so gut und sage uns einfach um welchen typ es sich bei dem test handelt.das kann doch nicht so schwer sein .ausserdem ist die bezeichnung z.b. a 140 ja auch viel kürzer.
    ich (und auch bestimmt viele andere) können mit der bezeichnung
    w168.032/m166e21 nicht viel anfangen außer das es sich um die a-klasse handelt.ich weis du hast warscheinlich die bezeichnungen sogar im kopf .aber das hilft mir /uns nicht weiter oder???

    Grüße aus Berlin Rainer 1 !!!
     
  7. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer,


    W 168.008 = A 170 CDI mit dem 90 PS CDI Motor.

    W 168.032/M 166 E 21 ist ein A 190 Chassis mit 2.1 Liter Benzin-Motor.
     
  8. #7 Katharina, 08.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    .-und genau in diesem Bereich verwundert mich der Testelch der AMS. Entweder war 6/99 ein guter Wurf und die Elchis dieses Monats haben keinerlei Probleme {unser Elchi ist ja als Basis auch 6/99} Jedoch wundern mich persönlich folgende Punkte. Bei 100.000 Kilometern Laufleistung keinerlei Probleme mit den Stabilisatoren und am Fahrwerk. Das knacken im Schiebedachbereich/Überschwemmung im Fahrzeug entstand durch verschmutzte Abwasserleitungen - ?
    Ansonsten bis auf Tank und Kombiinstrument eigentlich nur kozeptbedingte Beanstandungen.



    Hallo Rainer - Horst war schneller als ich :-((
     
  9. #8 Rainer1, 09.10.2001
    Rainer1

    Rainer1 Guest

    Hi Katharina ,
    schneller war er.vielen dank auch an horst für die erklährung.super!!.
    aber der knackpunkt bleib ja immer noch derselbe.
    können wir uns den nicht auf bezeichnungen wie a -140,a-190.a-170 einigen .macht doch alles viel einfacher;) oder??
    M.f.G. Rainer 1 !!!
     
  10. #9 Alexander, 09.10.2001
    Alexander

    Alexander Stammgst A 160 CDI 6/01

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Knacken und Geräusch

    Hallo und guten Tag,
    kann nur aus meinen Erfahrungen berichten und sagen das ich einfach aus Sparwut und Verbrauchstest irgendwie spontan fuer den A 160 CDI entschieden habe und einen Jahreswagen gekauft habe, so ziemlich vor einem Jahr, damals hatte er 9TKM auf dem Zaehler, heute 50 TKM.Dann stiess ich auf dieses Forum und diverse andere und bekam einen gewaltigen Schreck, immerhin hatte mein Elchi ja auch noch als Jahreswagen 30.000 DM gekostet und sollte so eine Kruecke sein. Aber irgendwie hatte ich offensichtlich grosses Glueck mein Elchi Bj 8/99 hatte bis jetzt ausser Ausfall eines Scheibenhebermotors keine ausserplanmaessigen Werkstattaufenthalte.Lamellendach ist im Regen und in der Waschstrasse dicht, klappern tut auch nichts, die Heckabdeckung ist noch das Rollo und klappert eigentlich auch nicht, natuerlich ist das kein Trost wenn von 100 verkauften Elchis immer nur mal einer dabei ist der so funktioniert wie er sollte. Ansonsten bin ich begeistert , vor allem der Verbrauch ist einsame Spitze gemessen am Raumangebot und der Ladefähigkeit, hoffe das es so bleibt, und will mir eventuell wieder einen kaufen wenn meiner mal ein paar 100TKM drauf hat oder ich einen guenstigen Langelch bekomme.
    Gruss
    Alexander
     
  11. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hi Alexander!
    Eine wohltuende Feststellung!:p
    Hoffentlich bist Du nicht einer von den Rufern in der (Schrott)Wüste;) die die berühmte Ausnahme proklamieren (können).
    Ich bin schon so verunsichert, dass ich nach ca. 20 Jahren Firmentreue eventuell auch zu einer Fremdmarke wechsle, zumal ja alle Klassen von DB inzwischen nicht unerhebliche Mängel aufweisen.
    Für denselben Ärger wäre damit zumindest weniger Kapital einzusetzen!
    :confused:
    Grüße Heinz - und weiterhin v i e l G L Ü C K !!
     
  12. bones

    bones Guest

    bin auch zufrieden

    hi,

    ich bin auch noch zufrieden mit meinem 170cdi (bj 99)
    klappern tut er auch etwas, aber nur auf kopfsteinplaster o.ä.

    hatte gerade überlegt ihn zu verkaufen (nach einem jahr wg. wiederverkaufswert) und mir einen c220cdi sportcoupé sowie einen slk 200k angeschaut und probegefahren. sind zwar beides nette autos aber wenn man fahrspaß, nützlichkeit und preis miteinander verrechnet bleibe ich wahrscheinlich doch bei meinem elch. meiner ist eine recht komplett ausgestattete avantgarde version und ich bin vom qualitätseindruch innen eigentlich recht zufrieden. auch das tanken nach 800km würde ich vermissen.
     
  13. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Besitze zwar keinen Elch, hatte aber bisher zwei als Ersatz/Leihwagen (jeweils einen Tag) als ich meine C-Klasse (auf Einmal ist alles irgend wie Anders) in der Werkstatt hatte

    Nr. 1 A140, Classic: Ein typischer Leihwagen, außer Radio und Klima keine Sonderausstattung, Motor: hmm erinnert mich irgend wie an meinen Pampers Porsche (Astra F, Caravan, 1.6l 75PS). Innenausstattung : wußte gar nicht, daß DC bei Opel die Designer des E-Kadetts übernommen haben: Plastikorgie ! Amaturentafel grotten schlecht, klappert überall, kein typischer Benz!

    Nr. 2 A160, auch Classic: Erleuchtung! irgend was war da anders ? Zwar auch die gleiche Sonderausstattung, aber irgend wie besser. Motor zieht, ist leise und verbraucht auch nicht viel. Das Amaturenbrett sah irgend wie nobler aus (dunkel/schwarz statt hellgrau). Klappern: nur ganz selten und daß bei sehr schlechten Verhältnissen. Nun dies war noch einer der alten Serie gewesen, ich denke das aktuelle Modell ist noch besser. Ach ja, beim Einsteigen; Sitzhöhe einstellen, Ups Hebel in der Hand, war abgebrochen !

    Ob bei mir mal ein eigener Elch auf dem Hof stehen wird sich noch zeigen. Es kommt mir aber vor, daß DC mit dem Elch die gleichen Erfahrungen machen musste, wie man es bei manchen anderen Herstellern täglich erlebt :

    "Kaufe nie ein brandneues Modell von VW, Ford, Audi, Opel, ... die haben noch zu viele Kinderkrankheiten. Warte bis zur ersten Modellpflege und suche dir eine kompetente Werkstatt"

    Gruß Dirk
     
  14. Davidi

    Davidi Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Naja... beleidigt ruhig weiter eure Elche...Ihr wisst ja nicht das der Elch Nachts wenn Ihr schläft am Computer hockt und sich die Beiträge liest! Langsam wird er böse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Euer Davidi der Trozt Klappern der Sitze den Elch absolut genial findet: Keiner kann ein besseres Auto bauen, nicht mal BMW.

    Und wer dann versucht, was änliches zu bauen baut SCH**** (A2).

    Tschau an alle.

    Ich warte auf den W169 der in 3 Jahren endlich kommt: die Konkurenz wird heulen ohne Ende!!!

    Ich hoffe nur das der neune Elch keine Sitze von Johnsons Control hat, sonst klappern wir weiter!!!

    Tschaui freunde!!!
     
  15. #14 Katharina, 09.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,

    Das geht schnell, wundert mich das dieser Mißstand noch nirgends bemängelt wurde

    Ansonsten was ich sage, - Das meiste hängt von der Werkstatt ab. Bei brandneuen Modellen hat man immer ein erhöhtes Risiko, schon die ersten W 124 hatten Probleme an der Hinterachse, welche bei gleichen Modellen späteren Baujahres nicht mehr auftraten
     
  16. #15 Katharina, 09.10.2001
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Re: Hallo Leute,

    Hallo Davidi,

    ich hab unseren neulich Nachts erwischt – und frech war er auch noch........
    [​IMG]
     
  17. #16 Otfried, 09.10.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Re: Knacken und Geräusch


    Hallo Alexander,

    das interessante ist, das alle Elch – Fahrer die zufrieden sind, Elche ab 6/99 fahren. Der Testelch der AMS war auch BJ 6/99. Was mich interessieren würde ist, ob hier jemand Probleme mit einem Fahrzeug neueren Datums hat?
     
  18. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    Meiner ist 9/99, die Symptome sind u. a. weiter oben beschrieben.
     
  19. bones

    bones Guest

    sitzhöhenhebel

    den hebel für die sitzhöhenverstellung hatte ich auch schon öfters in der hand, als ich kürzlich den slk230k probegefahren bin,
    war der bereits kaputt. die kiste hatte erst 1000km dauf!!
    schein ein weitverbreitetes problem zu sein.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Henry

    Henry Stammgast

    Dabei seit:
    04.08.2001
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    fahre seit ca. 1 Jahr einen A 170 cdi (Jahreswagen BJ 9/99) und bin im wesentlichen sehr zufrieden. Abgesehen von den üblichen Wewehchen ( Stabis, Klackern, Scheibenheber, Bremsscheiben+ Klötze etc....) habe ich bisher 13000km überstanden.
    Als ich vor ca. 8-9 Monaten auf das Forum stieß, wurde mir anfangs recht mulmig und ich achtete auf jedes "abnormale Geräusch" während der Fahrt. Machte mir schon Vorwürfe: "was hast du dir da eingebrockt....".
    Was an Mängeln auftrat wurde unvorzüglich in Kulanz repariert. Service klappte einwandtfrei.
    Dass man nach so vielen Mängeln, wie so Mancher im Forum geschildert, mit DB ausrastet ist gut verständlich. Ich jedenfalls hoffe, weiterhin "Glück" zu haben und grüsse recht freundlich

    Henry
     
  22. #20 Otfried, 10.10.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralf,

    Scuse – stimmt, Dein Elchi stammt auch aus diesem Produktionszeitraum.

    Wenn ich nun die Antwort von Henry lese, kann ich nur sagen, das wie immer geschrieben sehr viel an der betreuenden VT/NL liegt.
     
Thema:

100000 Kilometer Test W 168.008 in AMS.

Die Seite wird geladen...

100000 Kilometer Test W 168.008 in AMS. - Ähnliche Themen

  1. Zusatzarbeiten bei mehr als 100000 km / 4 Jahren

    Zusatzarbeiten bei mehr als 100000 km / 4 Jahren: Moin und schöne Ostern, Ich hatte in der letzten Woche meinen 203.246 zum Assyst B bei 95K km. Kosten: 702EUR -> Preis naja... Meine Frage ist...
  2. pünktlich bei 100000km

    pünktlich bei 100000km: Hallo zusammen, wie (fast) nicht anders zu erwarten hat sich jüngst bei ziemlich genau 100000km diese blöde Lucas ESP beim W210-220D mit...
  3. kaputte achsaufhängungen vor 100000km!!

    kaputte achsaufhängungen vor 100000km!!: hallo freunde der aklasse! ich muss sagen ich bin von dc echt entäuscht. mein a160 avantgarde von 4/98 hatte bei 79000km auf einmal ein sehr...
  4. Jeder zehnte Kilometer wird bei car2go elektrisch zurückgelegt

    Jeder zehnte Kilometer wird bei car2go elektrisch zurückgelegt: car2go gibt elektrisch Vollgas und zählt 300.000 Kunden an seinen drei Elektro-Standorten, wo 1.400 Fahrzeuge für die Kunden zur Nutzung bereit...
  5. Die Saison kann beginnen: Über 7.000 Testkilometer für den neuen Mercedes-AMG C 63 DT

    Die Saison kann beginnen: Über 7.000 Testkilometer für den neuen Mercedes-AMG C 63 DT: Erfolgreicher Abschluss der Saisonvorbereitung für das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team bei den viertägigen Testfahrten in Hockenheim. An drei der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden