Goliath Hansa Coupé Bj. 58

Diskutiere Goliath Hansa Coupé Bj. 58 im Oldtimer & Thoroughbred Forum im Bereich Daimler-Benz - Geschichte & Oldtimer; Ich habe mir ein solches Autochen zugelegt zu meinen Benzen. Kann mit jemand infomaterial darüber in welcher Form auch immer zukommen lassen? Aber...

  1. #1 Ponton220S, 26.12.2003
    Ponton220S

    Ponton220S Ich hasse Elekronik-Autos

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Mercedes mehr
    Ich habe mir ein solches Autochen zugelegt zu meinen Benzen. Kann mit jemand infomaterial darüber in welcher Form auch immer zukommen lassen? Aber bitte nicht für das Borgward Hansa Coupè. Einen Link zum Borgward-Forum brauche ich nicht, den hab ich schon. Aber geholfen bekommt man da nur sehr spärlich weil etwas überaltert und deshalb nicht am PC.
     

    Anhänge:

    • hansa.jpg
      hansa.jpg
      Dateigröße:
      2,9 KB
      Aufrufe:
      101
  2. #2 Wilfried, 27.12.2003
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ponton220S,

    Borgward, Lloyd und Goliath gehörten alle 3 zu den Firmengruppe des J.F.Borgward. Persönlich habe ich nur wenig Information zu dem Goliath Hansa Coupé. Wie ich es sehe verhält es sich so: Ist das Fahrzeug bis 7/58 gebaut handelt es sich um ein Goliath 1100 Coupé, ab 8/58 wäre es ein Hansa 1100 Coupé. Diagonalreifen der Größe 5.60-13 wären über Michelin als Replica erhältlich.

    PS: 55 PS Motor? Wenn Du möchtest, nenne das genau BJ und ich sehe in meinen Unterlagen nach.
     
  3. #3 Ponton220S, 28.12.2003
    Ponton220S

    Ponton220S Ich hasse Elekronik-Autos

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Mercedes mehr
    Das Goliath Hansa Coupe ist wirklich ein Goliath, Bj. 58, jedoch Erstzulassung Jan. 59 und hat lt. den orignal Fahrzeugbrief einen 42PS Motor. So wie auch in dem Brief steht: Goliath Hansa 1100. In dem Brief ist Handschriftlich vermerkt, das es keinen 5 Sitzer sondern ein 2 + 2 Sitzer ist. So wie es z.Z. aussieht, scheint es, daß noch das einzige Fahrzeug zu sein, daß noch existiert. Borgward Hansa 1100 Coupé gibt es noch einige, wobei eines komischer Weise, warum auch immer ein 3 Sitzer ist und ein Golde-Schiebedach hat und deshalb angeblich das Dach etwas angehoben worden ist.

    Bitte, wenn du noch mehr Infos vom Goliath Hansa Coupé hast, laß es mich wissen.
     
  4. #4 Wilfried, 01.01.2004
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernhard,

    es ist schwierig. Was ich gefunden habe sind Daten des Motors. Der Goliath hatte einen Solex 32 PCIB Vergaser, beim Hansa wurde ein Solex 28 PCI verbaut, die 42 PS Version sollte den Solex 32 KI-P besitzen.

    Zum Motor:
    Vierzylinder-Boxermotor, welcher Wassergekühlt ist und die Vorderräder antreibt. Der Motor bestand damals schon aus Alluminium! Er besitzt eine Bohrung von 74 mm und hat 64 mm Hub, woraus sich ein Hubraum von 1.093 cm³ ergibt. Alle 3 Versionen hatten eine Verdichtung vin 7.3:1.
    Über Stirnräder wird eine zentrale NW angetrieben, welche über KH die hängenden Ventile betätigt. Die Motorölmenge beträgt 3 Liter, Kühlmittel 8 Liter.
    Bei 4.250 U/min leistet der Motor 42 PS; das maximale Drehmoment liegt bei 80 Nm @2.750 U/min.

    Der Tank befindet sich über der Hinterachse und faßt 45 Liter. Der Rahmen ist als Zentralrohrrahmen ausgelegt. Die Vorderachse besteht aus einer obenliegenden Querfeder und unteren Querlenkern, die Hinterachse ist eine DeDion Konstruktion mit Halbfedern. Es sind 23 cm Bremstrommeln verwendet.

    Es wurde ein manuelles 4-Gang-Getriebe verbaut, dessen Gangabstufen folgendermaßen ist:
    1. Gang: 4.00:1
    2. Gang: 2.30:1
    3. Gang: 1.40:1
    4. Gang: 0.87:1
    R. Gang: 4.00:1
    Differential: 4.714:1

    Die Fahrzeuge erreichten ca. 124 km/h und beschleunigten in 26 Sekunden von 0-100 km/h. Der Verbrauch wurde mit 10 Liter/100 Kilometer angegeben.

    Der Radstand beträgt 2270 mm, die Spur der Vorderachse: 1290 mm, die der Hinterachse: 1250 mm.
    Auf 4 J x 13 Stahlfelgen wurden Diagonalreifen der Größe 5.60 x 13 montiert.
    {Reifen kann ich als Replika von Michelin erhalten, ebenso die Schläuche. Luftdruckwerte kann ich Dir nennen, wenn ich wieder in Berchtesgaden war}

    Das Leergewicht sollte bei 900 liegen.

    Als Goliath sollte das Fahrzeug eine Ganzstahlkarosserie besitzen, welche in etwa 4020 mm lang, 1630 mm breit und eine Höhe von 1450 mm aufweist. Der Wendekreis liegt bei 10.7 Metern.

    1958 kostete dieses Fahrzeug DM 7.425 – zur selben Zeit kostete der R 198.042: DM 34.000 (!!), jedoch war für DM 3.760.—der VW Käfer erhältlich...........

    Ich hoffe, ich konnte Dir einige neue Informationen geben

    und wünsche

    ein Gutes Neues Jahr 2004

    Wilfried
     
  5. #5 Ponton220S, 01.01.2004
    Ponton220S

    Ponton220S Ich hasse Elekronik-Autos

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Mercedes mehr
    Danke vielmals für die detaillierten Angaben. War einiges dabei, was ich noch nicht wusste.

    Gruss Bernhard
     
  6. #6 Ponton220S, 12.11.2005
    Ponton220S

    Ponton220S Ich hasse Elekronik-Autos

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Mercedes mehr
    Ich muss gestehen, den Goliath hab ich nicht mehr. Gottlob wollte jemand das Auto haben.

    Meine Erfahrung: Das Auto ist zwar otisch recht gut gelungen, obwohl die Front an einen Wartburg erinnert. Verarbeitet eigendlich auch. Aber, wenn man z.b. im Radhaus gegen den Innenkotflügel drückt, kommt ein Plop Plop. Ist nicht nochmals versteift. Die Leute aus der Borgward-Szene sind grösstenteils Fanatiker, für die Karl Borgward ein Gott war. Hilfe bei Teilen gibt es nur, wenn du sehr tief in die Tasche greifst oder einem Borgwardianer in den Ars.... kriechst. Es gibt massen von Teilen, aber alle hocken darauf. Am liebsten würden die mit ins Grab genommen werden. Beispiel:

    Zitat aus dem Borgward-Forum:
    "bevor ich dir neue Zierleisten für dein Cabrio gebe, knicke ich sie lieber durch"

    ... dabei hatte der Cabrio-Besitzer wirklich ganz höflich gefragt, ob evtl. jemand noch einen Neue hat.

    Das Problem bei den Leuten ist, Durchschnittsalter ca. 60 Jahre und es kann nur gut sein, wo Borgward-Konzern drauf steht. Die vernünftigen Jungen rutschen nach, trauen sich aber nicht den Mund aufzumachen, weil sie sonst keine Teile mehr bekommen.
     
  7. #7 Wilfried, 13.11.2005
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernhard,

    die damaligen Fahrzeuge weisen an vielen Stellen Schwachstellen auf. Ich fuhr einen Isabella TS, welcher über die Radläufe in den Innenraum durchgerostet ist. Die Borgwards waren damals sehr interessante Fahrzeuge, besonders der P 100. Damals gab es viele Gerüchte, warum Borgward in Konkurs ging. Wie Du schriebst, kauften viele Fanatiker die Ersatzteile auf.
    Heute ist die ehemalige Borgward Fabrik DCX Werk Bremen.
     
  8. #8 Ponton220S, 13.11.2005
    Ponton220S

    Ponton220S Ich hasse Elekronik-Autos

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Mercedes mehr
    Wohl war Wilfried. Der P100 war eine der wenigen Autos, der dem 220Sb ebenbürtig war. Ein Trostpflaster für den Mercedes-Fan ist, dass die meissten ihren P100 umbauen auf die W109er Luftfederung. :oh_yeah:

    Worauf ich anspielte ist, guggt mal ins Borgward-Forum http://www.borgward-ig.de . Den Goliath hatte sich meine Freundin ausgedeutet und gekauft. Als sie dann an einem Oltimer Treffen die Leute kennen lernte und im Borgward-Forum mit las, verlor sie den Spass an dem eigendlich schönen Coupé. Ich denke, wenn diese Leute sich nicht ihren Markenkollegen gegenüber ändern, wird es bald keine Fans mehr geben und die Fahrzeuge aus der Borgward-Gruppe kennt man nur noch als Stehzeuge in Musen, weil sie nicht mehr betriebsbereit sind (Ersatzteile sind ja Grabbeigabe :D )

    Mein Resumé. Ich bleibe bei Mercedes und Fiat 500 Oldtimern
     
Thema:

Goliath Hansa Coupé Bj. 58

Die Seite wird geladen...

Goliath Hansa Coupé Bj. 58 - Ähnliche Themen

  1. CD-Wechsler erneuern Clk a 209 bj 2006

    CD-Wechsler erneuern Clk a 209 bj 2006: Hallo Zusammen, ich Versuche seit 2 Wochen einen Ersatz Wechsler im Handschuhfach einzubauen, leider verabschiedet sich sobald der Strom Stecker...
  2. Vito bj 2001 Heizung lässt sich nicht abstellen

    Vito bj 2001 Heizung lässt sich nicht abstellen: Hallo, ich habe einen Vito Baujahr 2001.Das Problem ist, das sich die Heizung nicht abstellen lässt. Der heizt permanent den Innenraum und lässt...
  3. Hinweis für ein gebrauchtes C300 Coupé

    Hinweis für ein gebrauchtes C300 Coupé: Hey, ich habe mich gefragt, ob ihr ein 2017er c300 Coupé mit 200.000 km für einen guten Kauf hält. Der Preis ist niedrig, aber das, was mich am...
  4. C215 Bj.2001 Türschloss links ausbauen

    C215 Bj.2001 Türschloss links ausbauen: Hallo.. Türschloss c215 BJ. 2001 (incl zuziehhilfe u Keyles ) defekt. zuziehhilfe funktioniert nicht richtig Bruch weißes Kunststoffteil unten...
  5. Kein Navi - W204 Bj.2010 - Display bleibt dunkel

    Kein Navi - W204 Bj.2010 - Display bleibt dunkel: Hallo, mein W204 Bj.2010 von MB mit Navi nachgerüstet. Letzten Sept. Navi geht nicht mehr, Display bleibt dunkel. In Kombi Anzeige vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden