E 240 schalter

Diskutiere E 240 schalter im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; hallo, bin vor kurzem mal wieder ein schaltfzg. von benz gefahren, einen e240 elegance, ich muss sagen es hat spass gemacht mal wieder die...

  1. #1 Striezel, 09.12.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    hallo,

    bin vor kurzem mal wieder ein schaltfzg. von benz gefahren, einen e240 elegance,
    ich muss sagen es hat spass gemacht mal wieder die gänge manuell einzulegen,
    was ich als sehr angenehm empfunden habe, ist das man seinen unterarm schön auf der mittelkonsole ablegen kann und aus dem handgelenk schaltet, die schaltung ist absolut nicht mehr hakelig und die gänge lassen sich mit leichtigkeit einlegen, schön ist auch, dass wie bei meinem fzg, kein wandlerschlupf mehr vorhanden ist und das fzg. mehrgas gleich in bescheunigung umsetzt.....ganz anderes fahrgefühl,
    auch ein abbiegevorgang im 3 gang ist ohne probleme möglich,
    nur das harmonische anfahren im 1 gang muss wieder geübt werden..

    ob man die 2000 € nicht besser in die airmatik investiert ??? durchaus eine überlegung wert !!

    gruss christian
     
  2. Rollo

    Rollo Guest

    Und der Erlös beim Wiederverkauf der Fahrzeuges ?

    Nee nee nee, da bleibe ich lieber bei der Automatik ...
     
  3. #3 Striezel, 09.12.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    denke schon das es möglich ist, einen "kleinen" motor mit schaltgetriebe wieder zu verkaufen,
    ab 320 muss man eh die automatik nehmen (zumindest im E)
    wollte nur schreiben, dass das schaltgetriebe ganz o.k. ist und es nett war, mal wieder etwas im auto zu tun,
    im w210 hatte ich es in schlechterer erinnerung

    aber las uns nicht wieder über das für und wieder der automatik schreiben
    abstimmungen hatten wir ja schon

    gruss christian
     
  4. #4 Dieselwiesel, 09.12.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Christian


    spez. beim W-211 wurde die Automatik noch deutlich besser als wie die schon sehr gute Automatik im W-210.

    Sehr schön ist auch daß man die "manuelle Gangwahl" in einer Ebene jetzt schalten kann und nicht mehr durch die Schaltkulisse rühren muß. Schaltet sich dann wie ein sequentelles Getriebe, auch das kann Spaß machen.

    Gruß Christian
     
  5. #5 Striezel, 09.12.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    jo,
    was mich stört ist der wandlerschlupf bei der automatik,
    was aber im w211 schon bessser funktioniert,
    ideal fände ich ein "super" sequentielles getriebe,
    aber im e leider nicht zu haben .......zumindest super fällt weg !!!

    gruss christian

    ps. die manuelle gangwahl in querrichtung gab´s im w210 auch schon
     
  6. #6 Dieselwiesel, 09.12.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Christian,

    "die manuelle gangwahl in querrichtung gab´s im w210 auch schon"

    in welchen Modellen ?, habe ich so noch nicht gesehen.

    Mein E-200 ist noch ein vor MOPF mit der 5 Stufenautomatik und eben der MB typischen Schaltgasse.



    Gruß Christian
     
  7. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Erst nach der Mopf bekam der W210 die beim W220 eingeführte Automatik.
    Der Wiederverkauf eines Schalt-W211ers dürfte jedenfalls problematisch sein, egal wie "klein" (der 240er ist ja auch schon ein Sechszylinder) der Motor ist, schließlich ist der W211 ein 40t Euro Auto - "klein" gibt es ihn nicht...
     
  8. #8 der_katze, 09.12.2002
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hallo,
    ich bin mal gespannt, welche Folgekosten die Automatik verursacht, womit ich nicht einen eventuellen Mehrverbrauch meine. Ich brauchte vor 2 Monaten schnell einen "Neuen", und den gab's eben direkt zum Mitnehmen beim Händler leider nur MIT Automatik. Die ist zwar auf Schnee große Sch...., aber sonst bei schönem Wetter und in der Stadt ganz nett.

    Bei meinen vorherigen Schaltern waren so bei gut 150Tkm die Kupplungen fällig. Die Sachs-Kupplungen kosten bei Stahlgruber ca. 200 EUR (wer kauft das schon bei DC?!?), Zentrierdorn besorgt und einen lustigen Nachmittag mit Kumpels unter'm Auto. Des war's und Gaudi obendrauf (ich mußte dann nicht am nächsten Tag in die DC-Werkstatt und reklamieren, es hat halt auf Anhieb gepaßt und eine Menge Kohle hab ich auch noch gespart). Wenn die Automatik platt ist (was ja schon bei 100Tkm nicht selten der Fall sein soll), schmeiß ich dann gleich den Rest meines S210 hinterher?
    Grüße
    Marco
     
  9. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    "Wenn die Automatik platt ist (was ja schon bei 100Tkm nicht selten der Fall sein soll)"

    Schonmal etwas von der Gattung der Taxi-Fahrer gehört? Die fahren zumindest hierzulande praktisch nur MB, nur Automatik und in der Regel doch weit über 100000km.
    Wenn eine MB-Automatik davor kaputt geht, ist das alles Andere als die Regel!
    Vorausgesetzt sind natürlich regelmäßige Wartungen in einer kompetenten MB(!!!)-Werkstatt.

    Warum gefällt dir die Automatik auf Schnee nicht?
     
  10. #10 der_katze, 09.12.2002
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hi George,
    die letzten Taxifahrten in einem MB waren immer der Hin- resp. Rückweg aus einer ach so kompetenten DC-VT oder Ndl. Thema der Fahrten war jeweils ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch mit der Zufriedenheit der Produkte aus dem Hause MB. Da erfuhr ich auch so interessante Sachen, was denn so ständig defekt gehen soll beim W210:
    * Modul der Innenraumbeleuchtung
    * Traggelenke (wohl gemerkt bei einem W210, kein A-Klasse Kipplaster!)
    * Spritzwasserbehälter
    * Einarmschlierenzieher
    * hoher Glühlamperverschleiß
    * u.a. auch die Automatik
    * Rost, Rost und nochmals Rost
    Kulanz negativ, obwohl die Angelegenheiten sich alle 80-90Tkm wiederholen sollen. Richtig überzeugt war kein Taxler (mehr) von MB. Man bleibt notgedrungen beim Stern, weil der Kunde angeblich immer noch bei einem Taxi einen Benz erwartet. Kein sonderlich überzeugendes Kaufargument.

    Problematisch an einer Automatik im allg. (hat also nix mit DC zu tun) ist, daß das Fahrzeug ständig beschleunigt wird, es also nicht möglich ist, den Antriebsstrang per Tritt auf das Kupplungspedal schnell zu unterbrechen. Man hat also die Motorlast immer mit dabei. Stattdessen den Wahlhabel auf die N-Position zu bewegen, bringt's insofern auf Dauer auch nicht. Manuelle Schalteingriffe werden nur zeitverzögert ausgeführt. Die Sensibilät des Schaltvorgangs an sich läßt sich mit der S/W-Taste nur unzureichend regeln. Das Anfahren auf losen, glatten Untergrund gestaltet sich mit Automatik schwieriger bzw. stößt ziemlich schnell an seine Grenzen. Auch ein Antreten der Kupplung (Kraftreduzierung ohne Lastwechsel) ist natürlich nicht möglich. Insofern ist man stärker von den elektronischen Helferlein abhängig, auf die ich mich aufgrund der sooo tollen Qualität der bei Benz verwendeten Komponenten nur eher ungern verlassen möchte. Letztlich erkauft man sich diese Nachteile mit viel Geld. Die Frage der Haltbarkeit inbegriffen.
    Grüße
    Marco
     
  11. #11 Dieselwiesel, 10.12.2002
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    "Das Anfahren auf losen, glatten Untergrund gestaltet sich mit Automatik schwieriger bzw. stößt ziemlich schnell an seine Grenzen."

    Hallo Marco,

    dies liegt wohl eher an der Gaspedalstellung als an der Automatik;)

    Wenn du mal an einer glitschigen Slipanlage stehst und ca. 1,5 Tonnen am Hacken hast wirst du froh sein eine Automatik zu haben und wenn man nur sachte Gas gibt kann auch das ASR getrost ausgeschaltet bleiben.


    Gruß Christian
     
  12. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Leider werden Taxen bei uns in der NL kaum noch repariert, die werden in eine banachbarte NL geschickt, daher bin ich vielleicht nicht ganz Up-to-Date. Das der W210 rostet, ist bekannt, die anderen Probleme sind wohl mehr oder weniger Einzelfällen zuzuordnen. Aber der schlierende Einarmwischer sagt ja schon fast alles, ich hatte insgesamt über ein Dutzend Fahrzeuge mit Einarmwischer (190er, 124er und 202er),
    KEINER von ihnen hat jemals geschliert! Vier W202 kursieren seit Jahren in der Verwandtschaft rum (meine ehemaligen Jahreswagen) und noch immer schliert NICHTS!
    Schlieren gibt es nur wenn "Zubehör-Murks-Wischblätter" verwendet werden und Spüli in die Waschanlage gekippt wird. Auch das mit der fehlenden Kulanz halte ich für Unfug, bei jeder NL werden die Rostschäden umgehend beseitigt, Werks-Order! Taxi-Fahrer bekommen bei MB spezielle Verträge, dazu gehört auch ein (jährlich oder monatlich gezahlter) Pauschalbetrag, mit dem Verschleißteile und Reperaturen jeglicher Art gedeckt werden.
    Das musste ich einfach mal los werden.
     
  13. Ajy26

    Ajy26 Crack

    Dabei seit:
    12.07.2002
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w211 e350
    Nichts gegen den w202 da hat nichts GESCHMIERT !!!

    MFG
    Ajy26
     
  14. #14 Otfried, 10.12.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    welch ein Thema hier wieder losgetreten wurde.
    Selbst fahre ich bei den Fahrzeugen "akzeptablen" Alters auch 2 Schaltwagen {"E 32"/"E34"}, als auch die vollautomatischen Getriebe neuer und alter Bauart, sowie ein sehr gutes sequentielles Getriebe {allerdings Fremdfabrikat} .
    Bei den Schalt- als auch bei den vollautomatischen Getrieben hat sich einiges weiterentwickelt.

    Vorteil der automatischen Getriebe ist, das jeder mit einem solchen Fahrzeug fahren kann, was ab einer bestimmten Motorleistung manchmal sich schwierig gestaltet, wenn manuell geschaltet und gekuppelt wird. Im Gegensatz zu Marco sehe ich hier die Vorteile, da Kupplung und Kraftübertragung/Differential beim anfahren geschont werden.
    Vorteilhaft ist zudem bei automatischen Getrieben der geringere verschleiß bei Lastwechselreaktionen, welcher bei leistungsstarken Fahrzeugen mit manuellen Schaltgetrieben erheblich ist.

    Bei den neuen vollautomatischen Getrieben ist der Wandlerschlupf sehr gering, es wird schon mit Wandlerüberbrückung ab dem ersten Gang gearbeitet. Besonders angenehm finde ich die Vollautomatik im Stadtverkehr und bei Stop-and-Go, nervig bei durchtreten des Gaspedales in der höchsten Fahrstufe, wenn sofort zurückgeschaltet wird.
    Von der Lebensdauer kommt es auf die Fahrbedingungen an, vollautomatische Getriebe mit viel Kickdown {i.e. leistungsschwache Fahrzeuge} haben eine hohe Ausfallquote, welche jedoch auch bei schnellen Schaltvorgängen bei manuellen Getrieben vorhanden ist.

    @ Christan – DCX Modelle mit manuellem Schaltgetriebe sind nur sehr schwer verkäuflich. Ich habe im Januar ein Schnäppchen Gemacht - niemand wollte einen handgeschalteten 3.4 Liter DCX.
     
  15. #15 Katharina, 11.12.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo George,

    mit den Schlieren der Scheibenwischer sehe ich es wie Du. Ich fahre seit 10/86 W 124, welche ja als klassische Scheibenschmierer schon in Fachzeitschriften beschrieben wurden.
    Persönlich habe ich bei regelmäßigem Scheibenwischerwechsel keine Schlierenbildung feststellen können.
    Lediglich wenn der Gummi des Scheibenwischerblattes aushärtet, bildeten sich Schlieren.
     
  16. #16 der_katze, 12.12.2002
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hallo,
    Benz war ja schon immer recht erfindungsreich beim Thema Scheibenwischer: /8er, 116er und schließlich das Einarmteil. Trotz zahlreicher Modifikationen vom 201 bis zum 210er bleibe ich bei meiner Einschätzung, daß der Einarmwischer zwar ein schönes großes Wischfeld bietet, aber die Nachteile durch Schlierenbildung, zu langsam (ein Wischer für beide Windschutzscheibenhälften), Dreckverteilung und starker Abnutzung seit Einführung der "Aufwärtsbewegung" überwiegen. Letztlich waren wohl alle Experimente in dieser Hinsicht nicht so erfolgreich, so daß man beim 211er wieder beim verhältnismäßig Konventionellen gelandet ist.

    Das mit dem Zubehörschrott-Wischerblättern kann ich so nicht stehen lassen. Ich kenne nur 2 Anbieter aus eigener Erfahrung: SWF und Bosch. Nach genauerem Hinsehen bin ich zu dem Schluß gekommen, daß DC ab Werk seine 210er wohl mit SWF Wischerblättern ausstattet. Ist das wirklich so? Die SWF-Dinger sind wirklich Schrott. Die schmieren auch schon im Neuzustand. Mit Bosch habe ich bessere Erfahrungen gemacht. Ich habe bisher noch keine 210er Wischerblätter auf Baumarkt-Wühltischen entdeckt. Gibt's die da überhaupt?

    Schönen Abend
    Marco
     
  17. Rollo

    Rollo Guest

    Also ich hole mir bei DCX immer nur das Gummi einzeln. Ca. alle acht Wochen ca. sechs €uro und niemals irgendwelche Schlieren. Verwende auch nur DCX Summer- und Winterwash. Das ist mir die gute Sicht schon wert.
     
  18. #18 Otfried, 13.12.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Rollo,

    das mit dem Scheibenwischwasserzusatz kann ich nur bestätigen. Ich habe einmal Scheibenwischwasserzusätze von der Metro verwendet, mit mäßigem Erfolg. Bei den Original DCX Zusätzen hingegen ist die Scheibe immer sauber.
    Mit den Bosch Wischern "schliert" es nicht. Jedoch habe ich einen hohen Wischblattverschleiß aufgrund von Aushärtung durch die Motorabwärme und durch die auf- und ab Bewegung des Wischerblattes.
     
  19. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Immer noch besser als die ewig quietschenden W203-Wischer...
     
  20. #20 der_katze, 14.12.2002
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hi George,
    das mit dem Qietschen und Rubbeln ist beim SLK auch eines der nicht nachvollziehbaren Phänomene.
    Grüße
    Marco
     
Thema:

E 240 schalter

Die Seite wird geladen...

E 240 schalter - Ähnliche Themen

  1. Schalterblock für Heckklappenentriegelung tauschen

    Schalterblock für Heckklappenentriegelung tauschen: Hallo Community, ich habe folg. Problem. S205 BJ.12/2017, C220 Bluetec 2143ccm 170PS, ist am Schalterblock zum öffnen und schließen der...
  2. EC Schalter leuchtet dauerhaft w209

    EC Schalter leuchtet dauerhaft w209: Hallo, Ich habe ein Problem mit der Klimaanlage, wenn ich Zündung oder Motor Starte dann Leuchte die AC Lampe dauerhaft. Es ist sein Clk 240 w209
  3. Schalterbeleuchtung

    Schalterbeleuchtung: Hallo , bei meinem clk 320 bj. 2000 gehen die schalterbeleuchtungen von der mittelkonsole nicht mehr. Sicherungen sind alle ganz. An was könnte es...
  4. Bremslichtschalter CL203

    Bremslichtschalter CL203: Hallo, wo finde ich den Bremslichtschalter beim MB CL203/C160 Sportcoupe Baujahr 2007 ? Fussraum vergeblich abgesucht. Gruß Wolfi
  5. fehlercode B127462 kupplungsschalter Mercedes citan

    fehlercode B127462 kupplungsschalter Mercedes citan: Moin hat jemand eine fehlercode tabelle oder was ist das (fehlercode B127462 kupplungsschalter Mercedes citan)