ASR leuchtet manchmal. S420

Diskutiere ASR leuchtet manchmal. S420 im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo. Also ich bin neu hier im Forum. Es war schon immer ein traum von mir einen W140 zu besitzen. Jedoch hatte ich nie eine gelegenhiet dazu und...

  1. #1 2270christoph, 21.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999
    Hallo. Also ich bin neu hier im Forum. Es war schon immer ein traum von mir einen W140 zu besitzen. Jedoch hatte ich nie eine gelegenhiet dazu und hätte auch schon fast einen E320 bj1999 gakauft. Da bot sich letzte Woche die gelegenheit. Ich habe mein blaues Traumauto ketzte Woche bei einem Autohändler in der nähe gesehen. Da hab ich auch schon zugeschlagen. :D

    Jetzt ist auch schon leider das erste problem da. :crazy_girl:
    Gleich am nächsten Tag nach dem kauf wollte ich morgens losfahren.
    Ich steige ein dreh den schlüssel rum und wrooom, er lief. Garagentor auf, wieder ins Auto, Hebel auf D geschoben, bremse kommen gelassen. Da ist mir aufgefallen das die asr lampe leuchtete. Als ich leicht auf´s gas gedrückt habe kam einfach nix. :crazy:
    Er hat einfach kein Gas angenommen. Erst als ich vollgas gegeben habe stieg die drehzahl langsam. Bin nach 5m wieder stehen geblieben , motor aus. 5 sekunden gewartet . Motor wieder an. Zack hat er wieder geschnurrt als ob nie was gewesen wäre. Heute Morgen ist mir das schon wieder Passiert. Was ist da los verdammt. Ich fahre mehrmals im jahr ins ausland und brauche ein Auto was eine strecke von 1000km ohne zu zicken durchhalten muss. Nicht das ich mal 600 km von zuhause weg bin und dann da stehe. :D
    Helft mir biiitteeeee. ;)

    Ich möchte dazu noch sagen das die Lampe gleich beim starten leuchtet und nicht erst wenn man den gang eiwirft.
     
  2. #2 Stier76, 21.11.2009
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo und Willkommen,

    ich würde dir empfehlen einen Kurztest bei MB durchführen zu lassen und die Fehlercodes hier zu Posten.
    Außerdem würde die Batterie auf Zustand und Leistung prüfen lassen.
    Wenn die Spannung beim Startvorgang fast zusammenbricht kann es zu solchen Problemen kommen.

    Gruß
     
  3. #3 Thomas H, 21.11.2009
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    B200 W246
    ASR ist die Antischlupfregelung.
    Wenn die z.B. eine Drehzahldiferenz zw.Hinter und Vorderäder und zwischen beiden Hinterrädern erkennt, dann blockiert sie die Gasannahme und nimmt sogar das Gas zurück.
    Im Normalfall beim Fahren oder Anfahren mit zuviel Gas!

    Bei dir scheint da ein fehler vorzuliegen, deshalb würde ich den Tip mal nen bei Mercedes nen Kurztest machen zu lassen und auch die Batterie unter Belastung prüfen lassen, ob die noch fit genug ist.
    Spannungseinbrüche und Unterspannungen bringen die kuriosesten Fehlermeldungen bei den modernen Elektroniken.
     
  4. #4 2270christoph, 21.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999

    Mensch. Das wirds wohl sein. Ich glaub das liegt an der batterie. Sie war oft ziemlich schwach. Morgen mache ich gleich mal ne längere fahrt, dann kann sie sich ein bisschen erholen. Wenn nicht, könnte es dann auch was schlimmeres sein? Was ist denn im schlimmsten fall kaputt?

    Vielen Dank!
     
  5. #5 coca-light, 21.11.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Störmeldung ASR - S420 - 140.042 /.043

    Hallo auch und willkommen Christoph...
    ... hast Du ein geeignetes Ladegerät? Wenn ja, lade einfach über Nacht die Batterie nach, dann siehst Du am nächsten Tag ob der Fehler zunächst verschwunden ist.
    Die Batterie-Kapazität wird deshalb zwar nicht wirklich besser, aber dann weißt Du wenigstens Bescheid ob es daran liegt.
    m.M.n. ist eine gute Diagnose mehr Wert als jede Spekulation.



    Gruß
    Peter
     
  6. #6 2270christoph, 21.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999
    Ich habe schon ein Ladegerät , aber die macke ist ja nicht immer da. Manchmal ist mehr saft auf der Batterie und manchmal weniger. So wie es jetzt gerade ist , ist es gut und morgen früh werde ich den fehler so oder so nicht haben. Ich fahre halt zu selten und zu kurze strecken.
    Wenn ich jeden zweiten Monat 2000km mache , bringts das ja auch nicht wirklich. Das Auto hat seit 2007 gestanden also werde ich glaube ich lieber mal ne neue Batterie besorgen.
     
  7. #7 coca-light, 22.11.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Störmeldung ASR - S420 - 140.042 /.043

    Wenn Du so selten das Fahrzeug bewegst, wird auch eine neue Batterie schon bald wegen Tiefentladung geschädigt sein - die einzig wahre Lösung wäre der Anschluß einer guten Lade-Erhaltung wie z.B. das MULTI XS 3600, dann ist die Starterbatterie jederzeit fit.


    Gruß
    Peter
     
  8. #8 Jörg H., 22.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2009
    Jörg H.

    Jörg H. Bärenbändiger

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 140
    Hallo Christoph!

    Als Erstes und Wichtigstes!!!!!!

    Kurzstrecken sind absolutes Gift für so einen großen Motor!!!


    Der wird auf Kurzstrecken kaum warm. Die Zylinderkopfdichtung wird auf Dauer "ermordet" und vieles mehr.


    [Du hast Dir also einen W140 gekauft. Glückwunsch! :drink: Und zugleich "Prost Mahlzeit!" :mad: :eek:
    Damit Du "nicht frierst" was so ein W140 alles nach sich ziehen kann - hier kamen die ganz schlimmen Sachen (noch) nicht!!
    http://www.db-forum.de/forum/311472-post12.html
    ]


    Batterie/richtigerweise Akku:
    1.) Laden ist O. K. aber nicht im angeschlossenen Zustand im Auto! Warum? Das Ladegerät kann Spannungspitzen produzieren und Dir sehr, sehr teuere Steuergeräte zerstören. Ausnahme: Du hast ein entsprechend geregeltes Ladegerät.

    2.) Laden: Das beste wäre eine Ladegerät, was die Batterie/Akku anpulst. (z. B. von Intact) Warum? Die Alterung des Akku hängt mit einer Kristallbildung zusammen. Diese Pulse zerstören die Kristalle (im bestimmten Rahmen). Das geht natürlich nicht wenn der Akku völlig hin ist.

    3.) Unterspannung läßt die Steuergeräte "aussteigen". Ggf. ist also wirklich ein neuer Akku fällig.

    >>>
    Einmal so einiges zum Thema Batterie bzw. Akku wie es eigentlich richtigerweise heißen muß.

    Standardmäßig haben die W140 eine 100 Ah-Naßbatterie/-Akku. Einige 280er haben ggf. auch noch eine etwas kleinere?
    Naßbatterien/-Akkus sind bei dem relativ hohen Stromverbrauch des W140 „nett“ und funktionieren, jedoch sind sie nicht der Weisheit letzter Schluß.

    Schon vor Jahren drängte sich mir die Frage auf, ob nicht die neueren AGM-Batterien/Akkus (Absorbent Glass Materiall = Mikroglasfasermatten; Hier ist das Elektrolyt in einem Vlies gebunden) die bessere Lösung wären.
    AGM-Akkus sind erheblich kälte- und wärmeresistenter, halten mehr Lade- und Entladezyklen aus etc.. etc. Auch Wärme schädigt Akkus.

    Expeditionen sparen sich damit die Hälfte der mitzunehmenden Akkus. Im maritimen Bereich werden sie z. B. für Bugstrahlruder nicht nur zum Manövrieren im Hafen verwendet sondern auch auf Fahrt zur Steuerunterstützung.
    Die Energieaufnahmefähigkeit und die Stromlieferfähigkeit ist bei ihnen erheblich besser.
    Selbst mit den "Vorgängern" Blei-Gel-Akkus wurden im Taxibereich schon beste Erfahrungen gemacht.

    Viele der neueren Fahrzeuge z. B. Mercedes W221, BMW X5 und viele andere haben AGM-Akkus ab Werk verbaut.

    Die Fragen:
    1.) Passen sie in unsere W140 von den baulichen Abmessungen?
    2.) Korrespondieren sie mit der Elektrik/Elektronik unserer W140?
    3.) Kosten?

    Zu 1.) AGM-Batterien können z. T. andere Abmessungen haben. Nicht so Intact AGM-Power: Die Intact AGM-Power 90 - nicht von der Bezeichnung verwirren lassen; sie entspricht [mindestens] einer konventionellen 100Ah-Naßbatterie/Akku mit 90 bzw. 110 Ah - z. B. von der Fa. Klütsch Autotechnik hat exakt die Abmaße der „serienmäßigen“ Naßbatterie/Akku. Auch die Polanordnung ist identisch, selbstverständlich mit Standardpolen.

    Klütsch Autotechnik Shop - Intact AGM-Power 90 AGM 90

    Klütsch Autotechnik
    Klütsch Autotechnik Shop

    Die Stromlieferfähigkeit unter Extrembedingungen ist natürlich noch höher/besser.

    Zu 2.) Unter anderem auch nach Rücksprache mit der Daimler AG/Mercedes
    Ja!
    Sie verursachen keine Schäden in der Bordelektrik/-elektronik.
    Sie können von der serienmäßigen Lichtmaschine mit deren serienmäßigen Lichtmaschinenregler problemlos geladen werden.

    Ich selber verwende sie seit Mitte Dezember 2008 in einem W140, Baujahr 12/1995 d. h. Modelljahr 1996, S 500 L mit ruhender Hochspannungsverteilung und der Modelljahr gemäßen Elektrik/Elektronik. Sie funktionierte von Anfang an hervorragend.

    Da es auch einige „besondere Strategen“ gibt, muß ich mich leider wie folgt – rechtlich – absichern:
    Der Autor dieses Beitrages weißt ausdrücklich darauf hin, daß er keine Gewähr oder Haftung gleich welcher Art für das Nichtverursachen von Schäden oder Folgeschäden bei der Verwendung einer AGM-Batterie/Akku übernimmt. Die hier genannten Recherchen wurden nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen. Aufgrund einzelner/bestimmter Fahrzeugkonfigurationen können jedoch Sachverhalte vorliegen, die eine Verwendung einer AGM-Batterie/Akku ausschließen. Es wird empfohlen sich bei jedem Fahrzeugtyp separat zu erkundigen, ob die Verwendung einer AGM-Batterie/Akku möglich ist.


    Einige technische Daten, die verdeutlichen, daß speziell eine Intact-AGM-Batterie/Akku sehr gut geeignet ist.

    Leerlaufspannung im vollgeladenen Zustand
    12,80 V Naßbatterien/Akku (Blei-Säure-Batterien/Akkus)
    13,00 bis 13,19 V Blei-Vlies-(AGM)Batterien/Akkus)

    Leerlaufspannung im vollgeladenen Zustand
    12,9 V Intact-AGM-Batterie/Akku

    Zum Vergleich Spannung der Lichtmaschine 13,80 V bis 14,00 V:
    D. h. die Lichtmaschine speist permanent eine höhere Spannung ein, als es die AGM-Batterie/Akku jemals kann.

    Naßbatterien/Akkus: (bei 20 ° C Temperatur)
    12,78 V ca. vollgeladen
    12,5 V ca. nur noch 30 % Ladung
    12,0 V leer



    Exkurs Blei-Gel-Batterie/Akkus – hier nicht! empfohlen
    Ladekapazität:
    Blei-Gel-Batterie/Akku: ca. max. 10-15 % pro Stunde ihrer Kapazität d. h. eine Blei-Gel-Batterie/Akku kann im Auto ggf. gar nicht vollgeladen werden.
    Sie benötigt u. U. eine Pflegeladung.


    Blei-Vlies-(AGM)Batterie/Akku ca. bis zum 44 % ihrer Kapazität pro Stunde d. h. z. B. eine AGM-90 (90 Ah) nimmt bis ca. 40 A Ladestrom auf.

    Hinweis: Die AGM-Batterie/Akku kann auch per Post oder Spedition geschickt werden. Da sie keine Batteriesäure enthält (das Elektrolyt ist im Vlies gebunden), ist sie kein Gefahrgut. Es ist auch grundsätzlich möglich eine AGM-Batterie/Akku in allen Lagen einzubauen (also auch umgedreht) – näheres vom jeweiligen Hersteler des Akku. Auslaufen kann nichts. Natürlich ist sie vollständig wartungsfrei.


    Selbstverständlich kann auch bei einer AGM-Batterie/Akku nicht mehr herauskommen als „hereingetan“ wurde. Daher muß sie natürlich entsprechend geladen werden.

    Externe Ladung einer AGM-Batterie/Akku außerhalb des Fahrzeuge
    Empfohlen wird hier ein spannung- und stromgeregeltes Ladegerät. Dieses verhindert u. a., daß die Batterie überladen wird.
    Eindeutige Empfehlung hier zu Gunsten des

    Ladegerät Intact CP-X, 2/12 Ampere, IU-Kennlinie

    Dieses kann auch Akkus, die bereits einen gewissen Verschleiß aufweisen durch die Bildung von Kristallen, anpulsen und so oft weitgehend wieder regenerieren. Es produziert keine Spannungsspitzen und ist auch als Erhaltungslader geeignet.

    Laden des Akku im angeklemmten Zustand im Fahrzeug
    WARNUNG!!!
    Dieses wird ausdrücklich nicht empfohlen!
    Auftretende Spannungsspitzen können die Bordelektrik/Bordelektronik beschädigen.
    Wenn doch sollte es immer ein geregeltes Ladegerät sein, welches keine Spannungsspitzen produziert. In diesem Fall sind immer zuerst die Polklemmen anzubringen und dann der Netzstecker einzustecken. Bei Beendigung des Ladens in umgekehrter Reihenfolgen: 1.) Netzstecker ziehen; 2.) Polklemmen lösen

    3.) Kosten (s. o.) ab EUR 159,- für die Intact AGM-Power 90;
    Es mag sich jeder selbst überlegen, was eine konventionelle Naßbatterie/Akku kostet und ob mehr Reserven in der Battrie/Akku den evtl. Mehr-/oder gar Minderpreis wert sind.

    Abschließend Warnung von Startladern, „Strombomben“, „Power Packs“ etc. Diese können Spannungsspitzen bis zu 18 V erzeugen und sind i. d. R. tödlich für die Elektrik/Elektronik des W140. Also Finger davon weg. Die dürfen gar nicht erst in die Nähe eines W140 kommen. Wenn der ADAC o. ä. mit so etwas anrückt – Ganz schnell abweisen.

    <<<

    Zu den sonstigen Fehlermöglichkeiten:
    Wie schon oben beschrieben - Fehlerspeicher auslesen lassen. Es gibt eine Vielzahl möglicher Feherquellen:
    Radsensoren, Bremslichtschalter!!!! , bis zu Steuergeräten
    Letzter sind natürlich häßlich teuer - bis zu einigen tausen EURO.

    Auch der schon oben von den "Vorschreibern" beschriebene Erhaltungslader ist natürlich vorteilhaft (CTEK ist wohl auch geregelt - siehe meine Ausführungen oben). Aber! Der Wagen wird bei zu langem Stehen andere Standprobleme bekommen:
    Standplatten etc.

    Viele Grüße
    Jörg und Blau Bär (der W140 - schläft derzeit in seiner Höhle :D )
     
  9. #9 Stier76, 22.11.2009
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    kannst du bitte etwas größer schreiben, ich kann es leider nicht ganz lesen.:drink::D:drink:

    Gruß
     
  10. #10 2270christoph, 22.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999
    Junge Junge. Du brauchst mir doch nicht nen 10 Seitenbericht zu schreiben wie man ne Batterie lädt. Wieviel ist eigentlich die Idealtemperatur für den Motor? Ich habe nämlich das gefühl da mein Thermostat Kaputt ist. Die Temperaturanzeige geht knapp bis zu nem viertel. Sie ist also zwischen 80°C und dem Strich der als nächstes darunter ist. Ein bisschen wenig , oder? Müsste sie nicht so ungefähr auf 80°C stehen? Denn so wie es jetzt ist , kommts mir n bisschen wenig vor.

    Mfg Christoph
     
  11. #11 Jörg H., 22.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2009
    Jörg H.

    Jörg H. Bärenbändiger

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 140
    Hallo Christoph!

    Na, das war ja nicht nur für Dich! ;)

    Die Temperatur muß bei ca. 86 bis 90° C stehen. D. h. die Anzeige im KI (Kombinstrument) steht bei warmen Motor eine Nadelbreite über 80°. Genauer gesagt zwischen dem 80-Strich (über dem 80-Strich) und Deinem Zeiger ist ungefähr eine Nadelbreite (bis 1,5 Nadelbreiten) Luft.

    Der Bär litt auch unter "kaltem Herzen" auch bei diesen Außentemperaturen über 0°C.
    Oft während der Fahrt: Kühlwassertemperatur erreicht nur 80° C – manchmal auch weniger.
    Im Stand werden ca. 90 °C erreicht.
    Das war der Thermostat.

    Der ist es zu 95 bis 98 % auch bei Dir.
    Ca. 60° C ist zuwenig!

    Was hast Du für ein Bedienteil der Klimaanlage bzw. was für ein Baujahr? Das ältere dreiteilige Bedienteil oder das neuere, welches wie ein Radio aussieht? Bevor Du mich jetzt für völlig durchgedreht hälst - Was ich sicherlich auch bin! :coolio2: Und man muß es für einen W140 zumindest etwas sein. :D :drink:-, man kann darüber die genaue Kühlwassertemperatur abfragen (wie auch andere Werte z. B. genaue!!! Geschwindigkeit ohne Tachoabweichung etc.).

    Viele Grüße von einem, der jetzt wieder einen warmherzigen Bären hat
    Jörg (und Blau Bär)
     
  12. #12 coca-light, 22.11.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Störmeldung ASR - S420 - 140.042 /.043 - Motor M119.971 /.981

    Hallo Christoph,...
    zum CTEK:
    Natürlich ist es geregelt und beherscht die Funktionen zur Ladeerhaltung.
    @Jörg: ansonsten hätte ich den Link nicht gepostet.

    zur Kühlmitteltemperatur:
    80°C ist richtig und sie werden nach nur 2...3...4km Fahrt erreicht, ansonsten ist der Kühlmittelregler / Thermostat defekt - beim M119 (und anderen) nicht unüblich nach einigen Jahren.

    zum Kurzstreckenbetrieb:
    Jeder soll seine Meinung dazu haben und natürlich ist bei jedem Motor Kurzstrecke nicht der Idealzustand, aber m.M.n. steckt der M119 (aus eigener Erfahrung M119.985) den Kurzstreckenbetrieb, mit gelegentlichen Langstrecken dazwischen, locker weg.
    Ich würde dazu regelmäßig und früher als üblich das Motoröl wechseln und das vollsynthetische Mobil1 0W-40 verwenden.
    Ansonsten ist der M119 für meine Begriffe bei angemessener Pflege so gut wie unkaputtbar und bis ins hohe Alter.


    Gruß
    Peter
     
  13. #13 Jörg H., 22.11.2009
    Jörg H.

    Jörg H. Bärenbändiger

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 140
    Hallo Peter!

    Die M 119 sind keinesfalls "unkaputtbar". Mit den Jahren sich auflösende Gleitschienen der Steuerkette kommen oft vor (weit öfter als reißende Steuerketten). Die Hydrostößel machen Probleme und die Ölbrücken im Zylinderkopf lösen sich.

    Wenn Du weißt wie groß der Unterschied - bei einem heilen M119 - zwischen kalt und warm ist, weißt Du, daß er Kurzstrecken überhaupt nicht mag. Der ganze Wagen fährt sich "sperriger". Und unglaublich schöner, wenn er warm ist. Wenn er dann so mindesten 100 km gelaufen ist, läuft er noch besser.
    [Manche sagen sogar nach >800 km wird es noch schöner.]
    Der Block muß erst durchgewärmt werden. Das dauert! Auch muß das Öl erst richtig warm werden (und auch das Getriebeöl). Das dauert je nach Fahrweise und Außentemperatur bis zu 20 km. Der M120-12 Zylinder braucht da bis zu 30 km.

    Die Zylinderkopfdichtungen werden bei Kurzstrecken ermordet. Ausdehnen, zusammenziehen, ausdehnen, zusammenziehen.. Irgendwann ist Ende. Das kostet mit etwas Kleinkram locker ca. EUR 3.500 bis 4.000,-.

    Mit dem Öl gebe ich Dir uneingeschränkt Recht!!! Mobil 1 0W -40 und gar nichts anderes!!! Warum? Langzeittests u. a. bei Daimler haben gezeigt, daß das Mobil 1 0W 40 die Gleitschienen der Steuerkette am besten leben läßt. Die baden schließlich ständig im heißen Öl. Ferner verriet mir "ein großer Schrauber vor dem Herrn", daß die Durchölung beim Start (durch die Dünnflüssigkeit) erheblich schneller ist. Das verringert u. a. den Zug auf die Steuerkette beim Start.

    Thermostat: 86°C ist der Öffungszeitpunkt des Themostat?!

    Viele Grüße
    Jörg
     
  14. #14 coca-light, 22.11.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Kühlmittel-Thermostat - M119 - Öffnungsbeginn

    Hallo Jörg,

    es wird zwar offtopic, aber ich denke wir sind uns einig, dass Kurzstrecken für keinen Motor der ideale Dauerbetriebszustand ist und dass auch ein M119 wie jeder Motor seine angemessene Pflege braucht, damit Probleme so gut es geht vermieden werden.
    Schäden an Gleitschienen und Steuerkette hört man m.M.n., wenn es noch nicht zu spät ist und man kann etwas dagegen tun - ich möchte aber nicht wissen wie oft das von Besitzern ignoriert wird bis es zu spät ist.

    Für das Kühlmittelthermostat im M119 gilt: Öffnungsbeginn 82...86°C
    was nicht automatisch auch der Anzeige im Kombiinstrument entspricht.
    Gruß
    Peter
     
  15. #15 2270christoph, 23.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999

    Ne auf 60° steht es bei mir ja auch nicht. Mehr so auf 70°C
     
  16. #16 2270christoph, 26.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999
    :crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl::crazy_girl:
    Hab durch den vorbesitzer rausgefunden das dass Steuergerät kaputt ist! Dann hat er es an nen Händler verkaft der es wiederrum meinem Händler verkauft hat. Also wurde ich sowie auch mein Händler gaanz übel besch.... das Steuergerät+einbau kostet über 2000€! :mad:
    Wie lange hab ich eigentlich Garantie? Muss er das Teil ersezten, das Auto zurücknehmen, oder mir das Geld bezahlen?
     
  17. #17 Jörg H., 26.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
    Jörg H.

    Jörg H. Bärenbändiger

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 140
    Hallo Christoph!

    1.) Du hast nicht automatisch eine Garantie = freiwilliges Leistungsversprechen mit Umfang frei vereinbar
    Die kann separat (im Kaufvertrag)vereinbart sein, muß sie aber nicht.

    2.) Da Du bei einem Händler gekauft hast, hast Du den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch bzw. Sachmängelhaftung.
    Dieser gilt zwei Jahre. Ein Autohändler kann ihn im Vertrag auf ein Jahr verkürzen. In den ersten 6 Monaten ist der Händler in der Pflicht zu beweisen, daß der Mangel beim Kauf noch nicht vorlag. Kann er i. d. R. nicht. Denn es wird vermutet, daß der Gegenstand schon bei Übergabe mangehaft war. Danach kehrt sich die Beweislast um. Du mußt beweisen, daß der Mangel beim Kauf schon vorlag.
    Wichtig! Für Mängel, die Dir beim Kauf bekannt waren z. B. TÜV-Gebrauchtwagengutachten und dort aufgelistet bzw. im Kaufvertrag aufgelistet, haftet der Händler nicht! Dann hast Du den Wagen so gekauft. Nur für verdeckte Mängel haftet der Verkäufer.

    Du hast (zunächst) nur einen Anspruch auf "Nachbesserung" also kostenlose Reparatur.

    Das Durchsetzen des Anspruches ist natürlich eine ander Sache... Bei Dir liegt der Fall relativ klar?!
    Du bis Privatperson und hast von einem Gewerbetreibenden gekauft?!!!
    So wie ich das sehe muß er haften.

    Hinweis: Leider muß ich mich wie folgt absichern! Die vorgenannten Aussagen sind nur allgemeiner Natur, ohne Bezug auf einen individuellen Sachverhalt. Der Autor schließt jedwede Haftung für diese Aussagen und mögliche Folgen ausdrücklich aus. Es wird empfohlen sich für den Einzelfall individuellen Rechtsrat z. B. beim einem Rechtsanwalt einzuholen.

    Viele Grüße
    Jörg
     
  18. #18 Jörg H., 26.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
    Jörg H.

    Jörg H. Bärenbändiger

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 140
    Nachtrag technischer Art:

    Ist es wirklich das Steuergerät? Nur weil es ein Vorbesitzer meinte, heißt das noch nicht, daß es stimmt. Ist der Fehlerspeicher ausgelesen worden? Wann? Gibt es einen Ausdruck vom Auslesen des Fehlerspeichers als Beweis? Der würde ggf. helfen.

    Auf alle Fälle Verkäufer/Händer ansprechen.

    Was ich oben schon mehrfach schrieb: Ein gebrauchter W140 ist ein sehr teueres Spielzeug!

    Bitte erzähle hier einmal den weiteren Verlauf. Auch ist natürlich interessant wie sich Dein W140 "weiterhin so macht."

    Viele Grüße
    Jörg
     
  19. #19 2270christoph, 26.11.2009
    2270christoph

    2270christoph Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cl500 w215 -> Exhaust epocalypse-system 2001

    Mercedes Vito 108 D 1999
    Man Jörg langsam p_sst du mich ein bisschen an. JA, ES IST 90% DAS STEUERGERÄT! DER KERL WAR IM SOMMER BEI DAIMLER-CHRYSLER UND HAT SICH EIN GUTACHTEN GEHOLT!!! :mad:
    Und ich kann nicht mit der abgewixxten Karre fahren weil ich mich zwischen vollgas und absaufen entscheiden muss! Nach 5km legt sich dass dann wieder. Und dieser penner meint noch mit seinem syrischen akzent voll dreist zu mir : "Ja das ist keine neue Auto, was erwarten sie von mir!?" Dem habe ich heute einen gaanz hässlichen Brief geschickt! ICh bin soo viele Jahre Mercedes gefahren. Bin dann auf einen Jeep Grand Cherokee umgestiegen und langsam bereue ich es , dass ich nicht bei ihm geblieben bin.

    Tut mir leid wegen ,meiner ausdrucksweise, aber ich bin immer angespannter. :diabolo:
     
  20. #20 Jörg H., 26.11.2009
    Jörg H.

    Jörg H. Bärenbändiger

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 140
    Hallo Christoph!

    "Entschuldigung" das konnte ich nicht riechen auch sind meine hellseherischen Fähigkeiten da etwas begrenzt. Ich wollte Dir nur helfen, falls es doch "etwas Günstigers" sein sollte.

    Viele Grüße
    Jörg
     
Thema:

ASR leuchtet manchmal. S420

Die Seite wird geladen...

ASR leuchtet manchmal. S420 - Ähnliche Themen

  1. C 180 Kompresor Motorkontrolleuchte leuchtet

    C 180 Kompresor Motorkontrolleuchte leuchtet: Moin, folgendes Problem: Motorkontrolleuchte ging an, Fehlercod sagte Luftmengensensor defekt, ist erneuert worden. Nach kurzer Zeit Fehler im...
  2. VANEO Sitzheizungen ohne Funktion // Bedientei leuchtet

    VANEO Sitzheizungen ohne Funktion // Bedientei leuchtet: Hallo, bei dem Vaneo meiner Eltern funktionieren beide Sitzheizungen nicht, dass heisst sie werden 0 Warm, aber das Bedienteil (Schalter) leuchtet...
  3. Batterieleuchte leuchtet, geht aus, ist schwach, leuchtet heller...

    Batterieleuchte leuchtet, geht aus, ist schwach, leuchtet heller...: Huhu zusammen, ich habe ein Problem. Ich habe einen W210 E230, Baujahr 06/1997 mit 217.000 km auf der Uhr. Am Montag hatte ich auf einmal das...
  4. Die unendliche Odyssee: Unlösbares Problem im Railsystem? Auto springt manchmal an, manchmal nicht

    Die unendliche Odyssee: Unlösbares Problem im Railsystem? Auto springt manchmal an, manchmal nicht: Liebe Mercedesfreunde, zunächst einmal von meiner Seite ein ganz herzliches Hallo in die Runde. Ich wende mich an das Schwarmwissen in...
  5. Auto startet nur manchmal

    Auto startet nur manchmal: Hallo meine Freunde. Ich bin es mal wieder.. Seit 2 Wochen habe ich echt Probleme mit meinem W208. Ich wollte von der Arbeit nachhause fahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden