Erfahrungen mit V-Klasse/Vito bzw. Sprinter

Diskutiere Erfahrungen mit V-Klasse/Vito bzw. Sprinter im Grossraumlimousinen & Nutzfahrzeuge Forum im Bereich Andere Daimler-Marken; Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Kauf eines größeren Gefährtes, das ich gerne zu einem Campngmobil ausbauen möchte. Die "Fertigen"...

  1. edge

    edge Crack

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI, S210 E 200 K T
    Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Kauf eines größeren Gefährtes, das ich gerne zu einem Campngmobil ausbauen möchte. Die "Fertigen" sind mit all was zu teuer und man schleppt das Interieur immer mit sich herum. Flexibel soll es sein.
    Ich habe eine Menge negative Dinge über V-klasse/ Vito gelesen (angeblich schlechtestes DX-Fahrzeug). Wie sind eure Erfahrungen? Wie sieht es mit dem Sprinter (kurzer Radstand) aus?
    Wie sind eure Erfahrungen auf der Autobahn? Motorleistung ok? Langstreckenqualität auch?
     
  2. #2 Günter, 02.05.2002
    Günter

    Günter Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI
    Unter http://www.f24.parsimony.net/forum58557/index.htm wirst Du Antworten auf all Deine Fragen finden.

    Ich hatte meinen Vito nicht allzu lange: da ich ihn glücklicherweise neu gekauft habe, konnte ich ihn nach 7500km und ~15 Werkstattaufenthalten erfreulicherweise ohne allzu große Verluste wandeln. Im Vito und V-Klasse-Forum findest Du aber auch viele Begeisterte, die Dir schreiben werden, daß inzwischen ja alles besser sei als bei den "alten" vor '99er Modellen, aber das hieß es '99 auch schon und meiner war ein 2000er Jahrgang. Vom Konzept her fand ich den Vito/V als Familienkutsche unschlagbar und es gibt eigentlich für das Geld auf dem Markt nichts vergleichbares, aber mir war das Risiko zu hoch nochmals hereinzufallen. Im nachhinein bin ich auch froh, nicht nochmal einen genommen zu habe, da sich im Bekanntenkreis fast alle Vitos und V's als Nieten erwiesen.

    Gruß,
    Günter
     
  3. edge

    edge Crack

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI, S210 E 200 K T
    Jau, habe dieses Forum kurz nach meinem Eintrag gefunden. Habe auch bereits drei Antworten erhalten.

    Heute habe ich den Vito F 112 mal Probe gefahren, klasse Karre. Vom Platz her genau das was ich suche, allerdings vom Preis her nicht. DEr Grundpreis ist einfach zu hoch und man muß jedes bißchen extra ordern , unglaublich. Ein Vergleich mit dem T4 wird wohl auch auf dem Pflichtprogramm stehen, obwohl ich von VW restlos die Schn.... voll habe.
    An den Umbau des Vito Kombi zu einem Freizeitmobil habe ich auch mal gedacht, aber der Vito ist auch im nackten Zustand ziemlich teuer. Vielliecht lohnt mal ein Ausblick auf andere Marken, die können eventuell genausorappeln (sehen aber nicht so gut aus...außerdem ist der 122PS-Motor klasse;) )

    Günter, was war bei dir alles dran?
     
  4. #4 Günter, 04.05.2002
    Günter

    Günter Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI
    Ich hatte einen Vito F 112 CDI. Tja, was war denn da alles...
    Angefangen hat's mit Scheinwerfern die die Stoßstange beleuchteten und einer nicht justierten Heckklappe (die übrigens bei allen neuen Fahrzeugen Anfang 2000 schief eingebaut war!). Diese Kleinigkeiten habe ich dann nach schon 2 Wochen und noch weit unter 1Mm Fahrleistung richten lassen, als das Fahrzeug zum ersten Mal in den Notlauf (Vmax 50km/h) ging. So richtig gerade war die Heckklappe dann zwar nie eingebaut, aber immerhin besser. Das war aber auch meine geringste Sorge mit dem Auto, denn gefunden haben sie zunächst einen nicht angeschlossenen Luftmengenmesser. Der war's aber nicht, sondern nur ein weiteres Indiz für spanische Schlamperei. Von da an war ich wegen dieser Notlaufgeschichte so im Rhythmus von 2 bis 4 Wochen Dauergast in der Werkstatt. Getauscht wurden praktisch alle Teile die irgendwie mit der Abgasrückführung zu tun hatten. Im Sommer hatte ich dann mal 3 Monate Ruhe, aber mit den ersten kalten feuchten Tagen ging's wieder los. Als das Ende der Garantiezeit sich näherte und ich damit so langsam unüberschaubare Folgekosten auf mich zurollen sah, reifte der Entschluß zur Wandlung. Der Gebietsbeauftragte von DC schaute sich die Kiste an, fand dann noch einen defekten Ansaugkrümmer aber sonst keinen(!) Fehler. Mit anderen Worten: das Problem war konstruktiv bedingt und nicht durch ein defektes Bauteil verursacht. Auschlaggebend waren sicherlich die individuellen Bedingungen (Ampelstopp, Temperatur, Geschwindigkeit) in der Warmlaufphase. Zwei Wochen vor Rückgabe fiel auch noch das Kombiinstrument mit einer jeder Disco zur Ehre gereichenden Lightshow komplett aus und wurde auch noch ausgetauscht. Die Zentralverriegelung verschloß auch regelmäßig selbständig das Auto, was aber kein Problem war, da ich den Schlüssel eh' nie im Auto lasse. Einmal den Einzelsitz hinten aus- und einbauen hat gereicht um ihn wackeln zu lassen. Das Trittbrett an der Schiebetür wurde auch verdächtig schnell nachgiebig. Das war's dann, soweit ich mich erinnere, mehr als genug für rund 7500km.
    Im Bekanntenkreis gab's bei den älteren Vitos zweimal Zylinderkopfdichtung mit 50% Kulanz und ~2500DM Restkosten. Bei einem ein Jahr später dann noch einen Motorschaden für 6000DM ohne Kulanz. Einem anderen ist der Himmel während der Fahrt auf den Kopf gefallen.
    Besonders durstig ist wohl der V280 mit VW(!) Motor und leider wohl auch nicht gerade der zuverlässigste. Naja, warum verbaut wohl VW selbst diesen Motor nicht mehr?

    Vom Konzept her finde ich das Auto klasse, aber die Qualität war übel. Vielleicht ist heute ja wirklich alles OK, aber ich traue dem Braten nicht. Den T4 haben wir auch mal getestet, aber ich fand ihn nicht so komfortabel (v.a. für den Fahrer) und viel zu teuer. Wir haben vor dem Vitokauf auch mal den Multivan gegengerechnet und kamen auf einen rund 8000 Mark höheren Preis für den VW. Den Vito F würde ich heute auch nicht mehr nehmen, sondern einen L oder eine V-Klasse. Denn die Liegefläche kann man eigentlich nur brauchen wenn man zu zweit ist. Mit Familie hat man zu viel Gepäck dabei um noch das Bett ausbreiten zu können. Äußerst positiv bei Vito L und V sind die Dreipunktgurte auf allen(!) Sitzplätzen. Welcher Bus hat das sonst noch? Außer Vivaro/Trafic fallen mir keine weitern ein und die sind zu frisch auf dem Markt um gekauft zu werden - schade. Als Alternative überlege ich mir zur Zeit den Toyota Hiace GL. Den Hiace gibt's auch schon seit Ewigkeiten und inzwischen auch mit Common Rail Diesel. Bei der bekannten Zuverlässigkeit der Marke kann man sicher auch ein paar Abstriche in Ausstattung und Design hinnehmen ;-). Günstiger als V/Vito oder T4 ist er allemal und zudem mit 3 Jahren Garantie ausgestattet.

    Lass uns Deine Entscheidung dann wissen,
    HTH.

    Gruß,
    Günter
     
  5. edge

    edge Crack

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI, S210 E 200 K T
    Danke für deine Umfangreiche Antwort!!! :-)

    Hört sich insgesamt nicht gut an! Wenn ich an den Preis des Vito xy denke, dann glaube ich, daß ein paar Jahre alter T4 vorteilhafter ist. Reparaturen kommen da sicherlich auch dran, aber der Einstandspreis ist niedriger. DEr Verkäufer von DX sagte mit gestern auch, daß die ersten Baujahre qualitativ wenig zu bieten hatten und kniffdabei die Augen zu. Reicht als Aussage aus, um keinen alten Vito zu kaufen.
    Was mir bei der Probefaht gestern aufgefallen ist, war das übermäßig laute Schwappen aus dem Tank. Kann ganz gut nerven.
    Prima war auch der Hinweis hinsichtlich der Personenzahl in Verbindung mit Gepäckstücken!

    Den Vito L oder die V-Klasse habe ich mir auch mal zu Gemüte geführt, da ich diese Fahrzeuge auch flexibler (? - Bänke ausbaubar???)bzw. komfortabler (V-Klasse) finde. Aber auch hier hat mich der Blick in die Preisliste etwas schauern lassen. Jede Kleinigkeit muß da mitgekauft werden (bei T4 Kombi übrigens auch, dessen Prospekte mir heute ins Haus flatterten)
    Der VW Transporter ist im nackten Zustand schon nicht schlecht. Nachteil ist aber der Ausbau der schweren Rücksitzbank, wobei dies bei älteren Modellen nicht möglich ist (nur klappbar). Demnach bedarf es einer kleineren Holzkonstruktion, um ein erhöhtes Bett einzubringen. Und wohnlich ist er auch nicht - da bedarf es einiger Bastelarbeit. Ob es sich am Ende rechnet ....ich weiß es nicht.
    Mit dem Toyota habe ich mich ebenso beschäftigt wie mit dem neuen Transit.
    DEr Toyota ist ein echter optischer Abtörner. Zu dem Diesel kann ich nicht viel sagen - wenn es aber einer aus der D4-D-Reihe ist, dann sind die klasse. Toyota baut für mich die besten Japanerdiesel. Nix Isuzu usw. wie er als Grundmotor in vielen Japanern (und Opel) zu finden ist). Der Transit ist noch nicht so lange auf dem Markt, aber es soll da demnächst auch eine Euroline (ähnlich Multivan) geben. Insgesamt find ich die Materialqualität und die Verarbeitung im Transit sehr überholungsbedürftig und der Diesel ist ein rauher Geselle. Billig ist die Karre zudem auch nicht.

    Es ist gar nicht so einfach

    ;)
     
  6. #6 Günter, 05.05.2002
    Günter

    Günter Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI
    Das sollte uns Elchfahrer doch nicht schrecken ;)
    Ja, genau, ein D4-D ist es. Wird IIRC seit Dezember so verkauft. Anno '86 hatte ich die Gelegenheit zum direkten Vergleich zwischen VW T3 und Toyota Hiace (damals noch mit Lenkradschaltung). Der Toyota war in jeder Hinsicht ebenbürtig und schon damals seltener in der Werkstatt als der T3.
    Gibt's doch eigentlich schon, oder kommt da noch was neueres nach? Mir persönlich geht der Transit schon rein äußerlich zu sehr in Richtung 3,5t.
    yepp! Ich suche nun auch schon über ein Jahr nach einem adäquaten Ersatz für den Vito.. :(
     
Thema:

Erfahrungen mit V-Klasse/Vito bzw. Sprinter

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit V-Klasse/Vito bzw. Sprinter - Ähnliche Themen

  1. MB S-Klasse Club

    MB S-Klasse Club: Hallo Sternenfreunde, hat jemand Informationen zum MB S-Klasse Club. Ich versuche seit Tagen Zugriff auf die Webseite zu bekommen, erhalte aber...
  2. Leistungsverlust Vito W639 115 CDI

    Leistungsverlust Vito W639 115 CDI: Ich mache mal einen weiteren Anlauf zum Thema "Leistungsverlust"/ Notlauf Vito W 639 115 CDI. Dieses Problem ärgert doch anscheinend sehr viele...
  3. Pinbelegung sprinter tacho bj2005

    Pinbelegung sprinter tacho bj2005: Guten Tag, ich habe ein tacho von einem Mercedes sprinter und bin auf der suche nach der pinbelegung bin leider seit einem halben Jahr am suchen...
  4. Mercedes E Klasse 2009 W211 Stoßdämpfer

    Mercedes E Klasse 2009 W211 Stoßdämpfer: Hallo, ich muss meine W211 Stoßdämpfer wechseln. Welche Marken können Sie empfehlen und warum? Vielen Dank!
  5. Aussentemperaturfühler für G-Klasse Bj1998 reparieren

    Aussentemperaturfühler für G-Klasse Bj1998 reparieren: Bei meinem G zeigt die Aussentemperatur konstant -38°C an. Habe den Temperaturfühler unter Stossstange vorne links demoniert und die Stahlkappe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden