E 200 KOMPRESSOR 120/135 kW

Diskutiere E 200 KOMPRESSOR 120/135 kW im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo, der neue E200 K hat jetzt 130 anstelle von 120 KW. Weiß jemand, ob es sich hierbei lediglich um eine modifizierte Software für die...

  1. Hanjo

    Hanjo alter Hase

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E200K Avantgarde Automatik
    Hallo,

    der neue E200 K hat jetzt 130 anstelle von 120 KW. Weiß jemand, ob es sich hierbei lediglich um eine modifizierte Software für die Motor-Steuerung handelt - müsste beim Kompressor doch gehen - oder wurden Änderungen am Motor gemacht.

    Wenn nur Software-Änderung, dann sollte man doch alle "alten" 120 KW Motoren durch upgraden der Software auf 130 KW bringen können.

    Gruß
    Hanjo
     
  2. #2 Patrick, 23.07.2006
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    M 271.956

    Hallo Hanjo,

    der neue M 271.956 leistet 135 kW, also 184 PS.

    Nach meinen Informationen hat der M 271.956 im Gegensatz zum Vorgänger M 271.941 neben einer Änderung der Aufladung (höherer Ladedruck?) auch eine geänderte Verdichtung (8.5 anstatt 9.5), i.e. einen anderen Zylinderkopf / andere Kolben. Daher wird es wohl nichts mit der Leistungsspritze ... ;)


    Ciao,
     
  3. olii

    olii Crack

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 200 NGT Avantgarde
    Hallo

    weiß auch jemand, warum der NGT nicht in den Genuss des Leistungszuwachses kommt?


    FG olii
     
  4. snoopy

    snoopy Crack

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    212.226, 204203, 451.332,
    Hallo Hanjo

    es gibt die Möglichkeit den Antrieb des Kompessors zu modifizieren.
    Mit einer geänderten Übersetzung ist ein moderates Tuning möglich.
    Seriöse Tuner bieten dies an.
    Ich persönlich würde aber keine Änderung am Motor und dessen Anbauteilen vornehmen und mich, der längeren Lebensdauer zu Liebe, mit den 163PS begnügen. :)

    Gruß Dirk
     
  5. #5 Patrick, 23.07.2006
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    "Ladertuning"

    Hallo Dirk,

    rate einmal, warum beim neuen M 271.956, wie auch beim "alten" M 271.948 {C 230 KOMPRESSOR} die Verdichtung zurückgenommen wurde! :D


    Ciao,
     
  6. snoopy

    snoopy Crack

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    212.226, 204203, 451.332,
    Hallo Patrick,

    dieser Umstand ist mir nur zu gut bekannt. Ich habe mich seit geraumer Zeit, über eine geeignete Motorisierung für meinen neuen S211, informiert.
    Ein Freund hat einen C 230 KOMPRESSOR und ich bin von dem Motor begeistert, was Laufruhe und Verbrauch angehen. Die 163 PS Motorisierung im S211 ist zwar in der Anschaffung ökonomisch und fahrbar, aber im Verbrauch leider nicht. Ganz zu schweigen vom E 280, den ich im Probebetrieb auf über 14L mit Stadtverkehr und Landstrasse brachte.
    Eine etwas günstigere Verbrauchs-Bilanz ergibt sich mit dem neuen 184PS Motor, den ich kürzlich als W211 Leihwagen hatte. Die Fahrleistungen wären für mich auf jeden Fall ausreichend.
    Es wurde aber wieder ein Diesel und ich bin damit absolut zufrieden.

    Elektroniker hat ja noch die Urform mit 2L Motor in seinem S210. Meines Wissens hat er sein Fzg. leicht modifizieren lassen und damit einen Leistungszuwachs errreicht. Interessant wären nun sog. Langzeiterfahrungen. Insbesondere die Kühlmitteltemperatur würde mich interessieren.

    Gruß Dirk
     
  7. #7 Elektroniker, 24.07.2006
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Moderat tunen - klingt so nett wie Du das sagst.
    Tatsächlich suchte ich mir den Tuner aus der am meisten aus dem Motor rausholen konnte, den mit der schlimmsten Kompressorübersetzung. :D
    Also 30% Mehrleistung (+49PS) machte bis jetzt Null Probleme.
    Selbst Vollgasfahrten von 20 Minuten Dauer (zu mehr kam ich nicht) zeigten keinerlei Auffälligkeiten - auch die Tempanzeige bleibt wie angeklebt stehen. Einzig Nachteil ist direkt 20 Sekunden nach dem Kaltstart ein etwas lauteres Motorgeräusch, weil der Kompressor jetzt mehr Luft in den Auspuff bläst.
    Da die LM auch schneller dreht, ist es wie mit einer stärkeren Lichtmaschine - Spannung satt im Leerlauf.
    Allerdings ist das bei mir zwar 26Monate her - aber auch erst 11.000km.
    Da fährt Powermike bedeutend mehr.
     
  8. snoopy

    snoopy Crack

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    212.226, 204203, 451.332,

    Also ich wusste ja gar nicht, dass Du so ein "Wilder" bist. :D
    Es freut mich natürlich für Dich zu hören, dass Du zufrieden bist und keinerlei Probleme nach dem Tuning auftreten. Das spricht auch für den Motor. Wie verhält sich den der Kraftstoffverbrauch? Leistung sollte nun für alle Eventualitäten genügend vorhanden sein. :)
    Pflege Deinen S210 gut, denn er ist neben meinem Ex S210, einer der Letzten seiner Art, in rostfreiem Zustand.

    Gruß Dirk
     
  9. #9 Elektroniker, 24.07.2006
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Sport ist Mord - nur Sprit hält fit...

    Krafstoffverbrauch ist so eine Sache : Mir fehlt die Konstanz der Fahrweise - somit keine Aussage möglich. Aber das KI meinte für den Schnitt der letzten paar tausend Kilometer etwas von 10Liter/100km. Die Tankrechnungen sagen etwas von 12,5 Litern/100km - also in dem Bereich. Ich würde sagen, das Tuning wirkt sich nur bei Vollgas auf erhöhten Verbrauch aus.

    Rostvorsorge : gemacht habe ich nichts - ich fahre aber nur noch bei Trockenheit (Wetter). Das sollte reichen. :)
    Und jetzt, genau nach 2 Jahren, will der Hobel einen Assyst B.
    Öl lasse ich drinnen - ich wechsel doch nicht nach 5000km das teure Vollsynthetiköl aus.Ich fahre den Motor immer warm - von wegen den Kondensatrückständen. Den Rest mache ich selber - ich traue den Werkstätten einfach nicht mehr.
     
  10. #10 Otfried, 24.07.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    als Anmerkung meinerseits: Hier werden verschiedene Motoren vermischt. Im S/W 210 war es der Motor M 111.947/.957, wohingegen es bei den Motoren im S/W 211 und den aktuellen Motoren des S/W 203 um den M 271 handelt, welcher sich auch im mechanischen Aufbau unterscheidet.
    Bisher haben sich namhafte Tuner hier nur am M 271.941/.944/.946 versucht und diesen im Angebot. Beim M 271.956 wäre ich äußerst vorsichtig.
     
  11. snoopy

    snoopy Crack

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    212.226, 204203, 451.332,
    Ich wechsle seit jeher mein Öl selbst unabhängig von Assyst einmal im Jahr. Da ich, wie Du anscheinend auch, es vermeide bei Sauwetter zu fahren liegt die Gesamtfahrleistung dann bei 15000km. Den restlichen Service macht innerhalb der Garantie die Werkstatt, danach nur noch spezielle Aufgaben, wie Getriebeölwechsel bei der Automatik etc.

    Gruß Dirk
     
  12. #12 Elektroniker, 24.07.2006
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Wie ähnlich wir das doch sehen - können ja so falsch damit nicht liegen... :D
     
  13. #13 Patrick, 24.07.2006
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Kompressormodelle

    Hallo Otfried,

    jetzt muss ich die "Kollegen" mal in Schutz nehmen. Es wurde nichts vermischt und um ein Tuning des M 271.956 ging es auch nicht! :p

    Der Threadstarter wollte eigentlich wissen, ob man den M 271.941 auf das Niveau des neuen M 271.956 heben kann. Wie oben geschrieben, ist dies ohne weiteres nicht möglich. Es stellt sich das gleiche Problem wie schon beim Vergleich von M 271.941 und M 271.948.

    Der M 271 ist Neuentwicklung, das ist klar!

    Beim M 111 ML wurde die Mehrleistung des Modells "230 KOMPRESSOR" ja über einen grösseren Hubraum erbracht ("Italienmotoren" mal ausgeklammert).


    Gut Nacht,
     
  14. #14 Powermike, 25.07.2006
    Powermike

    Powermike Ladedruck ersetzt Hubraum

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Oo=*=oO
    CLK 200K/C209
    Stimmt ;-). Habe jetzt 32000km mit meinem Kit gefahren (Laufleistung insgesamt 76000km), null Probleme. Kaltstart und LM ist bei mir auch das gleiche. Verbrauch laut KI 10,4l/100km, tatsächlich sinds knapp 11. Nur bei der augenblicklichen Bullenhitze scheinen nicht alle Pferdchen vollständig versammelt zu sein... :o: ;)
     
  15. #15 Otfried, 25.07.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Patrick,

    die Antwort bezogen sich auf die Erfahrungsberichte von Jo und Powermike, welche ja den M 111 betreffen. Ich wollte nur noch einmal darauf hinweisen, das der robuste, rauhe M 111 nicht mit dem M 271 gemeinsam hat.
     
  16. Hanjo

    Hanjo alter Hase

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E200K Avantgarde Automatik
    Erst mal vielen Dank an alle für die rege Diskussion. Mein Hintergedanke war eher in Richtung "sparsamer mit 135 KW durch die Lande". Oder ist das eh nicht möglich? 120 KW Leistung reicht mir eigentlich aus.
    Die Verdichtung wurde demnach zurückgenommen, weil sonst die Motorlebensdauer leidet, habe dies richtig verstanden? Tuning kommt für mich derzeit auch aus einem anderen grunde nicht in Frage: Habe ab jetzt noch 2 Jahre Garantie.

    Gruß
    Hajo
     
  17. #17 Patrick, 25.07.2006
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Aufladung und Verdichtungsverhältnis

    Hallo Hanjo,

    ich versuche es einmal zu erklären. Ziel der Aufladung ist es, die Motorleistung bei gegebenem Hubraum gegenüber dem Saugmotor zu erhöhen. Je höher der Aufladegrad (i.e. je grösser die Druck-/Dichteerhöhung gegenüber dem Saugmotor), desto grösser ist also die Frischladungsmenge im Zylinder. Wird die Frischladung nun weiter durch den Kolben verdichtet, so erhöht sich dadurch die Temperatur. Bei Erreichen der Selbstentzündungstemperatur des Gemisches erfolgt unkontrollierte, schlagartige Verbrennung. Die auftretenden Geräusche werden als "Klopfen" bezeichnet.

    Eine Erhöhung des Ladedrucks würde den Motor also bei fixem Verdichtungsverhältnis näher an, bzw. in den Bereich des Klopfens bringen. Moderne Motoren besitzen zum Schutz vor Schäden durch klopfende Verbrennung eine Klopfregelung, bei der Klopfen mittels eines oder mehrerer Sensoren erfasst wird und die Motorsteuerung die Leistung entsprechend zurücknimmt (Zündzeitpunktverstellung).

    Hierzu sind noch folgende Gleichungen interessant:

    eta_th = 1 - 1/(epsilon^kappa - 1)

    p_e = eta_th · eta_g · eta_m · lambda_l · H_G · rho_a / rho_0

    P_e = p_e · V_h · z · n · i

    Die effektive Motorleistung P_e hängt direkt vom "Mitteldruck" p_e ab. p_e wiederum hängt unter anderem vom thermischen Wirkungsgrad eta_th und dem Liefergrad lambda_l ab. Der thermische Wirkungsgrad eta_th ist grösser, wenn das Verdichtungsverhältnis epsilon grösser ist. Verringert man also epsilon, so sinken thermischer Wirkungsgrad, Mitteldruck und Motorleistung. Jedoch wird bei Erhöhung des Ladedrucks der Liefergrad erhöht, so dass insgesamt die Motorleistung dennoch zunehmen kann. Hierbei ist es u.a. wichtig, dass bei Erhöhung des Ladedrucks auch die Ladeluftkühlung (LLK) entsprechend ausreichend dimensioniert wird.


    Gut Nacht,
     
  18. #18 Otfried, 26.07.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Patrick,

    die Problematik Verdichtung vs Aufladung hast Du genau geschildert.
     
Thema:

E 200 KOMPRESSOR 120/135 kW

Die Seite wird geladen...

E 200 KOMPRESSOR 120/135 kW - Ähnliche Themen

  1. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  2. Mercedes E 210 bj. 1998

    Mercedes E 210 bj. 1998: Beim starten geht eine Scheibe runter, die Rechts Vorne... Der Knopf/Schalter funktioniert nicht mehr... Ich kann die Scheibe wieder hoch kriegen...
  3. Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014

    Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014: Hallo ich habe Problem mit mein Auto was ich seit 4 Monate besitze er fangt an zum ruckelt/läuft unruhig in Standgas.Es ist eine MB 250 CDI (S212)...
  4. S211 E 220 CDI Startprobleme, Klickgeräusch

    S211 E 220 CDI Startprobleme, Klickgeräusch: Hallo Community, Bitte um die Hilfe, Ich habe S211, 220 cdi, BJ nov.2004 345000 km gelaufen, mit DPF Automatik Beim Startem zum ersten mal...
  5. Clk 230 Kompressor Wählhebel kommt nicht aus P raus

    Clk 230 Kompressor Wählhebel kommt nicht aus P raus: Hallo habe das Problem das mein Auto nicht mehr aus der Stellung P raus kommt habe in verschiedenen Foren gelesen das es eventuell der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden