Impressionen V 221.177 S 63 L

Diskutiere Impressionen V 221.177 S 63 L im AMG S-Klasse, CL, SL & SLR McLaren Forum im Bereich S-Klasse, CL, SL & Maybach; Hallo, wie der eine oder andere bereits weis, habe ich die Möglichkeit, seit Februar den V 221.177 „S 63 L“ mit meinem V 220.173 „S 55 L“ zu...

  1. #1 Otfried, 31.12.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    wie der eine oder andere bereits weis, habe ich die Möglichkeit, seit Februar den V 221.177 „S 63 L“ mit meinem V 220.173 „S 55 L“ zu vergleichen. Von den Innen- und Außenabmessungen unterscheiden sich die beiden Modelle nicht gravierend. Der V 220.173 {eigentlich ist es noch ein WDB220175 Code 957} unterscheidet sich Innen von den Bedingungselementen noch nicht vom „normalen“ V 220.175 „500 L“, welcher auch als Basis für das Fahrzeug diente, der V 221.177 „S 63 L“ hingegen unterscheidet sich durch Schaltpaddel am Lenkrad und manuellen Schaltmodus von dem DAI V 221.175 „S 500 L“.

    Beide Fahrzeuge sind auf sehr hohem Niveau verarbeitet, der V 220.173 „S 55 L“ mit Innenausstattung in „Java“ {Exclusiv} (514) und Kastanie {733}, der V 221.177 „S 63 L“ mit Leder in Pastelgelb {X 12 Designo}, welches noch feiner als das Leder im V 220 ist und im Kontrast zu dem in Klavierlack Schwarz {W 69 Designo} gehaltenen Holzzierteilen perfekt harmoniert.

    Das Fahrwerk des V 220.173 „S 55 L“ ist die AIRmatic mit ADS, welche 4 Dämpferabstimmungen, welche je nach Fahrgeschwindigkeit und individuellem Fahrverhalten gewählt werden, oder sich über Schalter vorwählen lassen. Stufe 4 ist straffer {sportlicher} abgestimmt als beo V 220.175 „S 500“.

    Im V 221.177 „S 63 L“ hingegen ist ABC eingebaut. Die speziell für diese Modelle verbauten AMG Federbeinen bieten in den Fahrprogrammen „Manuell“ und „Sport“ eine deutlich straffere/sportliche Fahrwerksabstimmung als im „Comfort“ Modus. Die Wahl der Federabstimmung erfolgt über den Programmwahlschalter „C“/“S“/“M“. Deutlich besser ist die Bremsanlage mit den Doppelfaustsattelbremsen an der Vorderachse und 390 mm Scheiben, beim V 220.173 „S 55 L“ sind an der Vorderachse 345 x 34 Scheiben verbaut. Beide Fahrzeuge wiegen im übrigen fast das selbe, der V 221 ist auf dem Papier 65 kg schwerer, was bei solchen Fahrzeugen jedoch zu vernachlässigen ist.

    Beide Fahrzeuge besitzen „Natural Espirated Engines“, der V 220 den M 113.986 EVO {5 ½ Liter} der auf dem DAI M 113 basiert. Leicht modifiziert {Fächerkrümmer/NW/Ventilfedern/MSG} leistet der 24 Ventil, 2 x SOHC Motor mit phasenversetzter Doppelzündung ca. 400 PS/5.750 1/min - 565 Nm/3.750 1/min, wirkt jedoch bei hohen Drehzahlen „etwas zugeschnürt“, im V 221.177 „S 63 L“ ist der bekannte 6.3 Liter, hier als M 156.984 2 x DOHC 32 Ventieler mit einem Hubraum von 6.208 cm³ verbaut, welcher 525 PS/6.800 1/min – 630 Nm/5.200 1/min leistet. Wie schon bei dem M 119.974 6.0 {6.0 V 8-90° 32 V} gewinnt die Maschine mit zunehmender Drehzahl an Leistung, trotz des Hubraumes wirkt der Motor auch bei 7.200 1/min nicht zugeschnürt und hängt gut am Gas.

    Beide Modelle besitzen im normalen Fahrbetrieb weich schaltende Automatikgetriebe. Das 722.633 des V 220.173 „S 55 L“ schaltet weich und ohne „Rucke“, selbst bei Kickdown sind nur leichte Schaltrucke zu verspüren. Leider besitzt das Getriebe keinen „manuellen“ Schaltmodus, im Autobahnbetrieb läuft der Wagen komfortabel und mit seinen 19“ Reifen läuft er spurstabil. Im Grenzbereich untersteuert der Wagen jedoch etwas früher, als es m.E. nötig ist.

    Der V 221 ist mit dem siebstufigen 722.9 Automatikgetriebe ausgestattet, welches neben den vollautomatischen Modus auch ein manuelles Schaltprogramm bietet, welches entweder mit dem Gangwahlhebel – angebracht wie beim W 112 - oder besser über die beiden Schaltwippen hinter dem Lenkrad zu schalten sind. Bei erreichen der höchstzulässigen Motordrehzahl schaltet das Getriebe nicht in die nächste höhere Fahrstufe, sondern der Motor dreht in den Drehzahlbegrenzer.

    Von den Fahrleistungen her ist der V 221.177 „S 63 L“ dem V 220.173 „S 55 L“ überlegen, der V 220.173 untersteuert früher als der V 221.177. Bei beiden Fahrzeugen ist der Geradeauslauf auf der Autobahn sehr gut. Vom Ansprechverhalten ist der M 156.984 bei niedrigen Drehzahlen „minimal“ schlechter als der M 113.986 EVO, wobei der M 156 mit zunehmender Drehzahl deutlich besser zieht. Im Vergleich zum M 113.990 in meinem R 230 hingegen, benötigt der M 156.984 deutlich mehr Drehzahl, um hohe Fahrleistungen zu bieten. Von der Art der Maschine her erinnert mich diese jedoch mittlerweile etwas an den AM 136 R des Maserati Quattroporte, wobei dieses Modell etwas schlechtere Fahrleistungen bietet.

    Vom Kraftstoffverbrauch liegt der M 156.984 ca. ½ Liter über dem M 113.986 EVO, jedoch je nach Fahrweise 0 – 3 Liter unter dem M 113.992 im R 230.474.

    Allgemein ist der V 221.177 „S 63 L“ ein idealer Langstreckenwagen, welcher über ausreichend Leistungsreserven verfügt, wobei diese jedoch je nach Fahrweise höhere Drehzahlen erfordern, was wiederum dem Verbrauch abträglich ist. Insgesamt wirkt nach meiner Meinung bei besserem Ansprechverhalten der M 113.992 souveräner.

    einen guten Rutsch
    [​IMG]
    wünscht Otfried
    MBCM - AMG Owners Club e.V.
    Beirat Vorstand Historie/Technik
     
  2. #2 X-R230-X, 31.12.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Hallo Otfried,

    danke für den interessanten Bericht - haben ja schon was längerdrauf gearbeitet! Das Leder sieht sehr schön aus - ich habe es auch schon mal in natura bewundern können!

    Olli
     
  3. #3 Crazyface, 03.01.2008
    Crazyface

    Crazyface Stammgast

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B200T
    Fährt eigentlich jemand einen alten 300SL (Flügeltürer) in diesem Forum? Für mich nach wie vor der schönste MB und einer der schönsten Sportwagen überhaupt!
     
  4. #4 Katharina, 20.01.2008
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Olli,

    ja, die Farbe des Leders war ein Versuch, es sieht jedoch sehr gut in Verbindung mit dem Klavierlack aus.

    Hallo CrazyFace,

    meinst Du einen W 198.040/W 198.042 oder W 198.043. Fahren ist bei diesen Modellen ähnlich zu sehen wie bei den meisten heutigen Investmentcars. Es soll Members geben, bei welchen ein W 198 in der Sammlung steht.
     
Thema:

Impressionen V 221.177 S 63 L

Die Seite wird geladen...

Impressionen V 221.177 S 63 L - Ähnliche Themen

  1. W/S 211 Parctronic dauerhaft deaktivieren

    W/S 211 Parctronic dauerhaft deaktivieren: Hallo liebes Forum, einer der Parctronic-Sensoren meines S211 ist defekt. Ich möchte es erst später reparieren lassen. Leider piept die Parctronic...
  2. S 212 polternde Hinterachse

    S 212 polternde Hinterachse: Mein S 212 Bj. 2011 ist jetzt 170 000 km gefahren. Ich nehme jetzt zunehmend polternde Geräusche von der Hinterachse wahr. Beim überfahren von...
  3. Absolut ohne Stern Erfahrung, nun soll´s ein S180T S205 sein sollte ich etwas beachten?

    Absolut ohne Stern Erfahrung, nun soll´s ein S180T S205 sein sollte ich etwas beachten?: Grüss Euch alle Miteinander, ich habe mal eine Frage ich möchte mir einen C180 T S205 Kombi zulegen in den 2-3 nächsten Monaten und der soldte...
  4. Komisches Geräusch CLS 63 c219

    Komisches Geräusch CLS 63 c219: Hallo Leute hier ein Video wisst ihr vielleicht woher das kommen kann? [MEDIA]
  5. S 124 Hubwinkel

    S 124 Hubwinkel: Hallo, bei meinem W 124 ist rechts der Hubwinkel gebrochen und ich komme deshalb nicht von der Hub- in die Schiebestellung um die Dachverkleidung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden