Hilfe beim Kauf eines MB

Diskutiere Hilfe beim Kauf eines MB im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo zusammen..., ich bin im Begriff mir in den nächsten Monaten einen neuen Mercedes zuzulegen. Leider bin ich nicht gerade...

  1. #1 keinNick, 02.10.2002
    keinNick

    keinNick Frischling

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    (noch) kein Benz
    Hallo zusammen...,

    ich bin im Begriff mir in den nächsten Monaten einen neuen Mercedes zuzulegen. Leider bin ich nicht gerade entscheidungsfreudig und favorisiere eigentlich täglich ein anderes Modell.

    Hier die Altanativen (und Gegenargumete):

    A170 CDI - hab ich ziemlich viel schlechtes hier im Forum gelesen...
    C220 CDI - kam auch nicht unbedingt positiv rüber
    CLK200 K - Verbrauch?
    CLK270 CDI - sehr teuer...!
    SLK200K / 230K Verbrauch!?!

    Also wenn mir jemand zu einem der Modelle raten oder auch abraten kann wäre das schonmal ein wichtige Entscheidungshilfe.
    Fast noch wichtiger wären mit Angaben zum !!!Verbrauch!!! - aus eigener Erfahrung.

    Also, vielen Dank schonmal im voraus...

    Oliver
     
  2. #2 Alexander, 02.10.2002
    Alexander

    Alexander Stammgst A 160 CDI 6/01

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B200CDI /A150
    Verbrauchsentscheidung

    Hallo und guten Tag,
    bin seid 3 Jahren 160 CDI Fahrer und trotz der vielen negativen Erfahrungen die man hier liest habe ich bis jetzt 80tkm gefahren ohne Probleme und bin gerade dabie mir meinen naechsten 160 CDI anzuschaffen.
    Mein Kaufanreiz war nur der Verbrauch und inzwichen bin ich von den restlichen guten Eingenschaften wie Lademöglichkeiten, Platz zum sitzen, und EInparkmoeglichkeiten restlos begeistert, jetzt kommt das beste naemlcih der Verbrauch und der schwankt ohne Eigenbetrug je nachdem zwischen knapp unter 4 ltr(genau kann man das sowieso nciht messen) bei gleichmaessiger Autobahnfahrt zum Beispiel Schweiz, bis knapp ueber 5 ltr bei flotter Fahrt, hatte neulich die seltene Gelegenheit von Ulm bis Passau keinen oder nur sehr wehnig Verkehr zu haben und konnte ich laut Tacho 150 - 160 fahren und es waren dann eben etwas ueber 5 ltr auf 100km .
    Das andere ist das niedrige Drehzahlniveau des 160 CDI bei 120km/h habe ich ein bischen uber 2000 u/min, 4000 u/min gehen nur bergab und dann ist der Tacho bei 180 km .
    Soviel dazu, und ich bin voll zufrieden in der Stadt ist man der Verbrauchsking.
    Gruesse und frohes Entscheiden
    Alexander
     
  3. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Vernunftsentscheidung

    Hallo Oliver
    Ich fahre einen W203 OM611 DE 22 LA (C220CDI, siehe http://people.freenet.de/Grosskopf/ ) des ersten Modelljahrs und habe jetzt zwei Jahre 55.000km herunter. Unter den damaligen Voraussetzungen würde ich den Wagen wieder kaufen, denn bis auf den kostenlosen Austausch der Stabilisatoren-Gummis und 2 defekten Bremsbirnen habe ich keine Ausfälle zu verzeichnen. Das Beste am Wagen ist natürlich der OM611 DE 22 LA, bei dem ich mit Schaltgetriebe im normalen Berufsverkehr bei 6,5 bis 6,8l / 100km liege. Je nach Fahrweise und Strecke schwankt jedoch der Verbrauch von 5,8 bis 7,0l / 100km. Auch das Fahrgeräusch ist gering und vergleichbar mit dem des alten 200k. Dank der langen und variablen Wartungsintervallen sind die laufenden Kosten recht gering. Im Winter hat jedoch der Motor auf Grund des guten Wirkungsgrad Probleme, die Innenraum schnell aufzuwärmen. Deshalb ist eintweder Sitzheizung oder Standheizung Pflicht.
    Als nette Sonderausstattungen ist anzuraten :
    - Automatisch abblendende Rückspiegel
    - Durchlademöglichkeit (Rücksitz 1/3 zu 2/3 umklappbar)
    - Klimatisierungsautomatik Thermatik.
    - Reifen 205/55 R16 statt 195/65 R15
    Nächstes Jahr wird der Wagen jedoch durch einen S203, diesmal jedoch als Benziner ersetzt, da mein Arbeitgeber die Firmenwagenregelung durch "Car Allowance" plus Spritkostenbeteiligung ersetzt hat, wodurch ein Diesel teuerer für mich kommt. Zusätzlich wird der Kofferaum seit November öffters durch einen Kinderwagen in Beschlag genommen, was beim W203 bedeutet, den Kinderwagen auseinander zu nehmen, damit er paßt.

    Letzlich habe ich einen Tag den S203 mit dem alten 200k zur Probe gefahren. Erstaunlich für einen Benziner ist das bärig starke Drehmoment schon im unteren Drehzahlbereich, was stark an den OM611 DE 22 LA erinnert. Der Verbrauch ist ca 2l höher, wobei 0,5l am Kombi liegt.

    Gruß Dirk
     
  4. #4 A190 power, 02.10.2002
    A190 power

    A190 power Stammgast

    Dabei seit:
    25.05.2002
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190 elegance
    Hallo keinNick

    Das sind alles Fahrzeuge mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften.
    Ich muss Alexander zustimmen, meine Schwester fährt einen A170 cdi, Bj2001 und hatte bis jetzt kein Problem damit. Ich schaue manchmal neidisch auf ihren Tank, den wenn du auf einen niedrigen Verbrauch hohen Wert legst, ist der
    A160 / 170 cdi die richtige Entscheidung.. Ich stand vor einem Jahr vor der Entscheidung zwischen einem
    neuen A170 cdi oder A190. Nach der Probefahrt beider Fahrzeuge hatte ich mich dann für den 190 entschieden. Mein Verbrauch liegt bei 10,8 Liter /11 Liter. (Pi mal Daumen).
    Meine Schwester fährt auf 100 Kilometer mit nur 6,5 / 7 Liter. Jedoch kommt bei Ihr die Beschleunigung nicht so schnell durch wie bei meinem. Ich finde bei mir ist mehr Feuer :D :D
    Auch dem Urteil, das der C220 cdi Mängel hat, kann ich nicht zustimmen.
    Klar das ein oder andere was nach der Vertigstellung nicht funktioniert, wird auf Kulanz
    ersetzt aber dies haben aber andere Hersteller auch.
    So direkt kann man die aufgeführten Autos von Mercedes von dir nicht vergleichen, denn Sie sind alle für einen unterschiedlichen (Geldbeutel) gemacht.
    Die Probleme die hier in dem Forum gestellt werden, müssen nicht gleich bedeuten das alle z.B. A-Klassen oder C-Klassen davon betroffen sind. Meiner ist bis heute tadellos.
    Las unabhängig vom Autotyp beim einem Privatkauf den Wagen bei einer Fachwerkstatt z.B. DEKRA auf Herz und Nieren testen. So kannst du Mängel im Vorfeld schon ausschließen.

    Viele Grüße
    A190
     
  5. #5 berliner, 02.10.2002
    berliner

    berliner Frischling

    Dabei seit:
    31.07.2002
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 160 cdi
    A 160 cdi

    Hallo an alle,
    ich möchte den Worten des anderen A 160 cdi Fahrers anschliessen. Ich meinen zwar erst 4000 km
    gefahren -ist ein Neuwagen- und bis jetzt ohne Fehl und Tadel. Ich find ich habe einen ordentliches Kompaktauto, der so um die 5-6 Liter verbraucht. Habe mal gemessen Autobahn Ingolstadt nach Berlin, ca. 500 km bie 150 bis 170 -das ist Vollgas- hatte ich einen Verbrauch gemessen von 5,2 Liter. Ich fühle mich im Innen angenehm und gut aufgehoben. Habe kein Gefühl des beengten oder so etwas.
    Vorher hatte ich einen SLK 230 K. Verbrauch
    so 13-15 Liter. Hat aber freunde gemacht und war ein super verarbeites Auto, von dem ich mich nur ungern getrennt habe. Ging aber nicht anders.
    Mein Bruder hat einen A 170 cdi L , er hat Frau und Kind und das ist ein klasse Auto, wegen der besonderen Beinfreiheit im Fond. Ich habe den kurzen, fahren fast immer allein.
    Viele Grüsse
    Michael aus Berlin
     
  6. #6 seditec, 02.10.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    Hi kein Nick ,

    ich muß den Vorrednern recht geben .
    Laß Dich nicht von den negativen "Schlagzeilen" zu sehr verunsichern .
    In so einem Forum wird halt mal am häufigsten über irgendwelche Probleme und deren Lösungen diskutiert . Würde jeder nur "Hurra" posten, wäre es auf Dauer langweilig .
    Repräsentativ für alle verkauften Fahrzeuge ist das noch lange nicht .

    Unser A 170 CDI L läuft seit 10 Monaten und 27.000 km problemlos bis auf knarzende Sitze, die wärend der Assyst-A-Wartung repariert wurden . Verbrauch im Durchschnitt unter 6 l/100km.
    Ist irgendwie die eierlegende Wollmilchsau im MB-Programm . Kann alles - nur nicht 100% perfekt .

    Die C-Klasse ist vom Komfort her natürlich besser, aber dann doch eher ein Fahrer-Auto bei dem man keine übertriebenen Platzansprüche haben darf . Selbst das T-Modell sieht mehr schön aus, als dass es als Großraumtransporter fungieren kann .
    Wer wirklich viel Platz braucht und keinen Vaneo , Vito oder V-Klasse möchte, muß einen E-Kombi nehmen .

    Der SLK ist zwar hübsch, sehr wertstabil und als Roadster ein Traum zum Fahren . Nur bei Körpergröße > 1,85 m wird es etwas knapp . Bei vernünftiger Sitzposition steht schon bei mir mit 1,81 m die Frisur oberhalb der Windschutzscheibe und wird voll abgefönt .

    Die CLK´s sind eine ganz andere Preisklasse.

    Du mußt Dich halt entscheiden. Brauchst Du was für´s Herz aus Freude am Fahren oder für die Familie . Die ins Auge gefassten Wagen sind sehr unterschiedlich vom Charakter und mancher eignet sich nur als Single-Fahrzeug oder Zweitwagen .


    Viel Spaß beim Entscheiden !!;)


    Gruß


    seditec
     
  7. #7 Dr. Low, 03.10.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    @ keinNick:

    Die Beantwortung deiner Frage kannst du eigentlich nur selber machen, weil keiner von uns weiß, wofür du den Wagen nutzen willst, wie es finanziell aussieht,...
    Ich für meinen Teil find den Elch als das praxistauglichste Auto von Mercedes, den C als das fahrdynamischte, den E als das komfortabelste, den SLK als das unpraktischte und den ML als das kultigste, was MB anbietet!
    Gutschön, würde ich heute einen Wagen aus dem MB-Konzern aussuchen dürfen (gleichgültig, was es kostet), würde ich mich für einen C-Klasse T-Modell Elegance in silber mit Leder, Vollausstattung, Comand, Telefon, DVD und dem 270er CDi Motor entscheiden! Aber leider bietet mir niemand so ein Angebot an... aber mit meinem Elchi bin ich auch mehr als zufrieden!!!
     
  8. Robin

    Robin cracked

    Dabei seit:
    27.07.2001
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 CDI, Smart Pulse
    Hi,

    Die A-Klasse (A170 Cdi) meiner Frau hat jetzt ca 55.000 Km zurückgelegt.
    Einziges Defekt bis jetzt: Die Tankanzeige (Garantiefall).
    Mein A190 hat bis jetzt kein einziges!! Defekt (35.000 km).

    Viele Grüße,
    Robin
     
  9. #9 Weselman, 04.10.2002
    Weselman

    Weselman Frischling

    Dabei seit:
    01.10.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W169 A 180 CDI
    Mahlzeit!

    Auch wenn ich jetzt etwas Ärger mit den Stabis habe, würde ich mir sofort wieder einen "Elch" oder einen anderen MB zulegen.

    Sonst rennt meiner "Elch" wie ein Blitz :D :D


    Gruß aus Wesel

    Weselman
     
  10. #10 Otfried, 07.10.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Oliver,

    DCX baut noch mehr Modelle – nein im ernst, diese Fahrzeuge kann man überhaupt nicht vergleichen. Zuerst würde ich mir überlegen, für welchen Zweck ich mir das Auto kaufe. Der Benzinmodelle W 209.342 wird schon mit dem M 271 E 18 ML ausgeliefert, bei den beiden genannten R 170 Modellen ist noch der M 111 eingebaut.
    Bei den CDI sind im W 168.009, W 203.006 und W 209.316 altbekannte Motoren verbaut.
    Schreibe doch bitte Deine „Strecken" und den Zweck, für welchen Du das Fahrzeug benötigst - ich schreibe dann meine Empfehlung {in der Hoffnung, das ich nicht auf den W 297 ausweichen muß ;)}
     
  11. Rollo

    Rollo Guest

    Hi !
    Also wenn Du so eine Wahl hast, Glückwunsch.
    Ich würde den CLK 270 CDI nehmen wenn ich Du wäre. (Bin ich aber nicht)

    Gruss aus Kiel ...
     
  12. #12 FINNAIR, 10.10.2002
    FINNAIR

    FINNAIR Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2002
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota RAV4.3
    ehem. A 170 CDI
    Also ich würde immer wieder nen Elchi kaufen.
    Meiner ist jezz 3,5 Jahre alt.
    Inspektionen, Verbrauch etc sehr günstig.
    Mit Stadt- und Kurzstreckenverkehr um die 6 Liter.
    Beim nächsten mal würde ich wahrscheinlich jedoch
    Automatik kaufen, da im täglichen Berufsverkehr sehr
    praktisch.
    Große Mängel hatte ich außerhalb der Garantie bisher keine.

    Gruß aus Kerpen

    Stefan
     
  13. W208

    W208 Frischling

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w208
    Hi,
    also ich hab seit ein paar Monaten nen W208 200K und vom Verbrauch her komm ich mit 9 Liter im Schnitt aus. Interessehalber hab ich die letzten 2500km den Bordcomputer nicht zurueckgestellt und es stehen noch immer die 9 Liter da, wobei sich die km aus Kurzstrecke und viel Autobahn zusammensetzen. Ok, auf der Autobahn immer im Rahmen der Geschwindigkeitsbegrenzung sofern vorhanden, sonst 180 oder mehr (und von Stuttgart nach Muenchen, bzw. Stuttgart an Bodensee gibt es viele Moeglichkeiten mal schneller zu fahren ;-)

    Ich hatte mal nen 230K Bj.99 zur Probefahrt, und ich muss sagen das ich den nicht wirklich so toll fand (zumindest fuehlte er sich nicht nach knapp 200 PS an).. lag vielleicht auch an dem 5-Gang Getriebe und das es noch das erste Modell (ohne Facelift) war.

    Also ich wuerde den 200K wieder kaufen. Ist natuerlich kein Rennwagen, aber 242 laut Tacho mit etwas Anlauf sollten reichen. Ok, am Berg beschleunigen ist nicht wirklich ein Erlebniss, aber was erwartet man auch von 2Ltr. .. Hatte davor nen E 220CDI, und der war wirklich beindruckend, vorallem wenn es mal drum ging am Berg zu beschleunigen. Und zudem hatte der nun nen Verbrauch von rund 6.8 Liter.

    Vielleicht faehrst Du einfach mal die Modelle die in Frage kommen und schaust noch was Dich die Fahrzeuge an Unterhalt kosten (Versicherung, Steuer und Verbrauch auf Deine erwartete Fahrleistung auf's Jahr gerechnet), das wuerde es Dir evt. auch einfacher machen.

    Gruss,
    Markus
     
Thema:

Hilfe beim Kauf eines MB

Die Seite wird geladen...

Hilfe beim Kauf eines MB - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei der Kaufentscheidung beim GLK

    Hilfe bei der Kaufentscheidung beim GLK: Hallo Gemeinde, wir bräuchten den Rat von ein paar erfahrenen GLK-Besitzern. Ein neues Auto muss her und es soll ein GLK werden, das...
  2. Hilfe beim Kauf 211 T 280 cdi/220cdi

    Hilfe beim Kauf 211 T 280 cdi/220cdi: Hallo, stehe vor der Anschaffung eines T-Modells Diesel mit Automatik. Habe nun hierzu einige Fragen und hoffe auf eure HILFE: 280 cdi oder 220...
  3. Hilfe beim Gebraucht Kauf

    Hilfe beim Gebraucht Kauf: Hallo, Ich moechte mir einen Mercedes-Benz E 280 T W124 kaufen. Auf was muss ich achten. Habt ihr tips ? Was darf so ein Auto...
  4. Hilfe beim Kauf eines E 220 Classic W210

    Hilfe beim Kauf eines E 220 Classic W210: Hi Leute! Bin neu hier im Forum und auch ein Neuling was die Marke Mercedes betrifft. Habe mir vor kurzen in den Kopf gesetzt mir eine...
  5. Hilfe beim Kaufen

    Hilfe beim Kaufen: Hallo, ich möchte eure Hilfe bitten. Ich pläne einen W210 250 Turbodiesel zu kaufen, Bj. 1998. Soviel ich weiss ist es ist ein Italienisches...