Hilfe!!! Steuerzeiten M104

Diskutiere Hilfe!!! Steuerzeiten M104 im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo Leute, fahre einen W124 320 M104 992 und habe die Kopfdichtung erneuert, Kopf planen lassen usw. und bin am zusammenbauen. Hab das Problem...

  1. #1 Merc320, 20.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2009
    Merc320

    Merc320 Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124 E320 M104.992
    Hallo Leute, fahre einen W124 320 M104 992 und habe die Kopfdichtung erneuert, Kopf planen lassen usw. und bin am zusammenbauen. Hab das Problem das wenn ich die Steuerlette aufgelegt habe und den Motor durchdrehe das ich die Stifte nicht in die Nockenwellen einführen kann ohne diese noch dein stück zu drehen. Ist das normal? Ich muss dazu sagen ch habe seit 11 Jahren eine Werkstatt und es es ist mir noch nicht passiert das ich zu dumm bin die Steuerzeiten einzustellen. Kurz zu meiner Vorgehensweise: Nockenwellenrad Auslass demontiert, Kurbelwelle OT Stifte in Nockenwellen, Nockenwellenversteller ganz nach spät also rechts gedreht, Kette auf NW einlass gelegt, Nockenwellenrad Auslass montiert, vorderen Deckel montiert, Führungshülse Kettenführung eingeschlagen und Kettenspanner (natürlich zerlegt) eingebaut. Wenn Ich jetzt durchdrehe und nach 2 Umdrehungen die Steuerzeiten überprüfe ist es jedesmal das gleiche das die Nocken wellen leichten versatz haben, sprich ich die Stifte erst bei ca.5° nach OT einschieben kann. Bitte um Hilfe, weiß echt ne weiter! Liegt es an der Kette das Sie sich soweit gelängt hat? Ich muss dazu sagen das ich den Ausbau nicht selber gemacht habe und dieser nicht korrekt erfolgte, sprich Nockenwellen und Kette mit Farbe markieren, und Stifte einschieben, kann also nicht sagen ob es vorher passte!
    Vielen Dank im vorraus
     
  2. #2 Merc320, 20.06.2009
    Merc320

    Merc320 Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124 E320 M104.992
    Echt nett von euch nichts zu schreiben
     
  3. #3 Taxidriver, 21.06.2009
    Taxidriver

    Taxidriver Dieselhirte

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 de / S213.216
    So schnell wird hier nun auch nicht geschossen, eben wie bei den Preussen. ;)
    Erstmal herzlich willkommen im Forum.
    Dein Problem ist schon etwas spezieller. Dafür gibt es hier im Forum auch nur eine handvoll Fachleute, die dazu fundiert antworten können. Gut Ding will hier manchmal etwas weile haben. Auch wenn es einem selbst unter den Nägeln brennt. Nicht jeder von uns sitzt täglich und ständig am Rechner und postet.
    Manches Problem muß auch erstmal durchdacht werden bevor geantwortet wird. Die Schäden durch falsche Informationen können sonst immens sein. Und das will schließlich niemand.
    Also, es wird sicherlich noch jemand stellung nehmen zu deinem Problem.
    Und nicht vergessen, der Ton macht auch die Musik.

    Schönes Rest-WE wünscht
    Taxidriver
     
  4. #4 coca-light, 22.06.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    11.724
    Zustimmungen:
    294
    Fahrzeug:
    210.072
    Grundstellung Nockenwellen M104.992

    Hallo und willkommen, Merc320

    finde auch, dass der Kommentar oben unnötig ist ...


    Könnte schon sein dass die Kette gelängt ist - welche Laufleistung hat der Motor?
    Welches Maß hatte der ZK vorher und nach dem Planen?

    Wegen der unbekannten Ausbau-Vorgeschichte würd´ ich noch Mal die Grundstellung der Nockenwellen einstellen und dann nachprüfen.
    Auch wenn Du das alles schon weißt, schreib´ ich alle Schritte noch Mal hin:

    a) Kurbelwelle 30° vor OT am 1. Zylinder stellen
    b) Kettenspanner ausbauen
    c) vorderen Deckel und Gleitschiene oben ausbauen
    d) Auslassnockenwellenrad ausbauen
    e) Nockenwellen drehen bis die 4mm-Bohrungen in den NW-Flanschen
    die ZK-Oberkante tangieren
    f) Stifte einführen

    g) Kurbelwelle in OT-Stellung am 1. Zylinder drehen, Kette dabei anheben
    h) NW-Versteller von Hand in NW-Drehrichtung auf Anschlag Stellung "spät" drehen
    i) Steuerkette wieder auf Einlass-Nockenwellenrad auflegen und prüfen,
    ob die Steuerkette an der Gleitschiene im Steuergehäusedeckel richtig anliegt
    j) Auslass-Nockenwellenrad bei NW-Grundstellung wieder montieren
    k) Rest wieder zusammenbauen
    l) Grundstellung bei OT-Stellung 1. Zylinder



    Kannst Du die Stifte jetzt einführen?

    - NW-Versteller muss in Stellung "spät" stehen
    - Einlass-NW entgegen Motordrehrichtung gedreht
    - Nockenwellenrad-Einlass in Motordrehrichtung gedreht bis Anschlag



    Gruß
    Peter
     
  5. #5 Merc320, 22.06.2009
    Merc320

    Merc320 Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124 E320 M104.992
    Hallo Peter,
    vorerst Danke für die Antwort. Mein Beitrag war wohl wirklich etwas überflüssig, an dieser Stelle sorry. Ja, habe die Kette genau wie Du es auch beschrieben hast aufgelegt und immer wieder das gleiche, kann die Stifte erst bei 5° nach OT einschieben. Vom Kopf ist 0,15mm abgetragen worden und der Motor hat 380.000 km gelaufen. Kann mir echt nur vorstellen das die Kette sich gelängt hat, oder?
    Grüße aus Chemnitz
    Tino
     
  6. #6 coca-light, 22.06.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    11.724
    Zustimmungen:
    294
    Fahrzeug:
    210.072
    Hallo Tino,...
    Würd´ ich auch sagen nach 380.000 km ... :p



    Zieh´ doch eine neue Kette ein, das lohnt sich auf jeden Fall nach der bisherigen Laufleistung - nicht dass die ganze Arbeit bald schon umsonst war!

    Das Fahrzeug soll doch noch einige Zeit herhalten (?), sonst hättet Ihr Euch die Reparatur nicht angetan.

    Gruß
    Peter
     
  7. #7 Merc320, 22.06.2009
    Merc320

    Merc320 Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124 E320 M104.992
    Hab die Kette heut früh schon bestellt, (hat mich weich gemacht) :)kommte heute nachmittag mit. Ich werde berichten. Danke und sorry nochmal.
    Gruß Tino
     
  8. #8 Merc320, 24.06.2009
    Merc320

    Merc320 Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124 E320 M104.992
    Hallo Peter, man glaubt es kaum aber die neue Kette brachte Abhilfe.
    Vielen Dank und bis später.:D
    Gruß Tino
     
  9. #9 coca-light, 24.06.2009
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    11.724
    Zustimmungen:
    294
    Fahrzeug:
    210.072
    Steuerkette M104

    Hallo Tino,

    perfekt!

    Gratuliere [​IMG]


    Gruß
    Peter
     
  10. #10 Tomm-320CDI, 25.06.2009
    Tomm-320CDI

    Tomm-320CDI Stammgast

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S210 320CDI T Avantgarde
    also ich hab sowas in der art mit dem w202 220d erleben müssen, nach langem rätseln und zerschossenem kopf stellte sich raus daß die riemenscheibe welche ja in gummi gelagert ist sich verdreht hat, sprich der äussere teil hat sich auf dem gummi verdreht und so hatte ich völlig falsche zeiten.....rausgekommen ist es als ich bei dc die scheibe mit einer neuen verglichen habe
    tomm
     
  11. #11 häns_xf, 21.08.2010
    häns_xf

    häns_xf Frischling

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124 280T
    Hallo,

    ich bin zufällig auf euer Thema gestoßen... ich habe gerade ein Problem mit den Steuerzeiten!

    Ihr schreibt, ganz auf "spät" stellen, in welche Richtung ist das? Oben steht rechts, ist das aus Sicht des Motors?

    Grüße & vielen Dank
    Häns
     
  12. #12 Musikus9999, 06.03.2011
    Musikus9999

    Musikus9999 Frischling

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w124 e320
    w124 250 TD
    Hilfe Steuerzeiten e320

    Hallo,

    ich werde aus den Beiträgen nicht schlau. Habe meinen E320 wegen defekter Kopfdichtung auseinander genommen und in einem den Kopf planen lassen, Ventilschaftabdichtungen erneuert etc..

    Jetzt habe ich endlich den Kopf montiert und ärgere mich über die Einstellung der Steuerzeiten.

    Irgendwie bekomme ich das nicht hin.

    1. Kettenspanner ausgebaut und zerlegt
    2. Nockenwellen so gestellt, dass die 4mm Bohrungen plan mit Zylinderkopf sind
    3. Nockenwellenversteller in Motordrehrichtung gedreht
    4. Motor auf OT

    Gerade mit dem Nockenwellenversteller tue ich mich sehr scher. Kette geht nur drauf, wenn ich etwas zurück drehe.

    Ich habe beim Ausbau alles markiert aber irgendwie stimmt da nichts mehr überein.

    Kann mir einer dringend helfen. Gibt es jemanden in meiner Umgebung 5429... den ich ansprechen kann.
    Bin nur Hobbyschrauber und über jede Hilfe dankbar.

    Gruß
    HK
     
  13. Passii

    Passii Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2022
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    R129 SL280
    Hallo,
    interessanterweise habe ich genau das gleiche Problem, die Paßstifte lassen sich erst bei 5 Grad nach OT einschieben.
    Mein Auto hat 146tkm auf der Uhr und kennt kein Vollgas (die ersten 4,5 Jahre in Singapur und seitdem in Neuseeland mit Speedlimit 100km/h).
    Ich bin nicht vom Fach und habe wegen Ölleckage die ZKD (war noch die 1. von 1994) und auch gleich die Ventilschaftdichtungen erneuert.
    Ich habe mit Hilfe des WIS aus USA und mit einem "So wirds gemacht" Exemplar für den W124 geschraubt.

    Leider kann ich nicht sagen, ob das Problem mit den Paßstiften schon vor meinem Eingriff in den Motor vorhanden war, da keine schriftliche Hilfe darauf hinweist, die Paßstifte mit OT vor dem Zerlegen abzustimmen.
    Was ich mit Sicherheit sagen kann, ist dass ich den Kettenspanner ausgebaut habe vor dem Abnehmen des vorderen Deckels und der Entnahme der kleinen Gleitschiene zwischen den Nockenwellenzahnrädern. Außerdem liegt die Kette anhand der gemachten Markierungen genauso auf wie vor dem Zerlegen.

    Ich frage mich jetzt, ob ich beim Zusammensetzen eventuell Fehler gemacht habe und die Steuerkette dadurch gestreckt habe und dieser Fehler eventuell häufiger vorkommt und daher die Paßstifte erst bei 5 Grad nach OT passen.
    Wäre ja schön, wenn in der Zukunft solche Fehler vermieden werden könnten.
    Meines Erachtens könnten zwei Vorgehensweisen meinerseits die Steuerkette gedehnt haben:
    • Nachdem ich die Kette entsprechend den Markierungen wieder aufgelegt habe und den Paßstift für die lange Gleitschiene eingesetzt habe, wollte ich zur Kontrolle einmal komplett die Nockenwellen drehen, also zweimal an der Kurbelwelle. Dazu habe ich den Kettenspanner eingesetzt, der vorher zerlegt und zurück gesetzt wurde. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt der vordere Deckel noch nicht drauf und auch die kleine Gleitschiene zwischen den Nockenwellenzahnrädern eingesetzt. War das falsch? Hätte ich den Motor auch drehen können, ohne den Kettenspanner einzusetzen?
    • Um die Kette wieder auflegen zu können, habe ich das Zahnrad der Auslassnockenwelle abgeschraubt, unter die Kette gelegt und mit den 3 Inbusschrauben mit 25NM wieder festgeschraubt. Zu diesem Zeitpunkt war der Kettenspanner nicht montiert. Beim Festziehen der ersten Schraube habe ich es allerdings versäumt, die Nockenwelle mit einem Schraubenschlüssel gegenzuhalten. Dadurch hat sich das Zahnrad der Nockenwelle schlagartig einen Tick gedreht, während die Kette auflag. Nach den Abbildungen vom Motor denke ich, dass das Zahnrad der Nockenwelle vom Durchmesser her deutlich größer ist, als das Zahnrad an der Kurbelwelle und somit auch mehr Kraft ausgeübt wird. Kann das die Kette gedehnt haben?
    Auf eure Antworten bin ich gespannt.

    Allerdings werde ich trotz meiner 5 Grad Abweichung den Motor zusammen bauen und sehen wie er läuft. Ich sicher bin, dass diese 5 Grad nicht zum Aufschlagen der Ventile auf die Kolben führen. Wenn ich nicht happy damit bin, werde ich hier berichten. Aber eine Steuerkette aus Deutschland braucht 6-8 Wochen bis sie bei mir aufschlägt und solange will ich nicht nochmal warten, nachdem ich schon den Stift für die Gleitschiene durch Hammerschläge so verformt habe, dass dieser nicht mehr in die Aussparung des vorderen Deckels passte und auch aus Deutschland kommen mußte.

    Aus Neuseeland mit besten Grüßen in die alte Heimat,
    Passii
     
Thema:

Hilfe!!! Steuerzeiten M104

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!! Steuerzeiten M104 - Ähnliche Themen

  1. Hilfe obd kabel w219

    Hilfe obd kabel w219: Hi eventuell kann mir hier einer helfen Ich habe einen w219 aus unbekannter bedenklicher Herkunft ( notfalls zum schlachten gedacht) Wollte ihn...
  2. OM617 Einspritzpumpe - Hilfe

    OM617 Einspritzpumpe - Hilfe: Motorenhersteller: Mercedes Benz Modell: OM617 Leistung: 88 PS Anzahl der Zylinder: 5 Zyl Einspritzpumpe: Bosch RW 350/2200 MW15 Servus, es ist...
  3. Regelmäßiges Aufsetzen in meiner Einfahrt. Brauche dringend Hilfe

    Regelmäßiges Aufsetzen in meiner Einfahrt. Brauche dringend Hilfe: Hallo liebe Community, zu erst bitte ich euch, mich nicht zu stark zu beschimpfen, aufgrund meines Laien Wissen, jedoch habe ich mich immer auf...
  4. Brauche Hilfe mit meinem W164 ML

    Brauche Hilfe mit meinem W164 ML: Hallo alle zusammen, ich habe seit ein paar tagen Probleme mit meinem Ml, und zwar seit neustem schließt die Fahrer Türe sich selbst wieder auf...
  5. B200 BJ 2004 Lenkhilfe defekt

    B200 BJ 2004 Lenkhilfe defekt: Hallo, Ich habe folgendes problem. Die Batterie am Auto meiner Frau war leer, diese habe ich dann mit einem Batterieladegerät wieder geladen,...