Kaufberatung W124

Diskutiere Kaufberatung W124 im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hi Leute, bin am überlegen, ob ich mir ne E-Klasse zulegen soll. Mir würde aber das alte Modell (W124) besser gefallen. Ich hätte dann...
P

Patrick

Guest
Hi Leute,

bin am überlegen, ob ich mir ne E-Klasse zulegen soll. Mir würde aber das alte Modell (W124) besser gefallen. Ich hätte dann allerdings gerne einen aus dem letzten BJ (94?), und zwar einen E280.
Gibt's von Euch irgendwelche Tipps was den Kauf angeht ? Wie sind so die Erfahrungen mit dem W124 ? Wo hat er seine Schwächen/Stärken ?
Wie sieht's mit dem Verbrauch aus ?

Danke und Gruß
Patrick
 
Hi Patrick!
Ich hatte einen 250 D, Bj. 1993. Unter den vielen meiner KFZ war dies das erste Auto, um welches mir beim Verkauf leid tat.
130.000 km und keine Beanstandung!
In der Erhaltung kostengünstig - und besonders sicher. Hat bei seinen guten Fahrleistungen das Gefühl eines SAFES übermittelt.
Viel Glück bei Deiner Suche
Grüße Heinz

...übrigens unter
http://www.autobild.de/ Gebrauchtwagen-Test
oder
http://focus.de/D/DL/DLB/DLBJ/DLBJA/dlbja.htm
findest Du Testberichte zu den Gebrauchten!
 
Zuletzt bearbeitet:
250D

Hallo Patrick,

das letzte Baujahr des W124 war eigentlich 1997 (A124); die Limousine lief 1995 das letzte Mal vom Band.

Ich selbst fahre seit vielen Jahren einen 250D (5/93; 94PS), den ich nie mehr hergeben will; er verbraucht zwar 7-10l/100km, das scheint mir immer noch sparsamer als die Benzinermodelle...:rolleyes:

MfG
Adrian
{Der schon gespannt ist, welchen Scheunenfund er nächste Woche bekommt :D }
 
Hallo Patrick,

da Hast Du ja eine breite Palette von 72 PS – 381 PS.
Ich habe mit meinen W 124 ganz gute Erfahrungen. Mittlerweile stehen 3 Stück in den Garage & Halle, von denen jedoch nur einer zugelassen ist. {W 124.030/M 103.980 3.2 von 86‘/W 124.036/M 119.974 6.0 von 91‘ und jetzt noch einen W 124.031/M 104.980 3.4 vom 92‘}.

Besonders mußt Du die Raumlenkerhinterachse Dir anschauen. Die Gummilager neigen zum Verschleiß, worauf das Fahrverhalten unruhig wird und die Schubstreben auch verbiegen können. Schaue Dir auch die Reifen nach einem ungleichmäßigen Abriebsbild an. Das weist auf eine verstellte Spur und defekte Achsgeometrie hin. Ebenfalls gibt es ab und zu TÜV Probleme mit der Feststellbremse, welche manchmal nur einseitig zieht.
Achte auch bei Motor und Getriebe auf Ölverluste, welche jedoch nicht häufig sind.
Die vollautomatischen Getriebe sind sehr robust, die manuellen ebenfalls, neigen jedoch zu hakekliger Schaltung, wenn die Schaltgestänge nicht richtig eingestellt sind.
Rostprobleme sind bei gepflegten Fahrzeuge kein Thema.

Bei meinen Fahrzeugen klappert auch nichts, was bei Laufleistungen zwischen 120.000 – und 260.000 Kilometern etwas bedeutet. Lackqualität ist durchweg als gut zu bezeichnen, jedoch abhängig von der Pflege.

Von den Motoren neigen die ersten M 102 zu Ölschlammbildung, bei den M 103 solltest Du darauf achten das die Maschine nicht überdreht wurde. Der M 104.980 neigt zu hohem Ölverbrauch über die Ventilführungen.

Bei dem von Dir gewählten Modell W 124.028/M 104.942 sind die „Probleme" der ersten Modelle behoben. Die Hinterachskonstruktion wurde in den Lagern verstärkt. Im Tausch wurden die neuen Lager jedoch auch in die ersten Serien eingebaut.
Die Motoren M 104.992 und M 104.942 wurden gegenüber dem M 104.980 auch überarbeitet und gelten als die laufruhigsten Mercedes 6-Zylinder bisher, ruhiger als die neue M 112 Serie.

Der Treibstoffverbrauch ist als gut zu bezeichnen. {Sie auch Willi‘s Kommentar mit seinem W 124.034}.

Gewöhnungsbedürftig bei manchem Modellen das Fahrverhalten, welches bei den leistungsschwächeren Modellen oft als unpräzise beschrieben wird. Bei diesen Tritt auch in Verbindung mit dem manuellen Getriebe der oftmals kritisierte „Bonanza" Effekt auf.
Ich persönlich finde das AMG Sportfahrwerk für die Fahrzeuge am besten gelungen, jedoch sollte man das Fahr- und Bremsverhalten nicht mit Modellen wie dem W 210.074 vergleichen.

Heute werden die Fahrzeug sehr günstig gehandelt, wenn Du die Ausstattung im Vergleich zu anderen Modellen siehst. {Auch der Grund das ich meine beiden behalten habe und jetzt noch einen gekauft habe}
{PS: Vorsicht jedoch bei original DCX/AMG Sonderfelgen, welche manchmal nur sehr schwer zu beschaffen sind.}

Persönlich kann ich den Kauf nur befürworten, da Du bei diesem Fahrzeug noch die bekannten und oft diskutierten „Mercedes–Qualitäten" erhältst.




@Adrian - Scheunenfund?:D
 
Original geschrieben von Otfried


@Adrian - Scheunenfund?:D

Hallo Otfried,

Du hast richtig gelesen!

Hab mich gestern mit einem Bekannten darüber unterhalten, dass ich auf der Suche nach einem älteren Daimler als "dankbares Dienstfahrzeug" bin {keine Angst, der 250D läuft noch...}. Dieser sagte mir, dass er noch einen '89er Benz in seiner Scheune stehen hätte {von seinem Vater?!?) , der seit 1998 abgemeldet sei und seitdem auch nicht mehr gepflegt wurde :( . Er hatte den Wagen schon fast vergessen, deshalb konnte er mir nicht genau sagen, welche Baureihe es ist... .

Ich lasse mich mal überraschen, was da noch so auf mich zu kommt..... ich werde euch auf dem Laufenden halten!


MfG
Adrian
 
hallo Patrick
ich hatte mal einen W124028 von 12.92, die Karosserie war noch nicht modifiziert, aber er hatte schon den 24 Ventil Motor M 104. Wie Otfried schreibt kann auch ich bestätigen, daß die Maschine seidenweich und extrem laufruhig war, man konnte einen Groschen hochkant draufstellen. Der Benzinverbrauch lag nie höher als 12 Liter, im Schnitt warens um die 11. Die Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h ( Automatik ) konnte zügig erreicht werden, mich wunderte es selbst, wie es ab 180 noch zur Sache ging.
Wir haben den Wagen 1999 weggegeben und hatten bis dahin keinerlei Probleme mit Ausnahme eines Unterdruckelements der Zentralverriegelung in der Fahrertüre, welches ich aber selbst wechseln konnte.
An Versicherung zahlte ich Vollkasko ( 1000 Mark Selbstbet. ) bei 30% knapp 1200 Mark.
 
Hallo Adrian,

BJ 89 – kann doch nur ein C 9 sein - ;)
 
also mein opa fährt seit 14 Jahren einen 200D und da war und ist noch nix dran!!! der hat jetzt 165 000 drauf und fährt noch immer 1a
 
Thema: Kaufberatung W124

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
671
coca-light
coca-light
B
Antworten
1
Aufrufe
8K
Elektroniker
E
S
Antworten
27
Aufrufe
19K
Otfried
Otfried
A
Antworten
40
Aufrufe
32K
cola1785
cola1785
Zurück
Oben