Formel 1 - Was ist mit Mercedes?

Diskutiere Formel 1 - Was ist mit Mercedes? im Smalltalk Forum im Bereich Allgemeines; Langsam komme ich ins Grübeln, ob Mercedes nicht was falsch macht. 1. Das Fahrzeug ist ein Mclaren 2. Der Motor ist noch nicht einmal...

  1. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Langsam komme ich ins Grübeln, ob Mercedes nicht was falsch macht.

    1. Das Fahrzeug ist ein Mclaren
    2. Der Motor ist noch nicht einmal wirklich Mercedes

    Somit hat Mercedes nicht die beiden Weltmeisterschaften (1999 und 2000 ?) gewonnen, ist aber ebensowenig für den Abstieg verantwortlich

    Meine Meinung:

    Mercedes zieht sich (wieder) komplett aus dem Formel 1-Genre zurück und kleben auch nicht mehr ihren Namen auf den Motor, wäre besser für das Image


    Oder Mercedes konstruiert und baut einen KOMPLETTEN Formel 1 Boliden (Chassis und Motor, wie früher) und fährt damit wieder Siege ein, wäre am besten für das Image.

    An Know-How dürfte es sicherlich nicht mangeln, von der Finanzkraft her dürfte es erst recht keine Probleme geben.
     
  2. #2 Julian-JES, 14.05.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.650
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Dann kannst du auch sagen, das Mercedes auch in der DTM nur die den Namen drauf klebt. Die DTM-CLK werden ja von HWA hergestellt, entwickelt und aufbereitet.

    DC gehört übrigens 40% an der TAG-McLaren Group

    An Ilmor haben sie auch große Anteile.

    Außerdem werden auch viele Test des Motor in Untertrükheim absolviert. Es werden glaubig auch einige Teile dort produziert.
     
  3. tomS

    tomS Crack

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen mercedes ;-/
    An allem zu 100% sind sie natürlich nicht verantwortlich. Es ist ein komplexes Zusammenspiel wo alles für einen Sieg passen muß.
    Gewinnt man nicht, schiebt es einer auf den anderen.
    Das kann bei Ferrari nicht in diesem Maß passieren, vielleicht wird gerade deswegen dort hervorragend gearbeitet.
    Doch in diesem Fall, wo die Motoren regelmäßig Rauchzeichen von sich geben, wäre es verwunderlich, die Schuld beim Reifenhersteller zu suchen.
    Da muß sich Mercedes schon ein paar kritische Fragen gefallen lassen. Denn in guten Zeiten den Namen aufzukleben und mit stolz geschwellter Brust rumlaufen impliziert doch auch Verantwortung zu übernehmen. Auch wenn es miserabel läuft.

    Thomas
     
  4. #4 IanPooley, 01.06.2004
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    W 203.065
    Ich finde, McLaren sollte das Chassis bauen, Mercedes-AMG oder auch HWA den Motor, und Ilmor soll seine motoren in matchbox-autos quetschen :D
     
  5. #5 Julian-JES, 01.06.2004
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.650
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Ach jetzt wo der Laurenz weg ist klappt das auch besser. Wartets ab. Heute wird der neue MP4-19B getestet.
     
  6. #6 Dieselwiesel, 01.06.2004
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo George,

    das Konzept das Motor und Chassis nicht vom selben Hersteller kommt, ist ja nicht das Problem wenn man viele Jahre zurücksieht:
    Brabham-BMW
    Williams-Renault
    Mc-Laren-TAG Porsche
    Mc-Laren-Honda
    und nicht zuvergessen
    Mc-Laren-Ilmor/Cermedes wurden ja auch zwei mal WM mit Hakkinen, da stimmte eben auch das Komplett-Paket.

    Auch sollte man nicht vergessen wie lange die Schluderia Ferrari ohne WM-Titel durch die Gegend jukelt.

    Derzeit hat Mercedes nicht nur ein Leistungsproblem des Motors sondern auch ein enormes Standfestigkeitsproblem, aber jetzt Auszusteigen wäre ja nur noch mehr peinlich, wenn Abtreten dann bitte als Weltmeister so wie es damals Honda, BMW und auch Renault dies für einige Jahre taten.

    Auch glaube ich nicht das man es an den Fahrern festmachen sollte, denn wenn man derzeit z.B. einen T. Sato mitvorne fahren sieht ist das schon erstaunlich da dieser spez. bei RTL ja nicht als "sehr Guter Fahrer" eingestuft wurde, denkt mal an die Zeit wo er im Jordan saß usw.

    Daher kann man recht deutlich sehen wieviel das "Beste-Material" für einen Sieg verantwortlich ist.

    Bei Ferrari ist es ja auch ein absolutes 1 Mann Team, das sollte man auch nicht vergessen.

    @Julian,

    ist im neuen denn auch ein "neuer" Motor verbaut?

    Gruss Christian
     
  7. tomS

    tomS Crack

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen mercedes ;-/
    Das mag man so sehen. Ich halte es aber eher mit der Börsenweisheit, Gewinne laufen zu lassen und Verluste zu begrenzen.
    Aber DC ist ja ein Meister im nutzlosen Versenken von Milliarden. Fokker usw...
    Das kann aber ein paar Jahrzehnte dauern, bis Mercedes wieder Weltmeister wird. Eine Garantie auf den Titel gibt es jedenfalls nicht.
    Da stellt sich doch die Frage, wieviel die derzeitige Negativreklame kosten darf. Für Ferrari als Hersteller von Supersportwagen ist das F1-Image sehr wichtig, aber für einen Technologiekonzern und Global Player wie DC?

    Thomas
     
  8. #8 Julian-JES, 02.06.2004
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.650
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Nee der neue ist wohl nicht so neu.
    Aerodynamik und Monoque ist stark verbessert.
    Mechanik und Motor wurden übernommen.
     
Thema:

Formel 1 - Was ist mit Mercedes?

Die Seite wird geladen...

Formel 1 - Was ist mit Mercedes? - Ähnliche Themen

  1. Mercedes erhält Möglichkeit zum Einstieg in die Formel E

    Mercedes erhält Möglichkeit zum Einstieg in die Formel E: Mercedes reserviert sich einen Startplatz in der Formel E und könnte ab der fünften Saison der elektrischen Rennserie an den Start gehen. Eine...
  2. Formel 1 Auftakt in Kanada: Mercedes dominiert vor Konkurrenz

    Formel 1 Auftakt in Kanada: Mercedes dominiert vor Konkurrenz: Beim ersten Freien Training in Montreal dominiert Mercedes: auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Kanada gaben die Mercedes-Motoren auf dem...
  3. Lucas Auer fährt 2015 in der DTM für Mercedes-Benz – Aufstieg aus der Formel 3

    Lucas Auer fährt 2015 in der DTM für Mercedes-Benz – Aufstieg aus der Formel 3: Weiterer Neuzugang für das Mercedes-Benz DTM Team. Der 20-jährige Österreicher Lucas Auer gibt in der kommenden Saison sein DTM-Debüt für die...
  4. Mercedes & Formel 1

    Mercedes & Formel 1: Hallo liebe Mercedes Fahrer, ich bräuchte dringendst eure Hilfe ! Für meine Hausarbeit im Fach Marketing bräuchte ich noch eure Meinungen zum...
  5. Formel 1 2006 - Mercedes happy with first test of new V8 engine

    Formel 1 2006 - Mercedes happy with first test of new V8 engine: Quelle: Bloomberg ---------- LONDON September 15th Mercedes say development of their new V8 Formula One engine is progressing as planned after...