Command 2.0 Bose Verstärker Pinbelegung

Diskutiere Command 2.0 Bose Verstärker Pinbelegung im AMG S-Klasse, CL, SL & SLR McLaren Forum im Bereich S-Klasse, CL, SL & Maybach; Hi, kann mir eventuell jemand die Stecker-Pinbelegung am Bose Verstärker mitteilen? Fahrzeug SL 55 AMG, Bj 01/2003, Command 2.0 Vielen Dank vorab...

  1. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi,
    kann mir eventuell jemand die Stecker-Pinbelegung am Bose Verstärker mitteilen?
    Fahrzeug SL 55 AMG, Bj 01/2003, Command 2.0

    Vielen Dank vorab schon mal!

    Gruß
    Pit
     
  2. #2 coca-light, 25.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Servus Pit,

    was genauer hast Du vor?
    Dann lässt sich‘s evtl. leichter weiter helfen.

    Gruß
     
  3. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi, ich möchte einen ETON SDA 100.6 Verstärker einbauen.
    Das Command wurde schon durch eine Alpine INE W987D ersetzt.

    Gruß
    Pit
     
  4. #4 coca-light, 28.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    OK verstehe Pit,

    Bose PIN-Belegung R230 kommt später...


    Ein leidiges Thema mit dem mittlerweile alten COMAND 2.0
    Von daher kann ich den Wunsch nach was Modernem und zeitgemäßer Konnektivität nur allzu gut verstehen.

    Wenn da nicht der hinderliche D2B wäre, gelle ;)

    INE-W987D ist ein tolles Gerät!

    Es wäre klasse, das Ganze im R230 mal eingebaut zu sehen!
    Vor allem würde mich interessieren, wie es im auch Nachtmodus wirkt und mit dem Rest der Armatur (Beleuchtung) harmoniert.



    Der ETON SDA 100.6
    ist wohl maximal 2-Ohm-tauglich (nicht niedriger) - denke das wird problematisch wegen der Impedanz des Bose-Subwoofers. Die liegt i.d.R. bei Bose deutlich unterhalb 2 Ohm.

    Eine exakte Impedanz-Angabe für den R230 SUB habe ich nicht parat und er ist auch nirgends dokumentiert,
    aber:
    i.d.R. haben alle Subwoofer in Bose-Systemen eine Impedanz von nur
    0.5 Ohm, manche 1 Ohm.

    Du kannst es selber nachmessen mit einem normalen Multimeter. Die Messung liefert als Ergebnis zwar nur den Gleichstrom-Widerstand (statt Impedanz) in Ohm, aber der Wert ist recht nahe dran an der nominellen Impedanz.

    Ich denke, 0.5 Ohm oder auch 1 Ohm Impedanz wird sogar einen ETON SDA 100.6 thermisch auf Dauer überfordern,
    Es sei denn, ETON sagt dazu etwas anderes (glaube ich eher nicht).

    Oder hast Du das bereits mit bedacht und evtl. sogar ein passendes Ersatz-Chassis gefunden und im vorhandenen Bose-Bassreflex-Gehäuse verbaut?
    Das wird schwierig, weil das Bose-Chassis eine spezielle Oval-Form hat, welche es sonst (so gut wie) nirgends gibt.

    Oder werden am Ende sogar alle Lautsprecher komplett durch ETON-Chassis ersetzt...
    ...und das Thema Subwoofer wird ganz anders gelöst?


    Noch zur Info:
    Die hinteren beiden Lautsprecher (neben den Gurten) laufen beim Bose-System gemeinsam auf einem einzelnen Kanal (wie ein Centerfill).

    Schätze, Du wirst das dann mit dem ETON-AMP in Stereo laufen lassen als
    „Hinten links“ und „Hinten rechts“.

    Der vordere Centerfill wird entfallen müssen, da der ETON SDA 100.6 ein reiner Mehrkanal-Stereo-Verstärker ist (und kein DSP-Verstärker wie Bose),
    also eben keine Anschlüsse hat für Centerfill und Mikrofon.


    Das war jetzt ein bisserl viel Text, aber Mitlesende sollen auch wissen, dass es in Sachen Bose und D2B (später MOST) nicht so leicht bzw. einfach ist, wie manch‘ einer glaubt.

    „Einfach mal eben“ was anderes einbauen...?
    Nein, leider nicht einfach.


    Bis später
    Peter
     
    Dieselwiesel gefällt das.
  5. #5 coca-light, 28.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Hier noch die Pinbelegung R230 Bose:

    A230 820 01 89 - R230 - BOSE-AMP - PIN-BELEGUNG - coca-light.jpg
     
    Pit758 und Dieselwiesel gefällt das.
  6. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi Peter,

    viele sehr gute Infos! Danke dafür schonmal!
    Das mit dem Sub ist interessant. Dachte, dass alle Bose Lautsprecher im SL auf 2 Ohm laufen - und dafür ist der Amp ausgelegt.

    Wie ist das mit den Türlautsprechern? Habe den Hoch- und Mtteltöner jetzt über eine Hochtonfrequenzweiche parallel geschaltet. Ist das ok von der Impedanz her?
    (Btw: Ich drehe den Amp nie voll auf - die Musi soll ja nur Hintergrund"beleuchtung" zum Motorsound sein ;))

    Die hinteren LS habe ich jeweils über einen eigenen Kanal laufen.
    Front Centerfill habe ich nicht gefunden - von daher wäre die Belegung des Bose Verstärker Steckers interessant.

    Zum Thema Sub hab ich mir jetzt mal für billig Geld eine gebrauchte original R230 Bose Box geholt um mal zu schauen, was man da umbauen kann.
    Also einen Sub mit 4 Ohm verbasteln...

    Ich halte Dich auf dem laufenden.

    Viele Grüße
    Pit
     
  7. #7 coca-light, 28.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Servus Pit,...
    Je nach Fahrzeugtyp- und Generation:
    2Ω Tiefmitteltöner i.d.R., aber nicht immer
    4Ω Mitteltöner (meistens)
    4Ω Hochtöner, manche 6Ω
    0,5Ω ... 1Ω Subwoofer

    Bei manchen Chassis steht die Impedanz sogar aufgedruckt oder auf einem Label drauf, leider nicht immer.

    Wie gesagt, Du kannst jeden Lautsprecher nachmessen mit der oben beschriebenen Methode.

    Wäre super, wenn Du das bei allen Lautsprechern (noch) machen könntest und die Ergebnisse hier berichten würdest!

    Nur die Hochtöner muss man direkt am
    Lautsprecher messen, weil da ein (billiger) Elko vorgeschaltet ist, welchen Du entfernen musst bei Betrieb an einer Weiche.
    Gleiches für Weichen-Betrieb gilt für Hochtöner bei Koaxial-Lautsprecher (hast Du im R230 nicht).


    Ich bräuchte dazu ein Bild oder Link mit Beschreibung Deiner Weiche und was Du mit „parallel angeschlossen“ genau im Detail meinst, denn...

    Wenn der MT ein 4Ω ist und der HT auch ein 4Ω, dann ist bei Parallelschaltung die Gesamt-Impedanz 2Ω.
    Von der Impedanz her ist das zwar ok, aber klanglich nicht, weil HT und MT nicht getrennt gefiltert werden.

    Wenn Du sagst, es ist eine reine Hochtonweiche, also ein Hochpass der beispielsweise ab 3500Hz erst den HT versorgt, dann wirst Du vom MT nicht viel oder fast nichts mehr hören.

    Deshalb frage ich nochmal nach:
    Hast Du eine richtige 2-Wege-Weiche mit
    1x Ausgang für MT und
    1x Ausgang für HT ?

    Wenn ja, dann ist das ok.
    Wenn nein, dann müssen wir nochmal drüber reden :)




    Das spielt beim Subwoofer 0,5Ω ... 1Ω keine Rolle, der AMP wird trotzdem „heiß“.

    OK, wie ich vermutet hatte ;)

    Die Pinbelegung hast Du ja oben schon.
    Nützt Dir im Falle Centerfill aber nicht viel, weil...
    A) der ETON-AMP kein DSP ist und deshalb auch keinen (echten) Centerfill-Betrieb bietet.
    Das DSP-Centerfill ist ein Mono-Mischsignal aus L+R.

    Hast Du die Teilenummer oder ein Foto vom SUB-Gehäuse?
    Es gibt zweierlei Ausführungen davon, Deine und eine weitere Version.

    Die weitere Version hab‘ ich noch nicht aus der Nähe gesehen.

    Bei Deiner Version ist dieser besagte Oval-SUB im Gehäuse verbaut (schicke Dir später mal ein Bild davon).
    Da bin ich mir (leider) ziemlich sicher, dass Du keinen (mechanisch) passenden
    Ersatz finden wirst.
    Im besten Falle bekommst Du was ähnliches mit einem selbst angefertigten Adapter rein.
    Ob das ovale Ersatz-Chassis dann klanglich als SUB überhaupt geeignet ist, ist (leider) auch recht unwahrscheinlich.

    Aber sag‘ niemals nie, ich drück‘ die Daumen, dass sich doch was finden lässt,
    oder sogar was kreisrundes adaptieren lässt, dann schaut‘s schon wieder ganz anders mit den Möglichkeiten aus.

    Bis später
    Peter


    P.S.:
    Gib‘ mal Bescheid wie weit Du bist,
    ich hab‘ mittlerweile zwei gute Lösungen
    in Sachen Subwoofer für Dich...
     
  8. #8 Pit758, 29.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2019
    Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi Peter,

    erst nochmal vielen Dank für die Pinbelegung! Super!

    Die Türlautsprecher habe ich über 2 "echte" 2 Wege weichen laufen (Eton UGMB-XHP)

    Habe mal recherchiert wegen den BOSE Sub Chassis:
    der originale hat die Maße 102 x 153 mm (4,1"x6,2"), da gibts einiges Vergleichbares am Markt. Muss mal schauen wegen der Impedanz und der Leistung. Soweit bin ich noch nicht :)
    Bose-Mercedes-R230-SL-Subwoofer-Speaker-1.jpg



    Bis später dann!

    Gruß
    Pit
     
  9. #9 coca-light, 29.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Melde mich noch, hab‘ eine sehr gute Lösung für den SUB ;)

    Bis später
    Peter
     
  10. #10 coca-light, 30.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Bitte schön :)
    Extra angefertigt ;)


    So, schlage vor, das Thema Beleuchtung in einem extra Thread zu behandeln, sonst wird‘s wirr und unübersichtlich...
    Einverstanden? ;)

    Eine genauere Beschreibung gibt es auch von ETON selbst nicht.
    Die Produkt-Fotos sind für mich zweideutig...

    Sieht mir auf den ersten Blick jedenfalls nicht nach einer richtigen 2-Wege-Weiche aus, sondern eher nach einem einfachen Filter welcher lediglich die tieferen Frequenzen unterhalb 150 Hz abschneidet, mehr nicht.

    Ein Serien-Hochtöner läuft damit unverändert weiter wie bisher.

    Der Mitteltöner wird einfach von tiefen Frequenzen befreit, die kann er als MT eh kaum mehr.

    Möchte damit nur sagen, dass man das Geld auch in eine abgestimmte (richtige) Weiche stecken kann.
    Und wenn es noch besser sein darf, dann mit guten Hochtönern bestücken kann.
    Der Klanggewinn ist m.M.n. jedenfalls enorm.


    Aber egal Pit, verkehrt ist das Ganze schon mal nicht.

    Und ich würd‘ mich ehrlich gesagt auch erst mal um die „größeren Brocken“ kümmern.


    Schön, wenn jemand fleißig mitarbeitet! :)

    Das Bildchen genau wollte ich Dir auch schicken ;)
    Dann kennst Du ja auch den Rest der Bilderserie ;)

    Also „einiges Vergleichbares am Markt“ konnte ich nicht finden.

    Mechanisch (anpassbar) und elektrisch halbwegs passend habe ich nur diese beiden Typen gefunden:




    TANG BAND W46-1316SM


    C7BD2E8D-BCAE-46E3-B657-61DC186EAA26.jpeg

    82E1BD73-C390-412D-AEB7-81BF70F6E40B.jpeg 72E9D75F-F4EE-4186-BDB7-A0F70583EC67.png C1868330-03C4-49A0-873E-8FCA9478BEE5.png






    und






    TANG BAND W46-1316N

    A34E1D5C-515B-4030-932B-258C4D0B0161.jpeg

    455011AE-58BB-4F4F-BA28-504DDC6AC479.png
    8DE97BFC-DCE1-4C26-B4B3-02F551743A53.jpeg




    Preislich zwar nicht uninteressant, aber beide mit jeweils nur

    30 W RMS
    60 W max

    nicht gerade ein Wunder an Belastbarkeit.

    Wie gut sie sich letztendlich in der Praxis im Bose-Gehäuse von der ETON-Endstufe angetrieben schlagen, muss man ohnehin ausprobieren.

    Interessant wär‘s alle Mal.



    Ich hätte da aber einen viel aussichtsreicheren Vorschlag!


    Bis später
    Peter
     
  11. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi Peter,

    genial - genau bei der Firma Tang bin ich auch gelandet (allerdings habe ich diese LS nicht gefunden, sondern nur etwas größere und mit mehr Leistung)

    Habe jetzt mal den original Sub gemessen.
    Statischer Widerstand 0,6 Ohm.

    Türlautsprecher:
    Hochton: 2,0 Ohm
    Mittelton: 2,4 Ohm

    DFabei ist mir ein ganz wirrer Gedanke gekommen: Wenn ich den Hochtöner (habe ich übrig, da er eh geknartzt hatte und ich ihn somit ausgetauscht habe) in das Pluskabel des Sub einschleife und gedämmt in die Ecke neben den Sub unter der Fußmatte lege - dann habe ich eine Impedanz von 2,6 Ohm :) Verrückt - gelle!
    Und hören würde man den Hochton auch nicht, da vom Amp keine hohen Frequenzen an den Sub kommen...
    Was sagst du zu soviel Naivität? :)
     
  12. #12 coca-light, 30.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    ... ähm, räusper...
    Würde sagen, das hast Du selbst schon beantwortet :D
    Also nein, mach‘ das nicht ;)

    Wie gesagt, ich weiß für Dich eine Top-Lösung, nur Geduld :)

    Meld‘ mich aus Zeitmangel später, ...
     
  13. #13 coca-light, 30.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    So, hab‘ gerade ein bisserl Zeit... :)

    Glaube, ein größerer lässt sich ohne viel Aufwand nur schwer in das Bose-Gehäuse transplantieren.

    Auch wenn das gelingt, wird es mit Sicherheit NICHT brauchbar gut klingen, weil das Bose-Bassreflex-Gehäuse (wie jedes) berechnet ist für den kleinen Original-SUB.

    OK, wie erwartet


    Beim „Hochtöner“ überrascht mich das.
    Andererseits ist es auch kein reiner Hochtöner, wie er üblicherweise sonst in Bose-Soundsystemen verwendet wird.

    Beim Bose Soundsystem im R230 ist es kurioser Weise so, dass überhaupt gar kein reiner Hochtöner verbaut ist.
    Es stehen im Schaltplan und der Pinbelegungsliste zwar die Bezeichnungen „Tieftöner“ und „Hochtöner“, aber faktisch ist es eigentlich ein
    Tiefmitteltöner und Mittelhochtöner.

    Aber sei es drum, das sind jetzt eher nur Spitzfindigkeiten und letztendlich nicht weiter wichtig - nur fürs Verständnis.


    In der Bose-Türlautsprechergruppe ist verbaut:
    1x Tiefmitteltöner 133 mm, 2Ω
    1x Mittelhochtöner 76 mm, 2Ω (danke!)
    kein Hochtöner!

    1F704E61-86F3-4B57-BF7B-C9FC4C9ED354.jpeg BD3D23A9-2378-4FE0-B83C-9A7F86AADE25.jpeg 18BFE7DF-4EFF-41FC-A62D-3EC98B508119.jpeg 28F1FF06-9523-4DDE-B568-6C70B1E864B9.jpeg





    Dagegen bei der Standard-Lautsprecheranlage (nicht Bose) im R230 gibt es in der Türlautsprechergruppe:

    1x 200 mm Tieftöner, 2.5Ω
    1x 100 mm Mitteltöner, (Impedanz?)
    1x Hochtöner (Kalotte), 4Ω

    9F4C8350-DE58-4041-83E2-09ADE88320AF.jpeg 206EABB5-75BA-4575-AAF1-61D41BF0C258.jpeg 414418FD-D493-4D5C-B0DA-D7944B0CA262.jpeg



    Ja, wie Du selbst schon sagst „verrückt“ :D

    Am SUB kommt dann aber auch NICHTS :D mehr an, wenn Du beispielsweise eine Hochtonkalotte mit üblicherweise angelötetem Kondensator in Reihe anschließt. Der Kondensator filtert tiefe Frequenzen komplett raus, mal abgesehen davon, dass der kleine Kondensator das Ganze nicht lange überleben wird ;)


    Bis später
    Peter
     
  14. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi Peter,

    wie schon beschrieben: Tiefmitteltöner 2,4 Ohm und der Mittelhochtöner 2,0 Ohm
    jeweils statisch bei 0Hz gemessen

    Bin mal gespannt auf die Lösung, welche Du noch in Petto hast! :D

    Muss übrigens mal meinen Dank und Respekt an dieser Stelle kund tun!
    Irrsinn, wie Du all diese Infos zusammen bekommst und jemandem wildfremden so unterstützt!

    Bis dahin!

    Gruß
    Pit
     
  15. #15 coca-light, 30.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Servus Pit,...
    Ja passt, prima!

    Wäre klasse, wenn Du bei Gelegenheit noch den

    CENTERFILL vorne
    und die beiden
    CENTERFILL hinten

    messen könntest, dann wäre die Doku komplett ;)
    An den Chassis ist kein Kondensator verbaut, also muss nichts ausgebaut oder zerlegt werden - das kannst Du alles direkt und bequem am Steckverbinder des Bose-AMP messen.



    Bitte, gerne ;)

    Du hast ja auch (unbemerkt) den „Eignungstest“ bestanden :D

    Es wäre einerseits schön, wenn das Ergebnis bei Dir und dem R230 richtig UND gut wird!

    Andererseits ist auch so, dass mich das Thema selbst interessiert, weil ich bei meinem Fahrzeug (andere Baureihe) gerade prinzipiell die gleiche Aufgabenstellung habe, also
    > Upgrade auf zeitgemäße Head Unit
    mit den damit verbundenen Problemen, sprich:
    > bisher D2B-Bose
    > Lautsprecher-Impedanzen
    > Ersatz-AMP
    > Centerfill
    > SUBWOOFER
    > DAB+ Integration
    > Optik Armatur, Beleuchtung
    > usw.

    Ich bin bei mir zwar noch nicht fertig, aber das Konzept steht bereits komplett fertig.

    Und zeitlich steht im Vordergrund erst Mal das Fahrzeug selbst, also Restauration und technische Komplett-Überholung.
    Das wird alles noch viel Zeit (viele Monate) in Anspruch nehmen.

    Der Abschluss und das i-Tüpfelchen soll dann der Soundsystem-Umbau und der Austausch des (eigentlich immer geliebten) COMAND 2.0 werden.

    Ersatz-Hardware liegt schon komplett bereit auf dem Werktisch ;)

    Da bin ich selbst auf das Gesamt-Ergebnis gespannt, denn bisher war ich mit dem (vorher schon modifizierten) Bose Soundsystem seehr zufrieden!

    Ich bin guter Dinge, dass es am Ende sogar besser wird als bisher.


    Bei Dir bin ich mir auch sicher, dass es gut wird, nur schade, dass in Verbindung mit dem ETON SDA 100.6
    der Centerfill vorne entfallen muss.

    Vielleicht, und das schließe ich nicht aus, wird es bei Dir soo gut, dass Du den Centerfill gar nicht vermisst.

    Jeder hat ein anderes Gehör, anderen Geschmack und und und... ;)



    Kommt heute noch ;)


    Bis später
    Peter
     
  16. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Wenn du die ETON Stage6 mit DSP und PC-Konfig nimmst, den Sub als seperaten aktiven Sub oder mit einem sep. 2 Kanal Amp verwendest, dann hst du den Centerfill wieder (über Kanal 5/6 des Stage6) :)

    Noch eine kleine Korrektur zum derzeitigen SUB:
    Maße L 173 x B 103 x H 80, Durchmesser Magnet 85 mm

    kommt Morgen - muss erst mal wieder die ganze Innenverkleidung raus pflücken :D
     
  17. #17 coca-light, 30.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Klar, zum Glück gibt es Möglichkeiten :)

    Ah, ok, dann bezieht sich die Maßangabe
    102 x 153 mm
    auf dem Bose-Label wohl auf die Membran-Maße und nicht auf den Korb?


    Kein‘ Stress! ;)
    Alles zu seiner Zeit :)


    Und bei Gelegenheit kopierst mal das Thema „Armaturenbeleuchtung“ raus und machst einen neuen Thread daraus ;)


    Bis später
    Peter
     
  18. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    nicht wirklich, da die 103 auf dem Label der Chassisbreite entsprechen - die Länge von 153 aber nicht :(

    erledigt :)
     
  19. #19 coca-light, 30.08.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Also,

    zur SUB-Lösung eines vorweg - Du musst jetzt „stark“ sein :D, weil:

    Dazu solltest Du eine zweite Lautsprecher-Leitung zur der bereits vorhandenen vom Beifahrerfußraum zur ETON verlegen.

    „Müssen“ tust Du nicht, aber es wäre technisch und klanglich die optimale Lösung, m.M.n.

    Denn Du hättest künftig anstelle des
    Bose-Mono-SUB 0,5Ω

    einen

    Harman/Kardon-SUB 2 x 2Ω
    Doppelschwinger!
    165 mm oder 200 mm mit 2 x 80W wenn ich so weit richtig recherchiert habe.

    Das Ganze fertig im Gehäuse!

    Es ist der H/K-SUB aus dem R230 MOPF mit H/K Soundsystem.
    Und ich gehe davon aus, dass die Box auch mechanisch in Deinen VorMOPF passt oder zumindest passend gemacht werden kann. Einbauort ist jedenfalls auch der Beifahrerfußraum.

    Was ich bisher darüber gelesen habe, geht dieser SUB erstaunlich gut, um nicht zu sagen seehr gut, erst Recht an separater Endstufe ;)


    Der aktive H/K-SUB hört auf die
    MB-Teilenummer: A230 820 35 02

    06A24C67-B49E-4538-9109-95F44A9A7BD9.png DDA330AA-4541-4EB3-8151-D7689B27F328.jpeg 570AF940-EA48-4B10-A0BF-B9F4E537E4D3.png B2114FCA-0678-4DD7-A73B-3F1277E87A64.png



    Die angebaute Endstufe könnte man mit verwenden, oder (wahrscheinlich besser) entfernen und den Doppelschwinger an der ETON betreiben, sofern Du aktuell noch 2 Kanäle frei hast?



    Das ausgebaute Chassis sieht in etwa so aus:

    C09FCC33-74B1-48AB-98AA-27988C25D395.jpeg 31827207-3126-4A12-B597-F048488368A6.jpeg D309DA33-4188-4396-8BC8-E30435953598.png B6DEEDC0-472A-4AE5-8A96-552D5E2292EE.jpeg



    Na was sagste, Pit?!
    Kinnladen wieder hoch? :D



    Bis später
    Peter
     
  20. Pit758

    Pit758 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    SL 55 AMG
    Hi Peter,

    Öhm - Moment - ich schreibe grad langsam und nur mit einer Hand, da die andere die Kinnlade festhalten mus...
    Guter Vorschlag - leoder sind die Logic7 Systeme extrem selten am Markt und kosten eine Unmenge - und das ohne zu Wissen, ob es wirklich passt...
    Ich denke ich werde auf die weiter oben vorgeschlagene Lösung mit den TB chassis zurück greifen. Auch wenn die relativ wenig Leistung haben - Aber ich will ja auch nicht die Landschaft beschallen. :)

    Eventuell bau ich auch einen "under seat" sub an stelle des originalen Bose sub ein. Platz ist da genug, wenn ich den alten raus nehme :)

    Zu den Impedanzen der Centerfills: konnte leider nur die hinteren messen, da die Kabel zum vorderen nicht auffindbar sind...
    hinter Centerfill 3,6 Ohm jeweils.

    Bis später!
    Pit
     
Thema:

Command 2.0 Bose Verstärker Pinbelegung

Die Seite wird geladen...

Command 2.0 Bose Verstärker Pinbelegung - Ähnliche Themen

  1. Comand APS 2.0 (neues Modell) Navigations CD

    Comand APS 2.0 (neues Modell) Navigations CD: Grüße euch Hat vielleicht jemand von euch eine Navi CD ? Würde mich freuen Beste Grüße
  2. Schaltplan / Pinbelegung Lenkstockschalter A0075459524

    Schaltplan / Pinbelegung Lenkstockschalter A0075459524: Hallo zusammen, ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage und hoffe ich bin hier richtig. Ich baue gerade an einem LKW-Simulator auf Basis der...
  3. Comand NTG 2.0 Musik über Comand/Lenkradtasten steuern bei AUX

    Comand NTG 2.0 Musik über Comand/Lenkradtasten steuern bei AUX: Guten Abend Zusammen, ich habe an den AUX Anschluß meines W245 im Handschuhfach ein MP3 Player angeschlossen jedoch kann ich zB nicht übers...
  4. R230 Command-Umbau Instrumentenbeleuchtung dunkel

    R230 Command-Umbau Instrumentenbeleuchtung dunkel: Hi, habe schon eine Weile gesucht, aber leider keine validierbare Aussage gefunden. Daher folgende Frage: Wenn man den R230 (SL55AMG aus 2003)...
  5. Welches Command System habe ich?

    Welches Command System habe ich?: Zum Auto: S205, EZ 10/2016, Command online, USB im Staufach Kann man das auch irgendwie in einem Menue heraus finden? Danke für eure Hilfe. Gruß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden