A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt

Diskutiere A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt im Smalltalk um den Mercedes Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Leute! Die A-Klasse von Mercedes-Benz kommt in Lateinamerika nicht richtig aus den Startlöchern. Im vergangenen Jahr wurden im...

  1. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Die A-Klasse von Mercedes-Benz kommt in Lateinamerika nicht richtig aus den Startlöchern. Im vergangenen Jahr wurden im brasilianischen Sao Paulo nur 15.632 Einheiten des kleinsten Mercedes-Modells produziert - die 1999 gebaute Fabrik in Juiz de Fora war aber für bis zu 70.000 Fahrzeuge ausgelegt. "Wir sind damit nicht happy, denn die Erwartungen waren höher", sagte heute Ben van Schaik, Präsident der Tochter Daimler-Chrysler do Brasil und für die Region Lateinamerika verantwortlich, in Sao Paulo vor. :(
    Die schwachen Verkäufe der A-Klasse und auch die Chrysler-Probleme sorgten dafür, dass das Ergebnis von Daimler-Chrysler in Lateinamerika im Jahr 2000 nur ausgeglichen ausfiel. Die sehr guten Resultate bei Lkw und Bussen kamen dadurch nicht zum Tragen.
    Van Schaik erklärte, dass das Auto für den lateinamerikanischen Markt zu teuer sei. Die A-Klasse kostet durchschnittlich 38.000 bis 40.000 Real (rund 38.000 bis 40.000 Mark). Als der Real 1999 abgewertet wurde und gegenüber dem Dollar die Hälfte seines Wertes verlor, verteuerte sich der Teile-Einkauf für das Auto laut van Schaik um 60 bis 100 Prozent.
    Das Gros des Marktes in Brasilien machten aber Fahrzeuge im Wert von umgerechnet 10.000 bis 30.000 Mark aus. "Wir brauchen hier große Volumen", meinte der Automanager. Er setzt Hoffnungen auf die Zusammenarbeit von Mercedes und Mitsubishi für einen neuen Kleinwagen (Z-Car), der im Jahr 2004 auf den Markt kommen soll, aber auch auf andere neue Produkte aus der weltweiten Zusammenarbeit im Daimler-Chrysler-Konzern. Derzeit lastet der Verkaufsrenner C-Klasse die Kapazitäten in der A-Klasse-Fabrik aus.
    Grüße Heinz
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt

Die Seite wird geladen...

A-Klasse zu teuer für den lateinamerikanischen Markt - Ähnliche Themen

  1. Leerlaufgeräusche A-Klasse (Steuerkette?)

    Leerlaufgeräusche A-Klasse (Steuerkette?): :sheep1: Hallo zusammen, habe Kummer mit der A-Klasse. Unser A160, Alter 4, 70tkm macht im Leerlauf Geräusche, etwa so als wenn der...
  2. Mercedes A-Klasse W177 kommt als Limousine

    Mercedes A-Klasse W177 kommt als Limousine: Die Mercedes A-Klasse soll im Herbst als Limousine auf den Markt kommen. Für 2019 ist eine 400 PS AMG Version geplant. Neu ist auch die...
  3. Erlkönig: A-Klasse mit weniger Tarnung unterwegs

    Erlkönig: A-Klasse mit weniger Tarnung unterwegs: Mercedes-Benz verringert bei den Erlkönigen der neuen A-Klasse nun – wenn auch nur minimal – die Tarnung. Gut zu erkennen sind nun auch die...
  4. Das Interview mit Hartmut Sinkwitz zur neuen A-Klasse

    Das Interview mit Hartmut Sinkwitz zur neuen A-Klasse: Hartmut Sinkwitz leitet bei Mercedes-Benz das Interieurdesign und ist bereits seit 1995 bei der Marke mit Stern. Der 51-jährige hat Industrie...
  5. Erlkönig: AMG Variante der neuen A-Klasse unterwegs

    Erlkönig: AMG Variante der neuen A-Klasse unterwegs: Heute konnten Aufnahmen einer ersten AMG Variante der nächsten A-Klasse (BR 177) in Affalterbach abgelichtet werden. Nach unseren Informationen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden