Dach-/Fahrrad-/Innenraumfahradträger

Diskutiere Dach-/Fahrrad-/Innenraumfahradträger im Forum A- und B-Klasse im Bereich Mercedes-Benz - Wer hat Erfahrung mit Dach- bzw. Fahrradträgersystemen fürs Heck oder den Innenraumfahrradträgern? Gibt es Alternativen zum DC-Zubehör? Ich...
W

waltmayr

Guest
Wer hat Erfahrung mit Dach- bzw. Fahrradträgersystemen fürs Heck oder den Innenraumfahrradträgern?

Gibt es Alternativen zum DC-Zubehör?

Ich brauche so ein Teil für den Urlaub.

Danke

Walter
 
Hi waltmayr,

wenn du nur mit zwei personen fährst, kanst du getrost auch ohne trägersystem die räder im innenraum unterbringen .vorderräder ausbauen und räder an den unzähligen haltepunkten mit spanngurten sichern.klappt hervorragend.plus gepäck für zwei personen und kühlpox kein problem.decken, schuhe und regenzeug findet im zweiten kofferraum platz (tirefit).

Rainer 1 !!!
 
Hallo Walter!

Ich habe mir das Dachträgersystem von Thule plus Fahrradträger "Thule Tour 510" gekauft, zusammen mit 6 Schlieszylindern habe ich 510 DM bezahlt.

Das ganze System läßt sich ohne Werkzeug montieren und ist sehr durchdacht!

Da ich nur 170 groß bin habe ich immer eine kleine Kiste(Postbox) dabei, die mir hilft den Höhenausgleich zu schaffen.
;)

In zwei Wochen gibt es den ersten längeren Härtetest, fahre dann mit Fahrrädern in den Urlaub.

Unter: http://www.a-b-b.de/thule.htm
kannst Du Dir den passenden Träger zusammensuchen.

Gruß
Reinhard
 
Ich kann mich Rainer1 nur anschliessen. Man kann wirklich fast alles innen verstauen. Ich habe zwar auch einen Lastenträger benutze ihn aber nur wenn wirklich alles mit muss, wie z.B. Fahrräder, Surfbrett, Segel,.... Ansonsten kommt alles innen rein. Du kannst z.B. den 2/3 Sitz ausbauen und dann mit 3 Personen und 1-2 Fahrräder reisen, oder auch ohne Sitzausbau mit 2 Personen und Surfausrüstung. Einer der Vorteile der A-Klasse ist dass man nicht ständig alles aufs Dach montieren muss and dann mit 120 rumschleicht und nicht aufpassen muss dass das Zeug weg kommt.
Tolles Konzept!!

Gruss
Werner
 
Fahrrad & Co.

Hallo Werner,
sicher gehen tut das wenn Du ein oder zwei Tage unterwegs bist,
nur wenn ich in den Urlaub fahre ist das sicherlich nicht machbar weil mehr Gepäck dabei ist, zwei/drei Wochen lang möchte ich das nicht machen.

Was ist wenn die Freizeitartikel z. B. naß und schmutzig sind?
Viel Spaß beim saubermachen des Innenraumes?

Soll einfach jeder so machen wie er möchte, deshalb gibt es ja die verschieden Möglichkeiten

Gruß
Reinhard
 
Hallo zusammen,
habe mir bei ebay den Innenraum Fahrradträger ersteigert. Nach vielen Versuchen konnte ich ihn montieren, jedoch hatte ich dann Probleme mit den Lenker und der Heckscheibe. Ich glaube hier ertwas falsch gemacht zu haben. Hat jemannd eine Einbauanleitung?
Viele Grüße vom Bodensee

Jürgen
 
Innenraumfahrradträger

Hallo!

Hier eine interssante Seite für alle die, die ihr Fahrrad im Innenraum transportieren möchten:

http://www.mdr.de/einfach-genial/gewusst-wie/1336536.html

http://www.van-biker.de

Der Van-Biker ist bei der Sendung "Einfach Genial" beim MDR vorgestellt worden.

Bei ausgebauten Sitzen kann der Halter an der Sitzbefestigung im Fahrzeugboden befestigt werden.

http://www.van-biker.de/pics/produk2.jpg http://www.van-biker.de/pics/produk4.jpg

Der Halter ist für Fahrzeuge bei denen sich die Sitze rausnehmen lassen. Bis jetzt ist die A-Klasse in der Liste nicht aufgeführt. Er könnte auch in der A-Klasse passen.

Ansonsten bieten die anderen beiden Varianten auf jeden Fall eine Möglichkeit für den Tranport in der A-Klasse.

INCARBIKE: http://www.incar-systems.de/index2.htm

und

Befestigungssystem "Pöhl"
 
Fahrradträger

HAllo und guten Tag,
ich habe den Mercedesträger fuer die Heckklappe und bin sehr zufrieden.
Erstens muss man am Fahrrad nichts montieren, zweitens muss das Fahrrad nich so hochgehievt werden und drittens fährt es sich gut und flott, der Mehrverbrauch hält sich auch bei fliotter Autobahnfahrt in Grenzen(A160CDI) .
Ausserdem kann das Trägersystem flott und leicht abgebaut werden, kein Problem dann bei Waschstrassen. Weiss nicht mehr genau was es gekostet hat, aber ich denke so um 200 € bei meinem Mercedes Händler inclusive Montage.
Allzeit gute Fahrt
Alexander
 
Hallo,

für Selberbauer gibt es unter folgendem Link (elchfans.de) eine Bauanleitung für einen soliden Innenraumfahrradträger.
Guckst Du hier: www.elchfans.de/index2.php?diy=fahrrad

Andererseits bin ich im letzten Jahr mit "kurzem" Elch, 1 Freundin und 2 Fahrrädern, dazu Gepäck und Verpflegung für eine Woche nach Bornhom gefahren.
Das hat prima funktioniert. Als Schutz für den Teppich der Ladefläche habe ich mir lediglich aus einem Teppichrest Paßformmatte geschnitzt (bis an die Vordersitze). Darauf habe ich die Fahrräder mit demontiertem Vorderrad (Schnellverschlüsse) diagonal nebeneinander reingestellt und ein wenig fixiert, damit es nicht so klappert und rappelt. Das Gepäck (u. a. 2 Samsonite Hartschalenkoffer) und die Verpflegung habe ich dann in die reichlich verbleibenden Zwischenräume gesteckt.
Das ganze hat noch nicht mal gravierenden Einfluß auf den Blick nach hinten, d. h. die Ladung war bis auf Fahrradsattel und -lenker nicht höher als die Fensterlinie.
Will eigentlich nur sagen: Es geht auch mit Improvisation.
 
Hallo,

ich habe mir einen Innenraumtraeger selber gebastelt.

Materialbedarf:
* 1 Brett, Breite ca. 20 cm; Laenge so breit wie der Kofferraum
* 1 alte Vorderradnabe
* 1 Vorderradschnellspanner
* ein A170 (kurz) :)

Das Brett habe ich so augeschnitten, dass es sich ohne Probleme bis an die hinterste Kante des Laderaumes (also da wo die Klappe ist) heranschieben laesst. Den kleinen der beiden Ruecksitze habe ich herausgenommen. Das Hinterrad klemmt ziwschen Fahresitz und B-Saeule. Die Gabel spanne ich in die alte Vorderradnabe ein, die ich an der "richtigen" Stelle auf das Brett mit einem Metallband geschraubt habe. Die Verschruabung hat Luft und kann sich "zurechwackeln". Mit zwei Gummi-Haken-Seilen spanne ich das Rad vom Sattel ausgehend gegen die diversen Oesen/Anker im Fahrzeugboden.
Das Vorderrad stecke ich zwischen Rad und Inneraum, so dass es nicht zusehr hinundherfallen kann.

Das ganze haelt prima und hat so gut wie nichts gekostet (sowhl an Zeit, als auch Geld).

Ich denke, dass sich die Loesung auch auf zwei Fahrraeder irgendwie aufbohren laesst.

Ein einwoechiger Urlaub mit zwei Fahrraedern und Gepaeck, etc. war kein Problem.

PS: Mein Auto ist fuer mich ein "Nutzobjekt". Einen klinisch reinen Innenraum habe ich mit der Loesung natuerlich nicht.
 

Anhänge

  • 01010059.JPG
    01010059.JPG
    25,1 KB · Aufrufe: 509
  • 01010060.JPG
    01010060.JPG
    21,9 KB · Aufrufe: 362
  • 100_2041.JPG
    100_2041.JPG
    45 KB · Aufrufe: 1.948
Zuletzt bearbeitet:
W169 - Fahrradtransport im Innenraum

Hallo,

über kurz oder lang werde ich wohl von meinem W168 auf einen W169 umsteigen (müssen). Transport von zwei Fahrrädern (Mountainbikes) war ohne die 2/3 Rückbank bei ausgebauten Vorderrädern immer locker möglich. Zu zweit lässt sich auch das Urlaubsgepackgut für eine Woche unterbringen.

Die Sitze lassen sich im W169 - wenn ich richtig informiert bin - nicht mehr ausbauen. Wer hat Erfahrung mit Radltranport (Rahmengrößen: jeweils 43 cm / 17") im W169? Dach- oder Heckträger kommen nicht in Frage. Das hab' ich 15 Jahre lang durchlitten. Innen die Fahrräder zu transportieren, war einer der Gründe, mittlerweile schon den zweiten Elch zu fahren.

Vielen Dank für Rückmeldungen!

Gruß Bernd
 
Dazu muß beim 169er das Extra "Easy-Vario" beim Coupe oder "Easy-vario Plus" bei der Limousine mitbestellt werden.

Dann kann man einen Ebenen Boden von Vorne bis Hinten schaffen, zumindest auf der Beifahrerseite.
Zitat aus der beschreibung "Easy-Vario Plus" für die Limousine:

"Im Fond lassen sich die Sitzkissen und -lehnen herausnehmen, die Lehne des Beifahrersitzes ist nach vorn abklappbar, und bei Bedarf kann der gesamte Beifahrersitz ausgebaut werden. Zudem lässt sich die Höhe des Laderaumbodens einstellen."

Kuckst einfach mal unter www.wercedes-benz.de, da unter Neufahrzeuge "A-Klasse" und Sonderausstattungen.
Da findest dass sogar bebildert!

Sonderausstattungen A-Klasse
(Ich hab mal nen Link reingesetzt, aber keine Ahnung ob der auch läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Gemeinde
Ich habe mich für eine noch andere Möglichkeit entschieden und diese in diesem Jahr schon mehrfach benutzt. Vorwegschicken muß ich noch, dass ich mal einen Unfall auf der BAB hatte - bin über ein verlorenes Rad gefahren, u.a. Bremsschlauch angerissen, Front und Bodengruppe stark beschädigt - mit Feststellbremse ohne Personenschaden zum Stehen gekommen. Ab dieser Zeit habe ich Angst hinter aufs Dach montierten Rädern zu fahren und selbst mach ich das grundsätzlich nicht. (es war übrigens eine hochwertige Thule zusätzlich mit Bändern gesichert!!)
Zu Hause benutze ich 'richtige' 26 -Zoll Mountenbikes. Für Städtereisen und andere Urlaubsreisen nehme ich Klappräder in Taschen mit. Da ich kein sog. Aktivurlauber in kanarienfarbigen Outfit bin, brauche ich die Dinger nur zur Fortbewegung ohne km-schruppen zu müssen. Die Räder haben 20 Zoll Bereifung sind sehr leicht, haben eine 6-er Kettenschaltung, Lichtanlage und sind in weniger als einer Minute montiert. Alles paßt sogar mit etwas Urlaubsgepäck in meine Limousine und alles bleibt sauber.
Das muß nicht jeder jetzt nachmachen und für gut heissen aber eine Alternative ist es allemal.
beste Grüße
Ruedi
 
Gallo Thomas,

danke für den Tipp und den Link (der gut funktioniert). Hört sich gut an. Schau ich mir nächste Woche mal beim Händler an.

Gruß Bernd
 
Ich hab mal was gesehen, dort konnte man vom Dach ein gestell runterlassen seitlich zum Wagen und dann die Fahrräder anbringen. Danach alles nach oben und die Räder lagen dann praktisch auf dem Wagen. Hätte den Vorteil, dass man die Räder nicht einzeln hochwuchten muss. Hat damit jemand Erfhahrung?
 
Thema: Dach-/Fahrrad-/Innenraumfahradträger

Ähnliche Themen

Zurück
Oben