Laufleistung 230 er Motor

Diskutiere Laufleistung 230 er Motor im Forum Motor, Antrieb & Tuning im Bereich Technik - Hallo, Sind die 4 Zylinder robust ? Ich kenne MB Maschinen als Dauerläufer von früher. Meiner hat lt Scheckheft immer nur gutes Öl bekommen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Svensen

alter Hase
Beiträge
90
Fahrzeug
E230 Avantgarde S210 1997.
Kawasaki ZRX1200S.
Hallo,

Sind die 4 Zylinder robust ?
Ich kenne MB Maschinen als Dauerläufer von früher.
Meiner hat lt Scheckheft immer nur gutes Öl bekommen 0W-30.
Bitte klärt mich auf.
 
Der motor ist als robust bekannt. Wie lange er wirklich läuft, hängt von sehr vielen Faktoren ab und deshalb ist da keine pauschale Aussage möglich. Wieviele km hat er denn jetzt und was planst Du mit dem Wagen/Motor noch?
 
Er hat 170 TKM gelaufen und ich möchte ihn noch sehr lange fahren. Mein alter Audi 5 zylinder war für 400TKM gut.
 
Ob er nun auch 400tkm schafft, weiß ich nicht. Aber wenn Du ihm gutes Öl in den entsprechenden Abständen genehmigst, ihn vernünftig warmfärhst und auch sonst vernünftig behandlest, warum nicht? Was in den ersten 170tkm passiert ist, kann niemand wirklich sagen. Hast Du ein Schalt- oder Automatikgetriebe? Ein Schwachpunkt beim W210 ist der Rost. Da würde ich mir eher Gedanken machen. Gibt dazu einen ellenlange Thread hier mit guten Tipps.
 
Ich habe Schaltgetriebe.
Ich kann nur sagen, er kommt aus erster Hand und hat lückenlos Scheckheft mit 0W-30 Öl bekommen.
Ich werde das so weiterführen, am Öl wird nicht gespart.

Das Thema Rost ist mir bekannt ( siehe anderes Thema von mir ) er hat auch Stellen die ich bekämpfen muss...trotzdem das beste Auto was ich je hatte! :)

( Ford, Opel, Passat, 3 x Audi )
 
Hört sich doch gut an. Bei guter Pflege, würde ich mir um den Motor keine Gedanken machen.
 
dito !

Schließe mich Tim´s Meinung an :-)


Gruß
Peter
 
Ich gehe immer gut um mit meinen Fahrzeugen. Das Warmfahren ist Pflicht und auch sonst bin ich kein Heizer. Wenn ich schnell sein will lebe ich das mit dem Motorrad aus.

Ich habe bewusst den 230er gewählt als Kompromiss zwischen Wirtschaftlichkeit und Leistung.
Ich hatte noch nie einen MB war aber erstaunt bei der Heimfahrt nach Kauf, ohne Blick auf den DZM könnte man meinen er ist aus ( im Leerlauf )
Alles ganz neu für mich, muss erstmal reichlich Input sammeln. :cool:
 

Anhänge

  • benz.JPG
    benz.JPG
    22,9 KB · Aufrufe: 214
Zuletzt bearbeitet:
Mit dem Motor hast Du eine gute Wahl getroffen. Außerdem sieht der Wagen wirklich gut aus! Ist es ein Avantgarde?

EDIT: Dumme Frage. Steht ja in deinem Profil.
 
Ja es ist ein Avantgarde.

Das Bild täuscht etwas, er hat Rostblasen um den Grill und eine an der hinteren Türe. Und unter dem Kofferraum, muss ich noch Arbeit reinstecken.
Aber technisch funktioniert alles, innen alles okay. Ein sagenhaftes Fahren ist das.

Die Felgen haben 8 x 17 und sollen vom nachfolger sein lt Vorbesitzer.

Für das gleiche Geld hätte ich einen ebenso alten Sharan bekommen der auch gammelt, dann lieber ein richtiges Auto ( jeder der mal in einen alten Sharan geschaut hat weiss was ich meine )
 
Die Felgen wurden mit den letzten W210 bzw. S210 eingeführt. Man hatte damals ein Paket geschnürt, um den Verkauf auf die letzten Monate anzukurbeln.
 
Zudem spare ich noch, mein Audi war unter 10 Liter nicht zu bewegen, auch auf sehr sparsame Fahrweise nicht. Nur auf der BAB bei 100.

Habe auf den ersten 300 KM 8,1 Liter verbraucht mit dem MB :)
 
Habe ähnliche Erfahrungen mit einem E 220 Coupe Bj. 1995 und Automatik. Verbrauch liegt bei ca. 8,5 Liter.
 
Haltbarkeit

Ich fahre jetzt seit über 8 Jahren den E230 und habe jetzt rd. 236.000 km auf dem Tacho.
Hatte bis auf ein paar Verschleißteile keine Probleme damit. Ich würde regelmäßig mal den Stecker vom Nockenwellenverstellermagnet (langes Wort!!) anschauen ob sich dort Motoröl befindet. Ist so eine kleine Schwachstelle. Das Öl läuft dann dank der Kapilarwirkung über das Kabel zu den einzelnen Bauteilen (Lambdasonde, Steuergerät etc) und könnte diese dann beschädigen. Mittlerweile bietet MB dafür einen Stecker mit einer Ölsperre an.
 
joshsteppen schrieb:
Ich würde regelmäßig mal den Stecker vom Nockenwellenverstellermagnet (langes Wort!!) anschauen ob sich dort Motoröl befindet. Ist so eine kleine Schwachstelle. Das Öl läuft dann dank der Kapilarwirkung über das Kabel zu den einzelnen Bauteilen (Lambdasonde, Steuergerät etc) und könnte diese dann beschädigen. Mittlerweile bietet MB dafür einen Stecker mit einer Ölsperre an.
Ausführliche Informationen dazu auch hier ;)
 
Das ist doch....?

... Dein Lieblingswort?

"Nockenwellenverstellmagnet"

:D
 
Danke für den Hinweis, den neuen Stecker werde ich gleich morgen ordern :D
 
Jaaaaa....

coca-light schrieb:
... Dein Lieblingswort?

"Nockenwellenverstellmagnet"

:D
.... Nockenwellenverstellmagnet, Nockenwellenverstellmagnet, Nockenwellenverstellmagnet - ich könnte stundenlang so weiter machen :D :D :D
 
So...

heute war ich bei MB um das Adapterkabel zu besorgen, der Teilefuzzi meinte aber das es dieses Teil für meinen Motor ( 230er 110KW ) nicht gibt. Nachsehen konnte ich nicht weil mit dem Motorrad unterwegs, hat der 2.3 nun den ominösen ölenden Schalter ??? :confused:
 
Habe heute nachgesehen, mein Stecker ist ganz anders, das Teil passt da nicht rein, werde es zurückgeben
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Laufleistung 230 er Motor

Ähnliche Themen

Zurück
Oben