A160 Piepston nach jedem Starten

Diskutiere A160 Piepston nach jedem Starten im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, mein Elch ist Baujahr 09/98, ich habe ihn 05/00 gekauft. Das Auto macht nach jedem Starten wenn man ca. 50 Mtr gefahren ist einen ca....

  1. #1 Claudia Hesse, 04.10.2002
    Claudia Hesse

    Claudia Hesse Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160
    Hallo,

    mein Elch ist Baujahr 09/98, ich habe ihn 05/00 gekauft.
    Das Auto macht nach jedem Starten wenn man ca. 50 Mtr gefahren ist einen ca. 10 Sek. langen recht leisen Pfeifton. Wenn man während des Pfeifens die Bremse tritt wird der Ton unterbrochen und der Ton kommt nach weiteren 50 Metern wieder, dass kann man beliebig wiederholen bis der Ton einmal komplett ertönt ist.
    Der Wagen war ca. 4 mal bei DB in der Werkstatt und es wurde alles geprüft.
    Ich hatte den Eindruck die wossen das selber nicht so genau.
    Zum Schluß hat man mir erzhlt das dieser Ton die akustische Bestätigung für eine funktionierndes ESP ist.
    Ich habe mich jetzt daran gewöhnt es würde mich nur interessiern ob das stimmt.
    Vielleicht kennt einer von Euch dieses Phänomen.

    Claudia
     
  2. #2 Stuttgarter, 04.10.2002
    Stuttgarter

    Stuttgarter C230K - 203.747

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf V 1.6 / Z3 2.0 / C230K Sportcoupé
    Hallo Claudia,

    solch einen leisen Dauerpiepston hatte mein Elch trotz diverser anderer Macken nie. Der penetrante Ton, wenn man mit angezogener Handbremse losfährt, ist ja was anderes.
    Ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen, aber Deine Werkstatt will Dich wohl auf'n Arm nehmen.

    Gruß
    Micha
     
  3. #3 Martin R, 04.10.2002
    Martin R

    Martin R Crack

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    .

    Wenn sie keinen Fehler finden ist es einfach normal - super!!
     
  4. jensho

    jensho Crack

    Dabei seit:
    04.03.2002
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vaneo 1.9 / ex A160
    Also nö :rolleyes:

    Ich habe ja 4 Jahre lang den A160 gehabt.

    Der hat mit Sicherheit nicht diesen Piepton als
    Signal für ein funktionierendes ESP.

    Das wäre micht nicht entgangen.

    Das scheint mir eine sehr schwache Ausrede zu sein!
     
  5. #5 Dietmar Lehmann, 04.10.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    @ Claudia

    Habe nun schon Elch nummer 4 und Sohn Nummer 3 aber solch einen Ton hatte noch kein Elch von uns.

    Würde den Meister mal Fragen, wie lange er bei Mercedes ist und ob er dich für Blöd hält.
    Dann erzähle den Meister, das du dich an Maastrich wendest, wenn er weiterhin so einen schwachsinn erzählt.

    Bei uns ist auch ein Meister, für den sind alle Störungen normal. Tja und jetzt werden wir mit 2 Elchen von einer anderen Werkstatt betreut, und sind zufrieden.

    Dietmar



    Nachtrag: Twelefon Nummer von Maastrich ist : 0080017777777
     
  6. #6 Willi Wipperman, 05.10.2002
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2002
    Willi Wipperman

    Willi Wipperman Crack

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A Klasse
    hallo Claudia


    der Pfeifton ist nicht elektronischer Natur, sondern er kommt von der Scheibenbremse vorne.
    Abhilfe für Selbermacher: Belagstärke prüfen, wenn sie noch ausreichend dick sind, ausbauen, Rückseite mit Kupferpaste dünn einstreichen und der Fehler ist behoben.

    Wer das nicht kann, und ich denke, daß ist bei Dir der Fall, müssen die Beläge ganz einfach erneuert werden. Bremsbeläge sind Verschleißteile, die nach einer bestimmten Laufleistung, daß können 30000 km oder 50000 km oder sonst was ganz einfach fertig sind.

    Dieses Pfeifen, daß bei getretener Bremse verschwindet ist übrigens eine bekannte Elchkrankheit.

    ach ja, noch was

    eine akustische Bestätigung für ein funktionierendes ESP gibt es nicht.
    Wenn es einsetzt, blinkt im Tacho ein Dreieck auf.
    Bei besonnener Fahrweise merkt man garnicht, das man so etwas hat.
     
  7. #7 Dr. Low, 05.10.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    Also da schnallst' ja ab! Soviel Blödsinn hat mir - zum Glück - noch kein Werkstattmensch gesagt, sonst hätt ich ihm wohl mit dem Drehmomentschlüssel eins über die Rübe gezogen!
    Auch von mir mein dringlicher Tipp, eine andere Werkstatt aufzusuchen und auf jeden Fall Maastricht einzuschalten!
    Dieser Piepston ist keinesfalls normal und sollte von DCX gerichtet werden! Zumal du ja schon mehrmals reklamiert hast...
    Ich find das höchst schwach von denen! Mir selbst wurde auch an den quietschenden Bremsen solange rumvertröstet, bis DCX keine Kulanz mehr hat gelten lassen... grübel auch schon rum, ob ich nen Anwalt einschalten soll oder die Sache einfach auf sich beruhen lassen soll und mir künftig einfach eine andere Werkstatt suchen soll...

    Wie auch immer: die Werkstätten sind echt mies geworden, dabei war meine noch eine der Besseren...

    Gruß Micha

    PS: lass dich nicht unterkriegen, auch dein Elch wird irgendwann mal "Ruhe geben"!!!
     
  8. #8 littlemike1005, 05.10.2002
    littlemike1005

    littlemike1005 Guest

    @ Willi Wipperman

    JA das was Du schreibst könnte sein aber Pfeifton die Bremse dann nicht wenn man Bremst. Claudia schreibt es Pfeift und wenn man Bremst ist der Ton weg?????? Diesen Pfeifton habe ich auch schon gehabt aber nur beim Bremsen und da half deine Metohde mit Kupferpaste.

    Bei meinem W124 hatte ich es mal das er Quitschte wie ein alter Kinderwagen nach dem ich die Berge runter gefahren bin. Das lag daran das an der Bremsscheibe sich grad gebieldet hatte und durch die enorme Hitze löste sich der Bremsbelag nicht vollständig von der Scheibe. War bei DC die habe die rand der scheibe abgeschliffen und Ruhe war.

    Aber Claudia hat das ja im Kalten zustand auch od???

    Aber der Meister hat einen oder auch mehr am Kopf.

    Du kannst dem Meister (ob er einer ist bleibt noch zu klären) mal die URL des Forums geben da kann er sich in zukunft ja auch mal schlau machen :D :D :D
     
  9. #9 Willi Wipperman, 06.10.2002
    Willi Wipperman

    Willi Wipperman Crack

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A Klasse
    hallo littlemike1005

    bei Elchi gibt es beide Möglichkeiten. Das sie quietscht ohne zu bremsen, habe ich nur mit Elchi erlebt. Ich habe seinerzeit die Rückseite der Beläge leicht mit Kupferpaste benetzt, um herauszufinden, ob der Pfeifton verschwindet, was auch geschah.

    Wenig später wurden sie gegen neue aus dem Zubehör ( Pagid ) ersetzt. Obwohl die Beläge mittlerweile auch runtergefahren sind, ist der Pfeifton nie wieder aufgetreten.
    Beim nächsten Mal werde ich original Beläge von DC verwenden, vielleicht kommt das Quietschen ja wieder.
     
  10. #10 Dr. Low, 06.10.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    Hey Willi,

    braucht man für die Bremsenwechsel bei Elchi eigentlich Spezialwerkzeug oder nicht? Früher bei Daddys altem Ford Granada haben wir immer gemeinsam die Bremsen getauscht/nachgestellt, was ohne Probleme geht! Drum denk ich, da meine Bremsen nicht nur böse quietschen, sondern auch eine Bremsdifferenz rechts zu links von 40 knm haben, daß ich mich wohl irgendwann mal ranwagen sollte und sowohl Scheiben als auch Beläge vorne tauschen sollte!
    Da dachte ich natürlich dran, es selbst zu machen, schöne (evtl. gelochte?!?) Scheiben einzubauen und natürlich neue Beläge!
    Mit welchen Kosten kann ich rechnen? Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Wovon kann solch eine Differenz kommen (wurde scheinbar beim Assyst B festgestellt...) und was muss ich überhaupt tauschen? Kann man das problemlos selbst machen? Was ist zu beachten?
    Bin dir für Antworten mehr als dankbar! Denn von Bremsen hab ich - vom Sattellack mal abgesehen - bislang allein zumindest immer die Finger gelassen...
    Aber vielleicht würd mir mein Daddy ja helfen *grübel*!?!

    So denn...

    Gruß Micha
     
  11. como

    como alter Hase

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160 Elegance
    mein erster Elch (Bj. 3.98) hat das auch. Es ist ein sehr hoher und leiser Ton der jeweils kurz nach dem Anfahren ertönt und nach ca. 10 Sek. wieder verschwindet. Ein Bekannter von mir, bzw. sein Elch, hatte das selbe auch.

    Dieser Ton hat jedoch bestimmt nichts mit den Bremsen direkt etwas zu tun. Könnte ev. im Zusammenhang mit dem Druckaufbau für das ESP System zu tun haben. Soviel ich mich erinnern mag wurde dieses Thema bereits vor langer Zeit (ist relativ) behandelt.


    gruss como
     
  12. #12 Willi Wipperman, 06.10.2002
    Willi Wipperman

    Willi Wipperman Crack

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A Klasse
    hallo Dr. Low

    das Tauschen der Beläge oder Scheiben ist nicht schwer, aber Du solltest genau wissen, was Du machst. Wenn Dein Daddy darüber Bescheid weiß, zieh ihn zu Rate. Spezialwerkzeug brauchst Du nicht, die Beläge kosten um die 40 €lche bei DCX, die Scheiben brauchst Du erst wechseln, wenn sie mehr als einen Millimeter eingelaufen sind und auch dann kann man noch einen Satz Beläge abfahren.
    Ich würde nur original Ersatzteile verwenden.

    Übrigens, wenn die Bremse unterschiedlich zieht, merkt man das beim Fahren ( Bremsen ), und nicht nur bei Assyst B.
     
  13. #13 Dr. Low, 07.10.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    Hallo Willi,

    vielen Dank für deine Antwort!
    Wollte das eigentlich nur wissen, weil ich dann entweder meinen Dad oder diverse (sich mit Autos auskennende) Kumpels da dran lassen werde! Ich selbst kenn mich mit Bremsen nicht so aus, drum lass ich logischerweise die Finger davon! Wollte nur wissen, ob man Spezialwerkzeug braucht, nicht, daß ich das mit nem Kumpel oder Daddy ausmache und wir dann wie der Depp vom Dienst vorm Elchi stehen...
    Die Scheiben sind beide eingelaufen, und zwar am unteren Rand (also da, wo die Löcher für die Felgenschrauben kommen), ca. 1-1,5 cm breit und (geschätzt) ca. 1-1,5 mm tief! Schreit also wohl nach neu, oder? Jedenfalls merkt man, wenn man mit dem Finger über die Bremsscheibe fährt, eine deutliche Kante!
    Das Kranke an der ganzen Geschichte ist, daß ich beim Bremsen (bis auf diverse Quietschgeräusche) nie was gemerkt hab! Im Gegenteil, bin der festen Überzeugung, daß Elchi supergut abbremst (und hab das bei unseren kurvenreichen Straßen hier des Öfteren gemerkt!). Er ist beim Bremsen auch nie ausgebrochen, nur an einer Stelle zog er leicht nach Rechts, wobei ich sagen muss, daß an der Stelle erstens böse Spurrillen sind (wie ich schon sagte, laufen meine Reifen Spurrillen übelst hinterher) und noch dazu hatte ich selbst mit dem Golf damals und mit relativ seriennaher Bereifung, ja sogar mit den Winterreifen, an der Stelle die gleichen Probleme!
    Irgendwie glaub ich nämlich, daß meine Werkstatt mir da was aufschwatzen will, um Geld zu scheffeln! Kennt man ja irgendwoher...
    Jedenfalls hab ich auf der (mitten in der Nacht menschenleeren und kerzengeraden) B 14 aus Stuttgart kommend mal eine Testbremsung gemacht (von 120 auf 60), hab dort nur leicht die Hand am Lenker gehabt (für den Fall, daß was ausbrechen sollte), aber Elchi blieb brav in seiner Spur! Von daher glaub ich das irgendwie nicht so ganz...

    Aber wie gesagt, danke für die Tipps! Werd mir dann wohl wieder Original-DCX-Zeugs reinmachen, obgleich die Ferrodo Beläge bei einem Bekannten regelrechte Freudentränen in die Augen gebracht hatte (der die in seinem Wagen drin hatte...) Außerdem haben die gelochten Bremsscheiben halt den Vorteil, daß sie super gut aussehen! Aber wenn's nix taugt...

    Nu denn...

    Danke nochmals

    Micha
     
  14. Astro

    Astro Crack

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich vermute das Pfeifen ist der Selbsttest von ESP/ABS. Dieser Selbsttet lag bei den ersten Fzg in einem unglücklichen Bereich und wurde durch eine Steuergeräteänderung in einen höheren Drehzahlbereich gelegt in dem er nicht mehr hörbar ist.

    Ich glaube ein Meister bei DC kann durchaus erkennen ob es sich um ein Bremsenquietschen handelt oder nicht. Man sollte als Laie nicht ganz so von oben herab über einen Meister urteilen wenn man selber nur mutmaßt. Bei Geräuschen kann man nur mutmaßen wenn man sie selber nicht hört.

    Möge sich der den Schuh anziehen dem er paßt.

    Grüße Astro
     
  15. #15 Dietmar Lehmann, 07.10.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    Hallo Astro

    1. Den Schuh zieh ich mir nicht an.
    2. Vermuten ist nicht wissen
    3. Habe schon einen der ersten A Klasse gefahren und da war nichts mit Pfeifen und Selbsttest.
    4. Als Laie von Oben herab. Tja wenn man das so sieht.

    Wenn der Liebe ach so schlaue Meister dir eine Falsche Kupplung einbaut und du bei Abholung rubbeln der Kupplung beanstandest und der Meister meint Normal.
    Als Laie habe ich 6 Wochen gebraucht, um herauszufinden, das die Werkstatt Mist gemacht gemacht hat.
    Als Laie Habe ich dem Meister gezeigt, das man zum Einbau der Dachantenne nicht 33 AW braucht, sondern nur die hintere Abdeckung herausnehmen nuss. 2 AW

    Als Laie sofort gemerkt, das die werkstatt wieder Fusch gemacht hat, weil sie beim Einbau des Stoßdämpfer vergessen hatten, dén Sturz/ Spur neu einzustellen, obwohl der allwissende Meister eine Probefahrt gemacht hatte. Den Meister gesagt/gefragt: Habt ihr den Sturz eingestellt? Das Braucht man beim Wechsel des Stoßdämpfer nicht. Muss man aber bei der A - Klasse doch machen.
    Mit einen E - 320 in die NL Frankfurt. Ich: Brauche eine Neue Benzinpumpe
    Meister wagen auf die Bühne mit 2 Mann haben sie dann rummgemacht und Festgestellt. Benzinpumpe ist hin. Dann haben sie die Kunstststoffabdeckung noch zerbrochen.
    Meister: Lassen sie die Abdeckung zuhause neu untermachen. Ich : Ja auf Ihre Kosten: Meister Schuckte schaute auf mit einen Blick : Der Böse Kunde muckt auf.Warum kniet er nicht vor dir, ICH bin doch Meister.
    Nach 1 Woche kam Rechnung : Pumpe + Arbeitslohn OK. Doch 8 AW Befund festlegen, waren ja nur knapp bei 100 DM. Kunde ist dumm, er kann gar nicht wissen ob und wann Benzinpumpe hinüber ist. Wir erst suchen und dafür kassierten : Böser Kunde hat rechnug zurückgesandt mit Kommentar. Rechnung kam wieder Ohne die 8 AW

    Mit einen Neuen E 320 im Herbst, Regen, Niesel KM stand 28 bei Stuttgart zur Niederlassung. Fensterheber, Spiegel - gehen nicht mehr. ( Fahrerseite war Fenster ganz offen ) zum Meister.
    Ihm das Problem gesagt, und das ich noch 500 Km bis nach Hause zu fahren habe und der meister zu mir : Tja wir haben schón seit 15 min feierabend.

    Astro ich behandele keinen Meister von oben herab, aber ich sage immer wieder: Jeder darf mich für blöd verkaufen, ich darf es nur nicht merken, denn dann werde ich ganz böse.

    Wenn die Werkstatt murks macht und sagt. Mist, da ist was schief gelaufen, wir richten das wieder, ist das ja Ok. Jeder macht fehler.
    Macht die Werkstatt Mist und will den Kunden dann noch als Blöd oder als Laien dastellen, der ja sowieso keine Ahnung hat, und mit dem Murks für viel Geld vom Hof bitten, ist das nicht in Ordnung.

    Und so wie die sache aussieht hat der Meister der sich um Claudia´s
    Auto gekümmert hat anscheinend keine Lust den Fehler zu finden oder keine Ahnung.

    Dietmar
     
  16. Astro

    Astro Crack

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dietmar,

    es war mir klar das ich in ein "Wespennenst" steche und ich kann auch mit der Reaktion leben.

    1. so wie du reagierst ziehst du dir den Schuh schon an.
    2. da gebe ich dir Recht.
    3. Dann sei doch froh, es gibt halt Toleranzen, auch bei den Menschen.
    4. komme ich unten drauf zurück.


    Ich sage ja nicht, dass alle bei DC ganz tolle Fachleute sind. Es gibt immer solche und solche. Das du nun soviel Paech hattest tut mir wirklich leid. Gab es auch mal ein positives Erlebnis bei einem deiner Werkstattbesuche?

    Es stört mich nur das ewig auf die Meister bei DC geschimpft wird ohne die Hintergründe für dessen Aussage zu kennen.
    Das betrifft übrigens nicht nur die Meister bei DC, da kann jeder Firmen Name stehen.
    Wenn man in den Foren liest, ist der Meister Annehmer, Werkstattmeister, ausführender Monteur, Abrechner und Pförtner zugleich. Das ist er aber nicht, er ist nur der "Dumme" der sich vom Kunden rechtfertigen muß wenn etwas schiefgelaufen ist, egal wo.

    Ich schrieb schon einmal etwas ähnliches, aber wer sich mit der Technik der heutigen Fzg etwas auseinandersetzt und die Produktpalette von DC kennt, der kann nicht erwarten das ein Mensch alles perfekt beherrscht. Nur behaupte ich noch immer, das selbst der unfähigste ein Bremsenquietschen von anderen Geräuschen unterscheiden kann.

    Kommentare wie
    hätt ich ihm wohl mit dem Drehmomentschlüssel eins über die Rübe gezogen!

    oder

    Aber der Meister hat einen oder auch mehr am Kopf

    finde ich ziemlich überflüssig.

    Ich will nichts schönreden, gepfuscht wird sicherlich, und es wird auch viel erzählt. Nur wer sich darüber aufregt, sollte sachlich und bei den Fakten bleiben.

    Ich wollte dir nicht auf die Füße treten, deshalb schrieb ich ja das mit dem Schuh, aber lese dir mal alle Kommentare zu diesem Thema genau durch, evt. gibst du mir ja dann ein kleines bischen recht.

