Injektor, Verkokung

Diskutiere Injektor, Verkokung im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo an alle CDIs, hatte meinen (w202, Sept/99, 86TKm) heute zum Service. Dann der Anruf: Ein Injektor ist total verkokt, keine Kulanz von...

  1. #1 egic200, 05.04.2004
    egic200

    egic200 Stammgast

    Dabei seit:
    20.06.2002
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c200cdi
    Hallo an alle CDIs,

    hatte meinen (w202, Sept/99, 86TKm) heute zum Service.
    Dann der Anruf: Ein Injektor ist total verkokt, keine Kulanz von DC. Mein erster Gedanke war 400 Euros für neuen Injektor und wenn der aufgrund der Verkokung richtig eingebrannt ist ein neuer Zylinderkopf für 1000Euro.

    Wahrscheinlich Glück gehabt: Die Prüfwerte der Injektoren waren O.K., der Injektor lies sich ausbauen, wurde gereinigt und war nach dem Einbau mit einer neun Dichtung dicht.

    Warum ich das schreibe, wenn hier bei eurem CDI diese Symptome habt :
    - Abgasgeruch bei Schrittgeschwindigkeit im Fahrzeug
    - Starker Motorgeruch im Carport/Garage
    - Höchstgeschwindigkeit wird schlecht oder nicht erreicht
    - Leichtes Ruckeln im Kaltlauf

    Nehmt einfach mal die Plastikabdeckung vom Zylinderkopf ab.

    Die RO/80-Fahrer haben sich früher mit den Fingern angezeigt, den wievielten Satz Dichtleisten sie hatten. Vielleicht zeigen sich die CDI-Fahrer demnächst an wie viel Injektoren sie ersetzt haben.
     
  2. #2 Willi220CDI, 06.04.2004
    Willi220CDI

    Willi220CDI Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-KLasse W211 220cdI
    Injektoren

    Hallo,
    zu den Injektoren kann ich auch mal etwas positives Schreiben. Ich habe mit meinem CDI Bauj.2/2001 bis heute 205000 Km gefahren, ohne ein einziges Problem. CDI`s vertragen keine langen Bummelfahrten. Der Motor braucht Drehzahl um sich selbst freizubrennen.
    Dies trifft auch auf die Turbolader zu. Verkokelungen der Schaufelräder ist in der Regel auch nur auf geringe Drehlzahlen zurückzuführen.

    Gruß aus Köln
    Willi
     
  3. hennes

    hennes Crack

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    K212 (E350Tcdi)
    Woran erkennt man während der Fahrt, dass ein oder mehrere Injektoren defekt sind? (mangelnde Leistung, Geräsuche oder was?)

    Würde mich interessieren.

    Seit einigen Wochen scheimt bei meinem Wagen (E320 T cdi, Bj. 4/03, ca. 63.000 km )irgendwas nicht zu stimmen, fährt zwar ordentlich, aber m.E. ist der Turbolader relativ deutlich zu vernehmen, egal ob Motor warm oder kalt und egal wie draußen die Witterung ist (falls das überhaupt einen Eunfluss hat).
     
  4. #4 Mercedesfan, 12.04.2005
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    Hi Willi,
    205.000 KM ohne Probleme finde ich sehr beachtlich ! Dann muß ich wegen den Bummelfahrten aber mal mit meinem Vater sprechen - wir haben einen E320CDI/W211. Mein Vater legt eigentlich eine ausreichende Fahrleistung zurück - aber eben im Bummeltempo ! Hab Ihnm auch schon gesagt, daß der Wagen ruhig mal ne schnellere Gangart vertragen könnte - aber er macht`s nicht. Zum Glück scheint es bei uns noch nicht schlimm zu sein. Wenn der Wagen sich nicht freibrennen kann, setzt sich ja auch im Nu der Oxikat zu und das Auto fängt an zu rußen ! Aber das macht er bei uns noch nicht. Wenn ich fahre, gebe ich mal etwas mehr Gas ! Natürlich ist warmfahren Pflicht - wegen dem Verschleiß mache ich mir eigentlich keine Sorgen wir fahren Mobil 1 0W-40 !
     
  5. #5 Ex-Fiatfahrer, 12.04.2005
    Ex-Fiatfahrer

    Ex-Fiatfahrer Crack

    Dabei seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W414
    Was versteht Ihr unter Bummeltempo? Ich fahre jeden Tag 170 km, davon ca. 120 Autobahn mit 110 - 120 km/h bei 2900 u/min und 50 km Landstraße mit 100 - 110 km/h. Roter Bereich beginnt bei 4500 U/min. Ich fahre also mit ca. 70 % der Höchstdrehzahl. Jede zweite Tankfüllung "blase" ich ihn mal mit Vollgas für 5 km durch. Ist das o.k.?, was meint Ihr?
     
  6. #6 Willi220CDI, 12.04.2005
    Willi220CDI

    Willi220CDI Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-KLasse W211 220cdI
    Hallo,
    das ist schon oK mit dem Fahrstil. Wochenlanges rumgeeier in der Stadt
    ist nicht gerade gut für die Einspritzanlage. Gibt deinem Benz pro Tankfüllung 0,2 Ltr. Zweitaktoel in den Diesel dann wird alles schön geschmiert und Du und Dein Vater haben lange Freude an Eurem Wägelchen.
    In diesem Sinne, immer Gute Fahrt.

    Willi
     
  7. #7 Niene60, 12.04.2005
    Niene60

    Niene60 Frischling

    Dabei seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 CDI T(rauma)
    Hi,

    mein CDI T(rauma) Modell bekommt in den nächsten Tagen (nach 70.000 km) bereits den 2. Injektor. Soviel zum Thema Qualität bei Mercedes Benz. Von den ganzen Klapper- und Quietschgeräuschen im Innenraum will ich gar nicht reden. Mercedes Benz wird schon wissen warum die sogenannte "Qualitätsoffensive" nicht auf die C-Klasse ausgedehnt wird. Dann können Sie gleich Insolvenz anmelden. Ich habe lange Jahre in einem Maschinenbauunternehmen gearbeitet und auch dort wurden die Kunden als Betatester mißbraucht.

    Schönen Tag auch

    Frank
     
  8. #8 Wolfgang, 13.04.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 212, Bj.2013 ,350 BT
    Hallo Willi !

    Das mit den 02 Ltr. Zweitaktöl habe ich nun schon öfters hier im Forum gelesen,und kann das irgendwie auch nachvollziehen,obwohl ich von Dieselfahrzeugen keine Ahnung habe. Trotzdem werde ich mir in 3 Wochen ein Dieselfahrzeug bestellen. Nun meine dumme Frage:02 Ltr.Zweitaktöl in den leeren Tank kippen,und dann Diesel darauf tanken,oder umgekehrt ?
     
  9. #9 Mercedesfan, 13.04.2005
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    Hi Wolfgang,
    Ist doch ganz logisch - das 2T-Öl natürlich in den leeren Tank geben und darauf tanken. Dann mischt es sich sofort ;) .
     
  10. #10 Willi220CDI, 13.04.2005
    Willi220CDI

    Willi220CDI Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-KLasse W211 220cdI
    @ Wolfgang,

    denke beim Einfüllen des Oels daran, das Du mit einem Schraubenzieher
    o.ä. die Klappe im Tankstutzen zurück drücken mußt, sonst gibt es eine Riesenschweinerei weil Dir sonst das Oel wieder aus dem Stutzen läuft.Ich fülle mir immer das Oel in eine schlanke Kunststofflasche
    dann ist das Einfüllen einfacher.

    Willi
     
  11. mkn

    mkn alter Hase

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S210, 320TCDI
    S211, 280TCDI
    Wenn man seinen Diesel schon mit 2-Takt-Öl betreiben soll, welche Sorte wäre dann zu empfehlen?
    Für Bootsmotoren z.B. gibt es anderes Öl, da diese recht kalt laufen gegenüber den luftgekühlten Rasenmähern oder Rollern.

    Worin liegt eingentlich das Problem beim Dieselkraftstoff und den Pumpen? Geht hier die Schmierung durch den immer niedrigeren Schwefelanteil im Kraftstoff verloren?

    Gruss
    Martin
     
  12. #12 Wolfgang, 13.04.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 212, Bj.2013 ,350 BT
    Mercedesfan,Willi Danke !

    O.K alles klar jetzt.
    Ich weiß war eine blöde Frage,aber man weiß ja nie,alles ist möglich!
     
  13. 831

    831 Stammgast

    Dabei seit:
    26.01.2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 T CDI
    Hallo mkn

    bitte mal die ganzen Artikel unter Motor und Antrieb: 2-Takt-Öl zum Diesel, in aller Ruhe von vorne durchlesen.(Wer lesen kann ist klar im Vorteil). :D
    Da sind alle Fragen im Grund schon mehrfach beantwortet.

    Richtig erkannt: Die Schmierfähigkeit des Diesels wird weniger (Schwefelanteil) und die Drücke der Pumpen nehmen zu (1600 bar).

    Ich fahre schon 1 Jahr mit 2-Takt-Öl vom LM und habe nur gute Erfahrungen auch mit meinem 1700 kg WoWa damit gemacht.

    Gruß

    Horst

    EX NSU-TT-Fahrer :hello:
     
  14. #14 Steins77, 04.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2010
    Steins77

    Steins77 Johannes

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mecedes-Benz 170 CDI
    Bauj.2002
    Injektor ?

    Mein A170 CDI hatte einen sehr unrunden Lauf. Da er Automatik hat war das Fahren bei niedriger Geschwindigkeit ohne Gas ein erbärmliches Gezuckel.

    Der Freundliche meinte: "Injektor tauschen.Ist sehr aufwändig !" sollte heissen sehr teuer.
    Danach habe ich folgensdes gemacht:

    250 ml Liqui Moly 2 takt Öl in den Tank und 40 L Diesel drauf getankt.

    Ergebnis: Sofort war die Laufruhe wieder da -kein Ruckeln, tolle Gasannahme-alles was vorher abhanden gekommen war .

    Habe mich selbst gewundert.Bin mal gespannt was die Injektor- Untersuchung jetzt ergibt.

    Erklärung eines alten Taxlers: "Biodieselanteil ,niedrige Temperaturen und Kurzstrecken machen den Stress !"


    Grüsse aus den tief verschneiten Österreich !
    Johannes








     
  15. #15 freundschaft, 04.02.2010
    freundschaft

    freundschaft Stammgast

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-Klasse W210, 320 CDI, T-Modell, BJ 7/2001, 236000 km

    Habe es dummerweise in umgekehrter Reihenfolge eingefüllt[​IMG]:([​IMG]. So ist das eben beim 1. mal! Da macht man so manches gerne falsch. In Zukunft passiert mir das nicht mehr. Habe auf Empfehlung in diesem Forum auf die gesamte Tankfüllung 1/2 Liter Liqui Moly gegeben da es die erste Zugabe von 2-Takt-Öl war. Zukünftig sind es dann nur noch 0,2 Liter. Hoffe, daß der Kamerad die falsche Reihenfolge schluckt und nicht meckert. Habe das Gefühl, daß der Motor noch sanfter läuft als vorher. Ist vielleicht subjektiv dieser Eindruck.

    Gruß

    Freddi
     
  16. #16 E_270_T_CDI, 04.02.2010
    E_270_T_CDI

    E_270_T_CDI Crack

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    210.216
    Bei der falschen Reihenfolge dauert es nur ein wenig länger bis sich das Öl vollständig mit dem Diesel mischt. Schaden tut es auf keinen Fall!

    PS: Dateien, die bei dir lokal auf der Festplatte liegen kannst du nicht im Forum einbinden. ;)
     
Thema:

Injektor, Verkokung

Die Seite wird geladen...

Injektor, Verkokung - Ähnliche Themen

  1. Injektoren anlernen - w211 220 cdi 646 bj

    Injektoren anlernen - w211 220 cdi 646 bj: Huhu alle zusammen wo finde ich das Menü von xentry für injektoren anlernen? Geht um ein w211 220 cdi 646 bj 05 vormopf Dankkeee
  2. Was haltet von meinen Injektoren? Fahrzeug rußt sehr stark!

    Was haltet von meinen Injektoren? Fahrzeug rußt sehr stark!: Hallo leute, mein Clk, w209, 270cdi mit einer Laufleistung von 240.000km, rußt seit über 100.000 km schon sehr stark. Wenn ich auf der Landstraße...
  3. Einbau injektor

    Einbau injektor: Moin Weiss jemand wie das Einbaum ass und das Anzugsmoment des injektor eines ml 270 diesel ist? Lg
  4. Injektor codieren/ anlernen

    Injektor codieren/ anlernen: Guten Tag, Ich bin der Tom und fahre einen W210 E 270 mopf. Ich habe einen neuen Injektor auf Zylinder 1eingebaut und seitdem habe ich das Problem...
  5. Suche günstig Zylinderkopf s202 c220 cdi BJ 1999

    Suche günstig Zylinderkopf s202 c220 cdi BJ 1999: Moin, Suche für mein Baby einen Zylinderkopf. Ist BJ.1999 die 2.2l Dieselmaschine CDI mit 125 Turbo-PS. Leider ist der dritte Injektor undicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden