Endlich ist es soweit: der S210 steht vor der Tür (fahren tut er auch)

Diskutiere Endlich ist es soweit: der S210 steht vor der Tür (fahren tut er auch) im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Servus, Vor einiger Zeit habe ich mich hier im Forum kaufberaten lassen, vielen Dank dafür! Jetzt ist es endlich ist es soweit: ein gemopfter E...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Benjamin

Benjamin

Frischling
Beiträge
7
Fahrzeug
E 320 T (S210 Mopf)
Servus,

Vor einiger Zeit habe ich mich hier im Forum kaufberaten lassen, vielen Dank dafür!

Jetzt ist es endlich ist es soweit: ein gemopfter E 320 T Elegance ist meiner. Sehr gut erhalten, außer der Fernbedienung funktionier auch wirklich alles perfekt (Memory, Xenon, Comand, Spiegel, Sitzheizung, Fenster, Dach). 8fach auf MB-Alus mit Markenreifen, von privat. Vollgetankt war er auch, 6,9k hat er mich gekostet.

Was für ein fabulöses Gefährt!

Leider ist der Benz -- wie sollte es auch anders sein -- nicht völlig perfekt. Vielleicht könnt ihr mir eine Stellungnahme zu den folgenden Beobachtungen geben, möglicherweise schlafe ich dann wieder besser :-)

1. Hört sich der Motor etwas seltsam an, er klopft etwas. Ich glaube, das nennt man so. Tendenz Richtung 1,2-Liter-VW-Motor von 1995. Tendenz! :-) Die Fahrleistung ist, soweit ih das beurteilen kann, in Ordnung. Jedenfalls kann man innerhalb weniger Sekunden von 150 auf 200 beschleunigen.

2. Läuft der Motor manchmal etwas unruhig, die Drehzahl schwankt dann um ca. +/- eine Zeigerspitzenbreite. Im Kriechen (also bei "Standgas") äußert sich das daran, dass der Vortrieb nicht ganz gleichmäßig ist, sondern etwas zuckelt. Die Automatik schaltet hingegen einwandfrei und dieses Phänomen tritt nur beim Kriechen auf, insbesondere wenn man dabei etwas bremst.
Erste Recherchen haben ergeben: LMM / Unterdruckschläuche / Zündkerzen. Richtig? Reihenfolge?

3. Ist das Teil ein Benzinfriedhof!!! Also dass der etwas durstig ist, war mir ja vorher klar. Aber 18 Liter ist ganz schön happig. Zugegeben auf unter 10 km Strecke innerstädtisch. Muss ich mich damit abfinden oder ist da der Wurm drin?

4. Funktioniert das Aufschließen per Fernbedienung nicht. Der zweite Schlüssel wird noch nachgeliefert, oder 200 Euro wenn er nicht mehr auffindbar ist. Daher kann ich momentan noch nicht prüfen, ob es am Schlüssel liegt oder am Fahrzeug. Es ist aber deutlich zu merken, dass unter dem aufschließen-Button kein Taster zu spüren ist, vielleicht ist der ja nur kaputt?

Vielen Dank fürs Lesen bis hier und noch mehr Dank für hilfreiche Antworten!

Grüße
Benjamin

EDIT: Welches Selbtreparierhandbuch könnt ihr mir empfehlen? Als Ing. traue ich mir einiges zu ;-)
 
Das habe ich vergessen zu erwähnen: Der Wagen ist 158 Mm gefahren. Mm = Megameter = 1000 Kilometer :D
Der Verbrauch entwickelt sich nicht gerade zum Guten: Heute wollte er von mir ca. 20l/100km haben, auf 20 km innerstädtischer Strecke. Mit der Tankfüllung bin ich 151 km gefahren und es ist schon fast die Hälfte weg ... das kann doch nicht normal sein! Oder doch? :crazy_girl:
 
In Berlin, Minusgrade, kalter Motor, immer wieder Gas und Bremse? Klar geht das! Frauchens Audi (2.4 Liter, 6 Zyl.) schluckt im Winter auf 5 km Arbeitsweg und nur 3 Ampeln auch >15 Liter, anstatt 11-12. Ich kenne Berlin ja auch ganz gut, da hast du auf den 5 km sicher doppelt so viele Ampeln, gelle? Finde dich damit ab :(

MfG Paule

P.S.: Zu den Geräuschen erstmal frisches Öl, dann ab auf die Bahn, Langstrecke mit gleichmäßig leicht erhöhten Drehzahlen, dann weitersehen. Auch gleich mal an eine ATG-Spülung denken, kann nicht schaden und vllt. ist das der Fehler mit dem Ruckeln beim Rollen.
 
Hallo Benjamin,

erstmal Glückwunsch zum Neuen!

Bzgl. Verbrauch kommte es natürlich wirklich sehr auf das Streckenprofil und die Fahrweise an.

Ich hatte neulich mit meinem V6 CDI auch das erste Mal die 20l-Grenze geknackt... Wohlgemerkt mit einem Diesel!
Das war vor zwei Wochen bei diesem plötzlichen Schneeeinbruch, ich habe da allerdings auch für eine 14km-Strecke knapp 2 Stunden gebraucht (Durchschnittsgeschwindigkeit 8 km/h...Joggen wäre schneller...).

Auch wenn das Wetter nun nicht gerade dazu einlädt, würde ich mal einen Langstreckentest mit gemütlicher Autobahnfahrt probieren. Da sollte der Verbrauch dann schon bei einem realistischen Wert (keine Ahnung, wie hoch der bei einem 6-Topf Benziner ist) liegen. Aber wie gesagt - Stadtverkehr bei den derzeitigen Straßenverhältnissen ist absolut kein Maßstab.
 
Wenn ich meinen Nachbarn abhole (500m) zeigt meiner auch 39 l Verbrauch an.Wenn ich dann bei der Arbeit bin, ca.40 km gefahren,
zeigt er freundliche 10 l an.Also alles ganz normal.:)
 
Vielen Dank für eure Antworten. Dann laufe ich lieber zur Arbeit, sind ja nur 2 Kilometer :rolleyes:


Mir ist da aber noch was anderes aufgefallen. Und zwar wurden bei der Kutsche mal die Federn der VA gewechselt, weil eine gebrochen war. Ich hatte von Vornherein den Eindruck, dass der Wagen vorn recht hoch liegt (leicht vergrößerter Abstand zwischen Reifen und Radlauf, kann mich aber auch irren). Wäre es denkbar, dass damals beim Federtausch irgendetwas verkehrt gemacht wurde? Wenn ja: ist das arg? Wo kann ich nachlesen, wie der Abstand eigentlich sein sollte?

Grüße
 
Überprüfe mal, welche Gummis drunter sind. Da gibt es verschiedene Höhen 1Punkt bis 4Punkte. Elegance ist aer eh ein bissel höher.

MfG Paule
 
4. Funktioniert das Aufschließen per Fernbedienung nicht. Der zweite Schlüssel wird noch nachgeliefert, oder 200 Euro wenn er nicht mehr auffindbar ist. Daher kann ich momentan noch nicht prüfen, ob es am Schlüssel liegt oder am Fahrzeug. Es ist aber deutlich zu merken, dass unter dem aufschließen-Button kein Taster zu spüren ist, vielleicht ist der ja nur kaputt?

Leuchtet die rote Prüf-LED im Schlüssel auf, nachdem ein Taster gedrückt wurde? Wenn nicht, als erstes Batterien tauschen, dann kannste immer noch einen neuen Schlüssel kaufen.
 
Mir ist da aber noch was anderes aufgefallen. Und zwar wurden bei der Kutsche mal die Federn der VA gewechselt, weil eine gebrochen war. Ich hatte von Vornherein den Eindruck, dass der Wagen vorn recht hoch liegt (leicht vergrößerter Abstand zwischen Reifen und Radlauf, kann mich aber auch irren). Wäre es denkbar, dass damals beim Federtausch irgendetwas verkehrt gemacht wurde? Wenn ja: ist das arg? Wo kann ich nachlesen, wie der Abstand eigentlich sein sollte?
Die Federn hinten sind nicht neu und deshalb hängt er da ein wenig, auch die Niveauregulierung kann das nicht 100% kompensieren. Also entweder hinten auch die Federn tauschen oder - falls möglich - vorn andere Gummis einbauen. Dazu muß aber die Feder raus, was fast so teuer und aufwändig ist, wie hinten die Federn zu tauschen.
 
Genauere Durchsicht der alten Rechnungen ergab: Es sind Federteller vom Typ 2103210484 eingebaut worden. Google sagt, dass es die mit 4 Noppen sind. Es hört sich auch recht plausibel an, dass die Hinteren Federn schon schwach geworden sind. Dann lasse ich also alles so, wie es ist, gell?

Der Schlüssel blinkt beim Betätigen der Schließen-Taste, nicht jedoch beim Versuch, den Wagen zu öffnen. Die Batterien habe ich gewechselt, keine Änderung. Ich nehme stark an, dass einfach der Kontakt im Schlüssel hinüber ist. Kann ich da einen neuen Microschalter (oder was immer da drin ist) einlöten?

Das Motoröl ist da seit 8000 km drin. Der Zeitpunkt des Wechsels war laut Serviceeintrag 4000 km überfällig. Die Viskosität steht nicht dabei, lediglich "Mobil 229.3". Vorher war es 5W30.

Das Automatikgetriebeöl wurde, gemäß Scheckheft und Rechnungen, noch nie gewechselt. Kann ich das selbst machen?

Die Zündkerzen sind vor 50000 km erneuert worden.

Könnte das klackernde Motorgeräusch nicht auch irgendein Aggregat sein, vielleicht die Lichtmaschine der irgendeine Pumpe?
 
Hallo!

Wegen dem Wechsel des Getriebeöls, kannts ja mal auf diesen Link gehen:

Mercedes Spezialist Berlin Werkstatt Reparatur Kfz-Reparaturwerkstatt SternWarte

Die Jungs sind ganz fit, was die Autos mit Stern betrifft.
Und sie liegt in Berlin, diese Werkstatt.
Habe meinen selber dort zum Wechseln, des Automatiköls. Kostet auch nich so die Welt. Glaube so um die 250 - 300€. Und die machen es nach der sog. T.E.
Methode. Etlichen usern hier bekannt.
Und die könnten dann auch gleich wegen Deiner "Geräusche" schauen.

So aus der "Ferne" ist das ein bissel schwierig zu sagen, was es sein könnte.

pat
 
Microschalter oder Gehäuse defekt.

Ich nehme stark an, dass einfach der Kontakt im Schlüssel hinüber ist. Kann ich da einen neuen Microschalter (oder was immer da drin ist) einlöten?
Nehme ich zwar auch stark an (wenn das Gehäuse in Ordnung ist), aber ob du löten kannst weiß ich nicht.
Also ich kann es. :)

Dein 2.Schlüssel funktioniert ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Endlich ist es soweit: der S210 steht vor der Tür (fahren tut er auch)

Ähnliche Themen

ml400cdi
Antworten
9
Aufrufe
1K
ml400cdi
ml400cdi
T
Antworten
7
Aufrufe
2K
marlboro
marlboro
O
Antworten
0
Aufrufe
944
O.Maggso
O
E
Antworten
0
Aufrufe
1K
E_270_T_CDI
E
Zurück
Oben