    Grüße

    Astro
     
  17. stern

    stern Crack

    Dabei seit:
    31.10.2001
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 190
    Danke Astro das ist auch meine Meinung.

    Gruß stern
     
  18. #18 Dr. Low, 08.10.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    Nun.... ich glaube, da hab ich aus lauter Wut etwas dumm reagiert! Sorry deswegen! Natürlich knalle ich keinem Werkstattmeister eine und ins Krankenhaus kam wegen mir auch noch nie jemand.
    Zu den menschlichen Fehlern: nun ja, ich mache Fehler, ihr macht Fehler, es ist ok, es ist normal! Nur bin ich der Meinung, wenn ich was falsch gemacht habe, dann muss ich dazu stehen, versuchen, es wieder in Ordnung zu bringen und nicht versuchen, allen irgendwelche Geschichten zu erzählen, damit ich vermeintlich schön dastehe!
    Denn mit schlicht unfähigen Werkstattmeistern habe ich damals mit meinem Golf des Öfteren zu tun gehabt (und habe regelmäßig die Werkstatt gewechselt, kann sagen, bei mir im Raume sind alle VW-Werkstätten mies!)
    Denn 7 Kupplungsseile auf 20.000 km sprechen eine klare Sprache, daran war ich bestimmt nicht schuld, da ja diverse Dienstautos (übrigens auch von VW und auch mit Kupplungsseil) durch meine Hände gingen und da nie Probleme waren! Nur wurden die vom Staat selbst gewartet!
    Natürlich bin ich autotechnisch gesehen Laie, vielleicht mit etwas mehr Fachwissen als manch anderer, aber ich bezeichne mich dennoch als Laie!
    Und natürlich kann ich nicht unbedingt immer mitreden, wenn mir mein Werkstattmeister die Story vom Pferd erzählen will! Aber wenn ich merke, daß man mir Bockmist erzählt, mich von Grund auf belügt, dann kann ich auch sehr unangenehm werden! Denn bei KfZ geht es schnell in Preisregionen, in denen Pfusch wirklich teuer (wenn nicht sogar gefährlich für den Fahrer und Außenstehende) werden kann!
    Klar, daß ich da energischer reagiere!
    Hoffe, ich hab die stürmischen Wogen jetzt wieder einigermaßen glätten können?!? Bitte versteht mich nicht falsch, aber ich kann es einfach nicht ab, wenn ein Werkstattmeister mich anlügt! Und das haben die ja jetzt bei mir auch schon oft genug gemacht!!!

    Sodenn... Gruß Micha
     
Thema:

A160 Piepston nach jedem Starten

Die Seite wird geladen...

A160 Piepston nach jedem Starten - Ähnliche Themen

  1. A160 W168 Anlasser

    A160 W168 Anlasser: Hallo liebe Gemeinde! allen frohes Neues Jahr - möge es von Erfolgen und vor allem Gesundheit geprägt sein! Hier mein Problem: Der Austausch...
  2. Frage zum A160 (Autoradio, Multifunktionslenkrad)

    Frage zum A160 (Autoradio, Multifunktionslenkrad): Moin, Ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage zu meinem A160 Ich habe mir einen 04/2002 A160 Benziner gebraucht gekauft und überlege, das...
  3. W169 A160 CDI Kraftstofffilter

    W169 A160 CDI Kraftstofffilter: salve @ all ich habe eine blöde Frage. Muss diese "Black Box" auf dem Kraftstofffilter sitzen? Hab einen Kraftstofffilter gekauft der keine...
  4. w169 A160 BlueEfficiency Serviceintervalle

    w169 A160 BlueEfficiency Serviceintervalle: Hallo Miteinander, letztes Jahr im Juni habe ich einen A160 BE als Jahreswagen für meine Schwiegereltern gekauft. Der Wagen ist zu 100% bei...
  5. A160, Antriebswellen?

    A160, Antriebswellen?: A160, Antriebswellen? Hallo, bei eingeslagene Räder "knackt" es beim gasgeben. Sind jetzt die Antriebswellen hinüber? Mit welchen Kosten...