Automatikgetr. adaptieren, wie geht das?

Diskutiere Automatikgetr. adaptieren, wie geht das? im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, kann mir jemand sagen warum ein Automatikgetriebe adaptiert werden muß und was genau wird da gemacht ???

  1. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand sagen warum ein Automatikgetriebe adaptiert werden muß und was genau wird da gemacht ???
     
  2. #2 slk200schw, 03.08.2005
    slk200schw

    slk200schw Frischling

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    hh
    Hey, adaptieren heißt anpassen. Ich gehe davon aus, daß das Getriebe dem Motor angepaßt wird.

    Gruss Helmut
     
  3. #3 coca-light, 04.08.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Adaptieren per DAS-Stardiagnose bei MB

    Hallo zsm :)

    Adaptieren geht leider nur bei MB (VT/NL) per DAS-Stardiagnose.
    Dazu wird bei MB das Diagnosegerät angeschlossen....
    Was Du aber mit "adaptieren" meinst, bedeutet eigentlich das Zurücksetzen der Adaptionsdaten!

    Das Adaptieren selbst ist nichts anderes, als ein Zurücksetzen der aktuellen Adaptionswerte der EGS (Elektronische-Getriebesteuerung) auf den Ursprungszustand, sprich Werkseinstellung.

    Da die Automatikgetriebe lernfähig sind, gewöhnen sie sich nach rel. kurzer Zeit den Fahrstil des Fahrers an --> es adaptiert sich selbst.


    Was willst Du mit dem Zurücksetzen der A-Werte erreichen?
    Oder liegt ein anderes Problem vor? :)

    Viele Grüße
    Peter
     
  4. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Peter, hallo Helmut,

    mein Automatikgetriebe 722.6 fängt jetzt mit 80.000 km an, im kalten Schiebebetrieb (langsames ausrollen im W + S Betrieb) etwas unsanft von 3 - 2 runter zuschalten.
    Wie ich hier unter >suchen< gelesen habe geht es nicht nur mir so.

    Dabei bin ich über den Begriff adaptieren gestolpert, der auch vor Jahren nach einem Automatikgetriebetausch schon einmal auf einer Werkstattrechnung auftauchte und ich so nicht richtig was mit anfangen konnte.

    Aber wenn das Getiebe sich schon nach kurzer Zeit selbst anlernt ist ein adaptieren doch eigentlich überflüssig, oder?
     
  5. #5 coca-light, 04.08.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    richtig!

    Genau, Du sagst es :)

    Das Zurücksetzen der Adaptionswerte bringt rein gar nichts.
    Auch konnte noch keiner nachweislich den Beweis erbringen, dass es jemals jemanden bei AG-Problemen Abhilfe gebracht hätte.

    Bei Dir vermute ich das Schaltschiebergehäuse als Ursache. Traust Du Dir zu, es zu zerlegen und zu reinigen?

    Vorher würde ich jedoch die gängigen Dinge kontrollieren, wie immer:

    - ATF-Stand
    - Steckverbindung am AG
    - EGS (trocken? schlechte Lötstellen?)

    Manchmal schafft auch ein ATF-Wechsel Abhilfe, welcher bei Deiner Laufleistung bereits 20.000km "überfällig" ist :)

    Warst Du vor kurzem in der Werkstatt zum Fehlerspeicher auslesen und wurde ein Ausdruck davon gemacht?
    Wurden zufällig auch die Adaptionsdaten ausgedruckt?
    Falls Du demnächst einen Werkstatt-Aufenthalt planst oder hast, dann wäre das praktisch.

    Diese Dinge sind immer hilfreich bei der Fehlersuche.

    Viele Grüße
    Peter
     
  6. #6 Michi, 05.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2005
    Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Peter,

    danke für die Info´s, nein in der Werkstatt war ich noch nicht deswegen, es kommt bis jetzt auch nur bei kaltem ATF-Öl vor und wenn man im Schiebebetrieb auch noch leicht bremst merkt man es kaum.
    Ich werde mich im Herbst wohl selbst mal unter´s Fahrzeug begeben, wenn ich nicht weiter komme, weiß ich ja wo ich Hilfe bekomme :) .
    Gibt es eine Möglichkeit das Öl aus dem Wandler zu bekommen, der hat ja keine Ablassschraube mehr ?

    Wie ist eigentlich aus einem völlig wartungsfreien Automatikgetriebe ein 60.000 km "Pflegefall" geworden? :mad:
     
  7. #7 coca-light, 05.08.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    "Früher" hatten die AGs alle einen ATF-Wechselintervall

    Na ja,
    "früher" hatten die AGs alle einen ATF-Wechselintervall von 60.000km.
    Tatsache ist, man dachte, es müsste eine Lebenslangfüllung mit der "neuen" AG-Generation möglich sein.
    Aus welchen Beweggründen heraus man das dachte, kann ich nur vermuten.
    Ich habe Mal gehört, dass damals (u.a.) Audi damit anfing, seine AGs als wartungsfrei zu deklarieren. Dann musste/sollte/wollte MB das eben auch so machen.
    Ob diese Begründung nun stimmt, weiß ich nicht.

    Man hatte seit Anfang ´96 bis gegen Ende 99 noch die Ablass-Schrauben an den Wandlern belassen. Aus Kostengründen, und weil das AG ja als "wartungsfrei" galt, hatte man ab da auf diese Ablass-Schraube verzichtet.

    Heute weiß man, dass dies vielleicht nicht die beste Idee war :)

    Ob das alles verständlich sein muss....??????

    Ein ATF-Wechsel hat noch keinem AG geschadet, zumal sich das ATF im Laufe der Zeit eben "verändert". Damals wusste MB das noch. Heute "erinnert" man sich wieder daran.

    Was soll ich sagen? Seit 1995 haben andere Führungskräfte bei MB zu entscheiden... Sie verabschieden sich zwar bekanntermaßen gegen Ende dieses Jahres, und ob da ein gewisser Zusammenhang besteht mit den "Einsparungs-Maßnahmen".... wer weiß? :)

    Viele Grüße
    Peter
     
  8. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hi Peter,

    recht amüsant geschrieben, aber so muss man es wohl sehen :D :) :D .

    Ich bin auch heilfroh das ein gewisser Herr Schr.... endlich seinen Hut nimmt, bevor er noch mehr Schaden anrichtet :mad: .
     
  9. #9 Patrick, 07.08.2005
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
  10. #10 coca-light, 07.08.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Magnet-Plättchen zum Nachrüsten...

    Ja genau!
    hatte auch noch vergessen zu erwähnen, dass das Magnetplättchen zum Auffangen der (evtl.) Späne nachgerüstet werden kann.
    Habe auch irgendwo die Teilenummer dazu.

    Bietet sich natürlich bei ATF-Wechsel förmlich an :)

    Danke Patrick!

    Gruß
    Peter
     
  11. #11 Patrick, 07.08.2005
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Magnet für AG 722.6 & 722.7

    Die Nummer der MB-Anweisung habe ich (müsste auch reichen):

    BT27.40-P-0003-01A

    Wurde beim AG 722.6 ab 17.4.2001 verbaut ...


    Ciao,
     
  12. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Ja, Magnet halte ich auch für wichtig!

    Hallo zusammen,

    ja, das mit dem Magnet ist auch ein wichtiger Tipp, habe sogar die Teilenummer und den Preis gefunden.

    A2202710098
    MAGNET
    EUR 1.69

    Wird das eigentlich nur auf die Blechwanne gelegt, oder gibt es da eine Halterung?
     
  13. #13 oldie954, 07.08.2005
    oldie954

    oldie954 Stammgast

    Dabei seit:
    03.06.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito ohne Probleme
    Der Magnet liegt in der ölwanne
    Gruß oldie
     
  14. #14 siehste, 14.08.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    ist euch beim clk-forum der beitrag - automatikgetriebe macht mucken - von dolcus aufgefallen?
    -
    ähnelt die problematik?
     
Thema:

Automatikgetr. adaptieren, wie geht das?

Die Seite wird geladen...

Automatikgetr. adaptieren, wie geht das? - Ähnliche Themen

  1. W108 280 SE 3.5 geht bei 130 km/h in Drehzahlbegrenzer

    W108 280 SE 3.5 geht bei 130 km/h in Drehzahlbegrenzer: Mein W108 280 SE 3.5 Bj. 72 geht bei 130 km/h in den Drehzahlbegrenzer. Vermutlich bin ich da noch im 3. Gang (Lenkradautomatik). Das...
  2. 320cdi 4Matic/ OM642 dreht schwer und geht nach Start wieder aus ?

    320cdi 4Matic/ OM642 dreht schwer und geht nach Start wieder aus ?: habe hier einen OM642 - er tut sich beim Anlassen sehr schwer (Anlasser dreht die ersten 1-3 Umdrehungen teils sehr langsam und schwer) als ob...
  3. Smart 450 - Gänge springen - Auto geht aus

    Smart 450 - Gänge springen - Auto geht aus: Hallo Forum-Gemeinde, ich habe an meinem Smart (450) Fortwo Coupe folgendes Problem. Ich starte normal und fahre eine ne Zeit lang auf Automatik...
  4. Kofferraumklappe beim W220 geht nicht auf (Komfortschliessung)

    Kofferraumklappe beim W220 geht nicht auf (Komfortschliessung): Hallo habe gerade folgendes sehr nerviges Problem: verm. aufgrund Falschbehandlung in einer "Werkstatt" hat die Schliessung einen abbekommen und...
  5. Parksperre geht von alleine rein während der Fahrt

    Parksperre geht von alleine rein während der Fahrt: Moin ! Folgendes Problem: Parksperre, also „P“ geht bei ca. 5-10km/h rein. Und es lässt sich nicht mehr auf „D“ umstellen außer man macht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden