Auffahrunfall!!!

Diskutiere Auffahrunfall!!! im Recht Forum im Bereich Allgemeines; Hi Leute, heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit ist es mir passiert :( ich hatte meinen ersten Unfall. Nun zur Sache: ich fuhr hinter...

  1. #1 BENZEN, 10.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2008
    BENZEN

    BENZEN Frischling

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W202
    Hi Leute,

    heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit ist es mir passiert :(
    ich hatte meinen ersten Unfall.
    Nun zur Sache:

    ich fuhr hinter einem Wagen in der 50 Zone mit ca. 40 km/h.
    plötzlich bremst der vordermann abruppt stark ab ohne zu blinken um rechts in eine seitenstraße einzubiegen an der er schon fast vorbei war.

    ich bin sofort auf die bremse doch bin nicht mehr vor ihm zum stehen gekommen. bin ca. mit 10-15km/h draufgerutscht

    da es noch dunkel war, hab ich sein auto dann mit meinen scheinwerfern angeleuchtet und wir konnte nichts feststellen.
    Polizei haben wir nicht gerufen.

    Er sagte nur: man kann ja jetzt eh nichts sehen. ich merke mir ihr Nummernschild.
    Dann sind wir beide weitergefahren.
    Was könnte das ganze jetzt für konsquenzen haben für mich. habe ein
    ein wenig bedenken, dass er vielleicht im nachhinein die polizei einschaltet und sagt ich hab fahrerflucht begangen. ist das möglich?
    kann er überhaupt ansprüche stellen?

    Danke und Gruß
     
  2. #2 Brutus76, 10.12.2008
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    Ihr habt nicht mal einen Unfallbericht ausgefüllt? Ihr habt noch nicht mal Adressen ausgetauscht? Wie soll er dich dann kontaktieren außer dich bei der Polizei anzuzeigen?
    Dann könnte es natürlich bitter für dich werden!
    Du bist ihm drauf gefahren und wenn du wirklich noch 10-15 Sachen drauf hattest, ist da auch "mehr" passiert.

    Es bleibt ihm wohl nichts anderes übrig als dich bei der Polizei anzuzeigen, damit er an deine Kontaktdaten kommt...

    Grüße
    Holger
     
  3. #3 tobic200t, 10.12.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Benzen,

    ruf doch bei der zuständigen Polizei an und schildere den Fall.
    Beschreibe die Person (dass Du mit ihm auch wirklich gesprochen hast) und warte ab, was kommt.....
     
  4. #4 BENZEN, 10.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2008
    BENZEN

    BENZEN Frischling

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W202
    Nein haben wir nicht.
    Was? Wie kann er mich denn im Nachhinein anzeigen? Er hat ja selbst gesagt, dass man jetzt eh nichts sehen kann. und ich denke dass da wirklich nichts weiter ist, als höchstens ein kleiner kratzer.
    Oh man, wenn ich jetzt auch noch wegen fahrerflucht dran komme.... dann :(

    habe auch in anderen foren gelesen, dass der dann das einfach seiner versicherung meldet, und die schreiben mich dann anhand des kennzeichens an
     
  5. #5 tobic200t, 10.12.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Die Variante mit der Versicherung ist natürlich auch eine Möglichkeit und wäre eine faire Variante. Wenn´s Dir einer aber Übel will hat er "mit Dir nicht gesprochen".......
     
  6. #6 C180T_Twins, 10.12.2008
    C180T_Twins

    C180T_Twins Stammgast

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C180T
    Hallo zusammen,

    ich weiss nur soviel. Es gibt den "Zentralruf der Versicherer (0180-25026)". An diesen kann man sich wenden, wenn der Unfallverursacher keine Kontaktdaten seines Versicherers hat oder nicht preisgeben möchte. Hatte selber mal den Fall, als mir jemand hinten aufgefahren ist.

    Mittels des Kennzeichens des "Verursachers" oder "Beteiligten" wird man dann nach Beantwortung einiger Fragen DIREKT mit dem Versicherer des "Beteiligten" verbunden. Auch dort müssen dann Fragen zum Unfallhergang etc. beantwortet werden. Mit diesen Angaben konfrontiert dann der Versicherer seinen Versicherungsnehmer. Bestätigt dieser die Schilderung, wird der Schaden reguliert.
    Bei mir ging damals alles in Ordnung. Die Versicherung hat den Schaden ohne zu murren übernommen.

    Seither habe ich mir aber geschworen, immer mindestens unterschriebener Unfallbericht + ggf. Führerscheinnummer oder Personalausweisnummer oder halt doch die Polizei, falls es strittig sein könnte wer den Unfall verursacht hat.

    Viel Erfolg!

    P.S.: Anruf bei der Polizei, hmm, nehmen wir an, dass mangels Zeugen der Hergang als "Fahrerflucht" deklariert wird, würdest Du dich mit Deinem Anruf dann nicht selbst anzeigen?!? Nur so ein Gedanke?!?
     
  7. #7 C180T_Twins, 10.12.2008
    C180T_Twins

    C180T_Twins Stammgast

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C180T
    ...kontaktiere doch lieber mal Deine Versicherung, die sollten doch Erfahrung mit solchen Dingen haben.

    P.S.: Ein gemeldeter Schaden, der NICHT reguliert wird, hat auch keinen Einfluss auf Deine SF-Klassen!
     
  8. #8 JensK, 10.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2010
    JensK

    JensK nix

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    .
    .....
     
  9. #9 Thomas H, 10.12.2008
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Warum Fahrerflucht?
    Solange ihr beide Ausgestiegen seit und dass irgendwie geregelt habt, ist dass doch keine Fahrerflucht.
    Außerdem ist der Typ am Unfall zumindest mitschuldig, wenn nicht gar der Hauptverursacher.
    Denn einfach in die Eisen steigen um dann ohne Blinker abzubiegen, diese Unsitte ist Strafbar.
    Allerdings ist nur dass austauschen des Kennzeichens nicht genug, die Adressen hätten es schon sein müßen!
    Denn wenn er was von dir will, dann muß er entweder über den Zentralruf der Versicherungen gehen oder über die Polizei.

    Aber da es keine Zeugen gab, wird es diesbezüglich mit der Versicherung Ärger geben, falls da was zum Regeln kommt.
    Denn ich würde dann die hauptschuld nicht Voll auf mich nehmen.
    Aber ohne Zeugen hast dazu eben kaum ne Chance, außer er ist so dumm es zuzugeben.

    Aber wenn du Glück hast, dann weis der Typ ganz genau dass er Mitschuld hat und meldet sich nicht.

    Kuck aber trotzdem deinen Wagen bei Tageslicht mal ganz genau an, besonders die Spaltmasse.
     
  10. BENZEN

    BENZEN Frischling

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W202
    Danke für eure zahlreichen antworten.
    @thomas: das stimmt was du sagst, mit blinken usw. jedoch kann ich ihm das ja nicht nachweisen, da ich alleine war...

    ich hoffe die sache nimmt kein gar so böses ende... das jahr 2008 hat nun wirklich nicht viel gutes für mich mit sich gebracht.

    hab mein wagen mal angeschaut: das nummernschild is lediglich ein wenig rausgedrückt

    Danke nochmal und Grüße
     
  11. #11 milanhorst, 10.12.2008
    milanhorst

    milanhorst Crack

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S204K T-Modell
    KIA Picanto
    Hallo Benzen,
    sowas ist meiner Frau letzten Oktober abends auf regenasser Straße auch passiert.
    Einer bog ab, und ging dann auf die Klötzer...meine Frau rutschte drauf. Das Gute daran war, beide haben Fotoapparate (Handy) bei und haben Bilder gemacht. Dann haben beide die Adressen ausgetauscht. Zu sehen war bei unserem Wagen nix (es war unser kleiner KIA Picanto). Nur der Opel Corsa hatte ne Delle....nur weiter oben, wo wir garnicht ran kamen! :eek:
    Na und die gab er als Schaden zum Besten.
    Wir trennten uns dann wieder.
    Am Folgetag unsere Versicherung kontaktiert und den Vorgang geschildert. Auch den vermeindlichen Schaden. Die waren dann vorgewarnt. Es kam dann Post von der gegnerischen Versicherung auf Schadensregulierung....diese lehnte unsere Vericherung ab. Was kam danach? Nix mehr! Fahrerflucht scheidet aus, wir beiden standen ja zusammen, inkl. Bildmaterial!
    Fahrerflucht liegt doch nur dann vor, wenn ein Unfallgegner einfach weiter fährt!
    Gruß!
    Peer
     
  12. BENZEN

    BENZEN Frischling

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W202
    Ok, ich hatte leider keine Kamera.
    Was ich auch komisch fand war, dass der typ mir sagte ich sei zu schnell gefahren. er meinte hier ist 50 und nicht 70 - 80 km/h.
    dabei waren es gerade mal 40 km/h die ich gefahren bin.
    das weiß ich genau weil ich auf den tacho geschaut hab (und das bevor ich gebremst hab)
     
  13. #13 Thomas H, 10.12.2008
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Da es keine Zeugen gab, kann er nichtmal was wollen, schon gar nicht in Sachen Fahrerflucht!
    Denn ohne Beweise oder Zeugen wird diesbezüglich erst gar kein Vorgang eröffnet, da es sich nicht lohnt, weil die Aussicht auf Erfolg gleich Null ist!

    Beispiel, Er behauptet, du seist ihm reingefahren und dann abgehauen, Du behauptest er hätte unvermittelt stark abgebremst um dann ohne Blinker abzubiegen.
    Dabei sei es zum Crash gekommen und ihr hättet Gegenseitig die Schäden besichtigt und als Lapalie oder nicht vorhanden abgetan.

    Für beides gibt es keine Zeugen, ergo wird da erst gar nicht ermittelt, weil eben die Aussicht auf Erfolg gleich Null ist.

    Aber bessser ist bei nem Unfall immer die Beweissicherung per Foto und der Austausch der Adressen.
     
  14. #14 tobic200t, 10.12.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    ...und schon tauchen die Unstimmigkeiten auf..............
     
  15. BENZEN

    BENZEN Frischling

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W202
    Danke Thomas H
    @ tobic
    das sehe ich etwas anders. wenn ich 70 oder 80 gefahren wäre, wäre ich mit sicherheit nicht so schnell zum stehen gekommen und es wäre sicher mehr kaputt als meine nummernschildhalterung
     
  16. #16 verleger11, 10.12.2008
    verleger11

    verleger11 Crack

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:

    Hallo Benzen,
    vorab: Hoffe für Dich,das die Sache im Sande verläuft.
    Einst sollte Dir aber schon klar sein: Du bist dem anderen hinten draufgefahren.Dies lässt den Schluß zu,das dein Abstand zu gering war.Sollte der andere doch was unternehmen,hast Du schlechte bis sehr schlechte Karten.Wenn Du bei Tempo 40,wie du schreibst,dein FZ nicht sofort zum stehen bringst,stimmt etwas mit deiner Fahrweise nicht.Aber sicher hattest Du nur einen schlechten Tag.
    Gruß
     
  17. #17 tobic200t, 10.12.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Das glaube ich Dir schon!!

    Ich hatte jedoch schon eine leidige Situation, wo ich mich auf mündliche Aussagen velassen habe und schlussendlich die Situation komplett anderst dargestellt wurde. Der Angeschmierte war ich, weil keine Zeugen (für mich.....)
    Aus diesem Grund wäre für mich die "Flucht" nach vorne ein Ausweg....
    (die Polizei reißt Dir deswegen nicht den Kopf runter!)
     
  18. #18 Thomas H, 10.12.2008
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Oder man ist schneller und beseitigt die Unfallschäden am eigenen Fahrzeug!
    Dann behauptet man einfach man seis nicht gewesen und da keine unfallspuren am eigenen wagen zu sehen sind, hat der Typ dann schlechte karten was zu beweisen.

    Bete aber trotzdem mal, dass das kein sog. "Unfallbumser" war!
    Dann wirst in rel. kurzer Zeit Post bekommen bzw.deine Versicherung.
    Hier wäre es dann gut, wenn du deinen Versicherungsvertreter vorwarnen würdest und ggf. den Verdacht äusserst dass dir die ganze Sache recht spanisch vorkommt und es evtl. um einen vorsätzlich herbeigeführten Unfall handeln könnte.
     
  19. #19 Otfried, 10.12.2008
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Benzen,

    schwer zu beurteilen, da Du das andere Fahrzeug nicht genau in Augenschein genommen hast und keine Personalien ausgetauscht hast. Ich würde den Vorfall bei der zuständigen Polizeidienstelle melden {Name des Beamten und Kopie der Anzeige – die Rennleistung verliert so etwas gerne}.
    Ich gebe nur zu bedenken, wenn der „Unfallgegner“ plötzlich Zeugen hat......
     
  20. #20 jofri46, 10.12.2008
    jofri46

    jofri46 Frischling

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes Benz Typ W203K
    Also, ein Fall von Fahrerflicht ist das nicht. Ihr habt euch doch beide auf das Wegfahren, d. h. Verlassen der Unfallstelle geeinigt. Und ich meine auch, wenn der unvermittelt "auf die Eisen steigt", ohne dass ihn die Verkehrslage dazu zwingt, nur um rechts abzubiegen, noch dazu ohne vorher den Blinker zu setzen, dass ihn dann ein gehöriges Maß, ja sogar überwiegend die Schuld trifft.
    Anzeige bei der Polizei könnte er noch erstatten, aber nur wegen des Auffahrens, nicht wegen Unfallflucht. Der Schuss könnte aber nach hinten los gehen.
    Mit Hilfe des notierten Kennzeichens könnte er über die Zulassungsstelle an Deine Adresse kommen. Er bräuchte dazu nur ein sogenanntes "rechtliches Interesse" (das wäre der Schaden durch den Auffahrunfall) darzulegen.
    Wer dann wem zum Schadensersatz verpflichtet ist, wäre dann in erster Linie eine Beweisfrage. Und da steht wohl Aussage gegen Aussage.
    Also, Ruhe bewahren und abwarten.
     
Thema:

Auffahrunfall!!!

Die Seite wird geladen...

Auffahrunfall!!! - Ähnliche Themen

  1. Mercedes-Benz will Auffahrunfälle verhindern: Neues Sicherheitssystem für künftige A-

    Mercedes-Benz will Auffahrunfälle verhindern: Neues Sicherheitssystem für künftige A-: Fast die Hälfte aller Auffahrunfälle kann mit Hilfe radarbasierter Sicherheitssysteme wie Kollisionswarnung und adaptivem Bremsassistent vermieden...
  2. Abrechnung mit gegenrischerer Versicherung nach Auffahrunfall

    Abrechnung mit gegenrischerer Versicherung nach Auffahrunfall: Hallo, leider hat letzten Dienstag, vor einer roten Ampel mein Hintermann zu spät gebremst und ist mir auf Glatteis hinten drauf gerutscht....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden