Kaufberatung E-Klasse W211 220, 280, 320 CDI

Diskutiere Kaufberatung E-Klasse W211 220, 280, 320 CDI im E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo sehr geehrte Mercedes Gemeinde! Zurzeit fahre ich noch einen silbernen AUDI A4 1.9 TDI Pumpe Düse mit 116 PS Schalter, möchte jedoch...

  1. #1 Humunkulus, 08.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2017
    Humunkulus

    Humunkulus Frischling

    Dabei seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sehr geehrte Mercedes Gemeinde!

    Zurzeit fahre ich noch einen silbernen AUDI A4 1.9 TDI Pumpe Düse mit 116 PS Schalter, möchte jedoch aufgrund der hohen Laufleistung (400.000 km geknackt) nun auf eine E-Klasse Typ w211 in schwarz, ebenfalls Diesel umsteigen.

    Nun suche ich ein ebenso lebensfrohes haltbares Modell aus dem Hause Mercedes.

    Es sollte natürlich alles ein bisschen besser sein als beim Audi, obwohl ich mit der Leistung top zufrieden bin (Österreich Tempo 150 max., brauche also keinen Turbo Benziner aus dem Hause AMG).

    SBC Bremse etc. leiten mich zum MOPF Modell, obwohl mE nichts über einen R6 geht.
    Gekauft wird er natürlich im Mutterland der besten Autos der Welt (Germanien), weil man hier einfach ums gleiche Geld viel mehr Extras bekommt (die Deutschen sind da offenbar nicht so knausrig gewesen)

    Nun zur Frage: drei Motoren stehen zur Auswahl (220, 280 und 320 Limo 4matic würd ich auch nehmen; mir ist es eigentlich vollkommen egal welcher, mir gehts mehr um die Ausstattung (AMG-Paket!);

    Ist einer der Motoren ein Kuckucksei?
    Oder eignet sich gar nicht für mein Streckenprofil (10 km Stopp - 10 km - 10 km - 10 km - 20 km = Tagesprofil + im Schnitt alle 2 Wochen 30 bis 200 km am Stück)

    Standheizung ist bei mir sowieso Pflicht, also ist der Diesel mE sowieso nie kalt wenn ich wegfahre!

    Er sollte 10.000 Euro kosten und zw 100 und 200 tausend km drauf haben.

    Ich freue mich auf eure Antworten und verbleibe einstweilen mit freundlichen Grüßen
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dieselwiesel, 08.08.2017
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    5.961
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    da du nach einem MOPF suchst würde ich bei den 4 Zylindern bleiben, hat für dich den Vorteil das es deutlich mehr auf dem Markt gibt, mit AMG Paket/Optik dürfte aber schwierig werden.
    Den R6 gab es ja nur im Vormopf, das war zwar ein Dauerläufer, frag aber mal die Besitzer wie oft sie schon Probleme mit dem Wagen hatten und was es an Geld gekostet hat, alleine schon die Injektoren. Wir hatten auf 500tkm zwei mal neue Injektoren benötigt.
    Über den V6 liest man von mehr Problemen als beim R6.

    Gruß Christian
     
  4. #3 Humunkulus, 09.08.2017
    Humunkulus

    Humunkulus Frischling

    Dabei seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke einmal,

    es muss nicht unbedingt ein MOPF sein, wenn die Probleme mit SBC Bremse etc. durch Werkstattaufenthalte bereinigt wurden.

    2 Injektoren auf 500.000 km wäre für mich in Ordnung (weiß zwar nicht was die Kosten, aber ich bin vom Audi Materialkosten um 1000 Euro jährlich (im Schnitt natürlich) gewöhnt. Die Arbeit erledigt ein Freund.

    Bei den 4 Zylindern ist leider in ganz Europa zZ nichts auf dem Markt was mich anspricht, also wirds ein 280er oder 320er eventuell auch ein 270 er.

    Was ich verhindern will ist es einen Motor bzw. Getriebe zu kaufen, bei welchem ein Totalausfall ziemlich wahrscheinlich ist, möglich ist es immer, is mir schon klar. (z.B. Wankelmotor von Mazda, 2.0 TDI von Audi usw.

    Steuergeräte, Achsmanschetten etc. ist sowieso Standard

    Gruß
    Daniel
     
  5. #4 Dieselwiesel, 09.08.2017
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    5.961
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Daniel,

    wenn du 250,- pro Injektor rechnest mal 6 kannst du dir das gut ausrechnen ohne Arbeit.
    Lies dich gut ein zu dem OM642 V6, mir fällt da nur Pleullager und EKAS ein.

    Gruß Christian
     
  6. #5 Humunkulus, 13.08.2017
    Humunkulus

    Humunkulus Frischling

    Dabei seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das ist einmal nichts was mich grundsätzlich abschrecken würde, kommt ja nicht jedes Jahr vor. Meine Vorstellungen sind mittlerweile konkreter geworden:

    E-Klasse 2004 - 2008
    Diesel (also andere ist unwirtschaftlich, bei Steuer nach PS in Kombi mit Verbrauch)

    obsidianschwarz
    Avantgarde
    Vollleder
    max. 2 Besitzer
    unter 175.000 Kilometer besser 150 perfekt 100 tausend
    super wäre : Sitzlüftung, Keyless, Standheizung, AMG-Paket, AMG 63 Umbau, AMG Felgen

    mögliche Motoren: 220 (mit Volleder praktisch nicht am Markt), 270 (5z), 280 (r6), 280 (v6), 300, 320 (r6), 320 (v6) und 400er (v8)

    Welche Komponenten kann man kostengünstig nachrüsten: Standheizung (muss fix sein, aber besser ein Auto um 7500 mit 100.000 km ohne Standheizung, also eins um 12500 mit 160.000; da ist besser nachrüsten)
    Wie siehts aus mit Keyless, oder elektr. Heckklappe zum Nachrüsten)

    Welche der Motoren sind zu empfehlen bzw. nicht empfehlen am Liebsten wäre mir eine Reihung.

    Ich fahr das Auto zu 70% Landstraße ohne Ampeln, 10% Stadt und 20% Autobahn mit 150 (da dürften die Krümmer nicht so oft kaputtgehen hab ich gelesen wie bei deutschen Vollgas Autobahnfahrten); vor allem im Sommer bei 1000 km Urlaubsfahrten, wegen welchen ich auch unbedingt ein komfortables Auto suche. Es muss unbedingt eine E Klasse der Baureihe sein, weil diese mich an meinen Traumwagen einen CL 500 erinnert, aber die unwirtschaftlichkeit (V8 Benziner und nur 2 Türen; erlaubt so eine Karre nicht; bin aber mit einer E Klasse ebenfalls glücklich und zwar jeden Tag und nicht nur 5 Monate im Jahr
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Dieselwiesel, 14.08.2017
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    5.961
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ein möglicher Pleullagerschaden schreckt dich nicht ab? Na dann viel Spaß mit dem V6, viel Erfolg bei der Suche.

    Gruß Christian
     
  9. #7 Humunkulus, 15.08.2017
    Humunkulus

    Humunkulus Frischling

    Dabei seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nein, 6 neue Injektoren schrecken mich nicht vom R6 ab!!!!
     
Thema:

Kaufberatung E-Klasse W211 220, 280, 320 CDI

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung E-Klasse W211 220, 280, 320 CDI - Ähnliche Themen

  1. E-Klasse Kaufberatung

    E-Klasse Kaufberatung: Hallo liebe MB-Fans :) Also , mein Dad und Ich sind momentan auf der Suche nach einem neuen Auto. Es handelt sich um eine E-Klasse, wenn möglich...
  2. kaufberatung e-klasse t-modell diesel

    kaufberatung e-klasse t-modell diesel: fahre bisher w210 290 tdt, habe in 3 jahren damit 200000 km - jetzt 430000 - zurückgelegt, bis auf kleinigkeiten ( instrumente, katalysator...)...
  3. Kaufberatung E-Klasse Diesel (BR 124 / 210)

    Kaufberatung E-Klasse Diesel (BR 124 / 210): Hallo Leute, werde meinen smart 44 nach 128.000 zufriedenen km an meine Eltern abgeben. Brauche wieder ein größeres Auto mit mehr Komfort und...
  4. E-Klasse T-Modell: Kaufberatung & Fragen -> Eure Tips?

    E-Klasse T-Modell: Kaufberatung & Fragen -> Eure Tips?: Hallo liebes DB-Forum, vermutlich Mitte August werde ich Vater und plane deshalb, für die kleineFamilie ein entsprechendes Familienmobil...
  5. Kaufberatung A Klasse W169

    Kaufberatung A Klasse W169: Hallo zusammen . Ich habe mich entschlossen mir ein Winterauto zu zu legen und ich habe mir überlegt ne A Klasse zu kaufen. Da es nur ein...