Keramikbremse

Diskutiere Keramikbremse im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; Hi, hoffe ich bin mit meiner Frage richtig in diesem Forum. Also. Vor 2-3 Jahren gab es als Sondermodell den CL 55 AMG F1 Limited Edition. Als...

  1. #1 MarkusCLK, 05.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hi,
    hoffe ich bin mit meiner Frage richtig in diesem Forum.
    Also. Vor 2-3 Jahren gab es als Sondermodell den CL 55 AMG F1 Limited Edition. Als Besonderheit hatte das Fahrzeug u.a. "Keramikbremsen" (bitte entschuldigt die ungenaue Ausdrucksweise), die den Vorteil eines deutlich verkürzten Bremsweges sowie eineskaum festsellbaren Fadings aufweisen. Laut offizieller DCX Pressemitteilung, sollte diese "Innovation" innerhalb von 2 Jahren auch in die Serienmodelle einfliessen.
    Daraus wurde leider nix....Weiss jemand warum?

    Hatte übrigens vor 1 Jahr auf einer Messe einen AMG Mitarbeiter dazu befragt. Der sagte nur, dass das Problem bei der Produktion der Keramikbremsscheiben in einem relativ hohen Ausschuss liegen würde. Ist das plausibel? Bei Porsche gibts das doch auch, und zwar serienmässig (weiss leide nicht in welchem Modell)

    Gruss Markus
     
  2. #2 Katharina, 05.03.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus,

    [​IMG]
    Du sprichst vom W 215.375, welcher in einer Kleinserie von 55 Fahrzeugen gebaut wurde. In diesen Fahrzeugen wurden Features der F 1 PaceCars eingebaut, wie Motor, Getriebesteuerung, Carboninnenausstattung und auch "Keramikbremsen", also Bremsscheiben aus Nichtmetall.

    Warum es nicht bisher in die Produktion Einfloß: Kosten- und Nutzengründe. Der extrem kurze Bremsweg läßt sich mit den heutigen Reifen noch nicht verwirklichen, da ABS bei einer Notbremsung dem blockieren des Rades gegensteuert. In Realität wäre der Bremsweg so minimal kürzer, das die Kosten der Bremse den Nutzen betriebwirtschaftlich übersteigen.
     
  3. #3 MarkusCLK, 06.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hallo Katharina,

    zunächst herzlichen Dank für die wie immer kompentente und freundliche Beantwortung von Fragen. Ich besuche erst seit 3 Wochen dieses Forum und es macht wirklich Spass, sich hier auszutauschen.

    Nochmals zu Keramikbremsen,

    hat der Cl55AMG F1 LE "besondere" für ihn entwickelte Reifen, damit die Keramibremsscheiben effizienter arbeiten können?

    Ich kann mich an einen Bericht in ams erinnern (weiss leider nicht mehr genau wann und welche Ausgabe), in dem der Cl55AMG F1 LE sowie ein Serien Porsche, der dieses Keramikbremsen ebenfalls enthält verglichen wurden. Ergebnis: Bei beiden war der Bremsweg signifikant kürzer im vgl. zum jeweiligen Serienmodell ohne Keramikbremsen.
    Diese Tests wurden sicherlich mit zwar grossvolumigen, aber doch handelsüblichen Reifen gefahren. Möglicherweise ist also der Grund, warum das Verfahren bisher nicht in Serie übernommen wurde nicht die fehlende Effiziez sondern der Kostenfaktor.

    Das im Januar auf dem Detroiter Autosalon vorgestellte Showcar Vision GST hatte wieder Keramikbremsen....
    Vielleicht wird das Verfahren doch noch in Serie eingeführt?

    Mit besten Sterngrüssen aus Tübingen,

    Markus

     
  4. #4 Katharina, 06.03.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Danke – schön zu hören. Leider klappte es wegen der Zeit nicht immer, alle Fragen und Punkte sofort zu beantworten, bzw. im Telekommunikationsbereich kenne ich mich {wir uns} nicht gut aus
     
  5. #5 Katharina, 06.03.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus,

    der W 215.375 {"CL 55 F1"} ist mit normalen Dunlop SP 9000 Sport 245/40 ZR 19 MO und 275/35 ZR 19 MO. {Seit Januar 01 auch Michelin Pilot Sport MO zulässig}.

    Der Bremsweg ist etwas kürzer als mit den serienmäßigen Metallbremsscheiben. Wie hoch der Unterschied jedoch in Realität ist wurde von Affalterbach als eher zu vernachlässigen beschrieben - im Vergleich zu den Kosten der Bremsen.

    {Bei AMS muß man mit dem Bremsweg immer Vorsichtig sein. Die Angaben beim W 168 reichen hier für den .033 {"A 160"} von 39.7 bis 43.8 Meter – Aussage der Tester = Serienstreuung.}
     
  6. #6 MarkusCLK, 06.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Besten Dank für die Erklärung und herzlichen Glückwunsch zu dem Fahrzeug auf dem Foto, fall es sich um Deines handeln sollte *lächel*

    Naja eine ausgezeichnete Bremsanlage hat er wahrscheinlich so oder so

    Grus Markus
     
  7. R230

    R230 Crack

    Dabei seit:
    25.02.2002
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    *
    Hallo Markus,
    es ist auch bei Porsche nicht anders. Serienmäßig sollte die Keramikbremse im GT2 sein. War aber auch zum Beginn nicht lieferbar. Mittlerweile klappt das aber so wie ich von Bekannten gehört habe. Mit Einführung des Porsche 996 Turbo (ca. April 2000) sollte die Keramikbremse erst für den Turbo, dann für den Sauger als Extra bestellbar sein. Bei meinem ersten (April 2000) und bei meinem 2. Turbo (Mai 2001) war es jeweils nicht möglich diese Bremsen zu bestellen. Die kochen alle nur mit Wasser :-)
    Bei Porsche hieß es auf jeden Fall tatsächlich, daß es am hohen Ausschuß und an der trotzdem mangelhaften Qualität der Scheiben liegen würde.

    Olli
     
  8. #8 Julian-JES, 20.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo,

    der Vorteil der Keramikbremse wird besonder unter extremen Bedingungen deutlich, nicht bei nur einer Vollbremsung.

    Da musst du schon 10 bis 20 hinlegen. Dann siehst du es an der Temperaturkurve. Die Keramikbremsen halten locker 1500° aus und werden erst ab 600° richtig gut. Deshalb ist auch kein so großer Unterschied bei nur einer Vollbremsung.

    Auch bei Passabfahrten ist die C-Brake bestimmt sehr gut.

    Besonders gut ist aber auch die Lebensdauer mit 300.000 km!
     
  9. #9 Otfried, 20.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian,

    Du siehst es richtig, die Keramikbremsen haben Vorteile unter extremer Dauerbelastung, welche jedoch im normalen Straßenverkehr nicht auftritt. Selbst bei den PaceCars der F 1 {R 230.474 } ist AMG zu den Stahlbremsen der Serienfahrzeuge zurückgekehrt.
    Bei Paßabfahrten schaltet man doch zurück ;)
     
Thema:

Keramikbremse

Die Seite wird geladen...

Keramikbremse - Ähnliche Themen

  1. Keramikbremse

    Keramikbremse: Hi, sorry, wenn diese Frage, vielleicht in ein anderes Thema gehört, aber ich hab das Gefühl unter "motorforum" sitzen die Freaks und Insider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden