Ex-Mietfahrzeug kaufen?

Diskutiere Ex-Mietfahrzeug kaufen? im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo zusammen, mir liegen mehrere Angebote von Haendlern vor. -C220CDI (W203),Automatik,Navi,etc. Das Problem ist,das es sich um ehemalige...

  1. robi

    robi Crack

    Dabei seit:
    31.05.2002
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C220 CDI (W203)
    Hallo zusammen,

    mir liegen mehrere Angebote von Haendlern vor.
    -C220CDI (W203),Automatik,Navi,etc.

    Das Problem ist,das es sich um ehemalige Mietfahrzeuge handelt.
    Der Verkaeufer ist der Meinung,das es kaum qualitative Unterschiede zu Gebrauchten gibt,die von "Privatpersonen" bewegt wurden.

    Ich habe jedoch Zweifel,denn ich koennte mir vorstellen,das die Fahrzeuge bei vielen wechselnden Fahrern nicht gerade pfleglich behandelt wurden.
    ("Ist ja nicht mein Auto,also VOLLGAS!"):(

    Laut Verkaufer koennte es sich aber auch um ein Ex-Leasing-Fahrzeug handeln,was aber nicht nachvollziehbar ist.

    Was meint Ihr?

    -Finger weg?:confused:

    Vielen Dank im Vorraus


    Gruss
    robi
     
  2. Martin

    Martin vereinzelt anwesend.

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211T 320CDI
    Auch wenn es nur ein Fahrer war, hast du nicht die Gewissheit ob das Fahrzeug pfleglich behandelt wurde.

    Gruß Martin
     
  3. #3 müller270cdi, 08.10.2002
    müller270cdi

    müller270cdi Stammgast

    Dabei seit:
    17.04.2002
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 270 CDI
    Finger weg

    Hi.

    Also bei den Geschichten die ich über Mietwagen gehört habe, kann ich Dir nur raten, lass es. Ein Kollege hatte sich mal nen Alfa 156 geholt - war mal ein Mietwagen bei Sixt. Nach 40 Tausend Kilometern is Ihm der Motor um die Ohren geflogen. Gut, das war ein Italiener und ein Benziner, aber z.B. die Sixt-Autos werden nicht gewartet. Die fahren max. 20 Tausend Kilometer und dann werden sie verscherbelt.

    Schau Dich nach nem Gebraucht- oder Jahreswagen um. Ich hatte das Glück einen Firmenwagen von MB zu ergattern. Pro tausend Kilometer war der 1000 EUR günstiger und läuft wie eine eins.

    Gruß
    Basil
     
  4. Martin

    Martin vereinzelt anwesend.

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211T 320CDI
    Sixt Autos werden nicht gewartet.


    Naja wenn man sich so den Assyst A anschaut, fällt der so zwischen 13 und 18 TKM an.
    Wenn man ein Auto mit solchen Kilometern bei DC kauft und der Assyst ist frisch bei MB gemacht worden, sollte doch dein Argument entkräftet sein.

    Beispiel.

    Es kaufte sich jemand einen Golf IV mit Tageszulassung ( 5KM ) und hat nach 15Monaten und 19Tkm eine defekte Spannrolle, die VW vermutlich nur zu 60% übernimmt.


    Martin
     
  5. eisi

    eisi Crack

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 Kompressor Sportcoupe Evolution
    Hi robi,

    ich kann nur gutes von Mietwagen berichten ( egal ob sixt o.ä. , man erkennt sie übrigens daran, daß sie nur ein Jahr TüV haben ) .

    Die meiste Zeit werden sie aber in der Preisklasse auf der Autobahn bewegt und haben dementsprechend viele Steinschläge o.ä.:rolleyes: :rolleyes: wem das nichts ausmacht?

    Von der Qualität oder Verschleis sind sie nicht schlechter, nur innen wird manchmal von den Mietern gewutzt.

    Langstrecke ist eh besser, als als Werksjahreswagen vom Besitzer morgens nur 5 Km zur Arbeit und zurück gequält zu werden.

    Also wenn er optisch gut in Schuß ist bin ich dafür zu haben.

    Man muß sich nur vorstellen , wenn Sixt z.B.35 % Rabatt bekommt und das Auto nach einem halben Jahr mit 30% Nachlass veräußert , haben die immer noch was verdient.

    Schau mal auf der Seite von Sixt unter Jahreswagen...

    Gruß Michael
    (derauchwiedereienWerkswagenhat)(derletztewarvonHertz)

    :D :D :D :) :) :)
     
  6. Martin

    Martin vereinzelt anwesend.

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211T 320CDI
    Nun ist es ja ein Trugschluß, wenn Sixt 35% bekommt das sie ihn für 30% unter NP verkaufen.

    Schau mal bei MB nach Jahreswagen billiger als die anderen sind, dann sind es Mietwagen von Sixt, die zumeist als Leihwagen liefen, wenn einer von uns mal wieder seinen eigenen in der Werkstatt hat.

    martin
     
  7. eisi

    eisi Crack

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 Kompressor Sportcoupe Evolution
    Hi Martin,

    das mit 35 % war geraten, wieviel die wirklich bekommen:confused: werden die kaum verraten.

    Aber bei den Jahreswagen von MB, in deren Computer, geht es viel ums optische.
    Schau dir mal die Aufwendungen von den billigen JW an . Das sind die Steinschläge und Dellen die ich meinte.:mad: :mad:

    Gruß Michael

    (demgeradenichtseinfällt)
     
  8. #8 Benzdriver2002, 08.10.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    ein kollege von mir hat mal bei einer autovermietung gearbeitet. wie ich gehört habe wurden die autos vom ersten kilometer an voll durchgetreten. als ich mal ein slk als leihwagen hatte, habe ich den auch voll durchgetreten, ist doch normal oder?
     
  9. robi

    robi Crack

    Dabei seit:
    31.05.2002
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C220 CDI (W203)
    In meiner Naehe befindet sich eine Sixt-Station.
    Ich nur bestatigen,das die Mitarbeiter die Wagen schlecht behandeln.
    -Vollgas,egal ob warm oder kalt.

    Kann irgendwie nicht gut sein.:rolleyes:


    Gruss
    robi
     
  10. #10 Erich B., 08.10.2002
    Erich B.

    Erich B. alter Hase

    Dabei seit:
    01.02.2002
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S202
    Moin,
    `bin auch im Besitz eines ehemaligen Miet-Wagens. Mein Vater hatte ihn mit knapp 17tkm günstig erstanden, selbst 130tkm 'draufgefahren' und mir vor einem Jahr 'übergeben'. Der Wagen ist ein '95 W210, E200, und läuft jetzt seit sieben Jahren ohne nennenswerte Reparaturen. Der Wagen ist uns in einem erstklassigen Zustand verkauft worden, anfängliche Skepsis ist durch störungsfreie 180tkm verflogen. Wovon ich allerdings abraten würde, ist einen Wagen mit Turbo/Kompressor oder ein ausgenommenes Spaßmobil(SLK) zu nehmen, da dort sicherlich mit einem rigoroseren Umgang zu rechnen ist, bzw eine radikale Behandlung eines kalten Wagens sich bei einem aufgeladenen Motor schneller nachteilig auswirkt. Ich würde bei dieser Herkunft einen hubraum-starken Wagen(E320?) bevorzugen, ich glaube, die Maschinen tolerieren mehr Motor-Qualen. Einen Kauf eines hochgezüchteten CDIs aus Verleiher-Beständen würde ich kategorisch ablehnen.
    Gruß Erich
     
  11. Martin

    Martin vereinzelt anwesend.

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211T 320CDI
    Wenn ich mal eine Zwischenbilanz ziehen darf.

    Einige sind der Meinung das es ok ist und andere raten wieder vollkommen davon ab.

    Das ist ja fast wie bei der Diskussion Schalter oder Automatik.

    Klar werden Mietwagen teilweise wirklich getreten, aber dann müssten sich ja alle einen Neuwagen kaufen.
    Wenn der Werksangehörige seinen Wagen nach einem Jahr abgibt, hat er ja auch keinen Anlass den Motor zu schonen. Ihm wird nur die Optik wichtig sein, damit der VK hoch ist.
    Dann könnte man ihm also unterstellen er könnte auch den Wagen nicht schonen, da er an der Langzeithaltbarkeit kein Interesse hat.
    Dann dürften wir alle nur Neuwagen kaufen.

    @Benzdriver2002
    Solche Aussagen bestätigen mich immer wieder in meinem Denken.
    Wenn du einen Leihwagen hast kann man den auch ganz normal fahren.
    Man kann aber auch wilde Sau damit spielen und allen zeigen was man doch für ein Hecht ist und das man endlich mal ein potentes Auto unter dem Hintern hat.
    Aber später in den eigenen Wagen steigen und rumjaulen, wenn jemand die kleinste Schramme reingemacht hat.

    Aber vielleicht kannst du mir ja erklären warum man einen Mietwagen treten muß und das ganz normal ist?

    Gruß
    Martin, kopfschüttelnder Weise
     
  12. #12 Paquito, 08.10.2002
    Paquito

    Paquito Stammgast

    Dabei seit:
    06.06.2002
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203 C 240 Automatic
    Hallo Leute!

    Hatte auch eine (schlechte) Erfahrung mit einem Mietwagen - aber das ist schon viele Jahre her, als die Autos generell noch wesentlich reparaturanfälliger waren (ja, wirklich auch wenn viele Jüngere daran zweifeln mögen - die Qualität, insbesondere die Zuverlässigkeit der Autos ist gegenüber vor 20 Jahren deutlich gestiegen).

    Heute dürfte es wohl so sein:

    - Mietwagen werden naturgemäß nicht "eingefahren", da die Benutzer auf den Kilometerstand keine Rücksicht nehmen (evtl. gar nicht drauf schauen). Das gilt aber wahrscheinlich ebenso für die meisten Jahreswagen. Die neuen Motoren sind aber darauf nicht mehr so empfindlich.

    - "Normale" Mietwagen (z.B. ein 220 CDI T) werden in der Regel von Leuten gefahren, die damit von A nach B wollen, speziell bei Kombis oft die Familie mithaben und das Auto genau so behandeln wie ihren eigenen Wagen. Das hat Vor- und Nachteile - zumindest wird ein Mietauto aber nicht "nur gestreichelt" oder "nur niedergefahren" sein.

    - "Spaßmobile" wie SLK werden hingegen oft von Leuten gemietet, die "einmal richtig die Sau rauslassen wollen". Bei mehreren Dutzend verschiedenen Säuen muss so ein Auto schon einiges über sich ergehen lassen.

    Von letzteren würde ich daher die Finger lassen, erstere sind wahrscheinlich ebenso gut (oder schlecht) wie jeder andere Jahreswagen.

    Liebe Grüße aus Wien
    Paquito
     
  13. Rollo

    Rollo Guest

    Also, irgendwie habt Ihr alle Recht !;)

    Aus meiner Erfahrung bei Sixt (bin gezwungen, bei Entfernungen über 150 km einen Leihwagen zu nehmen) kann ich mich nicht negativ über deren Autos äußern. Bedenkt bitte : wer einen Benz (ob 202/203 oder 210/211) von denen bekommt, muß schon dort bekannt sein. Bei der Klasseneinteilung (zumindest bei uns in der Firma ist das so) gibt es auch mal einen Passat oder Vectra. Ich würde jedenfalls mit deren Eigentum umgehen, wie mit meinem eigenen. Aber das tun sicher nicht alle.

    Tipp : ein Automatikwagen kann ja (eigentlich) nicht überdreht werden

    Gruss aus Kiel ...
     
  14. #14 Stuttgarter, 08.10.2002
    Stuttgarter

    Stuttgarter C230K - 203.747

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf V 1.6 / Z3 2.0 / C230K Sportcoupé
    Nach den Berichten über Mietwagen bin ich doch ein wenig nachdenklich geworden. Ich habe vor 2 Monaten mein Sportcoupe mit 6500km gekauft, das war ein "Geschäftswagen" vom Vertragshändler, also Vorführ-, Mitarbeiter- und Kundenersatzwagen. Der wortgewandte Verkäufer hat natürlich alle meine Bedenken zerstreut "Mercedesfahrer treten doch keine Autos". :rolleyes:
    Seltsam ist nur, daß er nur 1/2 Jahr angemeldet und danach 1 Jahr abgemeldet war :confused: angeblich war es ein Ausstellungsfahrzeug. Laufen tut er einwandfrei (bis jetzt), ich gehe mal davon aus, daß ich auch nicht mehr Ärger haben werde als mit meinem Elch, damals als Jahreswagen von einem Mercedes-Rentner gekauft.

    Gruß
    Micha
     
  15. #15 Patrick, 08.10.2002
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Mietwagen

    Generell gilt doch (wir könnten auch eine Umfrage machen?!), dass Mietwagen zu 80 - 90% aus beruflichen und geschäftlichen Gründen angemietet werden, oder?

    Für diese Kundschaft ist Zeit = Geld, also wird ordentlich auf das Gaspedal gelangt. Der Rest wird an Urlauber und Leute, die einmal ein wenig Spass haben wollen vermietet. Auch hier werden zumindestens die Spass-haben-Woller gut drauftreten. Also werden fast alle Mietwagen gut geschruppt, daher ist das nix für mich, ich bevorzuge Neuware oder zumindestens neuwertige gepflegte Ware.

    @Rollo

    Überdrehen vielleicht nicht, aber andauernd Kickdown ist doch auch was feines für den Motor und das Getriebe, oder?

    @Martin

    Ich seh da einen kleinen Unterschied zur Automatik-Umfrage. Eindeutiges Ergebnis dort: 75 - 85% sind für Automatik, das ist eine ganz klare Sache. Hier ist das noch nicht richtig klar, einige wollen anscheinend das Risiko gerne eingehen, sollen sie doch, aber nachher bitte nicht hier rumheulen. :D :D :D


    Ciao,
     
  16. #16 Markus C220CDIT, 08.10.2002
    Markus C220CDIT

    Markus C220CDIT Crack

    Dabei seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ehemals S202, nun "Schkoda"
    Dazu muss ich doch auch gleich meinen "Senf" geben :D

    Wir haben öfters Mietwagen von Hertz am Laufen, aktuell einen 180er S203. Der wagen war gerade mal 4 Wochen alt, als man ihn uns in den Hof stellte. Als ich dann die ersten Meter damit gefahren bin, hat es mir beim Blick auf die Verbrauchsanzeige fast die Sprache verschlagen:rolleyes:
    Der Durchschnittsverbrauch über die gelaufenen 1500km betrug 12,5l:confused:
    Wenn man mit dem Verkehr "mitschwimmt", fährt man ihn mit 7.5l....9l.
    Wie der "arme" 180er gefahren wurde, muss an dieser Stelle nicht zusätzlich erwähnt werden.....so etwas tut einem als *-fahrer doch weh:(


    Klar können auch Nicht-Mietwgen "getreten" werden. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein Wagen "getreten" wurde, ist bei den Mietwagen doch um ein vielfaches höher....

    Fazit: Muss jeder selber entscheiden (aber ich würde die Finger davon lassen;) )

    Gruss Markus
     
  17. #17 Matthias, 08.10.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin ja durch den Katastrophen-Werkstatt-Stammgast-W220 früher sehr oft (13-15 Mal oder so) gezwungen worden, mit Mietwagen rumzugondeln. Mit dem W203 bin ich sicher auch schon auf 5-7 Leihwagen gekommen. Mir sind da auch die verschiedensten untergekommen. (Fast) alle gemein hatten (außer die nagelneuen mit <500 km):
    Einen ekligen, unerträglichen Gestank im Innenraum, weil die Fuzzis das Auto mit ihren Zigaretten zuqualmen, als ob sie mit Rauchzeichen mit den anderen kommunizieren möchten. Überall im Fahrzeug Brand- und Dreckflecken, der Lack zerschrammt und voller Striemen, jeder Leihwagen hatte vorne oder hinten oder in den Türen mindestens eine Delle drin (und das trotz Parktronic !!!). Und zusätzlich noch mit so wenigen Gesamtkilometern. Bisher hatte ich nur 1 Mal einen mit mehr als 5 000 km (der folgende CDI). Die Motoren waren bisher alle eigentlich ok, nur ein 20 000 km auf dem Buckel habender C220 CDI (W203) war schon so runter geritten und hat genagelt wie ein Traktor, Turboloch bis fast 2600 /min, Fahrleistungen praktisch Null (die andern 220CDIs gingen traumhaft).
    Was mir aber häufig auf Autobahnen auffällt ist, daß Leihwagen (ja, die erkennt man sehr gut, zum einen am Nummernschild und noch an der Werbung dran, und dann noch an anderen verräterischen Dingen am Auto) am Heck des vorderen kleben, Vollbremsungen hinlegen, wo nur möglich und danach wieder qualmend mit Kickdown davonstürmen. Ich persönlich gehe ja sehr pfleglich mit den Leihwagen um, fahre damit sogar noch vorsichtiger als mit dem eigenen Auto und PUTZE den Innenraum ganz aus. So gut wie immer geht das Auto dann im Innenraum blitzsauber zurück zum Verleih (außen lasse ich den Dreck dran). Und das nur, weil ich einen versudelten Innenraum nicht ausstehen kann. Man sieht aber daran, wie die Vorbenutzer damit umgegangen sind und wie gut der Vermieter das Auto reinigt.
    Nach meinen Erfahrungen würde ich mir NIE ein Ex-Mitauto kaufen. Alleine die Reifen sagen eine Menge über die Fahrweise aus. Die schaue ich mir immer genau an. Ist wirklich interessant, wie damit geheizt wird (z.B. mit 80 um ’ne Haarnadelkurve ???). Und die Bremsscheiben sprechen auch für sich (schaue ich u.a. als allererstes an, wenn ich das Leihauto abhole).
    Oder wie schon genannt die Verbrauchsanzeigen ...

    Mfg,
    :D
     
  18. #18 Katharina, 08.10.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Aussage, das Mietwagen nicht gewartet werden, ist zumindest bei den großen Vermietern nicht richtig.

    Unabhängig davon sehe ich jedoch, das die Fahrzeuge in kaltem Zustand voll gejagt werden. Schon die angestellten, welche die Fahrzeuge überführen, jagen in der Stadt was die wagen hergeben. Bei 90% der Mietkunden habe ich nicht viel besseres gesehen. Der eigene Wagen wird langsam abgeliefert und sorgfältig gefahren, nach Übernahme des Mietwagens geht es mit hochdrehendem Motor und quietschenden Reifen los.
     
  19. #19 jensvau, 09.10.2002
    jensvau

    jensvau Frischling

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 320
    Hallo, ich habe vor ca. 2 Monaten einen Mietwagen für meinen Vater gekauft, einen C 320, 1 Jahr alt mit 20000 KM, Neupreis 49555 € für 29400 €, ich denke 40% sind schon ganz ok für einen Jahreswagen, ich muss zustimmen, der Wagen war von aussen total zerkratzt (Nur Waschanlage mit Bürsten), im Innenraum ein paar flecken, abgefahrenes Reserverad, keine Navi-CD, das wars.
    Inspektion und Tüv wurden neu gemacht, und der Motor läuft wie neu.
    Ich habe den Wagen aufbereiten lassen für ca. 150 € noch ein paar Dinge gekauft die fehlten ca. 50 €, und jetzt sieht der Wagen aus wie neu.

    Also ich denke wenn ich 20000 € sparen kann sehe ich mal über die paar Mängel hinweg.
    Das ist meine Meinung, bedenkt doch mal, 20000€ das ist der Wertverlust nach 3 Jahen.

    Der Wagen ist überings nicht von Sixt sondern aus Düsseldorf!

    Falls jemand auch sparen möchte kann er mir gerne Mailen.

    Gruß Jens

    jensvieting@t-online.de
     
  20. #20 Benzdriver2002, 10.10.2002
    Benzdriver2002

    Benzdriver2002 Crack

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    @martin

    warum ich den slk voll durchgetreten habe?
    1. weil der slk ein spassmobil ist (habe sogar geschafft im 3.gang die räder durchdrehen zu lassen, beim einen 200k)
    2. wirkt mein auto einbisschen träge im vergleich zum slk
    3. man hat nicht alle tage einen slk, ich zu mindest
    4. mein wagen wird von mir auch nicht grad geschont
     
Thema:

Ex-Mietfahrzeug kaufen?

Die Seite wird geladen...

Ex-Mietfahrzeug kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Ex-Vermietfahrzeug

    Ex-Vermietfahrzeug: E 220 CDI 10/04 24780 km Avantgarde mit Navi etc. für 29.900 € Kann man einem Ex-Vermietfahrzeug trauen. Das Auto kommt von einem Händler....
  2. Masterarbeit zu Kaufentscheidungen von Autoliebhabern (100€ Amazon-Gutschein)

    Masterarbeit zu Kaufentscheidungen von Autoliebhabern (100€ Amazon-Gutschein): Umfrage für Masterarbeit zu Kaufentscheidungsprozessen von Autoliebhabern (100€ Amazon-Gutschein zu gewinnen) Sehr geehrte Forumsmitglieder,...
  3. S 400 Kaufen?

    S 400 Kaufen?: Abend. Bin bei mobile de auf eine S klasse gestoßen. S 400 CDI 250PS Bj 2002 250000km Wollte mal Fragen ob jmd Erfahrungen hat.. Also was sind so...
  4. Zu verkaufen! G-Klasse 290GD und 300GD

    Zu verkaufen! G-Klasse 290GD und 300GD: Hallo, ich habe 2 Mercedes Benz G Modelle zu verkaufen. Einen 300GD Baujahr 1981, sowie einen 290GD Automatik Getriebe, Baujahr 1999. Beide sind...
  5. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...