Getriebe defekt B-Klasse

Diskutiere Getriebe defekt B-Klasse im B-Klasse Forum Forum im Bereich A- und B-Klasse; Hallo, ich fahre einen MB 180 CDI mit Autotronic. Vor drei Wochen war ich in der Werkstatt, weil er beim Beschleunigen leicht ruckelte und er zum...

  1. #1 Sigi2010, 01.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2010
    Sigi2010

    Sigi2010 Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB 180 CDI
    Hallo,

    ich fahre einen MB 180 CDI mit Autotronic.
    Vor drei Wochen war ich in der Werkstatt, weil er beim Beschleunigen leicht ruckelte und er zum vierten Mal eine neue Glühlampe auf der Beifahrerseite brauchte.
    Man hatte die Bremsbeläge und Bremsklötze hinten erneuert, da sie durchkorrodiert sein sollten.
    Anschließend hatte ich keine Veränderung bemerkt und mich beschwert.
    Ein neuer Termin letzte Woche ergab, dass sich Metallspäne im Getriebeöl befinden und das Getriebe ausgewechselt werden muss.
    Mercedes übernimmt 50% der Materialkosten auf Kulanz. Die Rechnung wird laut Angabe der Werkstatt in Oldenburg bei 3300 bis 3400 Euro Anteil für mich liegen.
    Ich bin sehr enttäuscht. Bei einem Qualitätswagen mit einer Laufleistung von knapp 54000 km und EZ Februar 2006 habe ich mehr Verantwortungsübernahme von Seiten des Herstellers erwartet.
    Ich bin früher VW und Audi gefahren und hatte niemals so kostspielige Reparaturen bis zum Alter von 8 bis 11 Jahren (danach verkauft). Ich hatte mich schon für die B-Klasse CNG interessiert, aber bei diesen Qualitätsmängeln werde ich mich wohl umorientieren.

    Mich wundert, dass ich bisher im Internet nichts über vorzeitige Getriebeschäden gefunden habe. Sollte nur ich ein Mangelexemplar haben?

    Gruß
    Sigi
     
  2. #2 A190, 01.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2010
    A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Man liest schon ab und zu von Schäden an der Autotronic, aber die sind eher selten.

    Und zu 95% sind die Schäden an den Dieselfahrzeugen zu finden.

    Das Getriebe ist für ein Drehmoment bis 280 Nm ausgelegt und der 180CDI ist da ziemlich nah dran mit seinen 250 Nm.
    Die 200CDI´s sind sogar werksseitig Drehmomentreduziert weil sie eigentlich 300Nm haben.
    Wenn Dein 180er gut "im Futter" steht, oder vielleicht sogar mal gechippt war, ist das Getriebe quasi ständig überfordert gewesen.

    Bei Audi und VW gibts Multitronic und DSG auch nur in den "kleineren" Motoren, da die dicken Diesel die Getriebe auch überfordern würden.
    Audi zu.B. hatte anfangs sogar einen Serienfehler in der Multitronic drin.. dort war eine Lamellenkupplung zu klein dimensioniert.

    Ich kann Dich aber vollstens verstehen, dass Dich sie Sache ärgert..
    Hast Du die Möglichkeit in einer anderen Werkstatt die Diagnose bestätigen zu lassen ?
    Bin mir nicht sicher, ob man nicht soundso bei 60.000 km das Autotronicöl wechseln lassen muss.. da könnte es schon sein, dass gegen Ende des Intervalls metallischer Abrieb im Öl ist....
     
  3. #3 Thomas H, 01.10.2010
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Ein Kollege hats sich nen A200Turbo gekauft, als "Junger Stern", also einen ehemaligen Leasing oder jahreswagen, direkt von Mercedes als Werksangehöriger.
    Auch ihm ist die Autotronic kurz nach dem kauf draufgegangen.
    Beim 200er Turbo handelt es sich ebenfalls um einen Drehmomentstarken Motor.

    Aber pauschal gesehen sind Getriebeschäden an der Autotronic selten, passieren aber.
     
  4. #4 Sigi2010, 01.10.2010
    Sigi2010

    Sigi2010 Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB 180 CDI
    Danke, für die Antwort.
    Es hat sich wohl ein Zahnrad zersetzt. Mir wurde gesagt, dass es ein Materialfehler sein kann oder das Öl nicht überall hingekommen ist.
    Ja, bei 60000 wäre das Öl gewechselt worden.
    Wenn die Daimler AG zur Qualität ihrer Fahrzeuge steht, sollte in so einem Fall mehr Kulanz gewährt werden.
    Was heißt denn gechippt?
     
  5. #5 A190, 01.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2010
    A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Gechippt heisst umgangssprachlich "Leistungssteigerung mittels eines manipulierten Kennfeldes auf dem Siliziumspeicher (Chip) des Motorsteuergerätes". ;)

    Ich finde auch, dass hier (wenn nicht gechipt) dem Kunden mehr entgegen gekommen werden müsste.. habe da schon von kulanteren Entscheidungen bei höheren Kilometerständen gelesen...

    Es gibt da auch noch das CAC in Maastricht, an welches man sich in so einem Fall auch wenden könnte.. aber dort erstmal nett bleiben und genauso höflich fragen wie Du es hier getan hast.. weisst ja.. wie man in den Wald reinruft, so schallt es raus..

     
  6. #6 Stier76, 02.10.2010
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    hast du keinen Service Vertrag Garantie für dein Fahrzeug abgeschlossen?
    Der übernimmt solche Schäden auf jeden Fall dann kostet dich die Sache keinen einzigen Euro.

    Gruß
     
  7. #7 tim.tim, 02.10.2010
    tim.tim

    tim.tim Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Mercedes mehr
    Meine Automatik hats nach 72.000 km zerlegt. Scheint bei Mercedes inzwischen Standard zu sein. Kulanz gleich Null.

    Habe mir nun einen VW gekauft, mal schauen, wie es wird. Bislang sind wir vom Fahrverhalten her begeistert, obwohl der Wagen viel größer ist empfinden wir ihn als handlicher.

    Uns sieht Mercedes so schnell nicht wieder.

    Es ist für einen solchen Hersteller unklug, die jungen Fahrer kleiner Autos so schlecht zu behandeln, denn die kaufen später mal größer.

    Und den Hinweis auf den -anscheinend immer bei einem Mercedes notwendigen- Servicevertrag ordne ich mal der Ironie zu. Kann ja wohl nicht sein, dass ein Getriebe vor 100.000 km die Biege macht.
     
  8. #8 Sigi2010, 02.10.2010
    Sigi2010

    Sigi2010 Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB 180 CDI
    Hallo, danke für die Antworten.

    Gechipt ist mein Wagen nicht, hatte ihn 2006 neu erworben.
    Dass man für einen MB einen Servicevertrag brauchen könnte, auf die Idee bin ich wirklich nicht gekommen.
    Ich war vielleicht etwas naiv, so qualitätsgläubig zu sein.
    Ja, ich werde dann mal zum CAC Kontakt aufnehmen.
    :)
    Ein schönes WE
     
  9. #9 Classen Roland, 05.10.2010
    Classen Roland

    Classen Roland Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK 230 W170
    Hallo und liebe grüsse kenne die probleme, bin bei MB in der instandsetzung setze diese Getriebe instand kenne die Fehler,kannst dich mal melden 0176/21934636 .
     
  10. #10 MB-Steffen, 05.10.2010
    MB-Steffen

    MB-Steffen Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 180 Automatik
    Hallo,
    bei mir war das gleiche Problem mit dem Automatikgetriebe
    Beim Beschleunigen ruckeln, dachte erst, ich hätte Zündaussetzer.
    In der Werkstatt sagte man mir, daß das Steuergerät fürs Getriebe defekt sei.
    Was mich stutzig machte, daß mir sofort 75% Kulanz für Material und Arbeitskosten angeboten wurden.
    hat mich trotzdem noch 1000,- € gekostet, da Motor und Getriebe ausgebaut werden mußten.

    Übrigens, sei froh, daß bei Dir nur die Bremsbeläge getauscht werden mußten.
    Ich darf aller 2 Jahre meine Bremsscheiben austauschen lassen wegen Rost, neuderdings hat man auch hier die Materialkosten als Kulanz erlassen.

    Für mich sieht dies nach Konstruktions- oder Materialfehler aus.

    Fahre übrigens einen B180 Benziner seit 5 Jahren (erst 54000 km runter) und überlege mir auch, ob es wieder ein Mercedes sein soll,

    Mit allen anderen Autos hatte ich diese vielen Probleme übrigens nicht.

    Gruß
     
  11. #11 Sigi2010, 15.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2010
    Sigi2010

    Sigi2010 Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB 180 CDI
    Hallo,

    danke für die interessanten Infos.
    Da gibt es doch anscheinend Probleme mit dem Fahrzeug.

    Ich habe mich an den Vorstands Kundenservice gewendet.
    Man hat mir gesagt, dass sie mit der Kulanz heraufgehen wollen.
    Es wird mehr geben, aber wieviel steht wohl noch nicht fest. Ich warte noch auf meine Rechnung.

    Bei den Bremsen hatte ich die Rechnung nicht richtig zitiert. Es sind die Bremsscheiben hinten ausgetauscht worden.
    Der Rechnungsbetrag einschl. einen Tag Leihfahrzeug belief sich auf 466,90 Euro.

    Ein schönes WE
     
  12. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Würde mich schon interressieren, wie die Sachlage da aussieht.
    (Soweit Du was dazu sagen darfst)
    Ich war nämlich ehrlichgesagt der Meinung dass gerade die Autotronicgetriebe ziemlich standfest sein sollen.
    Habe da auch mal was von "japanischen Teilen" oder "japanischer Technik" die da verbaut sind gelesen.
    Dann habe ich aber wiederrum gelesen, dass sie von Bosch aus Holland sind. (ehemaliger Hersteller der Variomatic)

    Mich würde daher insgesamt interressieren, woher die Getriebe eigentlich wirklich kommen und was da wie oft kaupttgeht.
     
  13. #13 Sigi2010, 25.10.2010
    Sigi2010

    Sigi2010 Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB 180 CDI
    Betrifft: Getriebeschaden nach knapp 55000 km beim B CDI 180 Autotronic

    habe eine weitere Kulanzgutschrift erhalten, Eigenanteil noch knapp 2000 Euro.

    Was ich gelernt habe:

    Wenn es einen Materialfehler gibt, wird teilweise dafür vom Hersteller die Verantwortung übernommen.
    Eine Anftrage beim Kundencenter in Stuttgart kann zu einer Anhebung der Kulanz führen.

    Wenn sogar bei Mercedes günstiges statt qualitativ hochwertiges Material verbaut wird, ist anzunehmen das andere Hersteller ebnso verfahren.
    Anschließend wird Kulanz angeboten, weil man darum weiß. Dabei werden aber nur ca. 50-70 % der Gesamtkosten übernommen.

    Also ist es besser, bei einer neuen Modellreihe zu warten, bis die Schwachstellen erkannt worden sind. Sonst kann es teuer werden.

    Andererseits hat alles was in unserem Leben geschieht, mit uns selbst zu tun. Da gibt es ein wunderbares Buch mit dem Titel: "Dein Auto spiegelt dich." Das Prinzip der Entsprechung: Wie Oben so Unten, wie Innen so Außen.
    Ich bin im Fluss mit dem Leben.

    Gruß
    Sigi
     
  14. #14 Stier76, 25.10.2010
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    Das ist reine Theorie, da es bei neues Fahrzeugen andere Mängel gibt.
    Wenn es sich wirklich um einen Konstruktionsfehler handeln würde, dann wäre der Fehler bei so ziemlich jedem Fahrzeug wie zb.651er Motor Injektoren.
    Die Sache ist bedauerlich aber auf jeden Fall kein Serienfehler.
    Schade ist nur das dein MB Betrieb dich nicht korrekt mit dem Service Vertrag beraten hat.
    Schließlich schließt man ja auch keine Kasko ab weil man vor hat morgen einen Unfall zu haben oder?
    Es ist einfach eine Absicherung für den Fall der Fälle der nun leider bei dir eingetreten ist.
    Gerade für A und B Klassen ist der Preis so gering das ich nicht verstehen kann sich das sparen zu wollen, denn bei der ersten Reparatur hat sich das bezahlt gemacht.

    Gruß
     
  15. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Ich habe mich gerade gestern bei der Niederlassung beraten lassen und erfahren, dass die "Garantieverlängerung" für A und B-Klasse aktuell im ersten Jahr nach Werksgarantie 145 Euro kostet. Jahr 3+4 kosten zusammen 359 Euro.
    Das sind ca. 15 Euro im Monat.
    Jedes weitere Jahr dann 295 Euro.

    Für mich steht es ausser Frage, dass ich diese Versicherung abschliesse.
    Kleinere Reparaturen, kann ich entweder selbst, ober sie lassen sich mit kleinem Geld bezahlen.. die großen Brocken wie Getriebe, Motor, Elektronik sind versichert.
    Da schläft man in punkto Auto sehr ruhig ein, weil man weiss, dass einem nichts Dickes kommen kann.
     
  16. #16 Stier76, 26.10.2010
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    genau so sehe ich das auch.
    Außerdem wurden die Teile welche übernommen werden um eine Vielzahl erweitert.
    Ich kann es nur jedem Empfehlen.

    Gruß
     
  17. #17 Sigi2010, 04.11.2010
    Sigi2010

    Sigi2010 Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB 180 CDI
    Was ist denn durch die Garantieverlängerung abgedeckt? Ist es wie die Erstgarantie zu verstehen?

    In 10 Jahren würde man also 2500 Euro zahlen.

    Tatsächlich habe ich bei meinen früheren Fahrzeugen (Opel, VW, Audi) nie einen erheblichen Schaden gehabt, der durch eine Garantie abgedeckt wäre.
    Man kann also davon ausgehen, dass die Qualität von deutschen Fahrzeugen, in diesem Fall Mercedes mittlerweile so ist, dass man nur jedem empfehlen kann, eine Garantieverlängerung abzuschließen,
    insbesondere weil die Verantwortung für Sachmängel nicht vollständig vom Hersteller übernommen wird?

    Man kann sehr vieles versichern lassen, wo fängt man da an?
    Als Otto Normalverdiener, kann man sich nicht alles leisten. :(

    Natürlich wäre es in diesem Fall gut gewesen eine Garantieverlängerung zu haben. Aber ich wusste vorher nicht, dass aus Kostenersparnis teilweise Billigteile wie z.B. Autoteile aus Holland verbaut werden. :rolleyes:

    Gruß
    Sigi
     
  18. #18 Stier76, 04.11.2010
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    Wenn man für 25t€ und mehr ein Auto kauft zb. A oder B-Klasse sollte man doch die 300€ für zwei Jahre bezahlen können oder sehe ich das falsch?
    Mercedes-Benz Deutschland - Service-Pakete - Garantie-Pakete
    unter dieser Seite kannst du dir genau ansehen welche Teile versichert sind und welche nicht.
    Hast du eine Kasko Versicherung weil du ein schlechter Autofahrer bist und ständig Unfälle baust??
    Das kann ich jetzt leider nicht nachvollziehen wie das gemeint ist.

    Gruß
     
  19. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Ist nicht wie Werksgarantie, aber die großen (teuren) Brocken sind versichert.

    Die Jahre 3+4 kosten zusammen 359.-
    Dann kostet es jedes Jahr 295.-

    359+(6x295)= 2129 Euro bis ins 10. Jahr und höchstens 200.000 Kilometern.

    Ob und wie man das handhabt, bzw. abschliesst muss jeder selbst wissen.
    Vollkasko machen manche nur die ersten 2 Jahre.. ich dagegen habe sie immer, obwohl ich sie fast noch nie gebraucht habe.

    Und wenn ich jetzt hier anfangen würde aufzuzählen, welche neuwertige, deutsche, japanische oder chinesische Produkte in den letzten 6 Monaten bei uns kaputtgegenagen sind, dann würde ich nicht mehr fertigwerden.
    Aktuelle frage ich mich, warum man bei Buderus für ein popeliges LCD-Display, welches 5 Digits nicht mehr darstellt 200 Euro + mwst bezahlen muss.
    Man muss mittlerweile einfach einsehen, dass auch das Teuerste und Beste irgendwann defekt wird.

    Trotzdem .. ich kann Dich verstehen, dass Du sauer bist !

    Autotronic=Made by Bosch in the Nederlands. (The artist formerly known as Variomatic)
     
  20. #20 ilona77, 12.04.2011
    ilona77

    ilona77 Frischling

    Dabei seit:
    06.04.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes B170
    Getriebeschaden bei B-Klasse

    Hallo,

    meine Mutter fährt eine B-Klasse 170. 5 Jahre, 84.000 km, Benziner. Wir haben das Auto neu vom Werk abgeholt und seither hatten wir nur Probleme mit dem Auto.

    Im ersten Jahr war die Kupplung kaputt. Wurde auf Garantie gerichtet. Das Jahr darauf irgendein Relais. Das Teil war nicht teuer, aber um es rauszufinden, warum das Auto auf einmal nicht mehr fährt, hat uns wieder 1000 € gekostet. Und dann immer wieder Kleinigkeiten, Sitzheizung kaputt, bei den Sitzen trennen die Nähte auf, Türschloß kaputt, die schwarze Folie ist runtergegangen, am Dach sind auf einmal Wellen (obwohl Garagenauto und es ist auch kein Hagelschaden). Meine Mutter wollte einfach ein neues, qualitativ hochwertiges Auto um nicht ständig in der Werkstatt zu stehen. Und was ist jetzt? Das Gegenteil ist der Fall. Mercedes baut einfach nur noch mit Billigteilen um Geld zu sparen. Ich selber fahre einen Audi A3 und hatte nie solche Probleme.

    So, nun zum neuesten Problem: Getriebeschaden. Wir sind mit den Service von unserer Mercedes-Werkstatt total unzufrieden. Sie sagen es tut ihnen leid, aber sie können auch nichts machen. Ja, sie würden das Auto tauschen gegen eine A-Klasse. Meine Mutter will aber auf keinen Fall mehr einen Mercedes. Was ich auch verstehen kann. Zwecks Getriebeschaden hat unser Mercedes-Vertreter bei Mercedes angefragt, ob sie etwas übernehmen. Die Antwort war ein klares Nein. Ein neues Getriebe mit Einbau kostet 3000 € und das ist das Auto nicht mehr wert. Was wird als nächstes kaputt? Steuergerät, Motorschaden?

    Gibt es eigentlich noch eine Garantie für 5- Jahre alte Autos?

    Ich habe schon öfter von der 00800- Nummer gelesen. Ob es da was bringt mal nachzufragen?

    Gruß,
    Ilona
     
Thema:

Getriebe defekt B-Klasse

Die Seite wird geladen...

Getriebe defekt B-Klasse - Ähnliche Themen

  1. Innenraumgebläse Stufe1 bis 4 defekt

    Innenraumgebläse Stufe1 bis 4 defekt: Ich habe da mal ne Frage. Das Innenraumgebläse läuft bei mir nur auf Stufe 5. B180CDI BJ2010 Jetzt hatte ich schon den Lüfter gekauft , aber da...
  2. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  3. Parksensor Kombi 2012 defekt/Ausbauanleitung

    Parksensor Kombi 2012 defekt/Ausbauanleitung: Hallo liebe MB-Freunde, hat Jemand eine Montageanleitung zum wechseln eines Sensors vorne rechts. Das wäre super. Was kostet so ein Sensor im...
  4. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  5. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden