Differential/4-matik spinnt, Räder blockieren TE 300 4-matik

Diskutiere Differential/4-matik spinnt, Räder blockieren TE 300 4-matik im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hallo liebes Forum, ich bin neu hier, mein Name ist Marc, ich bin 20 jahre alt und fahre seit 1 woche einen mercedes TE 300 4 matik BJ. 86 (...
4

4matikmarc

Guest
Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier, mein Name ist Marc, ich bin 20 jahre alt und fahre seit 1 woche einen mercedes TE 300 4 matik BJ. 86 ( w124) .

Kommen wir jetzt zu meinem problem, seitdem ich heutemorgen eine angerostete 6 mm "bremsleitung" die vom Verteiler mit nem kleinen druckkessel an das hintere differntial geschraubt wird erneuert habe, und dadurch etwas öl ausgelaufen ist ist ein normales Fahren mit dem Fahrzeug nichtmehr möglich.

Vorher lies er sich einwandfrei fahren und schaltete sauber, jetzt spinnt das differntial völlig, Räder blockieren plötlich kurz während der fahrt, er schaltet nichtmehr richtig die gänge, ganz schlimm.

Jetzt hat mir jemand, der bei mercedes arbeitet gesagt ich müsse die leitung entlüften, den entlüftungsnippel habe ich oben links am Diff. gefunden,aufgedreht und ja,jetzt häufen sich die fragen.

1. Was kann da los sein?
2. Welches ÖL befindet sich da hinten links und rechts vom differential, die Leitung kommt wie gesagt von einem verteiler mit pumpe und druckbehälter.
3. Wie entlüftet man diese leitung richtig, wo kann man druck aufbauen, wie z.b bei Bremsleitung/bremspedal

Ich bin für jeden Tipp dankbar, ich bin mit meinem latein am ende & wie gesagt vorm wechsel dieser 50 cm langen leitung hat das differntial und die 4 matik super funktioniert.

Im anhang noch ein bild von der uminösen Leitung

Gruß Marc
 

Anhänge

  • STP85217.JPG
    STP85217.JPG
    48,7 KB · Aufrufe: 317
  • STP85214.jpg
    STP85214.jpg
    45,7 KB · Aufrufe: 344
HAMS / ASD / Differential - Räder blockieren - 300 TE 4 MATIC 124.290

Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier, mein Name ist Marc, ich bin 20 jahre alt und fahre seit 1 woche einen mercedes TE 300 4 matik BJ. 86 ( w124) .
Hallo und willkommen Marc, ...

Kommen wir jetzt zu meinem problem, seitdem ich heutemorgen eine angerostete 6 mm "bremsleitung" die vom Verteiler mit nem kleinen druckkessel an das hintere differntial geschraubt wird erneuert habe, und dadurch etwas öl ausgelaufen ist ist ein normales Fahren mit dem Fahrzeug nichtmehr möglich.
... Das Differential wird bei MB auch HAMS genannt HinterAchsMittelStück. Deine gewechselte Leitung ist die Hydraulikleitung für das ASD Automatisches SperrDifferential.

Vorher lies er sich einwandfrei fahren und schaltete sauber, jetzt spinnt das differntial völlig, Räder blockieren plötlich kurz während der fahrt, er schaltet nichtmehr richtig die gänge, ganz schlimm.

Jetzt hat mir jemand, der bei mercedes arbeitet gesagt ich müsse die leitung entlüften, den entlüftungsnippel habe ich oben links am Diff. gefunden,aufgedreht und ja,jetzt häufen sich die fragen.

1. Was kann da los sein?
2. Welches ÖL befindet sich da hinten links und rechts vom
Differential, die Leitung kommt wie gesagt von einem verteiler mit pumpe und druckbehälter.
Die Hydraulikleitung ist am linken Ringzylinder für das ASD angeschlossen. befüllt wird das System mit MB 343.0 Hydrauliköl A 000 989 91 03
oder auch mit Aral Vitamol ZH-M.

3. Wie entlüftet man diese leitung richtig, wo kann man druck aufbauen, wie z.b bei Bremsleitung/bremspedal
a) Motor aus
b) Kupplung / Stecker am ASD-Steuergerät abziehen
c) PIN 8 und PIN 10 überbrücken (bei Zündung EIN öffnet dadurch das Magnetventil)
d) Motor starten und im Leerlauf laufen lassen
e) Entlüfterschraube am rechten Ringzylinder öffnen und so lange entlüften, bis blasenfreies Öl austritt
f) Ölstand im Hydrauliköl-Vorratsbehälter (im Motorraum vorne links nahe dem Kotflügel) wieder auffüllen bzw. Ölstand richtig stellen (an der Verschlusskappe ist ein kleiner Ölmessstab)



Ich bin für jeden Tipp dankbar, ich bin mit meinem latein am ende & wie gesagt vorm wechsel dieser 50 cm langen leitung hat das differntial und die 4 matik super funktioniert.

Im anhang noch ein bild von der uminösen Leitung

Gruß Marc
Hoffe, Du kommst mit der Beschreibung so zurecht.


Guten `Rutsch´ ins neue Jahr
Peter
 
Hallo Peter,

vielen Dank das bringt mich ein gutes Stück weiter.

Zum Glück habe ich mir bereits am Mittwoch bei MB das ZHM öl für 12, 76 € gekauft.

Das ASD Steuergerät und das 4matik steuergerät ist doch Eins, oder?

Wenn ja weiß ich wo der Stecker sitz, dann werde ich das gleich mal am samstag ausprobieren.

Da es ja ein Allrad ist ,und diese Stöße / falsche Regelereien an allen Rädern zu spüren war/ist stellt sich mir die Frage ob ich am VorderAchsMittelStück auch irgendetwas entlüften muss/kann.

Ist das überhaupt möglich das so ein bisschen Luft in der Leitung diese massiven Brems,Schalt und Regelprobleme hervorrufen kann?

Ich bedanke mich schonmal für deine Hilfe und wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch.

Selbstverständlich werde ich euch von meinen "Erfolgen" (immeroptimistisch) berichten !

Gruß Marc;)
 
ein "bisschen" ist ja immer subjektiv und auch jetzt noch gar nicht überschaubar...

ich würde erst einmal die tipps vom peter abarbeiten und dann zwischen melden.

wenn man bedenkt wieviel falschluft ein optisch kaum sichtbares loch im ansaug/einspritzsystem verursacht und damit ein fahrzeug komplett still legt,dann wirst du dich wundern...

kleine ursache,grosse wirkung.
 
Hallo Peter,


Ist das überhaupt möglich das so ein bisschen Luft in der Leitung diese massiven Brems,Schalt und Regelprobleme hervorrufen kann?


Gruß Marc;)

Luft läßt sich fast beliebig Komprimieren, die Komprimierte Luft wirkt dann wie ein Druckspeicher, bzw. "puffert" den Hydraulischen "Steuerimpuls" weg.
Solche Systeme Funktionieren nicht mit Luft im System.

MfG Günter
 
Hallo ihr Lieben & danke für eure Antworten, entschuldigt das ich erst jetzt schreibe aber ich konnte den versuch erst gestern vornehmen, welcher aber leider trotz korrekter durchführung nicht zum gewünschten Ergebnis führte, und die Reifen des wagen jetzt immernoch währen der fahrt sekundenweise abwächselnd blockiert und abbremsen.Dabei brinkt das gelbe Dreieck in der mitte des Cockpit`s.

Das Phänomen merkt man beim Anfahren ganz stark, zunächt blockiert hinten alles und erst wenn man etwa gas gibt lost sich da irgendwas schlagartig, wie als wenn man versucht mit angezogener handbremse anzufahren und diese dann plötzlich loslässt. wie gesagt nur vom gefühl her, das es an den bremsen etc. liegt kann man zu 100 % ausschließen.

Frage: Ist jetzt beim 4 matik ist das Asd Steuergerät und das 4matik steuergerät eine einheit ?

Ausserdem hat bei mir das ventil erst geschaltet als ich PIN ( mit Masse verbunden habe, als ich 8 und 10 gebrückt habe hat sich nichts getan, nurmal so am Rande, falls das etwas zur sache tut.

Was kann ich denn ja jetzt noch tuen, ich hab doch ausser der ASD steuerleitung nichts verändert, vorher hat sowohl der allrad als auch das ASD einwandfrei funktioniert.

Wenn ich den stecker des 4 matik steuergerät abziehe, fährt sich der wagen ganz normal bis auf die tatsache das das ABS lämpchen brennt, hilft das vielleicht bei der eingrenzung des fehlers weiter?

Danke füh eure Hilfe !

gruß Marc
 
Das Phänomen merkt man beim Anfahren ganz stark, zunächt blockiert hinten alles und erst wenn man etwa gas gibt lost sich da irgendwas schlagartig, wie als wenn man versucht mit angezogener handbremse anzufahren und diese dann plötzlich loslässt. wie gesagt nur vom gefühl her, das es an den bremsen etc. liegt kann man zu 100 % ausschließen.

Frage: Ist jetzt beim 4 matik ist das Asd Steuergerät und das 4matik steuergerät eine einheit ?


Was kann ich denn ja jetzt noch tuen, ich hab doch ausser der ASD steuerleitung nichts verändert, vorher hat sowohl der allrad als auch das ASD einwandfrei funktioniert.

Wenn ich den stecker des 4 matik steuergerät abziehe, fährt sich der wagen ganz normal bis auf die tatsache das das ABS lämpchen brennt, hilft das vielleicht bei der eingrenzung des fehlers weiter?

Danke füh eure Hilfe !

gruß Marc

Du schreibst, das bis zum Austausch der Hydraulikleitung alles i.O. gewesen ist. Normalerweise fängt man jetzt an an dieser Stelle zu suchen. Was könnte da nicht i.O. sein? Die Leitung ist ordentlich entlüftet? Die neue Hydraulikleitung ist Ordnungsgemäß angeschlossen? Sind beim trennen der alten Leitung eventuell Schmutz/ Späne ins System gekommen? Hast du vielleicht irgendwo einen Stecker etc. abgezogen um besser Arbeiten zu können/ Elektrische Leitung beschädigt? Hast du zeitgleich noch irgend etwas gemacht? Der 124er müsste einen Schalter "Bremsenprüfstand" haben, in welcher "Stellung" steht der? Batterie abgeklemmt?
Es kann natürlich auch sein das daß auftreten der Probleme u. das erneuern der Leitung nichts mit einander zu tun haben, also rein zufällig zeitlich zusammen gefallen sind.
Merkwürdig finde ich, das du vermutest hinten würde etwas blockieren, beim versuch anzufahren. Das kann eigentlich nur von der Bremse kommen. Kannst du das Auto auf einer Hebebühne (ALLE 4 Räder in der Luft!!) mal anheben u. prüfen, ob sich in "N" die V.-/ H.-räder frei drehen lassen?
Erst bei stehendem Motor u. dann bei laufendem Motor. Dann Fahrstufe einlegen u. beobachten ob tatsächlich Räder abgebremst werden.
Ansonsten hilft dann vermutlich nur noch ein Besuch beim Freundlichen, vielleicht gibt ja der Fehlerspeicher was her.

MfG Günter
 
Hallo. Habe genau das gleiche Problem wie du damals 2010 mit deinem 124 4matic. Wir finden den Fehler nicht. Alles getauscht, Verteilergetriebe , vorderes Differential, Tandempumpe, entlüften... viele 1000euro investiert...
Was war es bei dir??? Hilfe!
Viele Grüße, Stephan
 
Thema: Differential/4-matik spinnt, Räder blockieren TE 300 4-matik
Zurück
Oben