Heckscheibenheizung ausgefallen......

Diskutiere Heckscheibenheizung ausgefallen...... im Forum Mercedes E-Klasse Forum (W211) im Bereich E-Klasse & CLS Forum - Meine Heckscheibenheizung ist ausgefallen. Zumindest habe ich nicht den Eindruck, dass die Scheibe 'frei' wird. Kann mir jemand mal den Ort der...
lolli

lolli

Stammgast
Beiträge
37
Fahrzeug
W211006
Meine Heckscheibenheizung ist ausgefallen. Zumindest habe ich nicht den Eindruck, dass die Scheibe 'frei' wird. Kann mir jemand mal den Ort der 'zuständigen' Sicherung im W211006 nennen????

Gruß Henry
 
Servus Henry,

die Sicherung dafür müsste im SAM hinten stecken.
Legende ist am/im Deckel oder/und Betriebsanleitung...

Gruß
Peter
 
Hallo Peter,

danke für deinen Hinweis. Werde am WE dort einmal nachsehen.
Peter......Frage noch einmal zum Thema. Sollte eigentlich nicht eine Fehlermeldung im Display erscheinen???

Gruß Henry
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Henry,

Nein, die Heckscheibenheizung ist nicht überwacht.

Wenn Du Zweifel hast, ob sie funktioniert, hilft eine Messung der Stromaufnahme, das wären ungefähr 5...7 Ampere, ganz genau weiß ich es nicht mehr.

Bei manchen Bedingungen (Feuchte im Fahrzeug) und Wetterlagen kann es schon mal lange dauern bis die Heckscheibe frei wird...

Ging mir auch mal so und ich dachte „defekt“, aber bei der Messung war alles i.O.

Gruß
Peter

P.S.:
Radio- Empfangsstörungen hast Du aber nicht seit kurzem, oder?
(UKW-Antenne ist in der Heckscheibe mit integriert)
 
Guten Morgen Peter,

vielen Dank für deine interessante Info. Habe ich nicht erwartet, dass die Heizung NICHT überwacht ist.
Nun gut. Muss mal schauen, wie sich die Sache 'entwickelt'.
Radio höre ich sehr selten während der Fahrt. Da muss ich auch erst einmal ran, um die Angelegenheit
einschätzen zu können. Antenne sitzt im Glas, das ist richtig. Könnte es da einen Zusammenhang zwischen
Heizung und Empfangsteil geben?

Gruß Henry
 
Guten Morgen Henry,

Zusammenhang nur indirekt.

Die UKW-Antenne ist beim 211 separat mit auf der Heckscheibe.

Wenn aber z.B. der Heizdraht an einer Stelle unterbrochen ist, kann (muss nicht) das Störgeräusche beim Radioempfang verursachen.

Wie gesagt, einfach mal die Stromaufnahme messen, dann weiß man Bescheid.

Sicherung für Heckscheibenheizung ziehen und dort das Amperemeter einschleifen. Die meisten Multimeter haben einen 10A oder 20A Messbereich, das reicht auf jeden Fall für die Messung aus.


Gruß
Peter
 
Hallo Peter,

kurze 'Rückmeldung'. Die Sicherung ist ok, aber es fließt kein Strom. Ergo, es gibt eine Unterbrechung. Nun liegt es nahe, dass die Scheibenheizung defekt ist.
Werde ich wahrscheinlich mit 'leben' müssen.

Gruß Henry
 
Hallo Henry,

dann müsste man die Unterbrechung auch sehen, notfalls mit der Lupe.

Da würde ich aber schon auch mal an den Anschlüssen der Scheibe nachsehen!

Gruß
Peter
 
Guten Morgen Peter,

nach neuer 'Recherche im Kopf' bin ich im Zwiespalt der Gefühle. Einerseits konnte ich keinen Stromfluss messen, aber ich habe das Instrument dann einmal als Spannungsmesser benutzt. Siehe da, ich konnte an den Kontakten der Sicherungshalterung eine Spannung (11,..) messen. Für mich ein Zeichen, dass vielleicht die Heizung doch in Ordnung ist (?). Ich kenne aber nicht die Verschaltung der Heizung. Vielleicht hat mein Strommesser eine Macke. Muss ich noch einmal überprüfen. Melde mich wieder.

Gruß Henry
 
Guten Morgen Peter,

nach neuer 'Recherche im Kopf' bin ich im Zwiespalt der Gefühle. Einerseits konnte ich keinen Stromfluss messen, aber ich habe das Instrument dann einmal als Spannungsmesser benutzt. Siehe da, ich konnte an den Kontakten der Sicherungshalterung eine Spannung (11,..) messen.
11,xx V ist etwas wenig, aber grundsätzlich ist es normal, dass Du an der Sicherung die Betriebsspannung messen kannst.

Ich gehe davon aus, dass Du keine Warnung im KI hast von wegen
Komfortfunktionen vorübergehend nicht verfügbar
und dass Deine Batterie i.O. ist.


Für mich ein Zeichen, dass vielleicht die Heizung doch in Ordnung ist (?).
Es ist lediglich ein Zeichen dafür, dass Betriebsspannung vorhanden ist, nicht mehr und nicht weniger.
Spannung kann immer vorhanden sein, auch ohne Stromfluss (nur nicht umgekehrt).

Ich kenne aber nicht die Verschaltung der Heizung.
Die Heckscheibenheizung ist ein simpler niederohmiger (ca. 2...3Ω) Verbraucher
wie z.B. eine Glühlampe, da ist nichts kompliziert „verschaltet“.


Vielleicht hat mein Strommesser eine Macke. Muss ich noch einmal überprüfen.
Das wäre nicht schlecht :)

Gruß
Peter
 
Hallo Peter,

hier isser wieder......... Hatte in der zurückliegend Zeit einfach keine Chance weiterzumachen.
Ich habe im vorliegenden Fall ein weiteres Amperemeter verwendet und musste feststellen,
dass kein Strom fließt. Ein Unterbrechung des Heizdrahtes in der Scheibe konnte ich visuell
nicht entdecken. Sicherung ist auch ok (Steckplatz 10).
Meine Frage an dich, wird die Scheibenheizung über ein Relais zu- und abgeschaltet? Wenn ja,
sollte es dann auch auf dem 'Verteilerblock' hinten links im Kofferraum sitzen? Und weiterhin,
welches wäre es dann?

Gruß Henry
 

Anhänge

  • Sicherungen hinten links.pdf
    19,8 KB · Aufrufe: 444
.........ach so, Betriebsspannung..... ich hatte wohl augenscheinlich das Radio etwas zu lange in Betrieb....:Lol1:
 
Hallo Peter,

Relais habe ich entdeckt. Es schaltet die Spannung, aber Strom ist nicht zu messen.
Der nächste Schritt, wo befinden sich die Anschlüsse für die Scheibenheizung?
Wenn ich in Fahrtrichtung schaue, dann sollten die eigentlich auf der linken Scheibenseite
liegen? Oder?

Gruß Henry
 
Servus Henry,

bevor Du die C-Säulenverkleidung ausbaust und den Anschluss für die Heckscheibenheizung freilegst:

Schau´ Dir erst mal die Steckverbindung beim SAM an, ob dort etwas verschmort ist,

Im Nachbarforum ist so ein Fall mit guten Bildern dokumentiert...


Gruß
Peter
 
Guten Morgen Peter,

werde deinen Rat befolgen. Ich sehe mir noch einmal die Einheit an.

Gruß Henry
 
Hallo Peter,

mich gibt's noch.
Dir zuerst einmal einen guten Start in das Jahr 2020. Man, wie die Zeit vergeht......
Wenn es wieder wärmer wird, starte ich einen neuen 'Angriff' die Heizung auf Vordermann zu bringen.

Gruß Henry
 
Hallo, das Relais für die Heckscheibenheizung heißt KE und ist das vierte von ober (im Sam Fond), von oben nach unten, erst zwei kleine Relais dann zwei große, davon das untere also das vierte von oben. Dort einfach mal einen zweiten Mann od. Frau dazuholen und lauschen ob es beim Ein- und Ausschalten arbeitet, dies hört und spürt man deutlich. Dieses Relais befindet sich bereits vor der Sicherung 10. Wenn Du die richtige Sicherung erwischt hast, welche wiederum die 7. von oben ist, und dort wie du beschrieben hast, Spg. vorhanden ist (natürlich nur wenn am Bedienteil die HS-Heizung eingeschaltet ist, sonst ist Sicherung 10 Spg.- frei) würde dies bedeuten, dass das Relais i.O. ist. Sicherung 10 (7 von oben )muss bei ausgeschaltete HS-Heizung auf jeden Fall Spg.-frei sein. Falls du doch an der falschen Sicherung gemessen hast und das Relais KE demzufolge nicht schaltet oder dessen Kontakte verbrannt sind, muss das Relais geprüft werden. Spule vom Relais ca 60 ohm Kontakt im ausgebautem Zustand R gegen unendlich. Wenn Relais geprüft und i.O. mit feinen Messspitzen in dem Schlitze vom SAM messen.Dort musst Du Strom messen aber zwingend mit Vorwiederstand min 60 ohm sonst rauchts im Sam(dann brauchst du deine Heizung nicht mehr reparieren), es müssen natürlich die Kontakte sein, die deine Relaisspule ansteuern, am besten das Relais KE beim messen als Vorwiderstand verwenden (sofern dies als i.O. gemessen wurde wenn nicht ein gleiches verwenden) Allerdings ist bereits klar, wenn Relais i.O. dann ist zu 99% dein Sam defekt. Evtl. warst du mal so frech und hast die Fahrzeugbatterie gewechselt, dies könnte dir dein W211 mit einem defekten Sam danken !!! Falls das besagte Relais KE beim haptischen und od. akustischen Test schalten und du NACHDEM es geschaltet hat, Spg.auf der oben genannte Sicherung hast oder besser am Pin 5 Stecker 20, dann vergiss den bisher von mir geschriebenen Qualm. Dies würde bedeuten, Stecker 20 vom sam abziehen, vorher natürlich Zündung aus, und vom Groben zum Deteil weitermessen, Also am besagten Stecker 20 Pin 5 dies ist ein 2,5² RDYE ( ROT/GELB) zum W6 messen.(auf Durchgang natürlich) W6 ist der Massepunkt im Kofferraum Radlauf links. Der gemessene Widerstand könnte nach Größe der Sicherung 10 (40A) durchaus unter einem Ohm liegen. Da ich nicht genau weiß, wieviel Leistung deine HS-Heizung hat, kann dies auch etwas abweichen (bei 1 ohm wären dies je nach Bordspg. 140-150 W). Wenn so nichts zu messen ist, hat pin 1 od. 2 direkt an der Heizung ein Problem od. HZ = durchgebrannt ober durch Transport langer Gegenstände demoliert.
viel Spass beim Weitersuchen !!!
 
Hallo Kai,

das ist ja überaus ausführlich beschrieben von dir. Danke dafür.
In der zurückliegenden Zeit bin ich nicht wieder dazu gekommen, mich mal intensiver um die 'Angelegenheit' zu kümmern. Wenn es hoffentlich bald wärmer wird, dann hänge ich mich noch einmal rein. Auf jeden Fall melde ich mich dazu noch einmal und gebe ein Statement dazu ab.
Nochmals, Danke!

Gruß Henry
 
Thema: Heckscheibenheizung ausgefallen......
Zurück
Oben