Fahrwerk A-Klasse

Diskutiere Fahrwerk A-Klasse im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo A-Klasse Fans ! Ich fahre einen A160 Mj.98. Vor zwei Wochen bin ich mit einem Leihwagen geschäftlich unterwegs gewesen, ein A140 (...

  1. JOCKEL

    JOCKEL Frischling

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A160
    Hallo A-Klasse Fans !

    Ich fahre einen A160 Mj.98.

    Vor zwei Wochen bin ich mit einem Leihwagen geschäftlich unterwegs gewesen, ein A140 ( neues Modell ).
    Ich mußte feststellen, daß die Fahrwerke um Welten unterscheiden. Mein Purzel läuft jeder Spurrille hinterher und gibt jede Unebenheit an mich weiter, meistens mit einem Gewaltakt, das man schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird.
    Die neue A-Klasse hat wesentlich besser auf die Spurrillen / Unebenheiten reagiert. Er hat mich weder unsanft in die Rille hereingezogen noch hat er Schlenker auf der Fahrbahn gemacht.

    Jetzt die Frage weiß jemand zufällig welche Veränderungen an dem Fahrwerk der neuen A-Klasse unternommen wurden ?
    Oder gibt es bei den älteren Modellen Probleme mit ausgeschlagenen Buchsen oder Spurstangenköpfe ?

    Gruß
    JOCKEL:confused:
     
  2. SiD001

    SiD001 Frischling

    Dabei seit:
    09.02.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A-Klasse 140
    Grüss dich

    was bei dir der fall sein kann da ich selbst bei Mercedes arbeite,
    und ich selbst einen Elch fahre schliesse ich bei dir auf die Hinterachse-Lager, oder die Stabistangen.allerdings ist das Fahrwerk etwas härter als die neuen Elchis.

    MFG - SiD001
     
  3. #3 Wilfried, 11.02.2002
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jockel,

    welche Bereifung war auf dem Leihwagen und welche ist auf Deinem Wagen montiert?
     
  4. #4 Katharina, 11.02.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jockel,

    die Fahrwerke des W 168 wurden mehrfach überarbeitet und Dämpfer und Schraubenfedern mit unterschiedlichen Kennlinien eingebaut. Allgemein sind die Fahrzeuge der "nach Kipp" Ära selbst als Serienfahrwerke sehr hart ausgelegt. Später wurden die Fahrwerke komfortabler.
    Zudem mußt Du unterscheiden welches Fahrwerk eingebaut ist, das Serienfahrwerk, das Sportfahrwerk oder das AMG - Fahrwerkspaket.
    Wichtig ist zudem die dazu gehörige Bereifung.

    Das Dein Elchi Spurrillen nachläuft kann neben einer anderen Reifenmarke/Reifengröße an ausgeschlagenen Lagern der Längslenker der Hinterachse liegen. Allerdings müßte sich dies auch bei Kurvenfahrt bemerkbar machen.
     
  5. JOCKEL

    JOCKEL Frischling

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A160
    Hallo und erstmal danke für die vielen Antworten.

    Auch in Kurvenfahrten ist eine leichte Instabilität zu spüren.

    Zur Zeit fahre ich Conti WinterContact auf den Serien 15" Alu´s.
    Wenn ich die Sommerreifen fahre 16" mit 215er spürt man es natürlich mehr. Dieses ist natürlich logisch, da die Hebelkräft auch größer sind.

    Der Leihwagen hatte 195er 15" auf Stahlfelgen, ich schätze normale Serienbereifung !

    Gruß
    Jockel
     
  6. #6 Wilfried, 12.02.2002
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jockel,

    breite Reifen laufen mehr Bodenwellen nach als schmale, es sei denn das Fahrwerk ist auf die Reifengröße eingestellt. Beim W 168 sind 215/40 o. 45 R 16 Bereifung von Seiten DaimlerChrysler nicht freigegeben.
    Bei den 195/50 R 15 handelt es sich um die Serienbereifung des W 168.
     
  7. #7 Willi Wipperman, 12.02.2002
    Willi Wipperman

    Willi Wipperman Crack

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A Klasse
    hallo Jokel,
    ich fahre wie Du auch einen A 160 aus 1998. Ich habe neulich auf Kulanz die Längslenker der Hinterachse austauschen lassen. Während dieser Zeit bekam ich als Leihwagen einen A 170 von Januar 2002. Ich war angenehm überrascht, daß der Wagen komfortabler fuhr als meiner, allerdings bei höherer Geschwindigkeit fast genau so schwammig wie meiner mit ausgeschlagenen Längslenkern.
    Als ich meinen Wagen wiederbekam, habe ich ihn nicht mehr wiedergekannt. So stabil auch bei hohem Tempo hatte ich nicht mehr in Erinnerung.
    Wackel mal feste mit beiden Händen am Hinterrad, Du brauchst den Wagen dazu noch nicht einmal aufzubocken.
     
  8. #8 Katharina, 12.02.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jockel,

    bei einer leichten Instabilität bei Kurvenfahrt sind zumeist die Lager der Längslenker der HA ausgeschlagen. Speziell bei der von Dir angegebenen Bereifung sind sie höheren Belastungen ausgesetzt.
    Haben diese Lager spiel, läuft das Fahrzeug auch nicht mehr richtig geradeaus, da es um die Längsachse schlingert.
     
  9. JOCKEL

    JOCKEL Frischling

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A160
    Hallo und einen schönen guten Tag an alle!

    Danke für die Tips!

    Habe meine "Purzel" in der Werkstatt gehabt, wo man mir die hinteren Längslenker und die Koppelstangen am Stabi vorne ersetzt hat ( 100% Kulanz ) !

    Das Fahrzeug fährt sich wie ein neues Auto!
    Bin angenehm überrascht.

    Also noch einen schönen Tag und bis demnächst in diesem Theater!

    Gruß
    Jockel:D
     
  10. #10 Wolfgang, 01.03.2002
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 212, Bj.2013 ,350 BT
    Hallo Jockel !
    In welcher Werkstatt( Name ) wurde die Reparatur
    durchgeführt ? Und wieviel km hat der Elch auf dem
    Tacho ?;)
     
  11. JOCKEL

    JOCKEL Frischling

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A160
    Hallo Wolfgang,

    mein Elchi ist 74000km gerannt und ist 11/98 gebohren!!

    Die MB Werkstatt heißt: Taunus Auto und sitzt in Rüdesheim am Rhein!

    Ich hoffe weitergeholfen zuhaben!

    Gruß
    Jockel:cool:
     
  12. #12 Wolfgang, 01.03.2002
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 212, Bj.2013 ,350 BT
    Danke Jockel !
    Du hast mir weitergeholfen.........:)
     
  13. Juerg

    Juerg Stammgast

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI L
    Hallo,

    seit einigen Tagen ist mir an meinem Elch (A-170 CDI l, 6.2001) beim Fahren auf unebenen Strassen ein dumpfes Geräusch von der vorderen Aufhängung aufgefallen.

    Gestern hat der Mechaniker an meinem Elch vorne zwei Stangen (Stabistangen?) gewechselt und seither ist das Geräusch weg.

    Einerseit bin ich ja froh, dass es nichts grösseres war. Andererseits darf es doch nicht sein, dass nach 8 Monaten und 17'000km (90% Autobahn...) Fahrwerksteile gewechselt werden müssen? Wenn es sich um ein Exotenfahrzeug handeln würde könnte ich das ja noch verstehen aber bei einem normalen, serienmässigen und durchschnittlich motorisierten Massenfahrzeug darf sowas nicht sein. Ich war der Meinung, dass Mercedes-Benz dieses Problem inzwischen im Griff hat.

    Ansonsten bin ich mit meinem Elch grösstenteils sehr zufrieden.

    Gruss Jürg
     
  14. #14 Willi Wipperman, 01.03.2002
    Willi Wipperman

    Willi Wipperman Crack

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A Klasse
    hallo zusammen
    ich bin ja doch ein wenig überrascht, daß auch bei den neueren Modellen noch die Stabis gewechselt werden müssen. Bei meinem Elch von 06 / 98 und 45000 km war bis jetzt noch nix, aber so ganz leise höre ich gelegentlich vorne ein dumpfes Geräusch und beim Fahren im Grenzbereich scheint das kurveninnere Rad nicht mehr auf der Straße bleiben zu wollen und dreht beim Herausbeschleunigen durch ( Klostertal ). Ich werde mir mal besser die Stabistangen auf Lager legen, auf Garantie bekomme ich sie nämlich nicht mehr.
     
Thema:

Fahrwerk A-Klasse

Die Seite wird geladen...

Fahrwerk A-Klasse - Ähnliche Themen

  1. A-Klasse W176 Rückfahrkamera Nachrüsten

    A-Klasse W176 Rückfahrkamera Nachrüsten: Hallo zusammen, suche eine Einbauanleitung zum Nachrüsten der Originalen Rückfahrkamera. Wer kann mir da helfen?
  2. Navigation A-Klasse 2016

    Navigation A-Klasse 2016: Hallo, ich habe gesehen das bei Amazon SD Karten für 40 Euro angeboten werden. Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Funktionieren die überhaupt?
  3. E Klasse Sturz und Spureinstellung

    E Klasse Sturz und Spureinstellung: Hallo liebes Forum, ich hatte Probleme mit der Einstellung des Sturzes von meiner Eklasse W213. Der linke reifen hat sich außen extrem abgefahren...
  4. NTG 3 startet nicht mehr W221 S-Klasse Bj. 2007

    NTG 3 startet nicht mehr W221 S-Klasse Bj. 2007: Hallo liebe Forum Mitglieder, Seit heute fährt mein NTG 3 System (Comand) nicht mehr hoch. Wenn ich die ON Taste drücke passiert nichts. Auf der...
  5. DELPHI SAM REAR MODUL A 164 540 27 62 part no.:28041417

    DELPHI SAM REAR MODUL A 164 540 27 62 part no.:28041417: Mit welche modell sollte übereinstimmen?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden