AKS-Verschleiß bei viel NM

Diskutiere AKS-Verschleiß bei viel NM im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Über mein gelunges Chip-Tuning für meinen A170 habe ich schon berichtet- läuft bislang 7 TKM problemlos. Doch gestern viel mir bei KM-Stand 35...

  1. #1 Chrsitoph, 25.11.2001
    Chrsitoph

    Chrsitoph Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Über mein gelunges Chip-Tuning für meinen A170 habe ich schon berichtet- läuft bislang 7 TKM problemlos.

    Doch gestern viel mir bei KM-Stand 35 Tausend auf:

    3.Gang 2000 Umin, spontan Vollgas und dann passierts:
    Die Drehzahl schnellt auf knapp 3000, wird jedoch nicht in Vortrieb umgewandelt, d.h. der Geschwindigkeitszuwachs verläuft für einen kurzen Moment nicht parallel zur Drehzahl.
    so was kenne ich nur bei durchdrehenden Räder, doch das war nicht der Fall, da sonst die ASR-Leuchte erschienen wäre.

    Hab zwar wenig Ahnung von der Technik würde jedoch auf einen beginnen Verschleiß der Kupplung tippen????
    Sind etwa ca. 230 NM zuviel für AKS ??
    Was kostet eine neue AKS-Kupplung? gibt es evtl. eine stärke Kuppl.?

    Hab mir trotz Restgarantie die große Assyst B (800DM) gespart, dachte mir,daß im Schadenfall eh keiner zahlt, da die Werkstatt bei genauerer Betrachtung das Chiptuning bemerkt.

    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: AKS-Verschleiß bei viel NM. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JOJO

    JOJO Crack

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Chiptunning

    Hallo Christoph,
    ich fahre auch A170CDI und hab mir das auch schon mal mit dem Chiptunning überlegt, aber wenn man mal die technischen Daten der einzelnen A`s vergleicht wird auch dir auffallen das der A170CDI 180 Nm hat der neue A170CDI mit 5 Ps mehr auch 180Nm der A190 auch 180 Nm und ich bin nach wievor noch der Meinung das hat seinen Grund.Ich denke mal das du noch von Glück sagen kannst das es (nur) die Kupplung ist denn das Getriebe bekommt die mehr Nm auch ab.Und da die A Klasse ja bekannt dafür ist das sie öftermal in der NL steht um irgendwelche arbeiten auf Kulanz (oder auch nicht) machen zu lassen.Das man dann mit Chiptunning wahrscheinlich vergessen kann.Mein Tip an dich lass die Kupplung wechseln und nix wie raus mit dem Chip , der A170CDI zieht doch auch so gut genug.
    Jetzt aber noch eine Frage an Katharina die mir vielleicht beantworten kann warum die magische Grenze von 180Nm da ist
    vielleicht wegen fehlender Stabilität des Getriebes und der Kupplung aufgrund fehlendes Platzes im Motorraumes...???

    Gruss JOJO
     
  4. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich bereits schrieb, hatte ich auch ohne Chip das Durchrutschen (mit AKS) mit meinem 170CDI. Das Durchrutschen trat sehr selten und nur schwach auf, mit Chip dann ständig.

    Mit meiner neuen Kupplung habe ich jetzt ca. 7000 km mit Wetterauer-Chip runter, bisher problemlos und mit kräftigem Durchzug.

    Hier gabs das Thema schon:

    http://www.db-forum.de/showthread.php?s=&threadid=235&highlight=chiptuning

    Otfried erklärte hier schon mal die Funktionsweise:

    http://www.db-forum.de/showthread.php?s=&threadid=497&highlight=chiptuning
     
  5. #4 Otfried, 26.11.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christoph,

    hast Du Deinen W 168.008 schon einmal auf einem Leistungsprüfstand getestet.
    Interessant wäre die „wirkliche" Drehmomentabgabe im Teillastbereich bei Vollgas.
    Das von Dir geschrieben Phänomen paßt genau auf den {zuerst von Ralfi} beschriebenen Kupplungsschlumpf beim W 168.
     
  6. #5 Katharina, 26.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo JOJO,

    wie ich/wir schon öfters geschrieben habe, hält sich DCX bei dem für die G 168.360 & G 168.370 {manuelles/AKS/vollautomatisches Getriebe im W 168} maximal zulässigen Drehmomenten bedeckt. Der Leistungsunterschied beim Facelift am OM 668 DE 17 LA beruht in der Hauptsache auf der Notwendigkeit der Verlängerung der Drehmomentkurve, wenn Reifen mit etwas größerem Abrollumfang montiert werden.
    Bei einem Benzinsaugmotor „verträgt" das G 168.370 {Vollautomatik} ein Drehmoment von 218 Nm.
     
  7. #6 Chrsitoph, 26.11.2001
    Chrsitoph

    Chrsitoph Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kupplung

    Hallo,

    mein Drehmomentwert wäre sehr interessant, jedoch ist die Leistungsmessung auf einen Prüfstand sehr teuer? od. hat jemand einen Tipp im Raum Lübeck.

    Vor dem Chip hatte ich entgegen Ralfi´s Erfahrungen keine Probleme.

    Kulanz kann ich wohl abschreiben, da ich mir ja die Assyst B "gespart" habe. Außerdem wurde der Chip schon 3 mal ein- und ausgelötet (wg. eines Fehlversuches beim 1. Tuner) mehr möchte ich meiner Steuerplatine nicht zumuten.

    Was kostet nun eine neue Kupplung mit Einbau. Lt Fa. Meyenburg in HL ca. 800,--? Warum so teuer. Gibt es Alternativen ??

    Wie lange kann ich noch mit der alten Kupplung rumfahren (wollte am WE nach Essen zur Motorshow -mal wieder 900km abspulen)

    Was könnte schlimmtenfalls passieren ?(vermutl. kein Gangwechsel mehr möglich
    Bislang tritt das Rutschen "nur" bei Vollgas im 2. od. 3 Gang auf.

    Gibt es nun auch verstärkte Kupplungen für mein AKS, nicht daß nach 10TKM wieder eine neue fällig ist.

    Viele fragen, hoffentl. viele Antw.

    Christoph
     
  8. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    Re: Kupplung

    Wer ist Meyenburg in HL ?

    Bei VW gibts sowas von LUK!

    Vielleicht wäre ein "renomierter" Tuner besser gewesen, Wetterauer lötet prinzipiell Sockel ein, so kann ich vor der Werkstatt mal eben das Original reinstöpseln...
    Allerdings sollte man nach dem Wechsel das Steuergerät ca. 15 Minuten im ausgebauten Zustand stromlos lassen, sonst streikt Akli(habe schon Blut & Wasser geschwitzt!!)
     
  9. #8 Chrsitoph, 26.11.2001
    Chrsitoph

    Chrsitoph Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Chip -Kupplung

    Hallo Ralfi,

    Fa. Meyenborg Tel. 0451 54010 (Der Meister war jahrelang bei MB) so ne Art Geheimtipp in HL hab ich gehört

    ´Sind 800,- normal für ne neue Kuppl.??

    Bietet LUK auch ne starke K. für den A170??

    Zum Thema Tuning.
    1.Versuch gescheitert -da stets bei Vollgas Aussetzer nach 5Min. Standstreifen wieder okay.

    2. Versuch Chip gesockelt lief einwandfrei
    nur nach dem Umstecken nicht. der mechanische Halter des Sockels war gebrochen. bevor dieser wieder ausgelötet wurde hab ich lieber den getunten Chip auf den Sockel löten lassen (läuft wieder super -bis auf Kuppl.)
    Nach dem Theater hat ich keine Lust mehr auf 800,- für Assyst B (mit Bremsflüssigk.)
    Also nur Ölwechsel und Inspekt. d. Bekannten

    Nach 7TKM mit Chip hast Du ja leider auch keine Langzeiterfahrung mit der neuen Kuppl.
    Schade.

    Christoph
     
  10. #9 Otfried, 28.11.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christoph,

    alternativ würde sich noch die von Erhard Melcher, Jo Konrad, Burgstall angebotene Kupplung für den W 168.008 anbieten. Setze Dich am besten mit Herrn Avramidis in Verbindung.
    Ext: 07195/91610
     
  11. #10 Chrsitoph, 29.11.2001
    Chrsitoph

    Chrsitoph Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kupplungsverschleiß

    Danke, für den Tipp Ottfried - werd da mal anrufen.

    Frage zur "Bedienung" von AKS

    Daß ich bei Ampeln etc. auskuppel ist klar, ebenso fahre ich stets im 1.Gang (und nicht wie einige Experten im 2.G. an, selbst wenn das Drehmonent vom Chip lockt)

    Bin öfter untertourig Tempo 55 , 5 Gang ca. 1300U/min gefahren. schleift da evtl. noch die Kupplung?? hierüber hat man ja keine Kontrolle (mal abgesehen vom Fahrgeräusch)

    Meine kurzfristigen "kickdowns" im 2. od. 3. sollte ich wohl bei der neuen Kupplung einschränken, obwohl man da am meisten Fun hat wenn die schätzungsweise 230NM einsetzen.

    Also auch nicht zuviel Motorbremse und stets wenig schalten, oder was meint Ihr?

    Werde mir meine neue Kupplung über die MB-Gebrauchtgarantie einbauen lassen (trotz Nichtbeachtung vom Assyst - bin gespannt.

    Christoph
     
  12. #11 Chrsitoph, 19.12.2001
    Chrsitoph

    Chrsitoph Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    AKS-Verschleiß

    Stand der Dinge:_

    AKS - durchrutschende Kupplung

    Greifpunkte der elektr. Kuppl. wurden neu raufgespielt .

    Kosten DM 100,- -Keine Fall für die Gebrauchtwagenversicherung
    keine Kulanz - Scheiß Verein

    -Ergebnis: unverändert!!

    Sieht mal wieder nach langen Diskussionen mit DCX aus.
     
  13. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen Chip seit der 60.000er nicht wieder reingestöpselt. Kann man im Winter verkraften, aber überlege, ob ich das gute Stück überhaupt wieder reinstöpsle ??

    Absolut schwaches Bild, daß die Kupplung da schlapp macht, habe ich sonst noch niergends gehört :(
     
  14. #13 Otfried, 20.12.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christoph,

    Ohne Dir jetzt zu nahe zu treten, mit obengenanntem Chip-Tuning ist die Garantie seitens DCX erloschen. Allerdings sollte Deine NL/VT darauf hinweisen, das auch das "neu aufspielen" der Software für den "Greifpunkt" – im übrigen ein wesentlich mehr umfassendes Programm – nichts helfen wird.

    Re: Kupplung. Das Problem durchrutschender Kupplungen besteht auch bei anderen "getunten" Fahrzeugen. Speziell bei aufgeladenen Motoren nicht unbekannt. U.a. bei Volvo, Ferrari {2 Liter Italienmodelle, Maserati, etc}
     
  15. Jan

    Jan Stammgast

    Dabei seit:
    06.12.2001
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Re: Re: Kupplung

    Hi ihr, hi Ralfi.

    Also, ich habe auch den Chip von Wetterauer drin. Dazu muß ich folgendes sagen: Es ist wirklich praktisch, daß er gesockelt ist, denn ich mußte ihn schon öfters tauschen (lassen). Gründe dafür waren, in zeitlicher Reihenfolge, rutschende Kupplung (kein(!) AKS - 2x Programm geändert, ein bisschen Leistung weggenommen), Rußen (Org. Chip rein und Tausch eines Injektors bei DCX), Ausfall Steuergerät (inkl. Neueinlöten des Chips in neues Steuergerät mit Anpassung d. Software).
    Das haben die alles kostenlos gemacht. Trotzdem war es ärgerlich für mich, immer hin, Umbauen, warten usw. Die Ausrede war immer: Ich bin der einzige Kunde mit dem Problem. Die verbauen diesen Chip ja SOOO oft, da passiert NIE was. Schon toll. Nach meiner letzten Aktion mit dem Steuergerät war dann interessanterweise auf der Homepage der Preis nur noch auf Anfrage zu bekommen - sehr vielsagend! Und jeztz sehe ich, daß bei dem Umbau auch noch ein LLK nachgerüstet wird (160cdi alt 30PS/40NM). Irgendwie hört sich das keinewegs nach renommiert an.
    Interessant ist auch, wenn man die anderen Tunerseiten liest, daß die sich entweder absprechen oder die soft. für den Chip "raubkopieren". Beispiel: Z3 Coupe 3.0 war nirgendswo ein Chiptuning zu bekommen, bis es einer (weiß jetzt nicht mehr welcher) es angeboten hat - keine 2 Wochen später war es auch auf vielen anderen zu finden.
    Wetterauer hatte keine Tüv Zulassung für den 170cdi. Jetzt schon. Auf einnmal hat es auch Koch in Vorbereitung und andere bieten es auch in Kürze an...
    Nichtsdestotrotz möchte ich auf das Tuning nicht verzichten, nur macht mir das Rutschen der Kupplung doch wieder Sorgen. Oder liegt es vielleicht an meinen 155er-winterreifen? (sonst 195).
    Pfff. So. Frust von der Seele geschrieben. :)
    Viele Grüße!
     
  16. #15 Otfried, 22.12.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jan,

    über die Notwendigkeit des LLK beim Leistungssteigerung des ehemaligen W 168.006 habe ich immer schon geschrieben {wurde jedoch von „Fachleuten" eher belächelt}.
    Der Kühler ist für den thermischen Haushalt des OM 668 TD bei höherem Ladedruck jedoch notwendig, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten.
     
  17. Jan

    Jan Stammgast

    Dabei seit:
    06.12.2001
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Otfried!

    Das hört sich ja interessant an. Habe vor kurzem spaßeshalber bei einer MB Niederlassung gefragt, ob sie mir nicht einen LLK nachrüsten könnten (hab micht mal ganz dumm gestellt) - Schießlich hat ja der 170cdi auch einen und ich hätte gerne mehr Leistung.
    Antwort: Das kostet einen Haufen und Lohnt sich im Verhältnis zu Merhleistung (3-4 Ps) nicht - aber es gibt sowas, daß nennt man Chiptuning, da bekommt man mehr PS fürs Geld :)

    Nachdem ich jetzt einige Beiträge gelesen habe, werde ich wohl in naher Zukunft einen LLK nachrüsten lassen, sofern das problemlos und halbwegs preisgünstig möglich und sinnvoll ist...
     
  18. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    Darf ich Unbedarfter mal fragen, was ein LLK ist?!?
     
  19. #18 Otfried, 23.12.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralf,

    LLK = Ladeluft Kühler

    Beim Verdichten von Luft erwärmt bzw. erhitzt sich diese. Da dies in Motoren zu thermischer Belastung als auch frühzeitiger Verbrennung des Treibstoffes {Selbstentzündung aufgrund der Wärme im Brennraum} wird seit Beginn der Ladermotorenentwicklung daran gearbeitet, die verdichtete Luft hinter dem Kompressor oder Turbolader zu „kühlen". „Kalte" Luft hat zudem eine höhere Dichte und somit einen noch höheren Sauerstoffanteil, was zu mehr Motorleistung führt.
    Zuerst wurde mit kalten Treibstoffen expermentiert, welche jedoch für Alltagsfahrzeuge nur bedingt geeignet sind.
    Aus dem Rennsport kommend, wiesen die ersten Turbogeladenen PKW Motoren keinerlei Ladeluft-Kühlung auf.
    Mitte der 80iger Jahre setzte sich dann die Entwicklung/Einbau der Ladeluft Kühler {als Intercooler von Volvo bei LKW Motoren propagiert} im PKW Bereich durch.
    [​IMG]
    Sehr gut zu erkennen, die beiden Behr Ladeluftkühler, welche die Luft nach den beiden IHI Lader kühlen, bevor sie in die Brennkammern strömt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die ausführliche Erkärung.

    Ist der Motorraum Deines A ;)
     
  22. #20 Chrsitoph, 24.12.2001
    Chrsitoph

    Chrsitoph Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Rutschende Kuppl.

    Hallo Jan,

    Du Leidensgenosse.

    Also ohne Chip ist mir der A170 zu lahm (hatte vorher nen 3er BMW, der natürlich in der Endgeschwindigkeit deutlich schneller war) Hätte gern nen stärkeren Diesel ab Werk gekauft.

    Das es hin und wieder zu Kontaktproblemen bei gesockelten Chips kommt war mir bekannt, daher ist meiner nun fest eingelötet, seitdem keine Aussetzter. Nur die Kupplung nervt, scheint aber ja nicht am AKS zu liegen, sondern an der allgem. äußerst knapp dimensionierten Kuppl.

    Wenn ich mit zeitweise rutschender Kuppl. weiterfahre, können da teure Schäden am Getriebe entstehen ??? oder ist das egal, so daß ich die Kuppl. endgültig "auf"fahren kann und mir denn eine verstärkte einbauen lasse.

    Frohes Fest

    christoph
     
Thema:

AKS-Verschleiß bei viel NM

Die Seite wird geladen...

AKS-Verschleiß bei viel NM - Ähnliche Themen

  1. Leistungssteigerung von Performmaster für den AMG GT R auf 650 PS und 780 Nm

    Leistungssteigerung von Performmaster für den AMG GT R auf 650 PS und 780 Nm: Performmaster bietet nun eine Leistungssteigerung für den Mercedes-AMG GT R an, welche die Serienleistung von 585 PS sowie 700 Nm Drehmoment...
  2. IAA 2017: BRABUS 900 – 900 PS und 1.500 Nm in der G Klasse

    IAA 2017: BRABUS 900 – 900 PS und 1.500 Nm in der G Klasse: Brabus zeigt auf der IAA 2017 in Frankfurt die Weltpremiere des „BRABUS 900 – ONE OF TEN“ vor: den stärksten 12-Zylinder Geländewagen der Welt mit...
  3. Genf 2017: BRABUS 550 ADVENTURE 4×4² mit 550 PS sowie 800 Nm Drehmoment

    Genf 2017: BRABUS 550 ADVENTURE 4×4² mit 550 PS sowie 800 Nm Drehmoment: Unter dem Namen BRABUS ADVENTURE 4×4² zeigt BRABUS einen exklusiven Extrem-Off-Roader der Superlative in Genf. Auf Basis des Mercedes G 500 4×4²...
  4. BRABUS präsentiert in Genf C 63 S Cabriolet mit 650 PS / 820 Nm

    BRABUS präsentiert in Genf C 63 S Cabriolet mit 650 PS / 820 Nm: Passend zum Autosalon in Genf präsentiert BRABUS seine Variante eines modifizierten C 63 S Cabriolets – als BRABUS 650 Cabrio. Das Modell leistet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden