Für mich bleibt der W220 das Maß aller Dinge!

Diskutiere Für mich bleibt der W220 das Maß aller Dinge! im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo! Für mich bleibt der W/V 220 das Maß aller Dinge, auch wenn er im AMS Vergleichstest mit ein paar Punkten gegenüber dem 7er verloren hat....

  1. #1 Julian-JES, 20.12.2001
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Für mich bleibt der W/V 220 das Maß aller Dinge, auch wenn er im AMS Vergleichstest mit ein paar Punkten gegenüber dem 7er verloren hat.

    Im Kapitel Komfort, welches in der Luxusklasse maßgeblich ist (und nicht der Preis), ist er vom 7er nicht zuschlagen, dies bestätigte sogar die AMS.

    Vom Design und Innenraumdesign bzw Funktionalität ist dies ja sowieso klar. iDrive ist besser als Joystick für eine Playstation geeignet und da verspricht der 7er TV-Spot ironischerweise, das man sich nun mit iDrive nur auf Wesentliche konzentrieren kann, nämlich aufs Fahren! Haha.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spookie, 20.12.2001
    spookie

    spookie MB-Freunde-Stuttgart

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich nur voll zustimmen.

    Wenn ich in ein Auto steige, dann will ich losfahren und Spaß habe und nicht erst Minuten damit verbringen, die Heizung einzustellen.

    BMW hat immer über den plumpem W140 gelästert, und was haben die nun??
     
  4. #3 Matthias, 20.12.2001
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2001
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    Ich denke auch, daß der W220 ein super Auto ist. Vom Komfort her fand ich den W140 allerdings besser. Unangenehm am W220 finde ich, daß er auf Landstraßen zweiter Ordnung etwas wankt. Das hat mir anfangs Kopfschmerzen bereitet, aber jetzt bemerke ich das nicht mehr. Ist vielleicht Gewöhnungssache. In ntv haben sie einen Bericht gezeigt, wo der 7er bei einem Fahrwerkstest sogar mit der Hinterachse abgehoben hat und die Räder so schätzungsweise 30 - 40 cm in der Luft "hingen". Die S-Klasse dagegen blieb unauffällig und völlig problemlos. Die Bilder waren schon beeindruckend. So ein mit den Hinterreifen fliegendes Auto habe ich noch nicht gesehen ;-)

    > Vom Design und Innenraumdesign bzw Funktionalität ist dies ja sowieso klar

    Je öfters und je länger ich den BMW betrachte umso besser gefällt er mir, muß ich ehrlich zugeben. Er ist designmäßig anders als die anderen und das hat schon etwas. Die Kritik in den Zeitschriften am Design stammt doch sicher hauptsächlich von Leuten, die sich das Auto sowieso nicht leisten können und vielleicht aus Neid schlecht über das Fahrzeug herziehen. So jedenfalls meine Meinung. Zum Thema I-drive: Warum sollte man denn die Anzahl an Knöpfen minimieren ? Ich finde mich zwischen den ganzen Knöpfen und Schaltern wunderbar zurecht. Will ich z.B. Parktronik ausschalten, Rollo rauffahren, Sitzheizung anmachen etc. kann ich blind Richtung Knopf langen und draufdrücken. Das geht wirklich blind. Man findet sich doch wunderbar zurecht. Das Argument mit den vielen angeblich verwirrenden Knöpfen zählt bei mir schon lange nicht mehr. Das kann nur jemand sagen, der mit einer Pferdekutsche unterwegs ist ;-)
    Zum I-drive kann ich nichts sagen, da ich es nicht ausprobiert habe. Es ist sicherlich eine nette Spielerei, aber mich erst durch Menüs und Untermenüs durchzuklicken stelle ich mir etwas aufwendiger vor. Aber warum nicht ?
    Zum Innenraumdesign des W220: Da beklagen sich wohl wieder Leute, die das Auto sowieso niemals besitzen werden. Die verwendeten Materialien sind doch ok. Ich kann daran nichts aussetzen.
    Was ich am 7er aber absolut genial finde ist der Automatikwählhebel. So ein Hebelchen ist doch genug. Man braucht doch nicht eine riesige Automatik in der Mittelkonsole. Ist meiner Meinung nach unnötig.

    [W220]
    > auch wenn er im AMS Vergleichstest mit ein paar Punkten gegenüber dem 7er verloren hat.

    Die Vergleichstests kannst Du doch eh vergessen. Mal wird an einer Sache herumgenörgelt und eine andere Lösung gefordert, und wenn diese da ist, so wie gewünscht, wird wieder daran genörgelt. Beispiel Fensterheber: Zuerst haben die in AMS immer etwas daran auszusetzen gehabt, daß sie in der Mittelkonsole sind. "Die gehören doch in die Tür", hat's geheißen. MB hat sie beim W220 in die Tür gesetzt. Und was schreibt man jetzt ? Man kann sie schlecht erreichen, sie sind zu tief, die gehören doch in die Mittelkonsole ...
    Oder beim W203 wird die elektr. Ölstandsmessung hochgelobt, auch daß man sich keine schmutzigen Hände mehr holt. Beim Vergleich W220 mit Lexus wird genau das dann aber mit einem dicken Minuspunkt bewertet. Das ist den Testern sogar zwei Bilder wert. Und sie schreiben "mit lästig langer Wartezeit" mißt die Elektronik ...
    Da kann man nur den Kopf schütteln.

    Bin gespannt, ob die "Experten" der Zeitschriften mal den D1 von VW vor 7er und S-Klasse setzen ;-)


    Mfg,
    Matthias
     
  5. #4 spookie, 20.12.2001
    spookie

    spookie MB-Freunde-Stuttgart

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Auf Testberichte von jeglichen Autozeitschriften gebe ich gar nichts. Die meisten sind doch auf VW Seite, andere auf BMW. Mercedes ist meist immer der Dumme, außer es gibt überwältigende Siege wie der C320 gegen den Passat W8.

    Ich weiß, wie schön es ist einen S zu fahren, ich selber hab zwar nur nen 202, aber selbst der hat schon viele Schalter (Vollausstattung). Und Matthias hat recht: man drückt alles automatisch, keine Sucherei. Das ist das Schöne.

    Nur eines: ich finde den Wählhebel in der Mitte viel schöner. Da ist es jetzt so leer, da lege ich doch auch immer meine Hand drauf ab (als alter Automatikfahrer):D
     
  6. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    Der neue 7er BMW ist eine dramatische Verbesserung gegenüber dem Alten, aber auch nicht mehr. Alfa hat mit dem Kofferraum am 7er auch ihr Design-Sahnestückchen dazugegeben und Technik-Freaks werden sich über den Joystick freuen. Nur wie hat sich BMW sich das eigentlich gedacht dem durchschnittlichen 7er Käufer die Bedienung zu erklären ?

    Der alte W140 war für mich mit seinen Peilstäben Anfangs würdiger Nachfolger für Manni den Manta Fahrer. Jetzt konnte er mit 2 Fuchschwänzen fahren aber trotz klobigen Design war er gerade in den USA ein Erfolg gewesen. Vieleicht werden wir diesbezüglich von BMW auch eines besseren belehrt.

    Den VW D1 sollte man in Au Weh D1! umbenennen. Der Spiegel hat jedenfalls schon lange nicht über ein Auto soviel gelästert : Keine passenden Motoren, unglückliche Namenswahl und Probleme mit den Händlern/ Werkstätten

    Gruß Dirk
     
  7. T*B*S

    T*B*S alter Hase

    Dabei seit:
    21.12.2001
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Also meiner Meinung nach ist die S-Klasse immernoch das Maß aller Dinge. In fast jedem Vergleichstest hat die S-Klasse nur gegen den 7er BMW verloren, sie sie zu teuer sei. Jedoch ist meiner Meinung bei einem Auto dieser Klasse der Kaufpreis Nebensache. Am wichtigsten finde ich den Punkt Komfort und dort kann niemand der S-Klasse das Wasser reichen!!!
     
  8. #7 Otfried, 21.12.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie ich auch schon schrieb, die Tests in Autozeitschriften finde ich, egal welche Marke, nicht recht objektiv. So ist bei Reifentests auch auf den "Veranstalter" zu achten. Z.B. auf dem "Conti-Drom" siegen "Conti-Reifen" {und die Reporter fahren danach ....? was wohl - ;D}.
    Ich persönlich bin ja überzeugter .. was wohl .. Fahrer. Somit bin ich von vorne herein an die Designfeatures gewöhnt und finde mich in jedem Modell recht schnell zurechet. Unser Nachbar zur linken ist überzeugter BMW Fahrer {M 5} und sagt dasselbe von dieser Marke. Von den oft im Forum geschrieben Problem sind diese Fahrzeuge genauso betroffen.
    Bei den Tests verwundert mich oftmals der Treibstoffverbrauch, welcher angegeben wird. Wenn ich die Daten von DCX Fahrzeugen sehe, frage ich mich wie es in Realität bei den anderen Testkandidaten wohl aussieht. Ebenso läßt sich ja über die Bereifung/Reifenmarke einiges bei Tests "steuern".

    Aber ein Schalthebel gehört auf die Mittelkonsole! Ich kann mich bei den sequentiellen Getrieben mit Lenkradschaltung nicht an das neue Design gewönnen. Bei den neuen Ferrarimodellen mit der F 1 Schaltung ist nur noch ein kleines Hebelchen für die Fahrtrichtung vorhanden, sieht doch wirklich furchtbar aus. Ebenso ist es schon beim RW 208.
    Von der Fahrwerksabstimmung her läßt sich mit der AMG Fahrwerksabstimmung noch etwas mehr Dynamik in den W 220 bringen.

    Zum Thema D 1 - in den jetzigen Werkstätten von VW wird man doch „richtig Kompetent" bedient - ;D. Service pur - ;D.
    Bin auf die ersten Volllasttests im vergelich zum V/W 220.[1]73 gespannt. Der Totyota - äh - Lexus überhitzt, das schreibt kein Tester.......??
    Ferrari stellte seine versuche mit W Motoren immer wegen thermischen Problemen ein......
     
  9. Winni

    Winni Frischling

    Dabei seit:
    08.02.2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Probesitzen in neuen 7er !

    Hallo !
    War beim Probesitzen.
    Die Sitze sind nicht Schlecht !
    Dann suchte ich die Sitzverstellung !!???
    Und langte mit der rechten Hand unter die rechte Seite des Fahrersitzes(Gedanke war: Vileicht ist das Ding zum Verstellen da unten ??)
    Und was ist passiert ?
    Meine Hand war voll mit der Schmiere von der Sitzverstellungswelle, die unter dem Sitz verlauft !!! :p :p :p
    Hab meine Finger dann dem Verkäufer gezeigt und der hat nen roten Kopf bekommen :D und hat mir
    gesagt: Ich bin nicht der Erste, dem das passiert ist !!
    WIEHER !!!! :D

    Gruß
    Winni
     
  10. #9 spookie, 21.02.2002
    spookie

    spookie MB-Freunde-Stuttgart

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Also bitte, wer langt denn bitte bei so einem Auto unten an den Sitz für die Sitzverstellung?????

    Sieht man doch, daß die Sitzverstellung groß und eindeutig erkennbar in der Tür ist oder????

    Tsts, Leute gibts...
     
  11. #10 Adrian Newey, 21.02.2002
    Adrian Newey

    Adrian Newey Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    @spookie:

    Ist die Sitzverstellung beim 7er nicht an der Armauflage (rechts neben dem Sitz) :confused:

    MfG
    Adrian
     
  12. #11 Julian-JES, 21.02.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    0
    jo,

    aber die is total scheisse,

    man muss er die den sitzteil auswählen und dann mit einer art cusor in die gewünschte Richtung vershieben.

    sehr kompliziert, halt nach dem Motto

    Warum einfach, wenn es doch auch kompliziert geht
     
  13. #12 spookie, 21.02.2002
    spookie

    spookie MB-Freunde-Stuttgart

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mercedes hat es perfekt gelöst, BMW total übertrieben.
     
  14. #13 Stefan K., 23.03.2002
    Stefan K.

    Stefan K. Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    zunächst einmal muss ich klarstellen, dass ich sowohl Mercedes als auch BMW-Fahrer bin, damit es nachher nicht heisst, ich hätte eine BMW-Brille auf.

    Ich bin sowohl den W220 als auch den neuen 7er E65 gefahren und muss folgendes feststellen:

    Mit Sicherheit ist der neue 7er nicht komfortabler, aber dafür viel fahraktiver. Man muss auch sehen, dass er auf 18 und 19 Zoll Reifen daherrollt mit bis zu 275er Schlappen drauf. Und dafür ist der Komfort mehr als gut. In der Autozeitung hat der neue 7er sogar das Kapitel Komfort vor dem W220 gewonnen!! Ich kann das nur bestätigen: Der W220 bockt auch noch ganz schön, über Bodenunebenheiten. Ein Vorteil konnte ich gegenüber des neuen 7er nicht erkennen.

    Und wie gesagt, der neue 7er ist fahraktiver. Die Lenkung ist das beste was ich bis jetzt erlebt habe. Dagegen ist die Lenkung des W220 schwammig und vermittelt wenig Lenkgefühl, leider.

    Sicherlich ist die Bedienung etw. gewöhnungsbedürftig, aber die Sitzverstellung erfolgt doch nur einmal und wird dann abgespeichert.

    In Sachen Motortechnik ist der 7er der S-Klasse auch deutlich überlegen. Der V8 des W220 ist sehr brummig, während das BMW-Triebwerk so seidig ist, dass man kaum mehr ein Motorgeräusch wahrnimmt beim Beschleunigen.

    Ihr solltet das ganze etw. objektiver sehen. Der neue 7er ist ein feines Auto, auch wenn es sicherlich weniger erfolgreich sein wird, was natürlich am Design und am I-Drive liegt, mit dem sich insbesondere die Älteren unter uns nicht anfreunden können/wollen. Nichtsdesto trotz ist der W220 ein super Auto, dass sich im Großen und Ganzen weniger Schwächen erlaubt (Desing, Bedienung).
     
  15. #14 spookie, 24.03.2002
    spookie

    spookie MB-Freunde-Stuttgart

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ein brummiger Motor beim W220? Seidenweich beim E65? Moment mal, hier verdrehst Du aber was. Der brummige Motor ist der des E65, also da ich ja direkt an der Quelle beim Stern sitze und natürlich auch alle Konkurrenzfahrzeuge im Fuhrpark stehen kann ich das nicht bestätigen (außer BMW hat seitdem klammheimlich eine neue Generation eingebaut) Wir haben den 7er ein halbes Jahr inzwischen, den neuen A8 haben wir auch im Fuhrpark.

    Naja, jedem seine Meinung....
     
  16. #15 Stefan K., 24.03.2002
    Stefan K.

    Stefan K. Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Spookie,

    ich bin den S500 gefahren und den 745i. Meiner Meinung nach, war der 8-Zylinder des 7er seidiger und leiser, während der V8 des S500 brummiger und kerniger zu Gange war.

    Ich empfand den Unterschied zwar nicht ganz so stark wie bei meinen 6-Zylinder (SLK 320 und BMW 330i), aber doch bemerkbar!
     
  17. #16 spookie, 24.03.2002
    spookie

    spookie MB-Freunde-Stuttgart

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Tatsächlich? Na dann sollte DC aber schnell mal was unternehmen, sonst geht denen ja die "Herrschaft" in dieser Klasse verloren und das darf nicht sein.

    Naja, bin ja mal auf den W221 gespannt. Immer wenn ein komplett neues Modell kommt, gibt es Verbesserungen.

    Dann sollte sich der Fuhrparkleiter auch mal bei BMW beschweren, damit ein aktuelles Fahrzeug herkommt, denn unserer ist tatsächlich um einiges brummiger, vor allem beim Kickdown. Da denkt man echt, jetzt fliegt einem der Vorderbau um die Ohren, so brutal ist das Geräusch.
     
  18. #17 Matthias, 25.03.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    Mit der nicht ganz so exakten Lenkung beim W220 stimme ich Dir zu. Mir ist sie auch etwas zu schwammig. Allerdings bin ich keinen BMW gefahren und kann daher auch nicht vergleichen, ob dieser besser ist.
    ABER: Der Mercedes V8 ist in keinster Weise brummig. Es stimmt, bei Kickdown läuft er bei höheren Drehzahlen etwas kerniger und hämmert ein wenig, allerdings ist das eine seeeehhhhr angenehme Geräuschkulisse. Mir gefällt der Ton ausgesprochen gut, im Gegensatz zum V6. Anfangs war ich vom V6-320er ganz begeistert, inzwischen aber nicht mehr so arg (was das Geräuschverhalten betrifft; der Rest ist top). Es ist ein ausgesprochen guter Motor, sicher einer der besten 6-Zylinder überhaupt. Der Sound ist aber vollkommen anders als beim V8, gar nicht vergleichbar. Zwischen dem V6 und V8 bestehen m.E. Welten. Was die zwei Motoren betrifft kann ich ganz gut vergleichen, da ich täglich abwechselnd mit beiden fahre. Allerdings würde mir ein Motor, den ich nicht mehr höre oder der so "[...] seidig ist, dass man kaum mehr ein Motorgeräusch wahrnimmt [...]" absolut nicht zusagen. Das ist aber sicher von Person zu Person unterschiedlich. Deshalb gibts ja auch BMW, Mercedes, Audi oder neuerdings VW mit Ihrem 2,3-Tonnen-"Leichtbau"-Gefährt mit unaussprechlichem Namen (bei soviel Masse würde es mich nicht wundern, wenn der einen sehr guten Fahrkomfort hat). Für diejenigen, die etwas haben wollen, was niemand besitzt gibts Lexus, wobei ich hierzulande bisher nur einen einzigen LS gesehen habe (ähh moment mal, das war doch mein alter W140 :eek: )


    Mfg,
    Matthias
     
  19. #18 Stefan K., 25.03.2002
    Stefan K.

    Stefan K. Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthias,

    einigen wir uns darauf, dass es Geschmackssache ist! Mir persönlich war der V8 des S500 im Innenraum etw. zu dominant! Na ja, aber lassen wird das!

    Was den V6 angeht, kann ich dir nur zustimmen! Anfangs war ich auch begeistert, vorallem bei Freiluftfahrt. Aber seitdem wir uns eine 330i Limo als "Familienkutsche" gekauft haben, hat sich dieser Eindruck relativiert! Ich bin oftmals richtig hin -und hergerissen! Der BMW ist etw. laufruhiger insesondere im oberen Drehzahlbereich und soundmäßig auch nicht ohne. Liegt wohl daran, dass es ein R6 und kein V6 ist!

    Aber irgendwie kann ich micht entscheiden! Beide haben was, was der andere nicht hat;) !
    Deshalb ist wohl die Kombination Slk320 und BMW 330i ideal für mich!


    Gruß Stefan Köchler
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Otfried, 25.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    den 745i kenne ich nur von einem Kollegen, dessen Fahrzeug jedoch laufend mit Elektronikproblemen in der NL-Werkstatt steht.
    Ich selbst fahre einen V 220.173 {"S 55 L"}, bin also von dieser Seite vorbelastet. Als Bereifung laufen auf meinem Fahrzeug auch 19" Reifen der Firma Bridgestone S-02 Pole Position in den Größen 245/40 ZR 19 MO und 275/35 ZR 19 MO.
    Von der Bereifung und dem Handling sind die V/W 220 Modelle mit der AMG Fahrwerksabstimmung und den 18"/19" Reifen dem BMW schon gleichzusetzen. Das Problem bei solchen Test ist immer die ungleiche Ausstattung der Fahrzeuge. Serienmäßig ist ein BMW immer etwas sportlicher abgestimmt als der vergleichbare DCX.
    Jedoch handelt es sich für mich bei diesen Fahrzeugen um Langstrecken-Reisewagen, mit welchen ich auf der „Nordschleife" keine Rekorde gewinnen möchte, weswegen mir das Handling auf kurvigen Landstraßen eher gleichgültig ist. Wie meine anderen DCX’s gewinnt dieses Fahrzeug jedoch auch erst mit zunehmender Geschwindigkeit richtig an Komfort, trotz der Airmatic. Bei höheren Geschwindigkeiten rollt er deutlich komfortabler ab.
    Genauso sieht es mit den Motoren aus. BMW verlangt 98 Oktan Treibstoff, die DCX Motoren laufen mit 95 Oktan.
    Ich fahre meinen Motor {M 113.980 E} mit 99 Oktan, was eine akustisch "weichere" Verbrennung zur folge hat. Jedoch hat mein Motor geänderte Ventilfedern und einige andere Modifikationen, - bei Volllast "hämmert" er wie ein M 119 und klingt ähnlich den DTM Fahrzeugen {auch wegen der Auspuffanlage}
    Im Teillastbereich läuft der Motor jedoch mit sehr ruhiger weicher Verbrennung, wobei man bedenken muß, das Teillast immer noch bei einer Autobahngeschwindigkeit von 200 und mehr ist.
    Der BMW Motor verfügt über die Valvetronic, welche jedoch auch für den Werkstattaufenthalt des von mir oben erwähnten BMW verantwortlich ist, welche natürlich mit herkömmlicher Ventilsteuerung nicht vergleichbar ist.
    Unser Nachbar fährt einen Z 8, dessen Motor eher deutlich lauter als die M 113.980 Motoren von DCX ist. Der M 113.960 läuft mit 98/99 Oktan sogar noch etwas ruhiger als der M 113.980.

    Die Optik ist Geschmacksache, der neue 7ener ist für mich nur Gewöhnungsbedürftig, da die Heckpartie mich stark an Alfa erinnert.
     
  22. #20 Stefan K., 26.03.2002
    Stefan K.

    Stefan K. Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Otfried,

    von diversen Problemem bzgl. des neuen 745i habe ich auch schon gehört! Mir ging es auch nicht darum den W220 schlecht zu machen und den neuen 7er zum Überauto zu machen.

    Beide Autos haben ihre Vor -und Nachteile.
     
Thema:

Für mich bleibt der W220 das Maß aller Dinge!

Die Seite wird geladen...

Für mich bleibt der W220 das Maß aller Dinge! - Ähnliche Themen

  1. Maro Engel: „Der Mai ist ein Mega-Rennmonat für mich“

    Maro Engel: „Der Mai ist ein Mega-Rennmonat für mich“: Was für ein Start in die neue DTM-Saison! 79.500 Zuschauer erlebten am Auftaktwochenende in Hockenheim super enge Zeitabstände, spektakuläre...
  2. Auszeichnungen für Reifen von Michelin und Kleber

    Auszeichnungen für Reifen von Michelin und Kleber: Der Winterreifen Alpin 5 von Michelin sowie die Ganzjahresreifen Michelin CrossClimate sowie Kleber Quadraxer 2 haben von der Autozeitschrift...
  3. Michael Schumacher engagiert sich für Mercedes-Benz Intelligent Drive

    Michael Schumacher engagiert sich für Mercedes-Benz Intelligent Drive: Am 23. September 2013 startet eine umfangreiche Kampagne zu „Mercedes-Benz Intelligent Drive“. Unter diesem Begriff hat die Premiummarke ihre...
  4. F1: Großer Preis von Ungarn ? für Michael Schumacher ein Wochenende zum vergessen

    F1: Großer Preis von Ungarn ? für Michael Schumacher ein Wochenende zum vergessen: Für Mercedes-AMG Petronas ist es wohl eher ein Wochenende zum vergessen – schon beim Start zum Ungarn-GP musste Michael Schumacher wegen...
  5. Warm Up für den Großen Preis von Deutschland ? Michael Schumacher und Nico Rosberg ge

    Warm Up für den Großen Preis von Deutschland ? Michael Schumacher und Nico Rosberg ge: Die MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1-Fahrer Michael Schumacher und Nico Rosberg waren heute zu Gast in zwei Mercedes-Benz Werken. Zunächst statteten...