Gemieteten Jahreswagen kaufen?

Diskutiere Gemieteten Jahreswagen kaufen? im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo A-Klassen Fahrer! Ich interssiere mich für einen A-Klasse als Jahreswagen. Von der Jahreswagenvermittlung Wiebe in Sindelfingen habe ich...

  1. #1 N.Patrick, 14.05.2003
    N.Patrick

    N.Patrick Stammgast

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E240
    Hallo A-Klassen Fahrer!
    Ich interssiere mich für einen A-Klasse als Jahreswagen. Von der Jahreswagenvermittlung Wiebe in Sindelfingen habe ich mir ein Angebot über einen A190 zuschicken lassen. In einem Telefongespräch mit Wiebe wurde mir gesagt, dass das Fahrzeug von einem Werksangehörigen wäre, der das Fahrezug gemietet und dann an Mercedes wieder zurückgegeben hätte.

    Wenn ich nun das Fahrzeug kaufen, kann ich mir den A190 vorher nicht ansehen, sondern muss ihn kaufen, da Wiebe das Fahrezug auch nur von MB abnimmt und an mich weiter vermittelt.

    Weiß einer von euch, wie ich direkt dieses Fahrzeug von Mercedes kaufen kann ohne Wiebe? Dann könnte ich mir das Fahrezug vielleicht vorher ansehen. Wohin geben die Werkangehörigen ihre gemieteten A-Klassen wieder hin zurück. Habt ihr da eine Adresse, so dass man das Fahrzeug dort direkt kaufen könnte?

    Wie ist der Zustand von dieses gemieteten Fahrzeugen? Werden die Jahreswagen von den Werksanghörigen gepflegt und gut behandelt?

    Wäre super, wenn mir einer von euch weiterhelfen kann.

    N.Patrick
     
  2. PD-TDI

    PD-TDI Crack

    Dabei seit:
    15.02.2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    N53B30A, BM54B25
    Gehe nal zu deinem Händler. Das Auto könnte sich auch in der Drehscheibe finden. Allerdings kannst du solche Autos vorher nicht besichtigen.
     
  3. elsa

    elsa Crack

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Hi N.Patrik,

    habe selbst vor kurzem einen A170 CDI von Wiebe gekauft, bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Der Zustand meines Fahrzeugs war absolut o.k.. Hängt natürlich vom Vorbesitzer ab. Die Abwicklung mir Wiebe war unkompliziert. Er versichert übrigens, dass das Fahrzeug sich in einwandfreiem Zustand befindet. Ausserdem haben die Fahrzeuge ab Bj. 11/01 zwei Jahre Herstellergarantie.
    Natürlich kann man sich von dem äusseren Zustand des Fahrzeugs kein Bild machen. Andererseits, mein Elch hatte 7.500 km auf der Uhr - was sollte da schon groß passiert sein. Natürlich habe ich mir das Fahrzeug dann bei Wiebe angeschaut. Wäre irgendetwas nicht i. O. gewesen wäre ich wahrscheinlich vom Kauf zurückgetreten. Da man lediglich das Fahrzeug bestellt, jedoch nicht gekauft hat.
    Ich würde wieder bei Wiebe kaufen. Die NL in meiner Nähe ist einfach zu teuer (um ca. 1000-2.500 Euro).
     
  4. #4 Dropshot, 15.05.2003
    Dropshot

    Dropshot Frischling

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 Elegance Autotronic
    Hallo zusammen,

    ich habe selbst als Konzernmitarbeiter zwei Elche als Mietwagen gefahren. Da achtet man schon peinlichst genau darauf, dass man den Wagen bestmöglich zurückgibt. Alles andere geht nämlich ganz schön ins Geld.

    Bei der Rückgabe werden die Wagen von DEKRA-Mitarbeitern in gleißendem Scheinwerferlicht außen und innen durchgecheckt. Denen bleibt nichts verborgen.

    Falls doch irgendwelche Schäden aufgetreten sind, werden diese bestimmt von Mercedes vor dem Weiterverkauf durch NL/VT oder Jahreswagenhändler beseitigt.

    Also: die Wagen, die da aus dem Mietcar-Geschäft zurückkommen, sind schon in bestem Zustand. Unseren letzten Miet-Elch haben wir nach meinem Ausscheiden aus dem Konzern dann selbst gekauft.
     
  5. #5 N.Patrick, 15.05.2003
    N.Patrick

    N.Patrick Stammgast

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E240
    Mein Vater hat auch vor ca. 3 Jahren schon mal eine E-Klasse bei Wiebe gekauft.
    Das Fahrzeug war damlas jedoch kein Jahreswagen von einem Werksanghörigen, sondern ein halbes Jahr alter Geschäftswagen der Daimler Chrysler AG. Problem war bei dem Fahrzeug, dass der obsidianschwarze Lack sehr wolkig war, als ob jemand den Lack fasch mit einer Poliermaschine behandelt hätte. Beim Kauf ist uns das damals nicht aufgefallen. Erst als wir zu hause waren.
    Da der A190 auch in nachtschwarz ist, bin ich einwenig kritisch. Wie läuft das genau ab, wenn man das Fahrzeug bei Wiebe bestellt? Muss man dann vorher den Kaufvertrag unterschreiben? Kann man bei Mängeln vom Kauf zurücktreten oder lässt Wieb das dan beseitigen?

    Danke

    N.Patrick
     
  6. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Ich wär da auch ein wenig skeptisch, ein Auto zu kaufen ohne es vorher gesehen zu haben.
    Das was Dropshot zwar schreibt stimmt zum Teil, aber weisst du ob derjenige den Motor vielleicht bei -10° bis in den Drehzahlbegrenzer gejagt hat, mit dem Gedanken: In einem Jahr bin ich ihn eh wieder los
    Sowas zeigt sich erst später.
    Bei deiner Niederlassung kannst du diese Fahrzeuge auch kaufen. Geh doch dort mal mit dem Angebot von Wiebe hin und frage was sich da so für dich machen lässt.

    gruß
     
  7. #7 Dropshot, 15.05.2003
    Dropshot

    Dropshot Frischling

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 Elegance Autotronic
    Hallo Jupp,

    wie willst Du das herausbekommen? Das Problem kannst Du theoretisch bei jedem Gebrauchtwagen haben. Praktisch wird es wohl bei Jahreswagen kaum vorkommen.
     
  8. #8 andreasstudent, 15.05.2003
    andreasstudent

    andreasstudent Crack

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 280 T CDI Avantgarde mit Sportpaket
    Also, derjenige, welcher...

    .... einem Wagen von außen ansieht, ob er bei -10 Grad in den Drehzahlbegrenzer gejagt wurde, will ich mal sehen.
    Außerdem habe ich bei der Bestellung meines Jahreswagens beim DC-Händler eine "verbindliche Bestellung" unterschrieben - habe also den Wagen auch bild gekauft.

    Gruß
    andreasstudent
     
  9. #9 panicman, 15.05.2003
    panicman

    panicman Crack

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w211.026 tealitblau
    mb hat doch auch selbst einen online car shop

    lieferung per lkw frei haus , und ~ 14 tage rücktrittsrecht ( u.a. wegen des fernabsatztgesetz )
    250€ anzahlung ( oder so) und dann kommt der vertrag mit der restzahlungsaufforderung
     
  10. elsa

    elsa Crack

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    @N.Patrik

    Händeweg von Nachtschwarz.

    Zitat "Elchfans-Kaufberatung" (sorry ;)): Von einem schwarzen Elch kann man nur abraten! Die Steinschlagempfindlichkeit ist enorm und selbst ein paar Monate alte Fahrzeuge haben schon einen regelrechten Streuselkuchen auf der Motorhaube, mit Steinschlägen, die bis auf das blanke Blech reichen. Ein Tribut an die steile Front und an die Umwelt, zu deren Schutz Mercedes Lack auf Wasserbasis verwendet. Doch nicht nur die Steinschläge sind ein Ärgernis, selbst eine Waschstrasse verursacht Minikratzer, die im Sonnenlicht deutlich sichtbar sind. Alle anderen Lacke weisen zwar auch Haltbarkeitsschwächen auf, doch lange nicht so stark wie eine schwarze Lackierung.

    Habe dieses auch schon bei Fahrzeugen in meiner NL sehen können - sieht nicht gut aus.
     
  11. #11 Thomas H, 15.05.2003
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.527
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    B200 W246
    @Panicmann

    "Lieferung Frei Haus", würde ich nicht machen oder nur wenn ich im Hohen Norden wohnen würde!
    Kostet 499Euronen extra, ziemlich happig finde ich!


    An den Rest, die Gebrauchten Jahres od.Leasingwagen, aus dem sog. Gebrauchtwagen-Pool werden normalerweise in Germersheim (Bei karlsruhe/Wörth) ausgeliefert!
    Zugriff auf den Pool hat jeder DC-Mitarbeiter übers interne Intranet und auch jede Niederlassung!
    Normalerweise werden die Fahrzeuge vorher überprüft und ggf.Repariert oder Nachlackiert, so stehts auch als Zusatz in der Beschreibung, wenn ich mir so einen Wagen ansehe!
    Ich seh allerdings nicht, wem der vorher gehört hat!
    Normal ist aber, daß Werksangehörige schon etwas aufs Auto aufpassen, auch die Kilometer sind nicht sooo hoch.
    Gibt auch eine Garantie, lest am besten selber, ich habs mal rauskopiert:

    "Das o.g. Fahrzeug wird im Auslieferungscenter Germersheim bereitgestellt.

    Auf Wunsch erfolgt eine Überführung zur Wohnadresse des Käufers gegen

    Überführungskosten in Höhe von 499,00 € (incl. USt.).



    Im Rahmen des verkaufsfertigen Herrichtens wurden am Fahrzeug - soweit

    erforderlich – geringfügige Beschädigungen behoben und Lackausbesserungen

    sowie Nachlackierungen durchgeführt.



    Für das Fahrzeug wird eine Mercedes-Benz Europagarantie für

    Gebrauchtfahrzeuge gem. Garantiebedingungen gewährt, die ab Übernahme

    18 Monate gültig ist."

    Also warum das Fahrzeug über einen Händler kaufen, der auch noch verdienen will, wenn man es auch über die DC-Vertriebsorganisation bekommt.
     
  12. Joerch

    Joerch Stammgast

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Astra
    Aber wieso sind die Jahreswagen ca. 2000 - 3000 Euromark teurer, als bei Jahreswagenhändlern? Das finde ich doch schon sehr seltsam. Und direkt noch eine Frage : Wie sieht das eigentlich bei Jahreswagen mit der Garantie aus? Muss ich wenn ich mir bei Wiebe oder Dengler einen Elch kaufe immer dorthin, oder macht das Dc vor Ort? Habe da etwas vorstellungsprobleme.
    Joerch
     
  13. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Also das mit dem -10° C in den Drehzahlbegranzer war als allgemeiner Hinweis gemeint, in bezug auf:
    Meine Kollegen und ich haben auch solche Wagen gefahren, sicherlich nicht sowas gemacht, aber kaum jemand ist mit dem Auto so umgegangen als wär es sein eigenes. Also daher denk ich schon, dass so etwas praktisch vorkommt, theoretisch sicherlich bei jedem Gebrauchtwagen möglich, aber unwahrscheinlicher als bei solchen Jahreswagen (Gründe hab ich bereits erläutert).
    Anschauen würde ich mir das Auto deshalb vorher (wenn man im Norden Wohnt und es in Stuttgart steht ist es natürlich schlecht) um sich zu vergewissern, dass die üblichen Schäden (Fensterheber,Stabis, usw.) nicht vorhanden sind. Die werden zwar bezahlt machen aber eine Menge arbeit und ärger.

    gruß
     
  14. #14 Thomas H, 15.05.2003
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.527
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    B200 W246
    @Joerch


    Mit der Garantie bei Händlern, da bin ich überfragt, aber normalerweise müßen die für Mängel, die innerhalb einer gew.Frist entstehen, als Verkäufer grade stehen!!
    Daß manche Händler billiger sind wie DC wundert mich nicht, kommt drauf an, was und wie die Einkaufen!
    DC rechnet wahrscheinlich den Preis des Wagens ohne die Werksangehörigenprozente, die Händler vermutlich zum Teil mit oder umgekehrt.
     
  15. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Also ich fahre schon den 9. Jahreswagen als Mietmodell.
    Ich gehe mit den Autos immer so um als wenn es meine eigenen wären .. sie sind es ja gewissermassen auch....
    Die meisten meiner Kollegen die ein solches Auto fahren gehen auch ziemlich sorgsam mit den Autos um.
    Das einzige was ich negativ dazu sagen kann ist, dass in letzter Zeit sich keiner mehr groß um das Einfahren kümmert. Das wird auch bei der Übergabe der Neufahrzeuge nicht mehr konsequent erwähnt. Und dann kommen solche Sprüche wie : " Ich hab das Auto in Rastatt abgeholt und bin dann mit 160 heimgefahren.. die haben ja nix von einfahren erwähnt..."
    Wie gesagt, sind das aber Aussnahmen.
    Wegen der Dekrauntersuchung am Schluss der Mietzeit gehen alle ziemlich sorgsam mit dem Auto um, was Kratzer, Fahrten auf unbefestigten Strassen und sonstige Gefährdungen des Autos betrifft.
    Ich würde sagen, dass man die DC-Mitarbeiter-Mietautos zumal es ja mittlerweile 2 Jahre Garantie gibt empfehlen kann.
    Die ein oder andere Kinderkrankeit ist sowieso schon behoben, da ja alle Reparaturen/Inspektionen/Verschleissteile in dem Mietpreis enthalten sind.
     
  16. #16 Thomas H, 21.05.2003
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.527
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Mir wurde in Rastatt sehr wohl was von Einfahren gesagt!!

    Gab zwar nicht direkt ne Aussage wie "Den müßen sie Einfahren" aber ein Hinweis, man solle nicht gleich Vollgas fahren und die ersten 1500Km den Motor nicht Voll drehen!
    Ich würde auch nie einen Nagelneuen Wagen sofort Jagen, egal welche Marke!
    Bei den heutigen Fertigungsmethoden ist "Einlaufen" auch nicht mehr sooo sehr wichtig wie früher, wo es Fertigungsbedingt noch ganz andere Toleranzen und Oberflächen gab.
     
  17. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Das sagen die aber nur dei Dieseln dazu, soweit ich gehört hab und selbst da kommt es drauf an an wen du gerätst. Meiner hat mir 1000 km erzählt.

    gruß
     
  18. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Genau es kommt auch drauf an, an wen man gerät.
    Ich hole ja das Auto ab, und die wissen dass ich Werksangehöriger bin.
    Da geht man eher "Kollegenmässig" miteinander um und wenn die hören, dass ich schon die 5. A-Klasse abhole, dann sagen die nicht mehr viel dazu.
    Als ich das Sportcoupe abgeholt habe, da hatte man mich eindringlich auf das Einfahrprozedere hingewiesen. Bim A140 keine Silbe wegen Einfahren.
    Ich habe das Auto aber trotzdem eingefahren. Und habe letzte Woche nach Hahn und wieder nach Hause mit Tempomat (110-130km/h) 6,7 Liter mit dem A140 verbraucht.
    Einige meiner Kollegen die nicht so sehr einfahren brauchen min. 1 Liter mehr.
    Vielleicht ist das aber eine subjektive Meinung.
     
  19. #19 Cruiser, 28.05.2003
    Cruiser

    Cruiser Frischling

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A-Klasse
    gerade den direktvertrieb von Daimler würde ich mal ins auge fassen.
    ich hab da vor einigen Monaten eine c-klasse dort gekauft. das sind auch alles Jahres,miet oder werkswagen. man kann aber aussuchen, was du willst und was nicht. die sind von der auswahl her auch echt gut sortiert.
    gegenwärtig überlege ich mit meiner frau direkt im internet bei denen einen elch-tester zu bestellen.
    aus meiner erfahrung würde nehmen sich händler und direktkauf im netz relativ wenig. nur dass es im internet halt superbequem und echt einfach ist.
    zudem bekommst du einen super service. du kaufts und bekommst den wagen:
    -mit wunschkennzeichen fertig zugelassen
    -vollgetankt
    -gewaschen und gewienert
    -frei haus geliefert (in einer unbezahlbaren show!!!)
    -2 jahre garantie
    -und rückgaberecht für zwei wochen (falls der lack z.b. wolken hat oder so)
    - nur losfahren musst du noch selbst
    also ich bin echt super zufrieden. und dem fred (mein nachbar) sind bei der fahrzeugübergabe fast die augen raus gefallen. und der will jetzt unbedingt seinen nächsten daimler auch im internet bestellen.
    Also schauts euch doch mal an.
     
  20. #20 N.Patrick, 28.05.2003
    N.Patrick

    N.Patrick Stammgast

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E240
    Hallo Cruiser!
    Genau da habe ich gemacht. Nachdem der A190 bei Wiebe verkauft war, habe ich
    bei dem Direktvertrieb auf dem Hompage von Mercedes Benz einen A190 L online
    gekauft. Das Fahrzeug ist ein Werkswagen mit 25.000 km und wird voraussichtlich am
    13.6.2003 geliefert. Die Mappe mit der Vollmacht für die Zulassung habe ich schon
    bekommen. Jetzt heißt es warten.....

    N.Patrick
     
Thema:

Gemieteten Jahreswagen kaufen?

Die Seite wird geladen...

Gemieteten Jahreswagen kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Mercedes CLS 500 4Matic, auf Jahreswagenniveau,nahezu Vollaus.,AMG,Designo,junge Sterne !

    Verkaufe Mercedes CLS 500 4Matic, auf Jahreswagenniveau,nahezu Vollaus.,AMG,Designo,junge Sterne !: Muss mich leider familienbedingt von meinem geliebten CLS 500'er trennen. Unter folgenden Mobile.de findet Ihr das Angebot (Inserat-Nr....
  2. Werksleasing Jahreswagen

    Werksleasing Jahreswagen: Hallo Ich wollte demnächst ein Auto Per Werksleasing leasen ne C-Klasse, alles schein super zu sein bis auf was passiert bei nem Totalschaden vom...
  3. Jahreswagenangebot Germersheim

    Jahreswagenangebot Germersheim: Hallo, wünsche euch allen zuerst einmal ein gutes Jahr 2010! Als Mercedes-Neuling würde mich interessieren, ob die Jahreswagen-Angebote im...
  4. Neue E-Klasse / Jahreswagen

    Neue E-Klasse / Jahreswagen: Hallo zusammen Ich hab da mal ne Frage: Ich würde mir geren Ende nächsten Jahres, wenn das Leasing meines R320 CDI ausläuft einen E350 CDI T 4...
  5. Neuer Jahreswagen bestellt....

    Neuer Jahreswagen bestellt....: Moin Moin! Hab heut die Auftragsbestätigung für meinen neuen Wagen bekommen!! Was sagt ihr zu meiner Konfiguration: CLK 220 CDI Coupe...