Konstruktionsverbesserung bei MB

Diskutiere Konstruktionsverbesserung bei MB im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; hat man die möglichkeit als nichtmitarbeiter von mb verbesserungsvorschläge einzureichen, wie es bei werksmitarbeitern üblich ist, und an wen...

  1. #1 siehste, 13.10.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    hat man die möglichkeit als nichtmitarbeiter von mb
    verbesserungsvorschläge einzureichen,
    wie es bei werksmitarbeitern üblich ist,
    und
    an wen wendet man sich?
     
  2. #2 C1Helfer, 13.10.2005
    C1Helfer

    C1Helfer Crack

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E46
    ja kann man
    aber du bekommst kein geld wenns was wird :D
    es sei den du bist anerkannter externer unternehemsberater der von dcag einen vertrag hat
     
  3. #3 siehste, 14.10.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    danke für deine aufklärung,
    ähnliches habe ich schon gedacht,
    diese anexun, wie werden die rekrutiert?
    welche ausbildung ist notwendig, welche fähigkeiten besitzen die?
    wer ist vertragsansprechpartner?
     
  4. #4 zahnbürste, 14.10.2005
    zahnbürste

    zahnbürste Crack

    Dabei seit:
    13.08.2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320 CDI
    Geh doch zum Patentanwalt, lasse deine Idee schützen und biete diese danach MB zum Kauf an.
    no risk- no fun
    Zahnbürste
     
  5. #5 siehste, 14.10.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    anwalt habe ich mir auch schon überlegt,
    man sucht eben zuerst den mitarbeiter-modus und nicht den kritiker-modus
    -
    patentanwalt ist auch eine idee,
    wie verhält sich das bei baufehlern , die verschiedene gewerke im zusammenwirken erzeugen, aber nichts voneinander wissen,
    das wird nicht patentwürdig sein
     
  6. dg2fer

    dg2fer Crack

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170L CDI (W168.109)
    ... und selbst wenn, wird es eh 1-2 Jahre dauern, bis das Patent erteilt wird und du DC einbeziehen kannst -- ist das bis dahin überhaupt noch relevant?

    Ansonsten musst du beachten, dass das Patent eine entsprechende erfinderische Höhe voraussetzt -- also weder naheliegend (auch nicht einem Insider in diesem Bereich) noch offensichtlich noch "banal".

    Und vergiss die Kosten für die Patentanmeldung und die erste Überprüfung nicht, falls du einen Patent-Anwalt einschaltest, kommen für den auch gleich noch ein paar tausend Euro hinzu.

    Viele Grüße, Mirko
    (der nur ein Gebrauchsmuster hat)
     
  7. #7 siehste, 15.10.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    also bleibt nur der weg -
    mich an den dc - zetsche zu wenden und dabei die richtigen worte zu finden,
    damit sein interesse geweckt wird!
     
  8. #8 C1Helfer, 15.10.2005
    C1Helfer

    C1Helfer Crack

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E46
    was versprichst du dir davon

    uu hat dcag es schon als patent angemeldet bzw selbst schon solche pläne die aber nicht umgesetzt worden sind

    alle machens falsch nur einer machts richtig

    jaja :D

    bewerb dich als externer ub
     
  9. #9 panicman, 15.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2005
    panicman

    panicman Crack

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w211.026 tealitblau
    ist den etwas in dem für dich zuständigen tarifvertrag oder in einer betriebsvereinbarung dazu geregelt.
    dabei geht es um "kleinere" verbesseungsvorsvchläge. und ~ ca 500€ pauschal,
    für große sachen gibt es noch das Gesetz über Arbeitnehmererfindungen
    http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/arbnerfg/index.html


    meist gibt es für den "erfinder " einen teil der kumulierten kosten ersparniss der nächsten 2-5 jahre
    ambesten mal den linkoben lesen
    ---
    ArbnErfG § 20

    (1) Für technische Verbesserungsvorschläge, die dem Arbeitgeber eine ähnliche Vorzugsstellung gewähren wie ein gewerbliches Schutzrecht, hat der Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber einen Anspruch auf angemessene Vergütung, sobald dieser sie verwertet. Die Bestimmungen der §§ 9 und 12 sind sinngemäß anzuwenden.

    (2) Im übrigen bleibt die Behandlung technischer Verbesserungsvorschläge der Regelung durch Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung überlassen.
    --
    ArbnErfG § 9 Vergütung bei unbeschränkter Inanspruchnahme

    (1) Der Arbeitnehmer hat gegen den Arbeitgeber einen Anspruch auf angemessene Vergütung, sobald der Arbeitgeber die Diensterfindung unbeschränkt in Anspruch genommen hat.

    (2) Für die Bemessung der Vergütung sind insbesondere die wirtschaftliche Verwertbarkeit der Diensterfindung, die Aufgaben und die Stellung des Arbeitnehmers im Betrieb sowie der Anteil des Betriebes an dem Zustandekommen der Diensterfindung maßgebend.
    --ArbnErfG § 12 Feststellung oder Festsetzung der Vergütung

    (1) Die Art und Höhe der Vergütung soll in angemessener Frist nach Inanspruchnahme der Diensterfindung durch Vereinbarung zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer festgestellt werden.

    (2) Wenn mehrere Arbeitnehmer an der Diensterfindung beteiligt sind, ist die Vergütung für jeden gesondert festzustellen. Die Gesamthöhe der Vergütung und die Anteile der einzelnen Erfinder an der Diensterfindung hat der Arbeitgeber den Beteiligten bekanntzugeben.

    (3) Kommt eine Vereinbarung über die Vergütung in angemessener Frist nach Inanspruchnahme der Diensterfindung nicht zustande, so hat der Arbeitgeber die Vergütung durch eine begründete schriftliche Erklärung an den Arbeitnehmer festzusetzen und entsprechend der Festsetzung zu zahlen. Bei unbeschränkter Inanspruchnahme der Diensterfindung ist die Vergütung spätestens bis zum Ablauf von drei Monaten nach Erteilung des Schutzrechts, bei beschränkter Inanspruchnahme spätestens bis zum Ablauf von drei Monaten nach Aufnahme der Benutzung festzusetzen.

    (4) Der Arbeitnehmer kann der Festsetzung innerhalb von zwei Monaten durch schriftliche Erklärung widersprechen, wenn er mit der Festsetzung nicht einverstanden ist. Widerspricht er nicht, so wird die Festsetzung für beide Teile verbindlich.

    (5) Sind mehrere Arbeitnehmer an der Diensterfindung beteiligt, so wird die Festsetzung für alle Beteiligten nicht verbindlich, wenn einer von ihnen der Festsetzung mit der Begründung widerspricht, daß sein Anteil an der Diensterfindung unrichtig festgesetzt sei. Der Arbeitgeber ist in diesem Falle berechtigt, die Vergütung für alle Beteiligten neu festzusetzen.

    (6) Arbeitgeber und Arbeitnehmer können voneinander die Einwilligung in eine andere Regelung der Vergütung verlangen, wenn sich Umstände wesentlich ändern, die für die Feststellung oder Festsetzung der Vergütung maßgebend waren. Rückzahlung einer bereits geleisteten Vergütung kann nicht verlangt werden. Die Absätze 1 bis 5 sind nicht anzuwenden.
     
  10. #10 panicman, 15.10.2005
    panicman

    panicman Crack

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w211.026 tealitblau
    ups wer lesen kann ist im vorteil
    "nicht" mitarbeiter

    da hilft wohl nur sich anstellen zu lassen.

    oder statt nem patent nen geschmaksmuster / gebrauchsmuster eintragen zu lassen. "früher so genanntes kleine patent"
     
  11. #11 siehste, 16.10.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    danke, dass ihr das thema ernst nehmt, und mich schult
    -
    die gegenattacke wäre, man sucht kontakt zu einer fachzeitschrift, die sich mit gut und schlecht von automobilherstellern beschäftigt
     
  12. #12 C1Helfer, 16.10.2005
    C1Helfer

    C1Helfer Crack

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E46

    äääh das siehst du falsch :D
     
  13. #13 siehste, 16.10.2005
    siehste

    siehste Crack

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK
    auf einem marktplatz ist mit allem zu rechnen,
    gut,
    dass man aussuchen kann, was man braucht
     
  14. #14 MarkusCLK, 19.10.2005
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Dich nimmt hier auch schon lange niemand mehr ernst.
     
  15. #15 C1Helfer, 20.10.2005
    C1Helfer

    C1Helfer Crack

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E46
    macht nix - lassen wir unsere kunden und interessenten eben in ihrem unglauben und halbwissen alleine..... :D
     
  16. gaert

    gaert Guest

    Der Beitrag ist zwar schon älter - aber ich gebe dennoch mal meinen Senf dazu :)

    Da ich einige Patente halte (leider nicht im Automobilsektor) kann ich diesbezüglich aus einiger Erfahrung sprechen. Es ist alles zunächst einmal garnicht so schwer und teuer, wie man denken mag. Ein Patentanwalt ist nicht zwingend erforderlich - der kostet teuer Euro und kocht auch nur mit Wasser.

    Viel wichtiger ist, dass Du die Patentansprüche möglichst umfangreich und allgemeingültig formulierst. Richtig gelesen: Allgemeingültig! Das machen viele immer noch falsch und scheitern am Ende daran!

    Beispiel: Du möchtest einen Anspruch formulieren, der Deine soeben erfundene Glühbirne beschreibt:

    Falsch: "...dadurch gekenzeichnet, dass die Vorrichtung zur Lichterzeugung mittels eines Glühfadens aus Wolfram Licht und Wärme bedingt durch einen Stromfluss emittiert... blabla"

    Richtig oder besser wäre: "...dadurch gekenzeichnet, dass die Vorrichtung z.B. Licht durch die Verwendung eines stromdurchflossenen Leiters emittiert..."

    Ok, das Beispiel war etwas unglücklich gewählt, aber ich denke man versteht die Kernaussage.


    Am besten nimmst Du mal einige Patente zur Hand und ließt Dir v.a. die Ansprüche aufmerksam durch. Dann hast Du's relativ schnell kapiert.

    Die Recherche läßt sich in vielen öffentlichen Einrichtung kostenlos durchführen, mittlerweile auch im Internet (Depanet). Dann schreibst Du Dir einfach Dein Patent zusammen (Skizzen!!), baust ggf. einen Prototyp und machst einen Termin beim Patentamt in München. So einfach ist das!

    Zum Thema Kosten: Ein Patent nur für Deutschland gibt's relativ günstig (ca. 200-500 EUR/Jahr, mit der Zeit wird's dann immer teurer!). Europa- oder gar Weltweit ist es allerdings i.d.R. zu teuer für einen Privatmenschen.

    Wir haben es bis jetzt immer so gehandhabt, dass wir zunächst einen Prototyp gebaut haben, dann unsere Firmenkontakte aktiviert haben und das Ganze dann der Firma vorgestellt haben (Geheimhaltungserklärung nicht vergessen!!!). Bei Interesse haben die dann erstmal die Kosten übernommen und ggf. auch einen Anwalt hinzu gezogen. Blieb das Interesse aus, haben wir auf eigene Kappe ein Deutschland-Patent angemeldet und es später erneut versucht - hat oft geklappt :)

    Fazit: Eine gute (und realisierbare) Idee findet fast immer einen Abnehmer. Aber man wird nicht über Nacht zum Millionär (in aller Regel...)! Und eines ist ganz wichtig: Überlege Dir am besten vor der Kontaktierung einer Firma genau, worin deren Interesse an Deiner Erfindung bestehen könnte! Ein blödes Beispiel: Wenn Du einen Antrieb erfunden hast, der ohne Benzin auskommt, wende Dich lieber nicht an einen Ölkonzern... :) Klingt banal, wird aber (in einer etwas weniger überschaubaren Form natürlich) häufig falsch gemacht. Ein Konzern will 99,9999%tig immer nur ein Ziel erreichen: Mehr Profit.
     
  17. #17 RainMan, 14.07.2006
    RainMan

    RainMan Diplom - Rostpfleger

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 OM 612.961
    EZ 11/2001
    Naja, ich kenne ja die guten Seiten auch von Dir. Hacke aber bitte nicht auf den FAK's (Du weisst sicher was das heisst) rum, denn wir tun einiges auch damit gerade Du als Interner nicht eine Änderungskündigung bekommst. :oh_yeah:
     
  18. #18 RainMan, 14.07.2006
    RainMan

    RainMan Diplom - Rostpfleger

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 OM 612.961
    EZ 11/2001
    Du kannst mir eine PN schicken, ich helfe Dir dann dabei. Du hast es ja schon angedeutet. Servus!
     
Thema:

Konstruktionsverbesserung bei MB

Die Seite wird geladen...

Konstruktionsverbesserung bei MB - Ähnliche Themen

  1. MB W212 350 CGI Leerlauf unregelmäßig

    MB W212 350 CGI Leerlauf unregelmäßig: Mein bislang treuer Benz macht Mucken ! Er hat jetzt 80.000 km gelaufen .Ich war schon in 3 Werkstätten , immer wieder geht die...
  2. Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014

    Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014: Hallo ich habe Problem mit mein Auto was ich seit 4 Monate besitze er fangt an zum ruckelt/läuft unruhig in Standgas.Es ist eine MB 250 CDI (S212)...
  3. MB w108

    MB w108: Hallo, mein Name ist Peter, bin 65 Jahre alt und wohne im Saarland. Ich habe mir einen MB w108 Bj.1971 gekauft. Habe da jetzt ein Problem und die...
  4. MB C220d w202 Baujahr 1994 Tacho fällt aus und zeitgleich beginnt ABS aufzuleuchten

    MB C220d w202 Baujahr 1994 Tacho fällt aus und zeitgleich beginnt ABS aufzuleuchten: Hallo, habe folgendes Problem mit meiner C-Klasse. Der Tacho fällt immer wieder aus, zeitgleich dazu leuchtet die ABS-Lampe dauerhaft und damit...
  5. Presafe ohne Funktion- MB 100 lehnt Tausch der Steuergeräte ab

    Presafe ohne Funktion- MB 100 lehnt Tausch der Steuergeräte ab: Hallo! Bei meinem MB 350 Bluetec 4matic Bj. 2013 taucht seit einer Kollision mit einem Greifvogel die Meldung "PreSafe vorrübergend ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden