CDI Turbo-Lader, wieviel Ölnebel ist noch hinnehmbar?

Diskutiere CDI Turbo-Lader, wieviel Ölnebel ist noch hinnehmbar? im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo Mercedes- Begeisterte, ich fahre einen C 200 CDI (S 202), der Turbolader wurde in der Garantiezeit schon einmal neu abgedichtet, weil...

  1. #1 Michi, 16.07.2002
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2002
    Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Mercedes- Begeisterte,

    ich fahre einen C 200 CDI (S 202), der Turbolader wurde in der Garantiezeit schon einmal neu abgedichtet, weil Schwitzöl am Übergang zum Ladedruckschlauch austrat.
    Jetzt habe ich das gleiche wie vor einem Jahr.
    Wenn sich das Öl schon durch die fest angezogenen Schellen quetscht, sieht man wahrscheinlich auch nur die Spitze vom Eisberg, weil der Rest dann wohl den Weg durch den Ladeluftkühler bis in den Ansaugtrakt gelangt und verbrennt.

    Der Motor hat keinen überhöhten Ölverbrauch.
    Wie sind Eure Erfahrungen, gibt es überhaupt einen potttrockenen Turbo, ist das von mir beschriebene normal, wird es schlimmer, oder sollte ich noch mal die Werkstatt aufsuchen?
    Ich fahre übrigens Mobil 0W30
     
  2. Kai

    Kai Crack

    Dabei seit:
    16.12.2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200CDI
    Hi Michael!

    Wenn Du mir beschreiben könntest, wo der Turbolader sitzt und wie er aussieht, würde ich gerne bei mir nochmal nachsehen.
    Ist der Turbolader das Ding, wo "Garret" draufsteht? Irgendwie assoziiere ich diesen Namen mit Turbos.

    Gruß

    Kai
     
  3. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Kai,

    ja das isser :D

    Koffer schon gepackt um die spanische Sonne einzufangen :p
     
  4. Kai

    Kai Crack

    Dabei seit:
    16.12.2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200CDI
    Hi Michael!

    Offtopic an:
    Koffer sind noch nicht gepackt.

    Aber ich bin ganz stolz auf mich, dass ich letzte Woche den "Ölabsaug-Ölwechsel" an der Tankstelle mit Filterwechsel ganz alleine hinbekommen habe. ;)
    (Nur zur Info für diejenigen, die damals mitgelesen haben: Die eBay-Aral-Supertronic-0W40-Auktion (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...5&r=0&t=0&showTutorial=0&ed=0&indexURL=0&rd=1) war wirklich klasse. Versiegelte Ware zum IMHO sehr guten Preis. Und das Absaugen mit dem Ölabsauger ist tatsächlich kinderleicht.)
    Offtopic aus

    Aber zum Turbolader: Also das (silberne) Ding selbst ist fast völlig trocken. Nur an der vorderen Schlauchschelle sieht es so aus, als wären da irgendwann mal ein paar Tropfen Öl gewesen. Das ganze scheint aber schon recht angetrocknet zu sein. Wenn ich jetzt eine Digitalkamera hätte, würde ich ein paar Fotos machen....

    Gruß

    Kai
     
  5. #5 Taxidriver, 16.07.2002
    Taxidriver

    Taxidriver Dieselhirte

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 de / S213.216
    Moin, Moin,

    habe am Wochenende mit meinem W202 C 220 CDI die 100.000er Mauer durchbrochen und wegen Eurer Beiträge mal nach dem Lader gesehen. Ergebnis: Trocken wie ein Toast :) .

    Auch in anderen Bereichen ist alles Trocken.

    Tschüß,
    Taxidriver
     
  6. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Taxidriver,

    das mit Deinem Toast-trockenen Turbo finde ich gut, hast Du auch noch die ersten Injectoren drin?
     
  7. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Kai,

    der Preis für das Öl ist günstig, ich nehme mal an Du hast gleich 24 Liter portofrei ersteigert :D
     
  8. Kai

    Kai Crack

    Dabei seit:
    16.12.2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200CDI
    @Michi: Ich hatte zuerst nur 7 Liter geordert, um zu checken, was für eine Suppe da ankommt. Jetzt (der eBayer bietet das Öl in anderen Auktionen weiter an) habe ich noch 6 Liter nachgeordert. Die bekommt meine DC-NL beim nächsten Assyst vor die Nase gesetzt.:D :D

    Gruß

    Kai
     
  9. Michi

    Michi Crack

    Dabei seit:
    16.08.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 211 / 200 Kompressor
    R 129 / SL 320 Final Edition
    Hallo Kai,

    eben habe ich mir einen Werkstatttermin in meinen NL für Montag den 22.07. um 7:00h besorgt, mal sehen was da raus kommt.

    Und Dir wünsche ich eine gute Fahrt, komm gesund wieder (mit Merci) und bring etwas Sonne mit, da gibt es in unserer Gegend hier bestimmt genug Interessenten. :D
     
  10. #10 Taxidriver, 17.07.2002
    Taxidriver

    Taxidriver Dieselhirte

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 de / S213.216
    Hi Michi,

    es ist noch alles original an der Maschine.:)

    Viele Grüße,
    Taxidriver
     
  11. #11 Otfried, 17.07.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Kai,

    minimaler Ölnebel an den Flanschen ist zu vertreten, jedoch sollte der/die Lader trocken sein. Was die Lebensdauer des Laders extrem erhöht ist eine Beachtung der regeln, wie sie u.a. von LKW Fahrer angewandt wird. Das Problem besteht darin, das der Lader durch den Abgasstrom extrem heißer wird, als die anderen Bauteile des Motors. Diese Wärme muß abgeführt werden. In der Praxis heißt das, den Motor Warmfahren bis das Öl seine Betriebstemperatur erreicht hat, erst dann Vollgas, da der Lader extrem ca. um die 18.000 U/min dreht.
    Noch wichtiger ist das abstellen des Fahrzeuges. Nach einer Fahrt mit starkem Ladereinsatz, z.B. Vollgas auf der Autobahn, zunächst schonend fahren, damit die Lader sich abkühlen und die Drehzahl der Turbine sich senkt, erst dann den Motor abstellen. Sonst "verdampft" der Schmierölfilm der Laderachse und beim nächsten Anfahren ist die Turbine erhöhtem Verschleiß ausgesetzt.
     
Thema:

CDI Turbo-Lader, wieviel Ölnebel ist noch hinnehmbar?

Die Seite wird geladen...

CDI Turbo-Lader, wieviel Ölnebel ist noch hinnehmbar? - Ähnliche Themen

  1. Umbau Turboladerstutzen

    Umbau Turboladerstutzen: Anlässlich Einbau eines Austauschmotors wurde einer mit falschem Motorblock eingebaut. Der neue hat einen Anschluss für den Turboladerstutzen...
  2. Turboladerausbau

    Turboladerausbau: Moin alle zusammen! Weißt jemand wie ich den Turbo ausbaue bei w212 220cdi? Danke
  3. Temperatur Sensor Turbolader

    Temperatur Sensor Turbolader: Hallo liebe Leute, Ein Freund von mir hat gestern mein Fahrzeug ( ML W164 420 CDI EZ 07 ) mit seinem Diagnose Gerät ausgelesen und es zeigt mir...
  4. Turbolader nach 130.000km defekt?

    Turbolader nach 130.000km defekt?: Nachdem ich heute das Klimagas meiner E-Klasse habe neu machen lassen, hat der Techniker angemerkt, dass der Turbolader wohl nicht mehr lange zu...
  5. Turbolader setzt aus, Motorkontrolleuchte leuchtet oder und blinkt. Siehe Text.

    Turbolader setzt aus, Motorkontrolleuchte leuchtet oder und blinkt. Siehe Text.: Hallo und guten Tag oder besser moin moin wie wir Norddeutschen sagen. Ich versuche mein Anliegen mal möglichst kurz und genau zu halten. Ich...