Bremssättel undicht. Bremsflüssigkeit läuft aus.

Diskutiere Bremssättel undicht. Bremsflüssigkeit läuft aus. im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Bremssättel undicht. Bremsflüssigkeit läuft aus. Ursache? Kulanz? Hallo! Bei DB wurde im Rahmen einer Inspektion C bei 109000km festgestellt...
P

Pelle

Guest
Bremssättel undicht. Bremsflüssigkeit läuft aus. Ursache? Kulanz?

Hallo!

Bei DB wurde im Rahmen einer Inspektion C bei 109000km festgestellt, dass vorn an den Bremssätteln leicht Bremsflüssigkeit ausläuft. (W211, 04/2002, E320 Benziner)

Jetzt sollen für 1000€ die Bremssättel ausgetauscht werden.

Von Kulanz keine Rede. Verschleiß. Kann passieren dass die Dichtungen porös werden.

Meines Wissens sollten die doch ein Autoleben lang halten. (Zumindest 7 Jahre und 110000km)

Hat hier schonmal jemand davon gehört oder gelesen?


Gruß Patric
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Der Sattel selbst sollte ja nicht undicht werden, das wäre sonst nur als Material/Fertigungsfehler einzustufen.
Wenn es die Dichtungen sind... Da gibt es doch für ein paar Pfennige Reperatursätze. Habe sowas selbst schon mal verbaut bei nem anderen Modell.

Gruß,
Stephan
 
Stellt sich für mich als Laie überhaupt erstmal die Frage, warum bei porösen Dichtungen gleich die Bremssättel komplett getauscht werden müssen?

Ich wäre da sehr vorsichtig... Meiner Erfahrung nach gibt es einige :) e, die einfach nur Geld machen wollen.

Ich betone ausdrücklich: einige - nicht alle!

Bin gespannt, was die Fachleute hier aus dem Forum dazu sagen und bin mir relativ sicher, dass Du preiswerter aus der Angelegenheit rauskommst :D :D
 
Sicher dass an beiden Sätteln wirklich was ausläuft??
Oder ist da nur beim Bremsenentlüften irgendwann was runtergelaufen und wurde nicht weggewischt und das hinterläst jetzt Feuchte Stellen?
Mich wundert nämlich dass es gleich beide Bremssättel sein sollen.
Für gewöhnlich wird nur einer undicht.

Wenn Bremssättel undicht sind, dann am Bremskolben, da müßte es dann aus der Manschette sickern.
Alles Außen dran ist meist verschmiertes Restmaterial oder kommt von ner undichten Leitungsverschraubung.
Ich würde da mal alles Sauber machen und dann schauen obs wirklich undicht ist und wo.

Ansonsten werden 1000Euro für beide Bremssättel tauschen nicht reichen.
Ein Bremssattel für BM 211.055 kostet alleine schon 665Euro als Ersatzteil.
Aber kannst ja auch mal bei nem Bremsenspezialist vorbeischauen, wie z.B ATE, die haben evtl. ne Möglichkeit die alten Sättel Neu einzudichten oder bieten kompatible Bremssättel an.

Wohlgemerkt, ATE, nicht der Betrieb mit dem U statts nem E.
 
Erstmal danke für die schnellen und hilfreichen Antworten.

Ich werde das mit dem sauber machen mal beherzigen und gucken ob es wieder auftritt.

319 Euro kostet laut DB ein Bremssattel. Plus Einbau sollen das dann 1000 Euro sein.

Ich werde auch noch eine andere DB Werkstatt mal anfahren. Mal gucken ob denen überhaupt was auffällt ohne das ich es anspreche.

Ich als Laie kann nur sehen dass es an den Bremssätteln "feucht" ist. Wenn man das so beschreiben kann...

Der Behälter ist voll und der BC zeigt auch keine Fehler an.

Das mit Dichtungen war ein "Erklärungsversuch" der Meister, weil sie das bei dem Modell auch noch nich gesehen haben.

Vielleicht lags ja auch an den Minus 28 Grad vor 2-3 Wochen... :eek:
 
Hallo und willkommen...

Hallo Pelle,

hast Du ein Foto davon?


Gruß
Peter
 
Hallo Pelle,

sind die Bremsbeläge/Scheiben immer bei MB erneuert worden oder war da schon mal eine Fremdwerkstatt dran?
Meines Wissens sollten die doch ein Autoleben lang halten. (Zumindest 7 Jahre und 110000km)
109000km festgestellt, dass vorn an den Bremssätteln leicht Bremsflüssigkeit ausläuft. (W211, 04/2002
Von den Kilometern her gesehen wären die ja in 1000km und in 2Monaten deiner Meinung nach sowieso fällig oder? :D :D

Wie kommst du denn auf diese Zahlen?

Gruß
 
Huch - ich habe schon alle Scheiben einmal neu und Belege öfter ... bei jetzt 85.000 km im W211!
 
Die Dichtungen kann man beim Zurückdrehen der Kolben beschädigen. Beim Entlüften kann man vielleicht das Gewinde der Entlüftungsschraube vermurksen. Aber sonst kann da eigentlich nix passieren. Und dann gleich beide Sättel ist schon recht ungewöhnlich.
 
War jetzt auch noch bei ner anderen MB Werkstatt und denen is das mit den Bremssätteln gar nich aufgefallen und meinten dann es sei nur Wasser.

Und fotos.
 

Anhänge

  • DSC01654-1.JPG
    DSC01654-1.JPG
    25,7 KB · Aufrufe: 329
  • DSC01655.JPG
    DSC01655.JPG
    24,5 KB · Aufrufe: 362
  • DSC01656.JPG
    DSC01656.JPG
    23,9 KB · Aufrufe: 528
Hmmm... wie Wasser sieht das nicht unbedingt aus... zumal die Flächen ja auch trocken sind.

Hast Du schon mal probiert, ob sich das irgendwie ölig anfühlt?
 
Hätte auch gesagt dass es kein Wasser ist! Wurde die Kulanzanfrage schon mit Bildern an einen Sachbearbeiter geschickt?

Chris
 
moin

Da ich das Modell nicht habe, weiß ich nicht ob hinter den Kanten Hyd Kanäle sind.
Würde es dir gelingen die Stellen mit Drahtbürste und Bremsreiniger zu säubern und dann mal für 5 - 10 min per pedes ordentlich Bremsdruck aufzubauen...?
Dann müßte die Wahrheit ja ans Tageslicht kommen!

ich kann dir nur die Daumen drücken.....

ahoi
 
X-R230-X schrieb:
Huch - ich habe schon alle Scheiben einmal neu und Belege öfter ... bei jetzt 85.000 km im W211!
50 000 km und alles noch Werksausstattung. Trotz viel Stadtverkehr und Autobahn Hochgeschwindigkeitsabschnitten. Bis 80 000 km halten, die aber nicht mehr :hello:

Der Bordcomputer zeigt im übrigen für den baldigen Service ein + an. Nach meinem Dafürhalten sind die Bremsbeläge jedoch noch gut ... bedeutet "+" auf jeden Fall tauschen, oder nur "Zustand beachten" und nach welchem Ereignis wird es angezeigt (routinemäßig bei drittem Service, nach Aktuatormeldung, alle 50 TKM ...)?

Beste Grüße
DS-geekus
 
Hallo Pelle,

ich sehe es wie Chris auch, alles ordentlich reinigen und anschließend bei MB eine Druckhalteprüfung durchführen lassen.
Diese Prüfung wird per Stardiagnose durchgeführt indem ein Bremsdruck über eine gewisse Zeit angelegt wird und der Druckabfall geprüft wird, danach gibt es ein eindeutiges Ergebnis für die Diagnose.

Wichtig wäre nun auch nochmals ob die Bremsen immer bei MB erneuert wurden?

Gruß
 
Thema: Bremssättel undicht. Bremsflüssigkeit läuft aus.
Zurück
Oben