A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt

Diskutiere A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt im Smalltalk um den Mercedes Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Leute! Die A-Klasse von Mercedes-Benz kommt in Lateinamerika nicht richtig aus den Startlöchern. Im vergangenen Jahr wurden im...

  1. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Pajero, DC VANEO
    Hallo Leute!
    Die A-Klasse von Mercedes-Benz kommt in Lateinamerika nicht richtig aus den Startlöchern. Im vergangenen Jahr wurden im brasilianischen Sao Paulo nur 15.632 Einheiten des kleinsten Mercedes-Modells produziert - die 1999 gebaute Fabrik in Juiz de Fora war aber für bis zu 70.000 Fahrzeuge ausgelegt. "Wir sind damit nicht happy, denn die Erwartungen waren höher", sagte heute Ben van Schaik, Präsident der Tochter Daimler-Chrysler do Brasil und für die Region Lateinamerika verantwortlich, in Sao Paulo vor. :(
    Die schwachen Verkäufe der A-Klasse und auch die Chrysler-Probleme sorgten dafür, dass das Ergebnis von Daimler-Chrysler in Lateinamerika im Jahr 2000 nur ausgeglichen ausfiel. Die sehr guten Resultate bei Lkw und Bussen kamen dadurch nicht zum Tragen.
    Van Schaik erklärte, dass das Auto für den lateinamerikanischen Markt zu teuer sei. Die A-Klasse kostet durchschnittlich 38.000 bis 40.000 Real (rund 38.000 bis 40.000 Mark). Als der Real 1999 abgewertet wurde und gegenüber dem Dollar die Hälfte seines Wertes verlor, verteuerte sich der Teile-Einkauf für das Auto laut van Schaik um 60 bis 100 Prozent.
    Das Gros des Marktes in Brasilien machten aber Fahrzeuge im Wert von umgerechnet 10.000 bis 30.000 Mark aus. "Wir brauchen hier große Volumen", meinte der Automanager. Er setzt Hoffnungen auf die Zusammenarbeit von Mercedes und Mitsubishi für einen neuen Kleinwagen (Z-Car), der im Jahr 2004 auf den Markt kommen soll, aber auch auf andere neue Produkte aus der weltweiten Zusammenarbeit im Daimler-Chrysler-Konzern. Derzeit lastet der Verkaufsrenner C-Klasse die Kapazitäten in der A-Klasse-Fabrik aus.
    Grüße Heinz
     
Thema:

A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt

Die Seite wird geladen...

A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt - Ähnliche Themen

  1. One-Touch Verdecksteuerung für das S Klasse Cabriolet

    One-Touch Verdecksteuerung für das S Klasse Cabriolet: Mods4cars bietet nun eine modifizierte Steuerung für das Verdeck des neuen S-Klasse Cabriolets von Mercedes-Benz zum Preis von 399 Euro an. Das...
  2. Blick auf die ENERGIZING Komfortsteuerung für die S-Klasse

    Blick auf die ENERGIZING Komfortsteuerung für die S-Klasse: Die neue ENERGIZING Komfortsteuerung in der S-Klasse Modellpflege venetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug zu genau definierten Programmen...
  3. [W211, R171, W219] Telefonsteuergerät (UHI) für E-Klasse, CLS, SLK

    [W211, R171, W219] Telefonsteuergerät (UHI) für E-Klasse, CLS, SLK: Zum Verkauf steht: UHI Telefonsteuergerät Teilennummer: A 211 870 27 26 Passend für folgende Fahrzeuge: W211 (E-Klasse Limousine) S211...
  4. Neues Steuergerät für E-Klasse?

    Neues Steuergerät für E-Klasse?: Hi zusammen, ich war heute wegen einer kleinen Sache mit meiner E-Klasse (Mopf) in der Werkstatt. Bei dieser Gelegenheit erzählte mir der...
  5. Zündsteuergerät für S Klasse W124 6 Zylinder

    Zündsteuergerät für S Klasse W124 6 Zylinder: hallo leute! verkaufe ein voll funktionsfähiges zündsteuergerät aus einer s-klasse, w124, 6 zylinder. das steuergerät ist in sehr gutem...