Kann man den Autozeitungen noch vertrauen ???

Diskutiere Kann man den Autozeitungen noch vertrauen ??? im Umfragen Forum im Bereich Allgemeines; Hallo DCX-Freunde, Ich habe mir ja schon oft die Frage gestellt,ob man den "fachmännischen" Artikeln heutiger Autozeitungen noch vertrauen...

?

Kann man Autozeitungen vertrauen ???

Diese Umfrage wurde geschlossen: 28.02.2003
  1. Ich vertraue Autozeitungen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ich vertraue Autozeitungen nicht

    5 Stimme(n)
    18,5%
  3. Ich nehme das Material nur als Orientierung und bilde mir eine eigene Meinung

    20 Stimme(n)
    74,1%
  4. Ich lese keine Autozeitungen

    2 Stimme(n)
    7,4%
  1. #1 Mercedesfan, 03.02.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    Hallo DCX-Freunde,
    Ich habe mir ja schon oft die Frage gestellt,ob man den "fachmännischen" Artikeln
    heutiger Autozeitungen noch vertrauen kann.Oft schon habe ich Artikel gesehen,
    die sich in Zeitung X und Y sehr kontrovers gegenüberstanden.
    Aber immer dann,wenn man sowas mal zur Diskussion stellen will,hat man keine
    Beweisartikel zur Hand.Jetzt habe ich aber wieder welche gefunden.Es geht um
    die Fahrfreude bzw.Spurtstärke,die man von einem Smart CDI erwarten kann.
    Artikel 1 ist aus der Autobild - hier ein Text auszugsweise:
    Fahrfreude und Antrieb Das passt. Der Common-Rail-Diesel im Handtaschenformat fühlt sich im Heck pudelwohl. Trotz seiner nur 41 Turbo-PS versteht sich der Dreizylinder besser mit dem Smart als seine stärkeren Benzinbrüder. Sein Geheimnis heißt Drehmoment. Und davon profitiert vor allem die Schaltung. Die Gangwechsel funktionieren sanfter. Lauter als seine Benzin-Brüder ist der CDI übrigens nicht. Unser Lauschangriff bei Tempo 100 ergab für beide übereinstimmend 71 dB (A).
    Fahrleistungen Ein munteres, drehfreudiges Bürschchen. Wer will, kann mit dem 805-Kilo-Floh richtig frech werden. Beim Ampelstart sowieso, aber auch draußen vor den Stadtmauern kämpft sich der Parkplatzräuber erstaunlich temperamentvoll durch die Landschaft.
    Hier wird also behauptet,daß er Smart CDI ein "munteres Kerlchen" ist !!!
    Dieser Aussage steht aber jetzt eine Aussage aus der AMS sehr kontrovers gegenüber.
    Hier ebenfalls ein auszugsweise Text (AMS):
    Das hier getestete City-Coupé CDI in Passion-Ausstattung kostet jetzt 11.630 Euro. Ganz schön happig für ein Auto, das sich technisch kaum weiterentwickelt hat.
    Das gilt speziell für die Antriebseinheit. Denn der 0,8-Liter-Dreizylinder-Turbodiesel mit 41 PS und 100 Nm, die schon ab 1800/min parat sein sollen, kommt speziell beim Anfahren nicht aus den Puschen. Richtig nach oben schnellt nur der Drehzahlmesser.
    Und weil das nutzbare Drehzahlband so schmal ist wie ein String-Tanga, muss beim Beschleunigen das Sechsganggetriebe fast im Sekundentakt geschaltet werden. Die Schaltpausen mögen gegenüber früheren Exemplaren kürzer geworden sein, dauern aber immer noch eine kleine Ewigkeit. Und im Automatikmodus glaubt der Beifahrer wegen der nervigen Schaltrucke, von einem Fahrschüler chauffiert zu werden.

    Also Ihr seht selbst - 2 in Deutschland absolut anerkannte Fachzeitschriften für Autos.
    Aber kontroverser können die Aussagen gar nicht sein.Kann man also dem fachlichen
    Geschick der Tester überhaupt noch trauen ???
    Stellt Euch vor,daß jemand seine Kaufentscheidung auf dem Artikel der Autobild
    begründet und ist hinterher total fustriert,weil das Auto sich genau gegenteilig
    verhält. Was meint Ihr also ???
    Gruß,Mercedesfan
     
  2. #2 Simon Templar, 03.02.2003
    Simon Templar

    Simon Templar *immer-noch-haben-möcht*

    Dabei seit:
    25.12.2002
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211.016 & W168.031
    Autozeitschriften trauen ?

    Ich bin der Meinung, daß man es jedem nur selbst überlassen kann, den Inhalten von Artikeln in Autozeitschriften zu trauen. Grundsätzlich ist eine Autozeitschrift auch nur eine Zeitung wie so manche Klatschblätter. Da steht auch immer Kontroverses drinnen. Ist vielleicht eine Marketingstrategie um immer wieder neue Kaufinteressenten zu finden. Wenn in allen Blättern das Selbe drinnensteht wirds ja fad und es kommt kein Hund mehr hinter dem Ofen hervor.
    Speziell bei der AuoBild bin ich ja der Meinung, daß diese Zeitschrift immer sehr positiv gegenüber VW oder Audi eingestellt ist und war. Wundert mich also wenn der Smart so hoch gelobt wird. Könnte ja durchaus sein, daß ein hoher VW/Audi-Vorstandsmitglied dick mit der AutoBild verbandelt ist? Wie gesagt nur eine rhetorische Frage. Aus diesem Grund glaub ich, sind die Testbeurteilungen nur subjektiv zu werten und in keinster Weise objektiv (Ausnahmen bestätigen aber dennoch die Regel). Man sollte die Erkenntnisse aus diesen Medien nur als Anhaltspunkte nehmen und sich anderweitig informieren, wie z.B. hier im Forum. Da kann man sicher sein, daß der Grundtenor bzw. die Kernaussage zu 80-90% stimmen wird. Außerdem vertreten die verschiedenen Zeitschriften auch verschiedene Personengruppen. Z.B. wird ein Tester der selber BMW fährt und einen ebensolchen testet eher positiv denn negativ eingestellt sein, unterbewußt natürlich.

    Deshalb kann man nur jeden bedauern, der sich sein Auto aufgrund eines Zeitungsartikels kaufen sollte. Der mögliche spätere Frust ist ihm gewiß.
     
  3. #3 Katharina, 03.02.2003
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mercedesfan,

    hier siehst Du das, was ich schon als das persönliche Empfinden der Testfahrer der sogenannten Fachzeitschriften beschrieben habe. Es kommt immer darauf an, was derjenige vorher gefahren ist und was er erwartet. Persönlich kenne ich das, wenn ich länger nur mit "Smarti" oder "Elchi" fahre und dann auf meinen W 203.065 oder den F 131 B meines Mannes umsteige. Anders herum ist selbst "Elchi" lahm. Dasselbe gilt für Schaltrucke und ähnliche Feststellungen.
    Jeder {Test-}Fahrer hat zudem bestimmte Gewohnheiten, welche er auf das Fahrzeug überträgt und erwartet. BMW Fahrer finden sich so schnell in BMW Modellen, DCX Fahrer in anderen DCX Modellen zurecht.
    Hinzu kommt noch, welche Firma gerade einlädt. Ich kenne auch Aussagen aus der Reifenindustrie, wie hier die Testergebnisse entstehen.
     
  4. #4 der_katze, 04.02.2003
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hallo,
    ich sehe das so wie Ihr auch. Eine Autozeitung testet nicht (nur), sondern gibt einen subjektiven Erfahrungsbericht des jeweiligen Redakteurs wieder. Was den zu seiner Aussage geritten hat, ist zugegebenermaßen von außen her betrachtet nicht immer zwangsläufig auch nachvollziehbar. Als Anhaltspunkt oder zur informativen Unterhaltung halten ams und Konsorten bestimmt her. Zudem sorgen die jeweiligen Berichte auch immer für lustigen Gesprächsstoff. Allerdings halte ich es für absolut lebensfremd, eine Kaufentscheidung maßgeblich auf Grundlage eines Berichts in der auto-bild (bäh, mog i neda) zu stützen. Eine eigene Meinung sollte man sich eigentlich immer bilden (können).

    BTW: was von Auto-Journalisten zu halten ist, kann man momentan gut im E-Klasse Forum im Thread über die rostenden 210er mit und ohne MOPF erkennen. Da hat auch so ein "Auto-Fachzeitschriften-Schreiberling" und seines Zeichens zumindest auch Inschenör ein doch sehr zweifelhaftes Bild seiner Zunft hinterlassen: auf der einen Seite hat der wichtigtuerisch wie wild aufs Blech gehauen, auf der anderen Seite hat er wohl kaum Ahnung von der betreffenden Materie, sehr wenig technischen Sachverstand (in allen Punkten widerlegt worden) und das Auffinden von brachliegenden Infos im Internet scheint ihm auch noch größere Schwierigkeiten zu bereiten. Na, was das dann wohl für "Testberichte" gibt???

    Grüße
    Marco
     
  5. #5 Mercedesfan, 05.02.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ all
    Hallo Zusammen,
    Ja,eure Aussagen machen schon Sinn.
    Es ist schade bzw. bedauerlich,daß die Kfz.-Tester der Autozeitungen sehr oft
    persönliche Emotionen mit in die Artikel einbringen.Manche Tester haben wohl
    schon von vorne herein eine Erwartungshaltung an das Testfahrzeug und wenn
    dieses die Erwartung dann nicht erfüllt,dann gibt es direkt einen Abzug oder
    umgekehrt mehr Lorbeeren als der Wagen unter allgemeinen Aspekten verdient.
    Bestimmt ist auch eine Einflußgröße,was der Tester persönlich für ein Auto fährt.
    Nur diese Aspekte bergen eine Gefahr - die Gefahr der Voreingenommenheit,die
    einem Tester eigentlich nicht zusteht.er sollte über allen Dingen stehen und
    den Wagen objektiv bewerten.Das bisherige Voting spiegelt ja wieder,daß
    die Meisten User Autozeitungen nur als Orientierung benutzen.Manche trauen
    den Zeitungen ansich nicht und einer liest gar keine Autozeitung,was aber keine Schande
    ist,da ich auch höchst selten Zeitungen kaufe,sondern mir das betreffliche
    Material in den Internetseiten der Zeitungen hole.
    Bin mal gespannt,ob sich an der Grundhaltung des Votings noch was ändert.
    Freue mich auch auf weitere Meinungen.
    @ der_katze - Bin selbst auch der Meinung ,daß die Autobild lange nicht an das
    journalistische Niveau der AMS ranreicht !
    Viele Grüße,Mercedesfan
     
  6. #6 Otfried, 05.02.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    was ich auch immer besonders schön finde ist, wie sich die Meinung zu einem Fahrzeug in aufeinanderfolgenden Tests ändert. Hier werden Bewertungen von Bremswegen oder Beschleunigungswerten für eine Einordnung genommen, welche dann den Test entscheiden.
    Wenn man dann bei der Redaktion nachfragt, wird von "Serienstreuung" gesprochen und nicht näher darauf eingegangen.
    Nicht zu vergessen ist zudem, das manche Hersteller immer noch speziell präparierte Fahrzeuge bei Tests präsentieren.
     
  7. #7 der_katze, 05.02.2003
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hallo,

    einem Freund von mir wurde für mehrere Monate ein nobles Fahrzeug eines deutschen Prämium-Herstellers kostenlos zur freien Verfügung gestellt als eine Art materieller Danksagung im voraus für einen Artikel über dieses Fahrzeug in seiner Zeitschrift. Mal Hand aufs Herz: wir haben doch alle ein weiches Herz, oder? Ich will da ganz ehrlich sein und hätte auch den erhofften Schleimer-Artikel verfaßt. Hätte man es mir verdenken können?

    Grüße
    Marco
     
  8. #8 Mercedesfan, 06.02.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ all
    Hallo Zusammen,
    Es gibt wirklich nur ein einziges Gespür,auf das man sich verlassen sollte - nämlich
    sein Eigenes.Also weg mit den Zeitungen und auf zur eigenen Probefahrt.Dann kann
    einem auch niemand irgendwelchen Mist auftischen.Der letzte Beitrag von der_katze
    ist ja echt sehr interessant.Dies spiegelt wohl im übrigen die allgemein übliche
    Praxis wieder.Auch ist es ja so - gerade bei Vergleichstests,wo Premiummarken
    gegenübergestellt werden,gibt es einfach keinen richtigen Verlierer.Habe zum Beispiel
    mal einen Vergleichstest zwischen C320,330er BMW und dem Jaguar X-Type (auch so um die
    3 Ltr.) gelesen.Obwohl jeder Idiot,der einigermaßen Ahnung hat weiß,daß dem X-Type
    nur noch der Griff zum Wegschmeißen fehlt,haben die spitzfindigen Tester auch noch
    ein Paar Gründe ausfindig gemacht,die den Jaguar nicht in einem gar ganz schlechten
    Licht stehen lassen,obwohl das Auto es verdient hätte.Die ganze Testerei ist doch eh
    nur noch eine gewaltige Kommerzmaschine,wobei es eigentlich nicht mehr um das Testen geht,sondern darum,dem "großzügigsten" Hersteller Marktanteile zu verschaffen.
    Viele Grüße,Mercedesfan
     
  9. #9 Wilfried, 06.02.2003
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Anmerkung zu Mercedesfan: Bei den Reifenherstellern wird diese Großzügigkeit noch weiter gehalten. Neben einem schönen Urlaubsaufenthalt in einem Hotel wird auch dem Fahrzeug des Testfahrers die Sicherheit geboten.
     
  10. #10 Mercedesfan, 07.02.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ Wilfried und die Anderen,
    Hallo zusammen,
    Jetzt fiel mir auch wieder ein,daß ich vor einem Jahr mal eine Reportage im Fernsehen gesehen
    habe,in der es genau um diese Thematik ging.Die Tester und die Zeitungen waren laut
    diesem sehr gut recherchiertem Beitrag so korrupt,wie die russische Polizei.Die haben
    alles dankend angenommen und haben Ihre Dankbarkeit dann in einem Gefälligkeitstest zugunsten des großzugügen Sponsors wiedergegeben.Um jetzt nicht direkt die ganze
    Branche anzuklagen, muß man noch sagen,daß manche Tester sich dagegen wehren
    wollten,da sie um Ihre Verantwortung der Leser gegenüber wußten.Aber diese waren
    dann sehr schnell ersetzt - nach dem Motto: "Friß oder stirb !"
    Viele Grüße,Mercedesfan
     
  11. #11 der_katze, 07.02.2003
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    Hallo,
    ich glaube, daß es jedem halbwegs aufmerksamen Auto-Zeitschriftenleser klar sein dürfte, daß hinter den Kulissen einiges wenig Erfreuliches geboten wird.
    Ob beim Thema Auto geschmiert und besch..... wird, ist mir eigentlich mit Hinblick auf Ärzte und deren Verschreibungspraxis banal gesagt echt wurscht. Bei meinen letzten Arztbesuchen habe ich in den jeweiligen Praxen mal aktiv nach Dingen gesucht, die nicht der Merchandising-Abteilung eines Pharmariesen zuzuordnen sind (die Arzthelferin vielleicht). Selbst die Patientenverwaltungssoftware zeigt auf dem Bildschirm Werbebanner an. Aber davon läßt sich ja ein Weißkittel oder auch boshaft Ankreuzakademiker genannt nie und nimmer beeinflussen. Dort halte ich das "Einkaufen" der beteiligten Akteure für wesentlich gefährlicher.
    Es dürfte wohl noch viele Lebensbereiche mehr geben, bei denen der Objektivität aktiv nachgeholfen wird.
    Grüße
    Marco
     
  12. #12 Mercedesfan, 08.02.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ der_katze
    Hallo Marco,
    Ja, Du hast schon recht - alles nur noch Kommerz-Kommerz-Kommerz !!!
    So ist die harte Realität !
    Grüße,Mercedesfan
     
  13. sarnow

    sarnow Stammgast

    Dabei seit:
    14.10.2002
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vaneo CDI 1,7 Family
    Hi,

    Wenn es nach den Autozeitungen gehen würde, hätten wir uns den Vaneo nicht kaufen dürfen.

    Wir haben es aber doch gemacht! In den ersten "Testberichten" in verschiedenen Autozeitungen wurden die gleichen, fast wörtlichen, Vorwürfe gegen den Vaneo erhoben. Wenn man sich das Auto angeschaut hat und auch probegefahren ist und dann die Tests las, hat man den Eindruck diese Leute haben nur voneinander abgeschrieben und nie in dem Auto gesessen oder sind damit gar gefahren. Eine Auseinandersetzung mit dem Fahrzeugkonzept hat eh nicht stattgefunden.

    Mich haben die Autos interessiert und nicht was diese selbstherrlichen Schreiberlinge von sich gegeben haben. Auch der Stil hat sich geändert, vor Jahren wurden noch die technischen Fakten in den Vordergrund gestellt, jetzt ist es ein subjektives Gefühl der Autoren. Und selbst dieses ist auffällig unisono. Wann konnte man mal einen Artikel lesen der zu einem ganz anderen Ergebinis als die anderer Autoren oder "Konkurenzzeitschrift" gekommen ist.

    Für mich sind die Zeitungen nur noch Wartezimmerleküre. Neu habe ich mir schon lange keine AMS etc. gekauft.
     
  14. #14 Otfried, 11.02.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    es wird ja immer wieder über die Zukünftige Motorisierung und das aussehen der kommenden DCX Modelle spekuliert. Hierbei werden oftmals Berichte der „Fachpresse" zitiert. Jetzt habe ich sogar ein Bild eines schönen Cabrios entdeckt!
    [​IMG]
     
  15. #15 Simon Templar, 11.02.2003
    Simon Templar

    Simon Templar *immer-noch-haben-möcht*

    Dabei seit:
    25.12.2002
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211.016 & W168.031
    Spitzengrafik, könnte aus Sperzel´s Comic-Serie stammen !:D :D
     
  16. #16 Mercedesfan, 12.02.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    :D :D :D !!!
     
  17. #17 Otfried, 12.02.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    bleibt nur noch zu erraten, um welches DCX Modell es sich hierbei handelt?
     
  18. #18 der_katze, 12.02.2003
    der_katze

    der_katze 1.? DCX-Marketing-Opfer

    Dabei seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK200K; BahnCard
    190SLK Haha!

    Grüße
    Marco
     
  19. #19 Otfried, 13.02.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Marco,

    genau das ist das Modell :D.
    Erschienen in der Auto Motor und Sport vom 15. Juli 1992.
     
  20. #20 Maybach, 15.03.2005
    Maybach

    Maybach Mercedes Forever!

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E350 4m Avantgarde (w211 / MoPf) // BMW 1602 (Original; Bj. 73)
    Hallo Leute!

    Im Fernsehen ist es dasselbe. Oder noch schlimmer...

    Auf dem französischen TV-Sender "M6" gibt es jede Woche die Auto-Sendung "Turbo"... (es ist angeblich keine Werbe sendung)
    Dort erklären Sie jede Woche wie toll Citroen, Renault und Peugeot sind. Und es gibt jede Woche mehrere Reportage über franz. Autos od. Hersteller! Nicht das ich franz. Autos nicht mag (habe selber jahrelang einen Renault Espace gefahren und war sehr zufrieden damit) aber man hat wirklich das Gefühl in dieser Sendung, dass es nur französische Autos gibt! Und ab und zu tauchen deutsche Autos in der Sendung auf... und "sieh mal", sagt der Franzose, "es gibt auch deutsche Autos! Wie toll!"
    Soviel zum Thema "Käufer-Konditionierung" für nationale Produkte in Frankreich...

    Unabhängigkeit gibt es in den Medien leider nicht (mehr)...
    Deshalb muss man sich immer selber seine eigene Meinung bilden und verschiedene Medien-Kanäle konsultieren!
     
Thema:

Kann man den Autozeitungen noch vertrauen ???

Die Seite wird geladen...

Kann man den Autozeitungen noch vertrauen ??? - Ähnliche Themen

  1. Vertrauen in den W 202?

    Vertrauen in den W 202?: Hallo miteinander, zunächst einmal muss ich loswerden , dass dies eines der spannendsten Foren ist, die ich kenne; sehr sachliche und...
  2. Autozeitung: Lenkradschaltung kommt

    Autozeitung: Lenkradschaltung kommt: "Bei der R-Klasse (W251), den neuen ML-Modellen (W164) sowie bei der künftigen S-Klasse (W/V221) bereitet Mercedes eine Neuheit vor, die sicher...
  3. Neuer W211 - Luftdruck: Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser !!!

    Neuer W211 - Luftdruck: Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser !!!: Hallo MB-Freunde, Mein Vater hat ja kurz vor Weihnachten seinen W211 bekommen - quasi sein Weihnachtsgeschenk an sich selbst.Als wir das Auto...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden