Gesellschaftstauglichkeit ML (W164)

Diskutiere Gesellschaftstauglichkeit ML (W164) im Umfragen M-, G-, GL-, GLK- & R-Klasse Forum im Bereich M-, G-, GL-, GLK- & R-Klasse; Hallo zusammen, im Bekanntenkreis tauchte kürzlich eine Diskussion zur Gesellschaftstauglichkeit des W164 auf. Vermittelt das Auto Seriosität...

?

Wie seriös ist ein ML (W164)

  1. Absolut ungeeignet für Verkäufer / Geschäftsführer

    4 Stimme(n)
    10,3%
  2. Kein Problem. Ist ein Auto, wie jedes andere auch

    35 Stimme(n)
    89,7%
  1. #1 cbhagen, 11.03.2006
    cbhagen

    cbhagen Guest

    Hallo zusammen,

    im Bekanntenkreis tauchte kürzlich eine Diskussion zur Gesellschaftstauglichkeit des W164 auf. Vermittelt das Auto Seriosität und Vertrauen oder ist es eher ein Spaßmobil, das für das Geschäftsleben ungeeignet ist?

    In meinen Augen ist es kein Problem, wenn ein Kunde oder Lieferant in einem ML vorfährt und dabei Geschäfte für eine alteingesessene und traditionsbewusste Branche tätigt (neeee, nicht dieses :ah_yeah: gewerbe :D )

    Wie denkt ihr darüber? Eher Spaßmobil und unseriös oder durchaus für alle Bereiche geeignet?

    Ich bin auf eure Antworten sehr gespannt.

    Gruß,
    Carsten
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 X-R230-X, 11.03.2006
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    *lol

    Lustige Frage - irgendwie sehe ich den ML jetzt nicht wirklich anrüchig.

    Ich persönlich jeder sollte sein Fahrzeug nach dem eigenen Geschmack wählen. Selten kann man vom Fahrzeug auf den Charakter schliessen. Und dann beim ML - ich mien ich verstehe wenn jemand den R230 oder den C215 als "anrüchig" empfindet aber sowas ist m.E. etwas überempfindlich ...

    LG

    Olli
     
  4. #3 cbhagen, 11.03.2006
    cbhagen

    cbhagen Guest

    Hallo Olli,

    ich sehe darin auch kein Problem. Aber während unserer Diskussion entstand teilweise die Meinung, eine M-Klasse würde zu sehr nach Spaßmobil aussehen und wäre kein Auto, das im Geschäftsleben tauglich wäre. Als Geschäftsführer, oder auch als Verkäufer, könnte man sich damit nicht in der Kundschaft blicken lassen. Frei nach dem Motto "wie sieht das denn aus, mit SO einem Auto".

    Für so Positionen sei eine E-Klasse seriöser und geeigneter.

    Mir persönlich ist es egal, womit die Leute fahren. OK, bei einem Ferrari würde ich mich auch fragen, ob die Produkte des jeweiligen Verkäufers nicht deutlich überteuert sind ;)

    Gruß,
    Carsten
     
  5. #4 X-R230-X, 11.03.2006
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich denk es kommt auch n bissel auf die Branche an - das stimmt.
    Andererseits finde ich den "M" doch noch relativ vernünftig.

    Und - ok das kann am Alter liegen - ich finde Innovative Menschen und welche "die am Zeitgeist" liegen schon gut und kann mir auch vorstellen, dass die im Job etwas pfiffiger sind als diese Einheits E/A6/5´er Geschichte.

    Ich muss ja zugeben geschäftlich ebenfalls im W211 unterwegs zu sein, aber das ist ein Problem mit der Verfügbarkeit. Perfekt fänd ich nen CLS - aber den gabs zum Enstcheidungszeitpunkt nicht.

    Olli
     
  6. #5 Katharina, 11.03.2006
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carsten,

    Du hast das Gewerbe nicht genannt und nicht genau welches Modell des W 164 in welcher Farbe/Ausstattung Du dir vorstellst. Persönlich sehe ich keinen Grund, einen W 164 nicht geschäftlich zu fahren bzw. das ein Kunde das Fahrzeug nicht sehen sollte. Persönlich fahre ich mit meinem W 164.122 auch zu Kunden, wo das Echo auf das Fahrzeug grundsätzlich positiv ist.
    Je nach Branche vorsichtig wäre ich mit dem R 230, eventuell V/W 220/221 & C 215/216 und bestimmten Fremdfabrikaten.
     
  7. #6 cbhagen, 11.03.2006
    cbhagen

    cbhagen Guest

    Hi Katharina,

    Du hast Recht. Es geht um Eisen- und Stahlhandel. Typ und Farbe haben wir nicht drüber gesprocher, weils um den Autotyp allgemein ging. Da AMG aber für alle Beteiligten eh indiskutabel wäre, gehe ich mal nicht von dem aus.

    Gruß,
    Carsten

    der immer noch auf viiiiiele Meinung gespannt ist
     
  8. JK900

    JK900 Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    0
    Na da ist so ein W164 doch das perfekte Auto dafür.
     
  9. #8 biketogether, 11.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2006
    biketogether

    biketogether DER MÜNSTERLÄNDER

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all,

    also ich habe mir den 280er CDI bestellt als Geschäftswagen (kommt Mitte 2006) und sehe darin auch kein Problem - derzeit fahre ich einen W 211 - und der ist bei gleicher Ausstattung als T-Modell ja sogar teurer als eine M-Klasse.

    Vom Beruf her bin ich Bereichsleiter für den Vertrieb in einem Zeitarbeitsunternehmen.

    Grüße

    biketogether
     
  10. #9 cbhagen, 12.03.2006
    cbhagen

    cbhagen Guest

    Moins zusammen,

    von dem einen Contra-Wähler würde mich mal die Meinung interessieren, warum es ungeeignet ist.

    Schönen Sonntag noch
    Carsten
     
  11. #10 Katharina, 12.03.2006
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carsten,

    bei Eisen- und Stahlhandel sehe ich für einen W 164 keinen Grund, auf das Fahrzeug zu verzichten. In der Art sehe ich das Fahrzeug so neutral wie einen S 211, ohne den Touch eines Chayenne.
     
  12. #11 Otfried, 12.03.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carsten,

    hier hilft ein Fön ;). Persönlich sehe ich nichts, was gegen jedes Modell der Baureihe 164 spricht. Wie schon geschrieben, in den üblichen Farben ist jeder W 164 für mich ein akzeptables Fahrzeug, wobei ich bei der Serienaußenausstattung bis hin zu 19“ bleiben würde.
    Wir sind am überlegen, unseren .122 "abzugeben" und einen identischen .177 zu wählen.
     
  13. #12 cbhagen, 12.03.2006
    cbhagen

    cbhagen Guest

    Öööhm, die Baureihen habe ich ja so langsam drauf, aber kann mir mal bitte jemand Nachhilfe bei den Motorenbezeichnungen geben?

    .122?

    .177?

    Danke schön und

    Gruß,
    Carsten

    der auch in seinem hooooohen Alter noch lernwillig ist :)
     
  14. #13 Patrick, 12.03.2006
    Patrick

    Patrick Crack
    Administrator

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
  15. sbk

    sbk Stammgast

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ein dickes Fell sollte man schon haben, wenn man den ML bewegt. Die Anzahl der "Neider" wächst.

    Grüße
    sbk
     
  16. #15 cbhagen, 13.03.2006
    cbhagen

    cbhagen Guest

    Hallo Patrick,

    die Seite ist Gold wert. Vielen Dank für die Aufklärung

    Gruß,
    Carsten
     
  17. Vossi

    Vossi Crack

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    :hello: sbk!
    Sehe ich auch so. Gerade hier auf'm Dorf! Da sagt keiner mehr: "Hey, neues Auto - Glückwunsch" oder "Da haste Dir was tolles geleistet" oder "Wie läuft er? Zufrieden?"

    Da kommt gar nix mehr!!! Schweigen im Walde. Man(n) wird durch "Nichtbeachtung bestraft" ... :p :oh_yeah: :eek: :D

    Trotzdem sehe ich da keine Probleme, dieses Fahrzeug als Geschäftswagen einzusetzen.
     
  18. #17 LoveMyBenz, 01.04.2006
    LoveMyBenz

    LoveMyBenz Frischling

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo cbhagen,

    ich bin Unternehmensberater und fahre einen schwarzen ML320CDI (Typenschild ist entfernt) mit Vollausstattung (LP ca. 80Tsd).
    Im Allgemeinen würde ich die Geschäftstauglichkeit eines ML's eher bestätigen. Wenn da nicht ein paar 'aber' wären. Ich möchte nachfolgend nur ein paar Kriterien zum Bedenken aufführen. Hintergrund ist einfach der, dass von einem Fahrzeug schnell auf den Charakter des Besitzers und dessen Einkommen geschlossen wird und das wir in Deutschland zunehmend in einer Neidgesellschaft leben, wo nicht hinterfragt wird wie man sich solch ein Fahrzeug leisten kann.

    - mir hat mal ein Professor gesagt: "Pass dich deinen Kunden (Gesprechpartner) an:". Sind diese eher 'elitär' -> dann kein Problem. Sind es einfache Sachbearbeiter -> dann eher Zurückhaltung! Klingt ein bisschen nach Schubladendenken. Aber grösstenteils triffts zu.
    - die Farbe des Fahrzeugs. Schwarz/silber sind eher konservativ anzusehen und unterstützen ein seriöses Auftreten
    - wie groß ist das zu besuchende Unternehmen
    - um welches Gewerbe oder Branche handelt es sich
    - 22er Chromfelgen würde ich vermeiden
    - auch sämtlich Aufkleber

    Kurz und knapp ausgedrückt. Die Seriösität und Kompetenz stehen beim Kundenbesuch absolut im Fordergrund. Mit den typischen Luxuswagen wie S-Klasse, A8, Porsche würde ich nie vorfahren!

    Mit freundlichen Grüßen
    :cool:
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Katharina, 04.04.2006
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo cbhagen,

    die von Dir erwähnte Berufsgruppe taucht in meiner Branche üblicherweise mit 993/997/911 ern auf. Nur die Junioren kommen im Boxter
     
  21. #19 Foracon, 03.10.2017
    Foracon

    Foracon Frischling

    Dabei seit:
    03.10.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo cbHagen,

    sehe hier auch absolut keine Problem mehr drin. Für Geschäftsreisende sind die SUV schlicht auch ein Thema der Sicherheit.
    Bin selbst zwischen 80 und 100TkM auf der Straße im Jahr und fühle mich einfach sicherer in einem großen Auto.
    Meine Kunden stören sich daran fast nie.

    Letztlich geht es aber um meine Sicherheit und deshalb kann ich auch immer ganz einfach
    den Wind aus den Segeln nehmen, wenn da mal ein Kommentar kommt.
    Beste Grüße
    Foracon
     
Thema:

Gesellschaftstauglichkeit ML (W164)

Die Seite wird geladen...

Gesellschaftstauglichkeit ML (W164) - Ähnliche Themen

  1. ML 63 AMG (W164) - erste Erfahrungen nach dem Kauf

    ML 63 AMG (W164) - erste Erfahrungen nach dem Kauf: So liebe Community, nun da ich inzwischen schon ca. 30.000 Kilometer in nur einem Jahr mit meinem Mercedes-Benz ML 63 AMG zurückgelegt habe, ist...
  2. M-Klasse(W164) Lederlenkrad komplett

    M-Klasse(W164) Lederlenkrad komplett: Biete ein komplettes Lederlenkrad mit Schaltwippen und Airbag VB:320,-
  3. Totalausfall 320 CDI (W164)

    Totalausfall 320 CDI (W164): Mein neuer ML 320 CDI, w164, habe ich am 7.7.06 bei meinem Händler in Empfang nehmen können. Bereits nach 195km hatte er einen massiven...
  4. Knarzen im Kofferraum bei schlechter Strasse (W164)

    Knarzen im Kofferraum bei schlechter Strasse (W164): Hallo @all, seit ca. 3 Wochen habe ich ein ziemlich lautes Knarzen im Kofferraum beim befahren schlechter Strassen oder beim überfahren...
  5. Warum fahrt Ihr einen ML (W164)?

    Warum fahrt Ihr einen ML (W164)?: Hallöchen @all! Könnte man aus der Überschrift vielleicht noch denken es handelt sich um einen Scherz oder um eine provokante Frage, so muss ich...