Auto Union

Diskutiere Auto Union im Oldtimer & Thoroughbred Forum im Bereich Daimler-Benz - Geschichte & Oldtimer; Hallo, hier habe ich vorweg schon zwei Bilder von Auto Union Rennwagen gefunden. {Ursprung...

  1. #1 Katharina, 13.07.2005
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
  2. #2 Otfried, 13.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    wen es interessiert, hier habe ich schon einige Bilder „gefunden“.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Fahrerlager Silverstone 1996 – „D“ Chassis mit 1939 Motor, angeblich 1938 Originalchassis mit 1939 Originalmotor – Bernie Ecclestone.

    [​IMG]
    Zweistufenkompressor des oben gezeigten Wagens.

    [​IMG]
    1938 iger „D“ Typ beim Eifel Klassik – Fahrzeug des gestern erwähnten Ukrainers

    [​IMG]
    1938 „D“ Typ – Eifel Klassik
     
  3. #3 Dieselwiesel, 14.07.2005
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
    doppelt
     
  4. #4 Dieselwiesel, 14.07.2005
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
  5. #5 Otfried, 14.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Christian,

    nicht ganz, sehe Dir den Wagen im Hintergrund einmal genauer an ;)
    Siehe die drei folgenden Absätze:
     
  6. #6 Otfried, 14.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    „D“ Typ Version 1938

    Der offizielle „D“ für die neue Saison. Alte Unterlagen geben für das Fahrzeug eine Nennleistung von 420 PS an, er liegt also unterhalb der Nennleitung des Daimler-Benz M 154 H. Zu Begin technisch sehr anfällig, da Ferdinand Porsche 1937 die Konstruktion abgegeben hatte und Eberan von Eberhorst ein neues Chassis und einen neuen Motor für die ab 1938 geltende 3 Liter Kompressor/4 ½ Liter Formel bauen mußte.

    [​IMG]
    Cockpit des „D“ Typ 1938
    [​IMG]
    Boxengasse NBR

    [​IMG]
    Vergaser am Kompressor des „D“ Typ 1938. Im Gegensatz zum M 154 verwendete die Auto Union einen stehenden Roots Kompressor, wie sie Porsche schon an den „A“, „B“, „B/C“ und „C“, sowie den Rekordmotoren verbaut hatte.
     
  7. #7 Otfried, 14.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    „D“ Typ Version 1939

    [​IMG]
    [​IMG]

    1939 verwendete die Auto Union nach den ersten Rennen einen stehenden Zweistufen-Kompressor. Zuerst wurde die Leistung mit 485 PS genannt. Für Nuvolari sind jedoch immer > 500 PS bei manchen Rennen vermerkt.

    [​IMG]
    [​IMG]
    Hier im Vergleich der Zweistufenkompressor an dem Wagen in Silverstone {1996}, bei welchem es sich um einen zu DDR Zeiten in den „Westen“ verkauften Originalmotors handeln soll.

    [​IMG]
    [​IMG]
    Cockpit des „D“ 1939. Das Fahrzeug befindet sich im Besitz des zu Anfang erwähnten Ukrainer.

    [​IMG]
    „D“ Typ 1939 in der Boxengasse. Deutlich zu erkennen im Unterschied zum „D“ 38 die Ausbuchtung am Ende der Motorhaube, unter welcher der Zweistufen-Kompressor mit seinem Registervergaser steht. Auf der rechten Fahrzeugseite verläuft ein zusätzliches Ansaugrohr.
     
  8. #8 coca-light, 15.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.546
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Ist also ein Typ C Nachbau?

    Hi Kathi, hi Otfried :)

    So, hab´die Bilderchen alle gefunden und jetzt mal in chronolgischer Reihenfolge beschriftet.

    Es muss sich nach Euren obigen Schilderungen um eine Typ C Rekonstruktion von Audi handeln.

    Warum kann man sich´s in der Vorschau eigentlich nicht anschauen?
    Ihr könnt größere Bilder als 50kB einstellen. Das sind Moderatoren-Privilegien, oder? :p

    Schade um die schönen Bilderchen, dass ich sie so stark beschneiden muss....

    Kann ich sie Euch zuschicken, und Ihr stellt sie ein?
    Sie wären alle fertig beschriftet und durch nummeriert...

    Wäre schade um die schönen Fotos :)

    Hier mal die ersten davon... die anderen muss ich alle erst mal zuschneiden....

    Viele Grüße
    Peter
     
  9. #9 Wilfried, 15.07.2005
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Auto Union „A“

    [​IMG]

    Hallo,

    zum Vergleich eine Aufnahme des Auto Union Typ „A“ aus dem Jahre 1934.
    Der eine oder andere kennt vielleicht die Strecke :D.
    Man Beachte die Auslaufzonen und Zuschauerabsperrungen :D
     
  10. #10 Katharina, 15.07.2005
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier die ersten beiden Aufnahmen vom Bremgarten

    [​IMG]

    Boxengasse am Bremgarten 1934

    [​IMG]

    Training zum Rennen 1938.
     
  11. #11 Otfried, 15.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    @ Peter,

    sende mir die Bilder einfach zu, ich stelle sie auf den Server und dann ein. Es sind bei uns keine Moderatoren Privilegien, sondern ein externer Server mit Verlinkung in den Text.
    Die von Dir gezeigten Bilder stellen einen „C“ 6 Liter V 16-45° dar, eigentlich ein GP-Wagen der 750 kg Formel aus dem Jahre 1936/1937.
    Das Fahrzeug ist eine Rekonstruktion, basierend auf dem Original aus dem Deutschen Museum in München. Der Wagen läuft aktuell auf vielen Veranstaltungen.

    [​IMG]
     
  12. #12 Otfried, 15.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    hier nun die Bilder des Auto Union „Bergrennwagen“. Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein Original aus Litauen handeln. Es ist ein 1939 gebauter Wagen mit den für diese Saison üblichen Vorbau und Radaufhängungen, jedoch dem V 16-45° 6 Liter {manchmal wird auch von einem 6 ½ Liter Rekordmotor gesprochen}.

    [​IMG]

    Hier der Bergrennwagen – Eifel Klassik 1997

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    -> Bei laufenden Motoren gibt dieser Blick das volle Erlebnis und der Geruch :D
     
  13. #13 coca-light, 15.07.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.546
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Bilder müssten schon angekommen sein....


    Klasse Bilder Otfried und Katharina :)

    Ja das ist er!

    Ich dachte, es gibt kein Original mehr in deutschem Besitz... Ist der Wagen im Deutschen Museum dann doch noch wirklich ein übriges Original? Weißt Du genaueres darüber?

    Oder konnte der Wagen im Museum vor einiger Zeit aus Russland zurück gebracht werden im Zuge von Glasnost? :)

    Wenn ich mich recht erinnere, erzählten mir die beiden Audi-Fachmänner (damals bei der Silvretta) Horst Weber (ich glaube er leitete die Rekonstruktion des Wagens) und Thomas Frank, dass es in Deutschland keine Originale mehr gibt, daher auch die Rekonstruktion des Fahrzeuges. Es muss noch eine zweite Rekonstruktion geben, weiß aber nicht, ob vom gleichen Typ C oder von einem anderen.
    Ich schätze, die obige Aussage von Horst Weber bezog sich auf den Typ C hier.
    Leider weiß ich nicht, wie jung die Rekonstruktion mittlerweile ist.

    Die Original-Konstruktionszeichnungen sollen zum Großteil auch als Kriegsbeute in Russland verschollen sein.

    Kann mich auch noch daran erinnern, dass mir Horst Weber von den Problemen erzählte, die bei der Rekonstruktion auftraten. Man wollte das Fahrzeug mit ALLEN Original-Materialien und teilweise damaligen Verfahren nachbauen. Die ersten (nachgebauten) Getriebe und auch Antriebswellen hielten aber dem enormen Drehmoment des Motors nicht wirklich stand - Weber erzählte von so manchen Getriebe und Wellen, die ihnen anfangs um die Ohren flogen, und so war man gezwungen, dann doch (nicht sichtbare) Modifikationen vorzunehmen.

    Der rekonstruierte Motor hat möglicherweise doch mehr Leistung und Drehmoment als der originale damals hatte.

    Bis später... Bilder müssten schon angekommen sein!

    Viele Grüße
    Peter
     
  14. #14 Sebastian_MW, 17.07.2005
    Sebastian_MW

    Sebastian_MW Crack

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Da ich gestern mal wieder an einem alten DKW 2 Zylinder geschraubt habe ist mir das Einfädeln der beiden Kolben samt Ringen in den Zylinder noch gut in Erinnnerung.
    Beim stillen Fluchen darüber, dass das mit dem Blech nicht richtig ging kam ich etwas ins grübeln wie man diesen Auto Union 16 Zyl. V-Motor zusammengebaut hat. Fakt ist, dass der auch eine gebaute Kurbelwelle hat an der dann alle 16 Kolben baumeln. Also nix mit gemütlichem Einzelreinstecken.

    Nächstes Thema... wie richtet man denn bitte eine gebaute 16 Zyl. Kurbelwelle (pocht man hier gegen wird sie woanders krum...) :confused: :eek:

    Grüße Sebastian
     
  15. #15 Otfried, 17.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Peter,

    der Wagen im Deutschen Museum ist ein ½ , d.h. es handelt sich um ein „aufgeschnittenes“ Exponat, welches m.W. für die Automobilaustellung 1936 in Berlin hergestellt wurde.
    Anschließend gelangte der Wagen nach München.

    Ich muß einmal schauen, bei einer Präsentation erhielt ich einmal ein Buch über die Audi Geschichte {i.e. Horch/DKW/Wanderer/Audi}, wo auch das Thema der „Grand Prix“ wagen behandelt wird. Gerade der Auto-Freak Ferdinand Piech fördert ja die ehemalige Renngeschichte der „Silberpfeile“ aus Zwickau, welche ja von ihrem Mittelmotorkonzept wegweisend waren.
    Im Gegensatz zu den DB Motoren wählte Ferdinand Porsche ja einen langsam drehenden Motor und gelangte über ihm bekannte Zylindervolumen und Kolbeninnendrücke zu einem 4.4 Liter Motor mit 16 Zylindern, um die geplante Motorleistung zu erreichen. Bei dem Kraftstoff blieb er auch konventioneller.

    Bezüglich der Leistung bin ich skeptisch, da Audi bei allen Veranstaltungen, wo ich die Wagen sah, normales 60/40 verwenden, wie es heute erhältlich ist. Mit diesem Kraftstoff erreicht man nicht die Höchstleitung wie zu seinen Einsatzzeiten.

    @ Sebastian,

    Ferdinand Porsche verwendete eine Hirth Kurbelwelle, hatte also keine so großen Probleme.
     
  16. #16 Otfried, 17.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    [​IMG]

    Der V 16 – 45° Motor des „Bergrennwagens“

    [​IMG]

    Typisch für den von Ferdinand Porsche entwickelten, langsamdrehenden V 16 ist auch der stehende, sehr große und langsam laufende Roots Kompressor.
     
  17. #17 Otfried, 19.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    hier habe ich noch einige Bilder von einer späteren Veranstaltung, wo Audi selbst GP Wagen an den Start brachte.

    [​IMG]
    „D“ Typ in der Boxengasse

    [​IMG]
    „D“ im Faherlager

    [​IMG]
    Motor „D“ 1938

    [​IMG]
    Motor „D“ 1938

    [​IMG]
    „D“ 1939

    [​IMG]
    „D“ 1939

    [​IMG]
    „D“ 1939

    [​IMG]
    „D“ 1939

    [​IMG]
    „D“ 1939

    [​IMG]
    „D“ 1939

    [​IMG]
    „D“ 1939
     
  18. #18 coca-light, 19.07.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.546
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Sagenhaft tolle Bilder!

    Sagenhaft tolle Bilder!

    Danke Otfried, sowas bekommt man sonst kaum bis gar nicht zu sehen!

    Viele Grüße
    Peter
     
  19. #19 Sebastian_MW, 19.07.2005
    Sebastian_MW

    Sebastian_MW Crack

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    @Otfried
    sehr schöne Bilder :)
    In Dresden steht übrigens ein original 16-Zyl-V-Kompressormotor an der Uni. Nicht öffentlich und nicht betriebsbereit aber doch ein beeinduckendes Stück Technik. Die Kurbelwelle ist ausgebaut... und wenn ich mich recht entsinne hab´ ich glaube ich auch diese angesprochene Hirthverzahnung entdecken können ohne mir im ersten Moment was bei zu denken. (finster war´s :))
    In den letzten Jahren ist von dem Motor übrigens der Vergaser spurlos verschwunden... wer könnte wohl in den letzten Jahren ein ernsthaftes Interesse an dem Ding gehabt haben... :cool: (böse Unterstellung :D )

    @Peter
    so begeistert, dass du die Bilder gleich nochmal mit zitiert hast ? :D

    Grüße Sebastian
     
  20. #20 coca-light, 19.07.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.546
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    ja :-) vor lauter Begeisterung...

    Hi Sebastian :p
    ja da hast Du Recht!

    Vor lauter Begeisterung hatte ich auf "Quote" statt auf "Antworten" geclickt :D

    Mir geht es zumindest so, dass ich einen gewissen Respekt vor der damaligen Konkurrenz empfinde... einfach beeindruckend für mich :)

    Viele Grüße
    Peter
     
Thema:

Auto Union

Die Seite wird geladen...

Auto Union - Ähnliche Themen

  1. Smart 450 - Gänge springen - Auto geht aus

    Smart 450 - Gänge springen - Auto geht aus: Hallo Forum-Gemeinde, ich habe an meinem Smart (450) Fortwo Coupe folgendes Problem. Ich starte normal und fahre eine ne Zeit lang auf Automatik...
  2. Hilfe! Fehlermeldungen und Auto startet nicht

    Hilfe! Fehlermeldungen und Auto startet nicht: Als ich heute gefahren bin, fing zuerst das Kombiinstrument an zu Flackern. Anschließend kamen sämltliche Fehlermeldungen wie ESP ABS SRS und...
  3. Die unendliche Odyssee: Unlösbares Problem im Railsystem? Auto springt manchmal an, manchmal nicht

    Die unendliche Odyssee: Unlösbares Problem im Railsystem? Auto springt manchmal an, manchmal nicht: Liebe Mercedesfreunde, zunächst einmal von meiner Seite ein ganz herzliches Hallo in die Runde. Ich wende mich an das Schwarmwissen in...
  4. Stopp! Auto zu tief ! Anzeige bei Frost (S211)

    Stopp! Auto zu tief ! Anzeige bei Frost (S211): Brauche professionelle Hilfe. Mein Mercedes hat seit zwei Winter sporadisch bei Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes Probleme mit der...
  5. Auto springt nicht an und Wahrleuchten ABS, ETS, Bremsenverschleiss Leuchte leuchten.

    Auto springt nicht an und Wahrleuchten ABS, ETS, Bremsenverschleiss Leuchte leuchten.: W210, 220d, Baujahr 1996 Möchte Euch über mein gelöstes Problem informieren. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Fehler Auto springt nicht mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden