Bilder und Daten vom W124?

Diskutiere Bilder und Daten vom W124? im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo ich suche zur zeit Bilder vom Motor des w124 E300Diesel mit 136PS, handelt es sich dabei vielleicht um einen Reihensechser oder um einen...

  1. #1 Benzdriver2002, 17.09.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    Hallo
    ich suche zur zeit Bilder vom Motor des w124 E300Diesel mit 136PS, handelt es sich dabei vielleicht um einen Reihensechser oder um einen V6? Wieviel NM hat dieses Auto in Verbindung mit einer 4gang automatik. Danke im voraus!!
     
  2. #2 Taliesin, 17.09.2002
    Taliesin

    Taliesin Crack

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mercedes 204.049
    (Ex Mercedes: 126.032; 210.025; 203.035; 211.065)
    Hi,

    der 300 D im w124 ist ein Reihensechszylinder. Zum Drehmoment kann ich so auf die Schnelle nichts sagen - muß ich erstmal suchen... Mein Vater hatte mal diesen Motor in einem T-Modell der letzten Serie. War ein guter Motor und hat auch gut mit der Automatik harmoniert. Sehr laufruhig und auch eigentlich stark genug, wenn auch diese absolute Souveränität der stärkeren Turbomotoren fehlt. Allerdings dürfte diese Maschine nahezu unschlagbar in Sachen Laufleitung sein: Drei Liter Hubraum, Reihensechszylinder, KEIN Turbo, KEIN Direkteinspritzer, geringe Literleistung; das alles kombiniert mit einer Automatik (gabs den überhaupt als Handschalter???) spricht bei regelmäßiger Wartung für ein fast ewiges Leben. Zusammen mit dem gerade in den letzten Baujahren (als E-Klasse) sehr soliden w124 ergibt das ein Fahrzeug für viele Jahre und Kilometer Fahrfreude - auf eine ganz eigene Art. Ein echter Mercedes eben.

    Greetings

    Taliesin
     
  3. #3 Dieselwiesel, 18.09.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Taliesin, hallo Benzdriver2002


    hatten den W-124 300D als Handschaltversion kurz bevor der W-210 raus kam.

    Der Motor war nicht schlecht allerdings hatten wir vor diesem Wagen eine W-124 300DT (Der mit den Kiemen an der rechten Seite) den gab übrigens nur mit Automatik. Der war noch deutlich agiler obwohl der PS Unterschied nicht so groß war.
    Liegt wohl am Turbo, Probleme absolut keine trotz hoher Laufleistung!!!!



    Gruß Christian
     
  4. #4 Benzdriver2002, 18.09.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    Ich trauer mein w124 auch noch hinterher hatten den E300Diesel mit 136PS gehabt. Wurde mir leider im Parkhaus geklaut. Hatten nicht alle w124er nach dem facelift die schlitze an der seite gehabt? hatte bis vor kurzem noch den w202 und zurzeit den w203 und muss sagen, dass die beiden autos den w124 nicht das wasser reichen können. habe mal einen mechaniker bei einer niederlassung gefragt, der hat gesagt das so schnell kein zuverlässigeres auto mehr aus stuttgart kommt.
     
  5. #5 brille007, 18.09.2002
    brille007

    brille007 Stammgast

    Dabei seit:
    21.05.2002
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211 320 CDI Avantgarde mit Airmatic, Panoramadach etc.
    Ich hatte den 300er von 1994 bis 1998 in einem T-Modell (113-PS-Version ohne Turbo). Die einzige erforderliche "Wartung" waren regelmässige Ölwechsel und die einzige Motorpanne eine gebrochene Einspritzleitung. Ansonsten sind diese Maschinen (wenn man sie immer vorsichtig warmfährt; knapp 7 Liter Öl brauchen ein wenig Zeit) schon aufgrund der geringen Literleistung gusseiserne unverwüstliche Schiffsdiesel mit 6-Stempel-Einspritzpumpe. Ich hab meinen mit etwa 280 Tkm verkauft; inzwischen dürfte er um die 400 Tkm haben und fährt immer noch.

