Hybridantrieb & Brennstoffzellenantrieb

Diskutiere Hybridantrieb & Brennstoffzellenantrieb im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; <B>„Wir arbeiten intensiv an der Technik des Hybridantriebs“</B> „Eine weitere Möglichkeit zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie der...

  1. #1 Mercedesfahrer, 09.09.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    <B>„Wir arbeiten intensiv an der Technik des Hybridantriebs“</B>

    „Eine weitere Möglichkeit zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie der Kohlendioxid- und Schadstoff-Emissionen bietet für uns die Kombination von Benzin- und Dieselmotoren mit anderen Antriebssystemen wie zum Beispiel dem Elektromotor“, erklärt Professor Hubbert. Auf der IAA in Frankfurt/Main stellt Mercedes-Benz das erste Heckantrieb-Hybridkonzept vor. Hier ermöglicht die Kombination eines V6-Benzinmotors mit zwei Elektromaschinen eine Verbrauchseinsparung von etwa 20 Prozent. Der Antrieb wird je nach Fahrweise und Leistungsbedarf gesteuert. Die Elektromaschinen bieten gegenüber dem Verbrennungsmotor zum Beispiel im Stop-and-Go-Verkehr, beim Anfahren oder bei langsamer Fahrt Verbrauchsvorteile. Professor Hubbert: „Wir arbeiten intensiv an der Technik des Hybridantriebs.“
     
  2. Anzeige

  3. #2 Mercedesfahrer, 09.09.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]
     
  4. D2B

    D2B Crack

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 Mercedesfahrer, 10.09.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Re: THS

    Genau. MB stellte ein Hybrid schon 1999 bei der IAA vor, in einer S-Klasse mit V6 mit 180 PS und 80 kW Elektromotor. MB hat wohl als erster ein Hybrid mit Hinterradantrieb.

    Das neue Toyotasystem der zweiten Generation soll einen Vierzylinder mit 76 PS und 115 NM, einen 500 Volt (statt bisher 250 Volt) Elektromotor mit 50kW und 400 Nm und nur Vorderradantrieb besitzen. Dafuer kostet es aber nur $20,000 !!! und bisher sind schon 100,000 verkauft vom Vorgaenger, der etwas schachbruestig faehrt, gerade in den Bergen. Weiterer Vorteil: Das neue System ist modular und kann in andere Modelle eingebaut werden. Wenn es in 1-2 Jahren in den Lexus RX-330 kommt, soll es einen dritten Elektromotor bekommen, der auch die Hinterachse antreibt.

    Spekulationen:

    Also der Trend im Vierradbereich ist wohl eher weg von mechanischen Sperren usw usw und hin zu einem System mit Elektromotor an jedem Rad, so wie der allererste Vierradantrieb vor etwa 100 Jahren von Ferdinand Porsche.
     
  6. #5 Mercedesfahrer, 12.09.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Der Lexus RX-330 kommt schon in einem Jahr, Ende 2004, also noch vor dem 164!

    Auch ein Lexus LS430 Hybrid ist geplant, also Hinterradantrieb. Hier der neuste Bericht:



    Dow Jones Business News
    Toyota Likely to Sell Hybrid Version of Lexus Sedan
    Thursday September 11, 4:34 pm ET
    By Norihiko Shirouzu, Staff Reporter of The Wall Street Journal


    NAGOYA, Japan -- Toyota Motor Corp. , which is expected to start selling a gasoline-electric sport-utility vehicle in the U.S. next year, also will likely add a hybrid version of its premium sedan, or the Lexus LS430, to its expanding lineup of alternative-fuel vehicles.

    A senior Toyota executive, who spoke on condition of anonymity, said he has test-driven the hybrid LS430 sedan and found it to be "balanced" between performance and environmental gains a hybrid system provides. A hybrid car combines an electric motor with a gasoline engine to get much better fuel economy and performance than traditional cars.

    As in the hybrid version of the Lexus RX330 called the Lexus RX400h, which is expected to hit dealer showrooms in the fall of 2004, the hybrid LS430 uses its hybrid system in part as a supercharger to help accelerate the vehicle. The hybrid sedan also will provide improved fuel economy, the executive said.

    The focus on performance is part of Toyota's effort to make hybrid technology more appealing to mainstream customers, and not just tree-huggers. Initially, Toyota focused on fuel economy gains with hybrid technology, but that approach has limited hybrid vehicles' appeal more or less to tech-savvy or environmentally conscious consumers.

    Toyota has said it hopes by the middle of this decade to sell 300,000 hybrids a year world-wide, most of them in the U.S.

    Toyota's redesigned Prius hybrid car is expected to start arriving in dealers next month. The Japanese auto maker wants to expand sales of the new Prius to 36,000 in 2004 from 21,000 this year -- an increase of about 70%.

    The Prius will be followed by the Lexus RX400h and a hybrid version of the Toyota Highlander. A Toyota executive in Torrance, Calif. said the hybrid Highlander's launch will very closely follow that of the RX400h.

    In addition to the two hybrid SUVs, the American Toyota executive, who also declined to be named, said the auto maker is "exploring" the possibility of offering a hybrid version of the full-size Tundra pickup truck.

    The executive said he believes even pickup-truck drivers who typically pay premiums for big horsepower and towing capacity will care enough about fuel economy that there should be enough demand to justify turning Toyota's next- generation Tundra into a full-fledged hybrid vehicle. The hybrid Tundra pickup likely would arrive in showrooms after Toyota launches the redesigned Tundra pickup in a few years, he said.

    -By Norihiko Shirouzu, The Wall Street Journal; 313-226-1255
     
  7. #6 Mercedesfahrer, 18.12.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
  8. #7 Mercedesfahrer, 28.12.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
  9. D2B

    D2B Crack

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Hybrid??????

    Hallo Mercedesfahrer


    was sind das für alte Drehregler zur Bediehnung der Heizung und der Luftverteilung ????
    Die sind ja seit mindestens zwei Jahren nicht mehr in Produktion.


    Gruss D2B:confused: :confused: :confused:
     
  10. #9 Mercedesfahrer, 29.12.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Re: Hybrid??????

    D2B, die sind noch von vor der MOPF. Und gefallen mir bestens, fast wie in guten alten Zeiten beim W123. Wenn ich mir dagegen so die Klimareparaturrechnungen z.B. beim W140 ansehe, oh Graus!!! Ein teures Lüftchen.. :Lol1:

    [​IMG]
    Bild von Armin's W123 Seite - sieht doch Spitze aus - sehr einladend
     
  11. D2B

    D2B Crack

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    kurbelfenster

    Hallo Mercedesfahrer

    Ich bin gleicher Meinung wie Du 4 mechanische Fensterheber und eine Spulenzündung
    mit Unterbrecher ist immer noch das Beste auf dem Markt,geringe Unterhaltskosten und läuft immer.


    Gruss D2B:) :) :)
     
  12. #11 Mercedesfahrer, 21.01.2004
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Pischetsrieder: Hybrid-Antriebe sind ökologische Katastrophe

    VW-Chef: Auch der zur Herstellung eines Autos notwendige Gesamtenergiebedarf muss gesehen werden

    Automobilwoche/21. Januar 2004

    Wolfsburg. VW-Chef Bernd Pischetsrieder hält die neuartigen Hybrid-Autos mit kombiniertem Elektro- und Treibstoffantrieb für ökologisch sinnlos. "In der ökologischen Gesamtbilanz sind die Hybride eine einzige Katastrophe", sagte Pischetsrieder am späten Dienstagabend in Wolfsburg. Die Herstellung sei extrem aufwendig, die Energiebilanz nur bei speziellen Fahrten positiv. Zudem müssten die deutlich größeren Batterien als Sondermüll entsorgt werden. "Die Gesetze der Physik und Chemie wird auch eine noch so gute Propaganda nicht ändern." Pischetsrieder plädierte dafür, bei der ökologischen Bewertung eines Autos nicht nur den Verbrauch zu berücksichtigen. Es müsse auch der Gesamtenergiebedarf gesehen werden, der für die Herstellung nötig sei, sagte er.

    Trotz Pischetsrieders klaren Ablehnung der Hybrid-Antriebe arbeitet auch VW an derartigen Fahrzeugen. Der Hersteller sei auf Grund seines Marktanteils in den USA durch die strengen Emissionsauflagen dazu gezwungen, erklärte Forschungsvorstand Wilfried Bockelmann. Andernfalls könnte in einigen Jahren dort nach seinen Worten ein Verkaufsverbot für VW drohen. Bockelmann sagte, nur für den innerstädtischen Stop-and-Go-Verkehr könne der Einsatz der Hybride sinnvoll sein. Bei längeren Fahrten mit konstanter Geschwindigkeit entstehe hingegen vielmehr das Problem, dass das zusätzliche Gewicht durch die großen Akkus und ein komplettes zweites Antriebssystem mit transportiert werden müsse. Dies sei geradezu absurd angesichts der weltweiten Forschung der Autohersteller nach leichteren Werkstoffen. Zudem liege außerhalb der Städte die Geschwindigkeit weit oberhalb der Leistung der Elektromotoren.

    Hybrid-Autos sind mit einem Elektro- und einem herkömmlichen Benzin- oder Diesel-Motor bestückt und benötigen aufwendiges Motorenmanagement. Bremst das Auto, wird die dadurch freiwerdende Energie in Strom umgewandelt und in Akkus gespeichert. Dadurch wird dann der Elektromotor angetrieben. Bekannt wurde die Technologie vor allem durch den Prius von Toyota. Auch Mercedes hat einen solchen Antrieb auf der Autoshow in Detroit Anfang Januar präsentiert (dpa-AFX).
     
  13. #12 Mercedesfahrer, 18.03.2004
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Toshiba baut Motoren für Hybrid-Fahrzeuge

    Ab April monatlich 2.000 Antriebe für die Toyota-Tochter Aisin AW geplant

    Automobilwoche/18. März 2004

    Tokio. Der Technologiekonzern Toshiba wird künftig Motoren für Hybrid-Fahrzeuge bauen. Dabei werde binnen drei Jahren ein Umsatz von jährlich etwa 470 Millionen Dollar angepeilt, teilte das Unternehmen mit. Mit der Produktion werde im April bei der Tochter Toshiba Industrial Products Manufacturing Corporation begonnen. Monatlich sollen dann 2.000 Motoren gefertigt werden.

    Die Motoren werden für den Zulieferer Aisin AW gebaut, eine Tochter des Autobauers Toyota. Toyota ist derzeit weltweiter Marktführer im Geschäft mit Hybridfahrzeugen (Wagen mit einer Mischung aus Benzin- und Elektromotor). "Unsere Motoren werden nur für Hybrid-Fahrzeuge genutzt, und ich denke, die Nachfrage nach solchen Wagen wird steigen", sagte eine Toshiba-Sprecherin.

    Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" berichtete, dürfte Aisin AW die Motoren an den US-Autobauer Ford liefern. Ford will in diesem Jahr seinen sportlichen Geländewagen Escape als Hybrid-Version auf den Markt bringen. (dpa)

    # # #

    Wann wird das erste Mercedes Hybrid Fahrzeug angeboten?
     
  14. #13 erwinlottemann, 02.06.2004
    erwinlottemann

    erwinlottemann Lottogewinner

    Dabei seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
  15. #14 IanPooley, 02.06.2004
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    ----> Unverwüstlich! Ein freund von mir hat einen (www.brauner-benz.de) und der läuft und läuft und läuft....

    PS: Ich distanziere mich von den ausführungen auf seiner website ;)
     
  16. #15 Mercedesfahrer, 12.08.2004
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Toyota diesel hybrid

    Laut heutiger Presse wird Toyota bald einen Diesel-Hybrid anbieten. Die Nachfrage nach Hybrid Modellen in Kalifornien ist derzeit so hoch, dass man etwa 8 Monate warten muss. Listenpreis nur $25,000.

    In der GST/R-Klasse hatte MB ja mal einen Diesel-Hybrid vorgestellt, aber der wird wohl nicht gebaut?
     
  17. #16 Julian-JES, 12.08.2004
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Ja man sagte er sei zu teuer, da Hybrid ziemliches Geld kosten würde und der CDI Motor auch noch teuerer ist als ein Benziner.

    Insgesamt ist DC nicht so sehr vom Hybrid überzeugt. Sie machen es wohl nur weil sie vom Markt gezwungen werden.
     
  18. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Die Begründung, warum Hybrid keine wirkliche Lösung ist, ist ja auch relativ simpel: Zwei Antriebe sind einer zuviel!
    Von dem höheren Produktionsaufwand bis hin zum höheren Gewicht erkauft man sich allerhand Nachteile, um Nachteile des einen Antriebs zu verdecken, anstatt zu versuchen sie zu beseitigen. Natürlich sollen jetzt nicht alle Autos aus Hanf gebaut werden, aber wenn ein Nachteil für die Umwelt entsteht, nur WEGEN eines angeblich umweltschonenden Konzepts, ist das schon ein wenig merkwürdig...
    Sinn macht der Startergenerator, dessen Einführung sich durch die Elektronik-Panik und damit der Skepsis vorm 42V-Bordnetz bei normalen Autos verzögert. Er wiegt nicht mehr und verbraucht auch kaum Platz (Lichtmaschine entfällt, relativ klein, ideale, mechanikarme Integration direkt an der Kurbelwelle), somit lässt sich die Start/Stopp-Automatik leicht realisieren (die Umwandlung der Bremsenergie würde natürlich wiederum eine größere Batterie erfordern). Ein ähnliches System verwendet derzeit Honda.
    Das von Toyota genutzte System macht dagegen wenig Sinn, hier steht eindeutig der Marketing-Gag im Vordergrund (wie z.B. das kurzzeitige 100%ige Elektro-Fahren). Wenn man sieht, was BMW (und in leicht verminderten Maße auch bald MB) gerade aus seiner neuesten Diesel-Generation herausholt (3l, 272PS!!!), kombiniert mit optimalen Kat/Filtersystemen und der möglichen Einführung von synthetischen Diesel-Kraftstoffen, so sollte sich doch jeder halbwegs selbstständig denkende Mensch wirklich nach dem eigentlichen Grund für diese Hybrid-Hysterie fragen (Dieseltrend verschlafen, schlechtes Diesel-Image in den USA, Show-Effekt).
    Die Zeit für alternative Antriebe wird mit der Brennstoffzelle kommen, in den reichen Ländern auch früh genug, oberflächliche Umweltliebe (Filterdiskussion bei Pkws nur in D, Diskussionen über Abgaswerte, bei gleichzeitiger extremer Umweltbelastung durch Schwellenländer mit katfreier Volks-Mobilisierung und Industrie...aber ich rette die Umwelt, indem ich Fahrrad fahre...).
    Aber wie Julian schon bemerkt hat, hier hat der Kunde das Ruder übernommen, hier bestimmen jetzt IT-Experten, Anwälte, Maurer, Maler etc. über die technische Entwicklung durch ihr (von Presse und Halbwissen gesteuerten) Kaufverhalten und nicht die Ingenieure - ist ja nichts neues, sei es auch nur wieder bei meinem Lieblingsbeispiel Einarm-Hubwischer.
    Es setzt sich nicht das durch, was am besten ist, sondern das, was für am besten gehalten wird!
     
  19. #18 Mercedesfahrer, 12.08.2004
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, vielleicht sollte MB dann ganz aus Hybrid aussteigen und einfach Toyota und Honda agieren lassen. :D Bis die Brennstoffzelle zu normalen Marktpreisen kommt wird noch viel Wasser den Nekar runter fliessen.

    Hier die heutige Pressemeldung:

    Thursday, August 12, 2004

    Global Auto Report

    Detroit News staff - Bloomberg wire

    Toyota may expand hybrid offerings

    TOKYO — Toyota Motor Co.p. may introduce cars powered by an electric motor combined with a diesel or natural gas-fueled engine to suit local market needs, Senior Managing Director Hiroyuki Watanabe said. Toyota is “developing hybrid systems that can be used for gasoline, diesel, natural gas and fuel-cells, which will be the most fuel-efficient,” Watanabe said. Automakers are spending billions of dollars to develop cleaner hybrid or fuel-cell vehicles to meet tougher emissions laws. Toyota makes at least 10 kinds of diesel engines worldwide, fitting them in vehicles such as the Yaris and Corolla compact cars, Avensis sedans, RAV4 and Land Cruiser sport-utility vehicles and Hilux pickup trucks. - END
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Julian-JES, 12.08.2004
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Marketing macht viel aus.

    Sieht man auch den der RPF Aktion der PSA Leute.
    Hauptsache Filter. Das die Karren damals noch nichtmal EU4 erfüllten hat keinen interessiert.

    Ich bin der Meinung das DC ein Hybrid nur mit CDI anbieten sollte weil das einfach das maximale aus der Hybridtechnik herausholt.

    Es ist wie McDonald. Da kann der Medinziner oder Ernährungberater noch so warnen. Sie (Amis) laufen trotzdem alle dort hin.

    Wenn MB sagt das ist nicht effizienter als ein normaler CDI, interessiert das keine in den USA, weil sie einfach einen Benziner haben müssen.
     
  22. #20 Mercedesfahrer, 13.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2004
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    In Kalifornien und 4 anderen Bundesstaaten, die Hauptabsatzgebiete für MBUSA, kann auch der neue E 320 CDI noch gar nicht verkauft werden, da er nicht sauber genug ist mit dem derzeitig angebotenen Diesel. Erst mit dem schwefelarmen Diesel ab 2007 wird's gehen. Also werden die Hybride in 2005-2006 boomen, bis dann die Diesel kommen.

    Es wird interessant den Verbrauch des neuen ML 350 mit dem neuen RX 400h zu vergleichen, wenn beide im Frühjahr 05 rauskommen. :D
     
Thema:

Hybridantrieb & Brennstoffzellenantrieb

Die Seite wird geladen...

Hybridantrieb & Brennstoffzellenantrieb - Ähnliche Themen

  1. Das neue Papamobil fährt mit Hybridantrieb ? 30 Kilometer emissionsfrei

    Das neue Papamobil fährt mit Hybridantrieb ? 30 Kilometer emissionsfrei: Papst Benedikt XVI. steigt um – zumindest was das Papamobil angeht – auf umweltfreundlichen Hybridantrieb auf Basis der neuen M-Klasse (Baureihe...
  2. Kers .. oder wie gut der Hybridantrieb wirklich ist

    Kers .. oder wie gut der Hybridantrieb wirklich ist: Na ja.. das sollten sich vielleicht einige Prius-Brüder mal durchlesen: Große Pleite Hybridantrieb
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden