Keine Leistung mehr bei meinem 211

Diskutiere Keine Leistung mehr bei meinem 211 im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo liebes Forum, habe seit gestern folgendes Problem: Ich fahre ganz normal mit ca. 70 km/h hinter einem LKW her. Dann Straße frei, setze...

  1. #1 Sternbär, 05.06.2013
    Sternbär

    Sternbär alter Hase

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W/S 211 E280 T CDI Bj.04/2005
    Hallo liebes Forum,

    habe seit gestern folgendes Problem: Ich fahre ganz normal mit ca. 70 km/h hinter einem LKW her. Dann Straße frei, setze zum Überholvorgang an und: keine Leistung mehr. Mein Motor hat einen Abzug wie eine Wanderdüne.., aber: Motor befindet sich nicht im Notlauf, keine Störungsmeldung, keine Warnleuchte.
    Im Leerlauf dann auf dem Parkplatz das Gaspedal durchgetreten - Fazit: Motor dreht bis ca. 3000 U/min, dann ist fertig.

    Dann: Zündung aus, 5 min. gewartet, Wagen gestartet - alles wieder da.

    Musste gestern 2 x über eine Stunde am Stück fahren, bei der 2. Fahrt genau das Gleiche: Ca. eine Stunde lang alles bestens, dann wieder Leistungsverlust. Gleiches Spiel wie am Vormittag, nach 5 Minuten war die Leistung wieder da.

    Noch ein paar Angaben: Wagen E 280 T CDI ist Bj 06/ 2006 (letzter VorMopf) Motor hat ca. 207 tkm, hatte bislang nichts außer bei 106.000 km der Turbo. Damals aber ging der Motor sofort in Notlauf, was ja momentan jetzt nicht der Fall.
    Ansonsten: Temperatur stimmt, Dieselverbrauch auch, keine Geräusche...

    Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, vielen Dank schon mal...

    Viele Grüße,
    Sternbär
     
  2. #2 Dieselwiesel, 05.06.2013
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.289
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Sternbär,

    las doch mal den Fehlerspeicher bei MB auslesen, vielleicht liegt es ja nur am LMM

    Gruß Christian
     
  3. #3 Diesel*Olli, 05.06.2013
    Diesel*Olli

    Diesel*Olli Crack
    Moderator

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    W222
    Hallo,

    wie Christian schon geschrieben hat...
    ...das Auslesen des Fehlerspeichers wird wertvolle Hinweise geben.
     
  4. #4 Sternbär, 06.06.2013
    Sternbär

    Sternbär alter Hase

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W/S 211 E280 T CDI Bj.04/2005
    Hallo und schon mal vielen Dank...

    Das Auslesen hat nichts zu Tage gefördert - die Auskunft die NL war, dass es schwierig ist, wenn kein permanenter Fehler vorliegt. Jetzt auf Verdacht Teile tauschen ist auf jeden Fall mmal teuer...

    Soweit mal von mir - welche Möglichkeiten gibt es weiter?

    Danke und Gruß
    Sternbär
     
  5. #5 Dieselwiesel, 06.06.2013
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.289
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Sternbär,

    kann ich fast nicht glauben das da nichts im Fehlerspeicher steht, aber du schreibst ja das du bei einer NL warst, hast du gesehen das der Wagen an der Startdiagnose dran war?
    Denn wenn die Leistung weg ist und erst nach Neustart wieder voll zur Verfügung steht war ja der Motor im Notlauf.

    Wenn der Fehler kommt musst du 5 Minuten warten? oder reicht es einfach neu zu starten?

    Gruß Christian
     
  6. #6 miguelito, 07.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2013
    miguelito

    miguelito Frischling

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W207 250CDI
    Moin Bär,

    Mein erster Verdacht - leider -Turbo: Hatte selbst mal dieses Phänomen, zumindest hört es sich bei Dir ähnlich an.
    Sporadischer Leistungsverlust, d.h. man steigt aufs Gas und nix passiert. Bei mir war's so, dass dann - ne halbe Minute später, wieder die volle Leistung da war. Das passierte wie gesagt sporadisch und war meinem Fall einer der Vorboten des Turbotodes. Was hier passiert ist, dass der Turbo (weil mechan. bereits leicht angekratzt) nicht mehr die Sollleistung bringen kann, z.B. Lager bereits eingelaufen, dreht nicht mehr voll hoch oder VNT (VTG) Mechanik am Klemmen.
    Dadurch kommt es zu einem Saugrohrdruck-Differenzfehler, d.h. der Druck im Saugrohr (jaja ich weiss, das Teil heißt aber so, obwohl ein Turbo werkelt) nach dem Turbo ist nicht so hoch wie er lt Kennlinie sein sollte: Die Maschine geht in Notlauf, d.h. die Einspritzmenge wird entsprechend reduziert. Dieses Phänomen hatte ich auf einem E39 (alter BMW 5er). Vermute aber sehr stark, dass dieses Phänomen beim Benzen ganz analog geartet ist.

    Dass der 2. Turbo nach 100tkm wieder alle ist kann leider sein. Vorallem wenn man Warm-/Kaltfahren nicht beachtet. 180 auf der BAB, runter an die Pissstation, und Motor schon beim Ausrollen abgedreht - sieht man bei Dieselfahrern immer wieder, so tötet man den Turbo gewiss..
    Aber bei manchen Typen gehen die Turbos auch so gern ein - Die alten 5er hatten auch nen hohen Turboverschleis, selbst wenn man pfleglich mit ihnen umging.

    Btw, hatte damals auch keine Einträge, weil der Fehler nur sporadisch auftrat und somit nach einer gewissen Zeit bzw. gewisser Anzahl fehlerfrei durchgeführter Vorgänge gelöscht wird.

    .. Hoffe nur, dass die beiden Turbos meines OM651 standfester sind. Wenn sich die alle 50tkm mit abkacken abwechseln krieg ich die Krise.
     
  7. #7 Sternbär, 09.06.2013
    Sternbär

    Sternbär alter Hase

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W/S 211 E280 T CDI Bj.04/2005
    Hallo Christian,

    danke für die Nachfrage und sorry - hab mich etwas unklar ausgedrückt: Ich war bei einer Mercedeswerkstatt in der Stadt in der ich arbeite - war da schon 2 oder 3 Mal, war o.k. soweit. Aber es war keine wie ich geschrieben habe Niederlassung. Und ich habe nicht gesehen, ob sie die Stardiagnose drangehängt haben - der Meister hat mir allerdings gesagt, dass sie den Fehlerspeicher ausgelesen hätten...und ich hab eine Rechnung von knapp über 20.- Euro (3 AW) dafür bekommen. Müsste dann schon die Stardiagnose gewesen sein, oder?

    Zu Deiner Frage mit dem Notlauf: Als mein turbo hinüber war, konnte ich nur noch ca. 60 km/h fahren. Bei dem aktuellen Fehler komme ich sehr langsam schon auf Geschwindigkeiten > 100 km/h zu mehr war der Verkehr zu dick), so dass ich nicht weiß, ob das ein Notlauf war...
    Den Wagen einfach neu starten reicht nach meinen bisherigen Erfahrungen (2x) nicht aus. Es müssen wohl ein paar Minuten dazwischenliegen.

    Soweit meine Beobachtungen...

    Viele Grüße
    Sternbär
     
  8. #8 Sternbär, 09.06.2013
    Sternbär

    Sternbär alter Hase

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W/S 211 E280 T CDI Bj.04/2005
    Hallo Miguelito,

    danke für Deine Antwort auch wenn sie mich nicht optimistisch stimmt, was den Turbo betrifft...
    Bin eher ein zahmer Fahrer - kaum Autobahn und im normalen Betrieb eher wenig überholen und schon gar nicht von Volllast auf Null und dann 5Minuten später wieder volle Lotte...

    Mir wurde damals gesagt, dass der Turbo aufgrund der Standzeit (hatte den Wagen knapp 3 Monate nicht bewegt*) hops gegangen ist...

    Gruß
    Sternbär

    * nicht Lappen weg - mit WoMo unterwegs ... bevor ich hier ein schlechtes Image kriege....
     
  9. #9 LCSJuergensen, 09.06.2013
    LCSJuergensen

    LCSJuergensen Chauffeur Johannes

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes Benz W 211 220 CDI

    Erstzulassung : Juni 2003
    Hallo Sternbär !

    Es ist doch wohl so, daß Dein Auto immer dann, wenn Du kurzfristig Leistung verlangst, nix mehr bringt, jedenfalls nicht die Leistung, die Du abrufen möchtest und auch erwarten darfst, richtig ?

    Um dem Ungemach auf die Spur zu kommen, versuche es mal mit 2 einfachen Prüfmethoden.

    Zuerst die, die gar nichts kostet und auch keinen Aufwand erfordert :

    Entferne mal den Tankdeckel und fahre mit offenem Tank.


    Die zweite :

    Wie sieht es denn bei Dir mit dem Kraftstofffilter aus ? Wurde dieser jemals, und wenn ja, wann das letzte Mal gewechselt ? Wenn noch nie oder schon lange her, wechsel ihn einfach mal oder lass ihn wechseln. Kostet nicht die Welt, ist ja auch nie verkehrt und Du bist in dem Punkt auf der sicheren Seite.
    Soweit ich weiß, hat der 211er keinen Vorfilter mehr, so wie die älteren Modelle.


    Zumindest das Erste (und vielleicht auch mich) wirst Du für bekloppt halten. Machs einfach mal. Wenn Du nähere Informationen dazu haben möchtest, kein Problem. Ist nur etwas umfangreicher.

    Viel Erfolg

    Johannes
     
  10. #10 miguelito, 10.06.2013
    miguelito

    miguelito Frischling

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W207 250CDI
    Bah, die Freundlichen und ihre Aussagen. Lange Standzeiten können schon mal zu Problemen führen (wer rastet der rostet..) Aber net zum Turbotod nach 3 Monaten! Das Stehen schadet dem Turbo gar nix.. Solange nach 3 Monaten noch genug Öl in der Ölwanne ist ;) Mein C207 stand von November bis Ende März rum..

    Ne, an sowas denkt doch hier niemand ;)


    Jo verstopfte Ausgleichsbohrung im Tankdeckel, sowas gibts.
     
  11. #11 Sternbär, 16.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2013
    Sternbär

    Sternbär alter Hase

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W/S 211 E280 T CDI Bj.04/2005
    Hallo... und schon mal vielen Dank für die Tips... werde das mit dem Tankdeckel auf jeden Fall mal probieren. Bis jetzt ist der Fehler nicht mehr aufgetreten - aber ich bin jetzt auch keine Strecken mehr über 30 Minuten Fahrtdauer gefahren. Und wie schon gesagt, der Fehler trat beide Male ja erst nach ca. 1 Stunde Fahrtzeit auf. Bin gespannt und werde weiter berichten.

    Auf jeden Fall einen schönen und sonnigen Sonntag an alle

    Sternbär

    PS: Das mit dem Turboschaden nach 3-monatigen Standzeit kam übrigens definitiv von einer Niederlassung, bei der ich auch den Wagen gekauft habe...
     
  12. dirks

    dirks Stammgast

    Dabei seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ABCDEMS
    Hallo Sternbär, Hallo in die Runde.

    Ich hatte exakt das gleiche Phänomen wie hier beschrieben und disktuiert mit meinem S211 270 CDI.
    Laut erster Diagnose von Mercedes (Notdiesnt am Sonntag) sollte es auch der Turbolader sein, der gewechselt werden sollte und gut ist.
    Ich habe dann hier im Forum gesucht und unterschiedliche Ursachen für das Problem gefunden.
    Da bei mir auch keine Kontrolleuchte auf Notlauf oder Störung hinwies, habe ich mal die Ladeluftkette kontrolliert.

    Der Fehler: Die Schaluchschelle am Ladeluftkühler vorn rechts hatte sich gelöst und der Schlauch hing nur noch sporadisch daran. Da der Motor Gummi gelagert ist, der Ladeluftkühler jedoch fest an der Karosserie angeschraubt ist, ist der Fehler immer mal wieder beim Fahren aufgetreten. Zum Schluss war der Schlauch dann ganz ab und es kamen nur noch schwarze Wolken aus dem Auspuff und die Leistung war weg. Mehr als 2.500 - 3.000 U/min ging nicht mehr. Vorher war eben dieses typische Pfeifgeräusch.

    Da der Schlauch direkt auf dem Kunstoffausgang des Ladeluftkühlers sitzt und die Schelle aus Metall ist, hat diese den Anschluss quasi durchgescheuert, so dass ein neuer Ladeluftkühler fällig war.
    Nach Einbau des neuen Ladeluftkühlers lief der Motor wieder ohne Probleme und Störungen.

    Hinweis: der Ladeluftkühler ist von Hella LÜK und kostet:
    Beim MB 679,- EUR
    Im Zubehör 399,- EUR
    um im Kfz Fachhandel 279,- EUR
    Es handelt sich immer um das gleiche Produkt des selben Herstellers!!
    Möglichwerweise ist dies die selbe Aufpreispolitik, wie bei dem "Original Mercedes Motoröl" von ARAL oder dem "Original Mercedes Xenonbrenner" von Osram ;-)

    Gruß
    dirks
     
Thema:

Keine Leistung mehr bei meinem 211

Die Seite wird geladen...

Keine Leistung mehr bei meinem 211 - Ähnliche Themen

  1. kupplung gewechselt keine leistung mehr

    kupplung gewechselt keine leistung mehr: hallo ich bin neu hier habe einen bekannten der fährt den 320 cdi. Er hat sein auto in einer freien werkstatt weil der motor öl verlor. Nach...
  2. Vaneo bringt keine Leistung mehr.....

    Vaneo bringt keine Leistung mehr.....: Hallo zusammen, unser Vaneo (Bj. 2004) hatte keine Leistung mehr. Gaspedal komplett durchgedrückt und kam nicht wirklich was. Wir haben dann...
  3. C Klasse hat keine Leistung mehr

    C Klasse hat keine Leistung mehr: Hallo, kann mir jemand helfen?? Ich habe bei meiner C Klasse 202 230K seit ein paar Tagen keine Leistung mehr. Wenn man Gas gibt dann dreht sich...
  4. c320cdi mopf keine leistung mehr

    c320cdi mopf keine leistung mehr: Hallo ich bin der mario und bin neu hier im forum. Fahre einen s203 320cdi mopf. so jetzt zu meinem problem und zwar hat der wagen bei höheren...
  5. Auto hat keine Leistung mehr - Fehlerspeicher ausgelesen, aber was heisst das?

    Auto hat keine Leistung mehr - Fehlerspeicher ausgelesen, aber was heisst das?: Hallo, Leute, mein Auto hat heute plötzlich keine Leistung mehr gehabt. Habe erst gedacht es ist der Luftmassenmesser, den ich vor kurzem erst...