    Aber vermutlich haben die Marketingleute heute etwas dagegen, wenn derart langlebige Autos gebaut werden; sie "verbrauchen" sich einfach nicht schnell genug. Und wenn man dann noch an die vielen Elektronikmacken heutiger Diesel denkt, kommen wehmütige Erinnerungen an den alten 300er: Was nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen...

    Grüssles aus'm Wilden Süden
    Martin
    (der die aktuellen CDI's trotzdem geil findet und nicht mehr tauschen möchte)
     
  6. #6 Taliesin, 18.09.2002
    Taliesin

    Taliesin Crack

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mercedes 204.049
    (Ex Mercedes: 126.032; 210.025; 203.035; 211.065)
    Hi,

    also zu den Kiemen auf dem Kotfügel: die hatten nur Diesel, ich glaube nur die Turbos und der 300 auch in der Saugversion - also unser Saugdiesel hatte die jedenfalls...

    Simme Euch absolut zu, daß der 300D noch so ein richtiges Stück Deutsche Wertarbeit war - finde aber auch die neuen (sowohl die Modelle als auch die Motoren) "geil" :D

    Unser 300D T wurde in 1999 durch einen w210 300 TurboD ersetzt, der im November wiederum durch einen w211 320 cdi ersetzt wird. Schon das Fahren mit dem 300 TurboD ist um einiges souveräner als mit dem alten Sauger und der Neue muß wohl der Hammer werden - konnte noch keinen fahren, da die ersten ja erst im November ausgeliefert werden. Aber selbst Vorführwagen (270cdi) konnte schon ziemlich überzeugen - jetzt noch mehr Leistung, Drehmoment und Zylinder... WOW ich denke, wenn meine alten Herrschaften den abholen kommen die aus dem Staunen nicht mehr raus :eek: -- und ich hab endlich wieder einen Mercedes :) :) :) :)

    Greetings

    Taliesin

    PS: Auch im w124 würde ich einen 300D immer einem 250 TurboD trotz ähnlicher Leistung vorziehen - in einen Wagen wie die E-Klasse gehört für mich irgendwie ein Sechszylinder... auch als Diesel...
     
  7. #7 Dieselwiesel, 18.09.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Leute,

    ja das mit dem 3 Liter war schon eine schöne Sache nicht nur der Schub der vorhanden war sondern auch die Laufkultur da können auch die CDI´s nicht dran rütteln.
    Der Motor war auch auf Grund der guten Kapselung einfach unglaublich ruhig.
    Auch im Kaltstart was man ja leider von den CDI´s nicht behaupten kann.

    Nur heute haben eben die CDI´s ein Mörder-Drehmoment:D :D

    Warte auch schon sehnsüchtig auf Nov. wenns dann den 320 CDI gibt.

    @Taliesin
    Wenn Euer 300D die Kiemen hatte mußte er ja ziemlich einer der letzten W-124 gewesen sein, oder?
    denn unser vorherige 300D hat die nicht.
    Ich dachte die Kiemen hatte nur der Turbo und da gabs ja nur den 250 DT (auch nur in Italien) und eben 300 DT

    Gruß Christian


    P.S.: damals hatte unser 300DT auch eine SEC-Haube das waren ja noch Zeiten ;) :D :)
     
  8. #8 Taliesin, 19.09.2002
    Taliesin

    Taliesin Crack

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mercedes 204.049
    (Ex Mercedes: 126.032; 210.025; 203.035; 211.065)
    @ Dieselwiesel:

    Ja, war einer der allerletzten - ich glaube sogar aus der Zeit, als die Limousine schon vom w210 abgelöst war...

    Greetings

    Taliesin
     
  9. #9 Erich B., 19.09.2002
    Erich B.

    Erich B. alter Hase

    Dabei seit:
    01.02.2002
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S202
    Moin,
    ich kann zwar nichts vom 300D berichten,
    hatte aber einen 250D, 335Tkm(Familienauto, erst Vater dann ich) und hatte KEINE nennenswerte Reparatur. Solide, wertbeständig, zuverlässig, eben alles, wofür Mercedes stand. Und bis auf das Temprament(Wanderdüne, Vater meinte, 'Junge, da lernste das Überholen') fällt mir nichts negatives zum W124(ab Bj´89!) ein. Aber 3 Liter Hubraum bei der heutigen Besteuerung? Da muß man aber ´nen echter Liebhaber sein!
    Und ist der 300D wirklich so zuverlässig? Problemloser war meiner Meinung nach der Fünfzylinder im 250D.
    Gruß Erich
     
  10. #10 Benzdriver2002, 19.09.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    anscheinend habe nicht nur ich sehr gute erfahrungen mitn 300diesel. aber wisst ihr denn wieviel NM das auto hat. und habt ihr fotos???
     
  11. #11 Otfried, 23.09.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Benzdriver 2002,

    bisher hat DCX noch keine V 6 Dieselmotoren in Produktion, der OM 632 & OM 642 lassen noch auf sich warten.
    Der W 124.191 hat einen Reihensechszylinder – Dieselmotor ohne ATL. Dieser Motor hat eine Bohrung von
    87.0 mm und einen Hub von 84.0 mm, was einen Hubraum von 2.996 cm³ ergibt. Es handelt sich um einen Vorkammer-Einspritzmotor. Die Verdichtung beträgt 22.0:1. Jeder Zylinder weist 4 Ventile auf, welche über zwei obenliegende Nockenwellen gesteuert werden, welche ihrerseits über eine stirnseitige Steuerkette angetrieben werden. Insgesamt ein sehr laufruhiger Diesel, welcher jedoch eine etwas höhere Drehzahl als herkömmliche OM erreicht. Bei dem OM 606 D 30 handelt es sich um den letzten Reihensechszylinder PKW Saugdiesel.
    Die Leistung beträgt 136 PS/5.000 U/min, das Drehmoment natürlich geringe 210 Nm zwischen 2.200 U/min – 4.600 U/min.
    Im W 124.191 bietet der Motor in Verbindung mit der 4-Gang-Automatik folgende Fahrleistungen: 0-100 km/h: 13.1 Sekunden, Vmax: 197 km/h, Verbrauch: 6.0 - 9.3 Liter

    @ Brille 007 – mein Schwager hat den von Dir erwähnten OM 603 D 30 in einem W 463 eingebaut. Bisher problemlose 354.000 Kilometer gelaufen, der Motor ist immer noch 1a in Ordnung.
     
  12. #12 Benzdriver2002, 23.09.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    tja man könnte ja eigentlich mal eine umfrage starten. welche "e-klasse" war bisher am besten bzw beliebtesten. also der schönste für mich ist der w211, aber der w124 ist zwar nicht so schön dafür unzerstörbar, der hat den stern nämlich zurecht getragen(tja das war noch richtige deutsche wertarbeit)!
     
  13. #13 Dieselwiesel, 24.09.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Benzdriver2002

    da kann ich dir nicht ganz zustimmen bitte vergiss nicht die Zeit wo der W-124 vorgestellt wurde.

    Ich sag nur Taxi-Fahrer Protest in Stuttgart.

    Also beim W-124 liefs ab Anfang sicherlicht überhaupt nicht rund.

    Hatten selber auch einen W-124 aus der ersten Reihe mit etlichen Mängel (allerdings nie am Motor!!!), die W-124 danach waren alle 1A.



    Gruß Christian
     
  14. #14 Benzdriver2002, 24.09.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    das mag zwar sein, aber frag doch einfach mal einige taxifahrer die werden dir auch das gleiche sagen. oder vergleich mal einen w124 des letzten produktionsjahr und einen w210 des letzten produktionsjahr. hatte mal einen w210 als leihwagen gehabt bj 2002, da muss ich sagen das der w124 1000x besser verarbeitet war, kein knacken gar nix. glaubst du etwa, dass ein cdi motor 350000km läuft ohne eine einzige reparatur, mal abgesehen von einmal glühkerzen wechseln. ohne das man mit ein cdi motor problemlos 600000km fahren kann?
     
  15. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Das mit den CDIs ist schwer zu beurteilen. Du musst bedenken, dass er erst seit 4 Jahren am Markt ist. Die Vorkammer-Modelle konnten da etwas länger reifen.
    Ich habe jedenfalls schon CDI-Taxen mit über 200.000km gesehen.
    Und viele Probleme mit den CDIs scheinen schlechten Sprit als Ursache zu haben.
    Der W210 ist natürlich ein Spezial-Fall (Rost), wie der 211er sich verhält ist jetzt natürlich noch schwer zu beurteilen, die Karosserie-Qualität ist jedenfalls höher als bei allen vorigen Modellen (W210, W124...). Sieh' einfach mal bei meinem Thema "Web-Tipp" rein, dort kannst du dich von der Produktions-Qualität des 211ers überzeugen.
    Wenn ich allerdings an alte Mercedes-Crashtests denke, würde ich sowieso immer zum neuesten Modell greifen.
    Genaueres kann man wahrscheinlich erst nach ein paar Jahren Produktion sagen.
     
  16. #16 Dieselwiesel, 25.09.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Benzindriver,

    der Vergleich hink wohl etwas denke ich.

    Unser erster W-123 der 17 Jahre alt war, ist immer ohne Probleme gelaufen (aber da war auch nicht viel dran was kaputt gehen konnte.)

    Der W-124 war bis auf das erste Modell auch Top, muß aber immer dazusagen, das auch der erste W-124 nie!!!! stehen blieb sondern eben immer irgendwo irgendwas klapperte was man bis dato von MB nicht gewohnt war.

    Derzeit fahre ich einen W-210 seit ca. 3 Jahren und muß sagen bis jetzt null-Probleme!!!!!
    Und wenn man bendekt wieviel mehr an Technik und Elektroinc im W-210 ist, ist er ja dann doch deutlich besser denke ich also die Vorgänger.
    Nicht nur von der Sicherheit her und ählichem.

    Bezüglich KM-Leistung der W-123(200D) hatte ca. 200.000 auf der Uhr und kreist bestimmt noch irgendwo rum.
    W-124 (300D + 300DT) alle weit über 200.000km.

    Ich persönlich möchte den W-210 auf garkeine Fall gegen eine W-124 tauschen!!!!!

    Gruß Christian

    P.S.: möchte nicht wissen vieviele CDI´s gechipt sind?
     
  17. #17 Katharina, 25.09.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Problem bei den neuen Fahrzeugen liegt wie geschrieben in der Crash-Sicherheit. Nach den Protesten gegen den W 140 werden die großen Modelle so ausgelegt, das sie viel kinetische Energie bei einem Crash absorbieren, ohne die Sicherheitszelle zu reduzieren. Aus diesem Grund wirken die sehr Steif gebauten Fahrzeuge wie W 126/W 124/W 201 so solide.

    Zu den Motoren kann man nur soviel sagen, das auch die heutigen DCX Motoren eine sehr hohe Lebenserwartung im Originalzustand haben. Jedoch wurden um die Leistung zu erhöhen viele Teile verwendet, welche defektanfälliger als die alten Stempeleinspritzpumpen sind. Ich denke hier an die ATL und die Common-Rail-Leitungen und Einspritzdüsen, welche ab und an zu Undichtigkeiten neigen. Von den mechanischen Motorbauteilen {Kolben, Lager, Ventile, Nockenwellen} gibt es keinerlei Beanstandungen, was auf eine ebenso hohe Lebensdauer wie die alten Vorkammer-OM erwarten läßt. Ausgenommen davon sind natürlich Motoren, welche thermisch oder bei dem Verbrennungsdruck übermäßig gefordert werden.
    Die meisten Motorschäden gehen auf thermische Überlastung oder gebrochene Teile wegen Überdruck zurück.
     
  18. #18 Taliesin, 25.09.2002
    Taliesin

    Taliesin Crack

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mercedes 204.049
    (Ex Mercedes: 126.032; 210.025; 203.035; 211.065)
    Ich denke, daß der "schlechte" Ruf der CDI was die Haltbarkeit anbelangt daher rührt, daß sehr viele mit Chip-Tuning unterwegs sind. Ist ja auch so schön einfach. Und kaum nachweisbar, will sagen nichtmal alle die diesen Unsinn machen tragen das auch ein, bzw. gehen wenigstens zu einem bewährten Tuner. Oft ist da sicher ein Hobby-Programmierer (-Kopierer) am Werk, der einfach einen selbsgebastelten Chip einsetzt. Dann geht die Maschine kaputt und schuld ist natürlich Mercedes, die keine haltbaren Diesel mehr bauen. Die Taxi CDI, die ich kenne haben zum teil mittlerweiel weit über 200.000 km und laufen wie ein Uhrwerk! Und die sind SERIENMÄSSIG... Einfach nur einen anderen Chip einsetzen kanns also nicht sein, aber damit läßt sich echt schnelles Geld machen. Die Kosten, die extrem gering erscheinen, sind für das bißchen Plastik und Lötzinn, den minimalen Einbauaufwand und die einmalie Erstellung der Software absolut übertrieben!

    Man bedenke nur den Aufwand den AMG betreibt um aus einem 270 CDI einen 30 CDI AMG zu machen...

    Oder das "klassische" Tuning, bei Fahrzeugen (meist Benziner, oder ältere Diesel, wobei da eh wenige auf die Idee kamen/kommen die zu tunen) die nicht so einfach per chip zu pushen sind.

    In diesem Sinne

    Greetings

    Taliesin

    P.S.: Jeder kann meinentwegen an seinem Auto rumtunen wie er will; ich halte davon gar nichts!
     
  19. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier liegt der Irrtum, das Chip Tuning ist zu 100% nachweisbar!
     
  20. #20 Taliesin, 25.09.2002
    Taliesin

    Taliesin Crack

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mercedes 204.049
    (Ex Mercedes: 126.032; 210.025; 203.035; 211.065)
    Gut, mag sein, daß ich mich bezüglich der Nachweisbarkeit irre, aber es wird keiner der Fahrer dieser Fahrzeuge zugeben: "Der Motor ist hin, lag am Chip-Tuning". Da wird doch viel eher die These vertreten, daß die CDI eben nicht mehr haltbar sind. Ist doch auch angenehmer, die Schuld auf andere, in diesem Fall Mercedes, zu schieben, als eigene Fehler einzugestehen. Dieses Prinzip ist doch heute in allen Bereichen so "mega trendy". (Das nur am Rande...)

    Greetings

    Taliesin
     
Thema:

Bilder und Daten vom W124?

Die Seite wird geladen...

Bilder und Daten vom W124? - Ähnliche Themen

  1. W203 - Wassereinbruch Fahrerseite durch Wasserkasten, aber Abläufe frei - mit Bildern

    W203 - Wassereinbruch Fahrerseite durch Wasserkasten, aber Abläufe frei - mit Bildern: Guten Abend zusammen, leider hab ich mit meinem Neuerwerb, einem S203 mit dem 180K-Motor aus 12/2005 etwas Pech :(. Hoffe, mir kann hier etwas...
  2. W177: Mercedes-Benz zeigt Interieur-Bilder der nächsten Generation

    W177: Mercedes-Benz zeigt Interieur-Bilder der nächsten Generation: Im Grunde verwunderlich, das Mercedes-Benz bei dem nun erstmals vorgestellten Interieur-Design der nächsten A-Klasse nicht von einer „neuen...
  3. Mercedes-Benz zeigt erste Interieur-Bilder des CLS

    Mercedes-Benz zeigt erste Interieur-Bilder des CLS: Mercedes-Benz hat nun erste – zumindest eigene Bilder – des noch getarnten CLS-Nachfolgers der Baureihe 257 veröffentlicht. Auch unter der...
  4. IAA 2017: Weltpremiere für das Concept EQA – alle Bilder & Infos #IAA2017 #MBIAA17

    IAA 2017: Weltpremiere für das Concept EQA – alle Bilder & Infos #IAA2017 #MBIAA17: Mit dem EQ Konzept zeigt Mercedes-Benz ein Showcar der neuen Marke EQ für die Kompaktklasse. Das Elektro-Fahrzeug hat jeweils einen Elektromotor...
  5. Mehr Bilder der V-Klasse Limited Edition „designo hyazinthrot metallic“ sowie Night-P

    Mehr Bilder der V-Klasse Limited Edition „designo hyazinthrot metallic“ sowie Night-P: Erstmals auf der IAA 2017 zeigt Mercedes-Benz Vans erstmals öffentlich die Sonderlackierung der V Klasse Limited Edition „designo hyazinthrot...