Erfahrungen (Frust) beim S-Klasse Kauf.

Diskutiere Erfahrungen (Frust) beim S-Klasse Kauf. im Forum S-Klasse, CL, SL & Maybach im Bereich Mercedes-Benz - Nach über 15 jähriger Abstinenz auf dem Gebrauchtautomarkt (zuletzt immer bei Daimler gebraucht gekauft) war ich die letzten Monate mal auf der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

prostsusi

alter Hase
Beiträge
96
Fahrzeug
560SEL
Nach über 15 jähriger Abstinenz auf dem Gebrauchtautomarkt (zuletzt immer bei Daimler gebraucht gekauft) war ich die letzten Monate mal auf der Suche nach gebrauchten S-Klasse Mercedes der Baujahre 1970 bis 1998. Also W109, W116, W126, W140.
Alles Wagen, die ich früher selbst mal besessen habe.
Auf die alten Tage will man sich den ein oder anderen vielleicht mal wieder holen.
Resümee:
90% der Fahrten hätte ich mit locker sparen können.
Was da vollmundig in den Anzeigen oder am Telefon angepriesen wird spottet jeglicher Beschreibung.
Da wird mit Begriffen wie „Aus Erstbesitz“, „Scheckheftgepflegt“, „Topzustand“ um sich geworfen, dass es nur so eine wahre Freude ist.
Meist entpuppten sich die Wagen als liederlich gewartete Autos mit undurchsichtiger Historie, dann aber immer noch zu saftigen Preisen.
Die Kilometerstände waren teilweise frei erfunden oder bezogen sich auf einen "neuen Austauschmotor" von vor 10 Jahren.
Auf die Frage, warum denn das Fahrzeug doch soviel schlechter ist als in der Anzeige beschrieben, bzw. die versprochenen Dinge nicht zutreffen, heißt es dann lapidar man wisse doch, dass man für das Geld kein besseres Auto bekommen kann. Ach so!
Der beste Spruch beim Privatanbieter ist dann immer, dass man das Auto sowieso nicht verkaufen müsse, man habe quasi Geld genug. Wenn es nicht weggeht wird es halt eingemottet.
Da frage ich mich, warum bietet man den Wagen überhaupt an und stiehlt anderen die Zeit, bzw. warum kann man sich mit soviel Geld keine gute Werkstatt oder einen vernünftigen Lackierer leisten?

Eine wirklich löbliche Ausnahme war der 560 SEL, den ich mir kürzlich zugelegt habe.
Nach 10 Besichtigungen von Schrottkisten für teuer Geld, wollte ich da gar nicht erst vorbeifahren. Zumal der Verkäufer, die „Nachteile“ des Fahrzeugs wirklich überdimensional auf zahlreichen Detailbildern vorab per Email schickte.
Das waren aber vor Ort nur Kleinigkeiten, die inzwischen behoben sind. Der Wagen war perfekt und fuhr genauso gut wie mein früherer 560 SEL, sodass ich ihn einfach nicht stehen lassen konnte.

Gibt es noch mehr von den Ehrlichen, oder war das die Ausnahme?
 
Zuletzt bearbeitet:
...hört sich wirklich interessant an und bilder wären nett.

ansonsten denke ich das du da wirklich eine löbliche ausnahme gefunden hast. konkret kann ich dir hier keine beispiele nennen aber ich erinnere mich an viele postings die mit deinen erfahrungen zu 100% identisch sind.

gerade was "scheckheftgepflegt, absolute vollaustattung, wie neuwagen" etc angeht muss man schon viel phantasie haben um diese beschreibung nachzuvollziehen. selbst bei 2 e-klassen die ich mir bei mercedes angesehen hatte wurden diese schlagwörter angepriesen aber bei besichtigung bei weitem nicht erfüllt.
 
...hört sich wirklich interessant an und bilder wären nett.

Wenn ich das Auto poliert habe, mache ich Bilder und lade sie hoch. Zur Zeit ist er noch etwas staubig.
Inzwischen mach ich mich mal schlau, wie das Hochladen funktioniert.
 
Inzwischen mach ich mich mal schlau, wie das Hochladen funktioniert.

Ganz einfach unten bei "Zusätzliche Einstellungen" auf "Dateien anhängen" gehen. :)
 
Ganz einfach unten bei "Zusätzliche Einstellungen" auf "Dateien anhängen" gehen. :)

Dann ist die Dateigröße jedoch beschränkt.

Besser ist, dass Foto auf einem entsprechenden Server hochzulasen (beispielsweise imagebanana.com) und dann die Bildadresse in den Post zu kopieren. Um diese URL müssen noch http://... gesetzt werden und dann ist das Foto schön im Post integriert.

@ prostsusi:

Kennst Du schon kultmobile.de * Kultmobile mit Stern * Mercedes Youngtimer * - Kultmobile mit Stern? Ich konnte bisher nur am Fenster schauen, daher nicht die Anzeigenbeschreibungen mit den Angeboten vergleichen, aber diese Anlaufstelle liest sich gut...
 
Liegt irgendwo im Norden, daher ziemlich weit für mich, um mal kurz vorbei zu schauen. Scheinen aber Autos anzubieten, die wohl o.k. sind, laut Aussagen im Internet. Selbst habe ich aber keine Erfahrungen, nur dass ein 560SEL, der mich von denen mal interessiert hatte, realtiv schnell verkauft war. Offenbar haben die keine Ladenhüter.
Ich habe halt meinen von Privat. Da ist das Preisniveau vielleicht etwas günstiger als beim Händler.
Außerdem lege ich eigentlich wert darauf, dass jemand das Auto, welches er verkauft auch wirklich in den letzten Jahren selbst gefahren hat. Mit allen Höhen und Tiefen.
Habe mal so eine "Briefmarke" von dem Wagen hochgeladen. Das Bild entstand noch beim Verkäufer.
 

Anhänge

  • IMG_37641.jpg
    IMG_37641.jpg
    33,9 KB · Aufrufe: 204
Zuletzt bearbeitet:
Gratuliere !

Steht echt gut da...

Wollen wir hoffen, daß von Seiten der Technik keine bösen Überraschungen auftauchen.

Und wenn Du auch mit dem Verbrauch leben kannst, dann hast Du sicher einen guten Kauf getätigt... :party:





.
 
Und wenn Du auch mit dem Verbrauch leben kannst, dann hast Du sicher einen guten Kauf getätigt...




.

Der 560er wird halt wenig gefahren und soll in den nächsten 20 Jahren nicht über 100.000km kommen, von daher ist der Verbrauch Nebensache.

Im Alltag (Stadtbetrieb) fahre ich meist einen fast 20 Jahre alten Nissan Sunny.
Der verbraucht wenig und hat eine unverwüstliche Technik.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Erfahrungen (Frust) beim S-Klasse Kauf.
Zurück
Oben