Gelder aus Lkw-Maut sollen Staus bekämpfen

Diskutiere Gelder aus Lkw-Maut sollen Staus bekämpfen im Grossraumlimousinen & Nutzfahrzeuge Forum im Bereich Andere Daimler-Marken; Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) will mit den Einnahmen aus der Lkw-Maut ein Programm zur Stauvermeidung finanzieren. Die zusätzlichen...

  1. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) will mit den Einnahmen aus der Lkw-Maut ein Programm zur Stauvermeidung finanzieren. Die zusätzlichen Einnahmen sollten in eine Verkehrsinfrastrukturgesellschaft einfließen, sagte er heute im ZDF-Morgenmagazin. Mit dem Geld könne dann ein großes Anti-Stau-Programm für Straßen, Schiene und Wasserstraßen aufgelegt werden. Das Programm werde mit einer Summe von rund 7,5 Milliarden Mark ausgestattet.

    Nach den Plänen der Bundesregierung sollen Lastwagen ab zwölf Tonnen von 2003 an auf Autobahnen eine von der Strecke und dem Fahrzeug abhängige Maut zahlen. Ein entsprechender Entwurf soll in der nächsten Woche im Bundeskabinett beraten werden. Bodewig hofft dadurch auch eine Reduzierung der Lkw-Leerfahrten erreichen zu können.


    Einige Laster nehmen künftig lieber die Landstraße


    Nach Prognosen des Umweltbundesamtes werden mindestens vier von einhundert Lastwagen auf Bundesstraßen ausweichen, wenn auf deutschen Autobahnen eine streckenbezogene Maut eingeführt wird. "Es wäre nicht vermittelbar, wenn durch die Autobahn-Maut Ausweichverkehre entstehen, die Fußgänger und Fahrradfahrer gefährden", sagte der Präsident der Behörde, Andreas Troge, gegenüber der "Financial Times Deutschland". "In einem solchen Fall müsste die Maut auch jenseits der Autobahnen erhoben werden."


    Troge bezweifelt allerdings, dass allein mit der Gebühr die Kapazitäts- und Umweltprobleme der Fernstraßen gelöst werden können. "So lange es keine vernünftigen Alternativen zum Transport auf der Straße gibt, wird auch eine sehr hohe Gebühr die Lkw-Fahrleistung kaum vermindern." Bahn und Binnenschiff müssten erst gut erreichbare, pünktliche und preiswerte Angebote machen, um konkurrieren zu können. Die Zunahme der Verkehrsleistung der Lastwagen werde auch bei einer Maut von 40 Pfennig pro Kilometer nur um gut zwei Prozent zurückgehen.


    Grüße Heinz:(
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gelder aus Lkw-Maut sollen Staus bekämpfen

Die Seite wird geladen...

Gelder aus Lkw-Maut sollen Staus bekämpfen - Ähnliche Themen

  1. DC und Telekom kassieren LKW-Maut

    DC und Telekom kassieren LKW-Maut: DC und die Telekom, entwickeln das Km-abhängige Maut-System und kassieren für den Staat das Geld. Dabei erhalten sie ordentlich Provision. Bis zu...
  2. Lkw-Maut auch auf Bundesstraßenabschnitten möglich

    Lkw-Maut auch auf Bundesstraßenabschnitten möglich: Die von 2003 an geplante Autobahnmaut für Lastwagen kann auch auf bestimmte Abschnitte von Bundesstraßen ausgedehnt werden. Im Gesetzentwurf der...