Getriebegeräusche wie Fliwatüt ...

Diskutiere Getriebegeräusche wie Fliwatüt ... im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; im vierten und fünften Gang hat der Elch ein Getriebegeräusch. wummwummmwumm, zwar noch wie ein leistes Flüstern, aber es ist vorhanden. Erweckt...

  1. #1 RainMan, 07.04.2002
    RainMan

    RainMan Diplom - Rostpfleger

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 OM 612.961
    EZ 11/2001
    im vierten und fünften Gang hat der Elch ein Getriebegeräusch. wummwummmwumm, zwar noch wie ein leistes Flüstern, aber es ist vorhanden. Erweckt den Eindruck, als ob es im Bereich der Antrriebswellen und im Differenzial eine Schwingung gibt, aufgrund zugroßer Passungen oder Toleranzen.

    Wer kennt sowas? Bei meinem Händler wollen die das gesamte Getriebe tauschen. Nachdem der Elch das Fahrwerksleiden mit den Klappergeräuschen hatte, jetzt dies. Er hat genau 50.000 km gelaufen.
     
  2. #2 Katharina, 08.04.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RainMan,

    leider wird in den {meisten} DCX VT/NL nur noch getauscht. Grund hierfür ist die mangelhafte Ausbildung vieler Meister als auch das umgehen und weitergeben von eventuellen Kulanzansprüchen.

    Nach Deiner Beschreibung tippe ich auf eine ähnliche Quelle für die Vibrationen, welche durch den Austausch der betreffenden Getriebebauteile behoben werden kann.

    Hast Du schon den Getriebeölstand überprüft?
     
  3. juezie

    juezie Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A180 CDI Autom. W169
    Hallo,
    hatte auch zuerst ein leisen Pfeifen, immer wenn ich vom Gas ging. Dann bei 44000 KM bekam ich ein neues Getrieb von DC. Das alte hatte einen totalen Lagerschaden. Um den Fehler besser zu lokalisieren zu können musst Du, nach dem Du vom Gas gehst mal die Kupplung treten und halten. Ist das Geräusch evtl. Weg ? Dann lässt Du die Kupplung wieder Kommen. Sollte das Geräusch wieder kommen kannst Du von einem Schaden am Getriebe ausgehen.

    Gruß
     
  4. #4 RainMan, 23.05.2002
    RainMan

    RainMan Diplom - Rostpfleger

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 OM 612.961
    EZ 11/2001
    Kupplung treten, Geräusch ist weg!

    Danke für den Tip: Das Geräusch tritt im 3/4/5 Gang auf, dort am lautesten. Auch der Kundendienstmeister sagt: Getriebe. Im gleichen Atemzug aber, ich solle mit dem Dingens weiterfahren.

    jetzt hat er 52.000 km. Wie schaut das denn nach 4 Jahren und 2Monaten mit der Kulanz aus? Das Ge(t)riebe repariert sich ja nicht von allein. Soll der erst auseinanderfallen?

    Was meint Ihr? Weiterfahren find ich nicht so gut! Dann kommt DC und sagt, aj jetzt haben Sie 58.000 km und dann können wir ja nicht soo kulant sein, wie wenn der Schaden bei 50.000 aufgetreten wäre.
     
  5. edge

    edge Crack

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI, S210 E 200 K T
    Wenn überhaupt ein Tausch aufgrund der noch zu klärenden Kulanz in Frage kommt, dann würde ich es sofort anleiern und nicht warten. In der Tat spielt die Laufleistung bei der Festsetzung der Kulanz eine Rolle, wobei grundsätzlich die Frage ist, ob man mit dem Geräusch leben kann oder ob etwas wichtiges grade seinen Geist aufgibt.
    Bei VW (Golf Bj 99) habe ich nach 30000km auch ein neues Getriebe bekommen, weil der extra aus Wolfsburg angereiste Technische Dienst gesagt hatte, daß das Geräusch ganz klar aus dem Getriebe kommt -> nach dem Getriebetausch war das Geräusch immer noch da und es ließ sich trotz nachträglicher Einstellung viel schlechter schalten. Beim vorherigen Passat (95000km) erhielt ich drei (!) Getriebe innerhalb von 3000km und das Geräusch war immer noch da - und meine 2000DM Zuzahlung waren trotzdem weg. Beide Autos habe ich verkauft.

    Mich würde mal interessieren, warum der Meister dir zum Weiterfahren geraten hat: kein Bock zum Wechseln, Statistikputzerei oder Schaden ohne weitere Probleme?
     
  6. #6 Otfried, 27.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo RainMan

    das Problem liegt darin, das heutzutage nicht mehr repariert wird. Du kannst mit dem defekten Getriebe bis zum Getriebetotalschaden fahren. Je nachdem, sieht es bei Dir nach einem "Getriebefresser" aus, d.h. das Getriebe läßt sich nicht mehr schalten.
    Wo immer es passiert, ist es u.u. sehr schwierig, mit einem Fahrzeug wie dem W 168 dann weiterzufahren. Ich selbst bin mit meinem W 124.036/M 119.974 6.0 einmal mit einem aufkommenden Getriebeschaden gefahren und hatte dann Abends um 10:00 an der Grenze bei Schaffhausen einen Totalausfall, woraufhin ich nur noch in der höchsten Fahrstufe fahren konnte {ist bei diesem Wagen jedoch kein Problem}.
     
  7. #7 euyonimus, 30.05.2002
    euyonimus

    euyonimus Frischling

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a-klasse
    Getriebegeräusche

    Hallo RainMan,

    seit längerer Zeit konnte ich genau dieselben Geräusche
    an meinem Elch feststellen.
    Ich vermutete aber eher die reifen als Ursache.
    Jetzt ist bei mir definitiv ein Getriebe fällig bei ca. 48000Km.
    Mein Fahrzeug ist Bj.98.
    Es ist ein deutliches Klackern aus dem Getriebe wahrnehmbar.
    Die Kosten gliedern sich folgendermassen:
    Getriebe 1223.- +MWST
    Lohn 435.- +MWST
    Von den Materialkosten bezahlt DC 80%, den Rest muss ich selbst bezahlen, ich rechne mit ca. 800.-
    Bin mal gespannt ob der Motor 100000Km hält?!
     
  8. #8 RainMan, 30.05.2002
    RainMan

    RainMan Diplom - Rostpfleger

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 OM 612.961
    EZ 11/2001
    Vielen Dank für Deine Info!

    herzlichen Dank für Deine Info. Ich hoffe, ich kann es weiterverwenden, da mein Elch eben auch 4/98 ist und 52.000 km gelaufen hat. Die Aussage, nein, übernehmen nichts, ist ja recht heftig. Info folgt hier.
     
  9. #9 Katharina, 03.06.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RainMan,

    wenn es sich um ein unverändertes Originalfahrzeug handelt, ist eine Kulanzbeteiligung im Rahmen der von Euyonimus genannten 80% - 70% üblich.
    Falls Deine NL/VT eine solche ablehnt, wende Dich doch einfach an Maastricht oder Berlin.
     
Thema:

Getriebegeräusche wie Fliwatüt ...

Die Seite wird geladen...

Getriebegeräusche wie Fliwatüt ... - Ähnliche Themen

  1. Hilfeeruschen an alle- immer noch Getriebegeräusche

    Hilfeeruschen an alle- immer noch Getriebegeräusche: Hallo all, ..........................................
  2. Getriebegeräusche

    Getriebegeräusche: Hallo, ............................................
  3. Getriebegeräusche

    Getriebegeräusche: Hallo, ich habe immer bei warmen Getriebe leichte Geräusche aus dem Getriebebereich nur beim Beschleunigen und auch nur bei ganz warmen Getriebe...
  4. Getriebegeräusche

    Getriebegeräusche: Hallo, seit neuestem habe ich bei Wählhebelstellung D und durchgetretener Bremse im Stand ein komisches Geräusch im Automatikgetriebe. Woran...
  5. 1. Gamg geht nicht rein - Teil II Getriebegeräusche

    1. Gamg geht nicht rein - Teil II Getriebegeräusche: Hallo zusammen, da der Ursprung-Artikel geschlossen wurde, möchte ich hier eine Fortsetzung eröffnen, welche ich mit den wichtigsten Punkten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden