Lorinser ADI Steuergerät zur A170 CDI Leistungssteigerung

Diskutiere Lorinser ADI Steuergerät zur A170 CDI Leistungssteigerung im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hi Elchfreunde, verkaufe ein Original Lorinser ADI Steuergerät zur Leistungssteigerung des A170CDI´s! Bitte unter "Kleinanzeigen" gucken!...

  1. Reiner

    Reiner Stammgast

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Hi Elchfreunde,

    verkaufe ein Original Lorinser ADI Steuergerät zur Leistungssteigerung des A170CDI´s!
    Bitte unter "Kleinanzeigen" gucken!

    Es lohnt sich!

    Grüsse

    Reiner
     
  2. Reiner

    Reiner Stammgast

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
  3. #3 seditec, 30.10.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    Hi Reiner ,

    ich hoffe für Dich, Du findest einen Abnehmer für Dein Kit .
    Ist ja an sich eine nette Idee von Lorinser ein einigermaßen "veträgliches" Tuning anzubieten .
    Aber zu dem Preis ?
    Garantie auf Motor und Getriebe geben seriöse Chip-Tuner auch für ihr Tuning .

    Eins sei noch erwähnt . Der Motor des 170 CDI würde von der Konzeption her sehr viel mehr Leistung und Drehmoment bringen als die angegebenen Nennwerte . Die Mehrzahl der ausgelieferten Fahrzeuge tun das ohnehin .Mein Fahrzeug bringt erkennbar mehr als angegeben (Prüfstandmessung ist geplant)ohne Tuning . Und bei mehreren von mir gesehenen Messungen anderer A 170 CDI kamen mehr als 100 PS und 200 Nm Drehmoment heraus . Leider hab ich die Unterlagen weggeschmissen, sonst würde ich Kopien einstellen .

    DC hat sich schon was dabei gedacht, den Motor unter die ihm eigentlichen Möglichkeiten zu "drosseln" und es bei 180 Nm Nenndrehmoment zu belassen . Das Getriebe hält auf Dauer bei adäquater Beanspruchung recht viel mehr einfach nicht aus .
    Siehe die zahlreichen Kupplungs- und Getriebeprobleme bei ungetunten Fahrzeugen .

    Oft gelingt es den Motorenbauern scheinbar nicht, die Serienstreuung richtig einzuschätzen und es bleibt mehr Leistung als gedacht übrig .

    Und dann müssen zähneknirschend Garantie- und Kulanzreparaturen geleistet werden, auch wenn keiner offen zugibt, dass die Getriebeauslegung bei der Konstruktion etwas zu blauäugig angegangen wurde .

    Also - warum Perlen(Euros) vor die Säue werfen, wenn die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass die von Lorinser attestierte Leistung ohnehin in Serie vorhanden ist ?


    Drück´ Dir trotzdem die Daumen !


    Gruß


    seditec
     
  4. #4 Bruenie, 30.10.2002
    Bruenie

    Bruenie Crack

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190L Avantg. Bj. 02/02
    Die Getriebe- und Kupplungsprobleme beim A 170 CDI verwundern mich deswegen, weil doch der A 190 genau dieselbe Nenndrehzahl (180 Nm) bei identischem Getriebe fährt. Wieso taucht der Defekt bei diesem Modell dann nicht vermehrt auf?

    Gruß, Bruenie
     
  5. #5 seditec, 30.10.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    Richtig kritisch wird´s erst oberhalb von 210 Nm .
    DC plant Reserven ein . Das ist dann auch in etwa die Grenze, die seriöse Chiptuner versuchen einzuhalten . Es gibt natürlich welche die 240 Nm herauskitzeln. Aber davon würde ich die Finger lassen, wenn´s denn stimmt, was versprochen wird .

    Das Problem der Diesel ist der steile Drehmomentanstieg in einem engen Drehzahlbereich .
    Die 180 Nm des A 190 oder 205 Nm des 210 Evo werden erst nach moderatem Anstieg bei Drehzahlen jenseits der 4.000 U/min erreicht . Ein Bereich, wo der Diesel schon langsam ans Abregeln denkt .

    Das belastet die Kupplung ungleich weniger als der volle "Knüppel" zwischen 1.500 und 2.000 U/min .

    Dass die Benziner gefühlsmäßig trotzdem recht wacker aus dem Keller ziehen liegt an der vergleichsweise kurzen Übersetzung der A 190 und A 210 Evo Modelle und dem besseren Drehvermögen eines Otto-Motors .


    Gruß


    seditec
     
  6. sarnow

    sarnow Stammgast

    Dabei seit:
    14.10.2002
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vaneo CDI 1,7 Family
    Lt. einem DC Verkäufer, der bei einer der letzten Schulungen nach stärkeren Diesel-Vaneos gefragt hat, wird es aufgrund der Motor-Getriebe Konstruktion keine Steigerungen geben.

    ... dabei sind 180Nm bei 1500 Touren eigendlich auch genug.

    Bis dann

    Rainer
     
  7. Reiner

    Reiner Stammgast

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Hi Seditec,

    ich denke, Du kannst nur über das Gerät oder über die Leistung bzw. die Arbeit von lorinser urteilen, wenn Du es mal gefahren hast!!!

    Erstens, die Leistung bzw der Drehmomentanstieg ist merklich! Natürlich gibt es Fertigungstoleranzen und die soll dieses Gerät weitgehenst ausgleichen. Lorinser verfährt nur innerhalb der Toleranzwerte, die MB selbst sich zugeschrieben hat.
    Kommt die Leistung darüber, schaltet die Motorsteuerung aus! Hatte ich mal, als meine Werkstatt den Raildrucksensor gegen einen anderen ausgetauscht hat (warum wohl! weil diese Dinger Toleranzen hoch drei haben, frag mal BoschTechniker!!). Lorinser musste dann das Gerät entsprechend umprogrammieren, heisst ein "schwächeres" Kennfeld programmieren. Sie haben meist 3 verschiedene, je nachdem wie gross die Toleranz eben von Werk ab ist.
    Ich kann nur eines sagen, dass meiner ohne dem Gerät wie eine müde Brieftaube fuhr, die 180 hat er nur mit gutzureden erreicht. Mit dem Gerät war er wie ausgetauscht!
    Das Gerät fuhr ich über 30000km ohne Defekt, weder am Motor noch Getriebe oder Kupplung!

    Ach ja, Kupplung, dazu kann ich nur eines sagen: Bei meinem ersten Elch, ein BJ 10/99 hatte ich das AKS drin, wie auch beim zweiten und da versagte die Kupplung bei 25TKM, ohne Zusatzgerät! Und wenn Du Dir mal die früheren Beiträge anschaust, ist da kein Einzelfall gewesen. Ich kann dazu nur sagen, MURKS AB WERK! Und ob es jemanden trifft oder nicht, scheint wohl Zufall zu sein.

    Im übrigen würde mich mal interessieren, auf welchen Prüfstand Du A170 getestet hast, meine wollte ich zwecks dem Leistungsmangel testen lassen, aber MB hat ja nicht mal einen Prüfstand für Fronttriebler und beim Bosch dreht der Motor zwecks angezogener Handbremse nicht hoch!


    Gruss

    Reiner

    Im übrigen werde ich von der gleichen Herstellerfirma wieder ein Zusatzgerät in mein neues Fahrzeug einbauen lassen!
     
  8. #8 seditec, 31.10.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    Hallo Reiner ,

    entschuldige, wenn ich Dir zu nahe getreten sein sollte .
    Mein Urteil ist ja durchaus positiv gegenüber dem Lorinser-Gerät .
    Und ich ziehe dessen Wirksamkeit auch nicht in Zweifel .
    Der Unterschied bei Deinem Fahrzeug zeigt es ja deutlich.
    Schockiert hat mich nur der Preis, trotz aller offenkundigen Qualität des Gerätes .

    Leider hast Du anscheinend ein 170CDI-Exemplar vom Werk erwischt, was am unteren Rand der Toleranzen dieses verließ . Umso deutlicher der Erfolg nach Einbau des Lorinser-Kästchens .

    Bei meinem Fahrzeug ist es halt nicht so, dass der lahmt und die Höchstgeschwindigkeit nur zögerlich erreicht . Nein - der Wagen ging von Beginn an wie die sprichwörtliche "Sau" und ich wunderte mich, wieso in einem Test einer großen Automobilzeitschrift dem A 170 CDI eine Durchzugsschwäche und Anstrengung bei Beladung attestiert wurde.

    Hier im Forum haben sich bisher nur wenige wirklich beklagt ( ich erinnere mich an einen Fall ) und die Äußerungen hinsichtlich der Leistungsentfaltung waren überwiegend positiv .

    Die von mir zitierten Prüfstandergebnisse wurden auf einem Bosch-Prüfstand FLA-203 ermittelt. Messtoleranz +/- 0,5 %, Verfahrensgenauigkeit +/- 6 % .

    Ein Ergebnis konnte ich noch ausgraben . Ist zwar ein Vaneo 1,7 CDI aber ist der selbe Motor mit etwas anderer Motorabstimmung . Die Getriebeübersetzung ist auch abweichend .

    Dennoch auch dieser lag über den Nennwerten des Werkes mit 73 Kw (99 PS) bei 4.000 U/min und einem max. Drehmoment von 198 Nm bei 2.900 U/min , km-Stand 3.962 .

    Und dies scheint nach meinen Beobachtungen kein Einzelfall zu sein .

    Dass die bei Bosch bei Deinem Fahrzeug keine ordentliche Messung machen konnten liegt wohl eher am ASR und ESP, wenn der Rollenprüfstand nur mit der Antriebsachse läuft.
    Dieses Problem müßten die Bosch-Leute eigentlich umgehen können . Bei einem Smart klappt es auch . Durch Überbrücken zweier Pins im Diagnosestecker wird das sog. Trust + abgeschaltet und der Motor wird nicht gedrosselt bei Drehzahlunterschieden zwischen den Achsen oder einzelnen Rädern .

    Versuch es mal bei einem ADAC-Prüfcenter . Dort müßte es klappen .

    Mein Wagen war noch nicht auf dem Prüfstand. Ich habe es aber in Bälde vor .
    Bisher sieht es so aus, dass er Vollgas bei Windstille auf ebener Autobahn ohne Windschatten und langen Anlauf knapp an der Grenze des roten Bereichs dreht . So genau kann man es nicht ablesen, aber es dürften 4.400 - 4.450 U/min sein . Das entspricht mit der Serienbereifung (195/50R15) ca. 185 km/h bei angezeigten 189 - 190 km/h .
    Ich schwör´s - das ist keine Aufschneiderei und jederzeit reproduzierbar . In jüngster Zeit war ich mehrmals längere Strecken auf der Bahn unterwegs und da ich es eiliger als sonst hatte, bin ich mehrmals an die Grenzen gegangen u. meine Angaben sind in so fern "frisch". In der Regel fahre ich sehr viel schonender.

    By the way - der Wagen ist definitiv nicht getuned. Wozu auch . Generell stehe ich der Sache skeptisch gegenüber, was Dir aber die Angelegenheit nicht vergraulen soll . Insbesondere mit der Lorinser-Lösung .

    Also nochmal sorry !;)

    Dein Wagen wird/wurde, wie ich dem Posting entnehme konnte, gewandelt . Welcher Wagen wird´s denn jetzt . Scheint ja keine A-Klasse, zumindest Diesel, mehr zu werden .



    Gruß


    seditec
     
  9. #9 Otfried, 01.11.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Seditec,

    ich kann Deinen Ausführungen bezüglich der Leistung des OM 668 DE 22 LA nur zustimmen.
    Das idealste Opfer der Chip-Tuner ist ein Motor, welcher am unteren Rand der Serienstreuung liegt und dann nur etwas oberhalb seiner "Nennleistung" erreicht. Die von Dir für Deinen W 168.009 angegebene Geschwindigkeit ist durchaus realistisch.

    Die Problematik des Chiptunens ist genau beschrieben – ein Saugmotor hat {in der Regel} eine Geradlinig verlaufende Leistungskurve. Bei einem abgasaufgeladenen Motor muß zuerst der genügend Abgas zur Verfügung stehen, damit der ATL genug Drehzahl zum erreichen des notwendigen Ladedrucks aufbauen kann. Nach dem Aufbau desselben erfolgt der Leistungsanstieg dann sehr schnell, was die gesamte Mechanik mehr belastet.
    Dieser Leistungsanstieg erzeugt die besseren Fahrleistungen im Teillastbereich. Im Volllastbereich fällt dieser Leistungsgewinn weg.

    @ Reiner,

    30000 Kilometer ist keine Fahrstrecke! Klar ist, das Motor, Getriebe, Differential und Kupplung mehr belastet werden. Wie in einem anderen Thread von jemandem geschrieben, bleibt die Frage offen, wenn der Motor nur im Teillastbereich läuft, in wieweit hier ein unterschied zur Abnutzung eines Serienfahrzeuges besteht, da in manchen Bereichen ATL Motoren ja fast ohne Aufladung laufen.
    Klar ist jedoch, das DCX keinem {!!} Tuner Daten ihrer Motoren liefert. Wo Sicherheitsgrenzen überschritten werden bleibt dem jeweiligen Tuner vorbehalten, diese zu erforschen. Man sieht dies nach meiner Meinung nur bei der Einführung neuer Motoren, wenn diese ähnliche alte ersetzen. Aktuelles Beispiel OM 646/647/648.

    Auch uns allen klar ist, das DCX sehr hohe Laufleistungsziele hat. Diese kann jedoch niemand genau definieren. Fiktiv sage ich z.B., ein Serienmotor ist für 400.000 Kilometer Laufleistung ausgelegt. Erreicht der Chip-Getunte jetzt nur 200.000 Kilometer Laufleistung, so ist das eine Fahrstrecke von 50% weniger {aus DCX Sicht}, was dem Neuwagenkäufer aber im ersten Moment egal ist.

    Einziger Nachteil – definitiv – ist das erlöschen der Kulanz seitens DCX bei Tuning-Arbeiten, welche Dritte an den Fahrzeugen durchführen.
     
  10. Reiner

    Reiner Stammgast

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Hi Seditec, Otfried,,

    Hi Seditec, montier mal auf Deinen Elch die serienmässigen 17" AMG´s und Du wirst ein (negatives) Wunder erleben. Im übrigen, denke ich, dass der höhere Preis gegenüber "Chiptunern" darin liegt, dass Lorinser seine Sachen wirklich auch selbst entwickelt, testet usw. Und natürlich die Versicherung für Motor usw.

    Übrigens war das schon der zweite, schlechte Elch!

    Nachfolger ist ein 320d Touring Modell2003 mit M- und comfortpaket und ein paar noch so netten Extras! :-) Und oh Wunder: kein Klappern, Pfeifen, usw.


    Hi Otfried,

    also ich möchte nach meinem bisherigen Erfahrungen weder eine 100,200 TKM Fahrleistung mit einem Elch zurücklegen.
    Denke, dass das weder meine Nerven noch mein Geldbeutel (sag nur verglaste Kupplung bei nicht leistungsgesteigerten Elch) mitmachen würde! Und: wo ist eigentlich eine Mehrbelastung, wenn der Elch endlich mal seine VMAX erreicht?! Rede ja nicht von einem überflieger wie dieses Ei von HWA!
    Es ist richtig, dass sich DCX sich sehr bedeckt mit Infos selbst gegenüber VTS undsoweiter hält, was aber sicherlich kein Vorteil ist. Die sollten sich lieber mal Gedanken darüber machen, was sie konstruiert und auf die Beine gestellt haben! Nicht umsonst wird der ElchNachfolger nicht mehr in der bisherigen gekannten Form (geänderte Fahrzeuglänge, ZukaufLenkgetriebe, andere Fahrwerkskonstruktion usw) kommen!

    Grüsse

    Reiner
     
  11. #11 cfl, 04.11.2002
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2002
    cfl

    cfl Frischling

    Dabei seit:
    07.05.2002
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S203 200CDI DPF
    Hallo seditec,

    mein 170cdi "rennt" auch locker über die 190 Km/h (laut Tacho)
    Da ich berufsbeding vile Autobahn fahre bemerke ich immer wieder, daß ich in punkto Beschleunigung aus mittleren Geschwindigkeiten teilweise schneller bin als diverse
    Volkswagen mit TDI Motoren. Leider ist dann bei max 200 Km/h schluß.
    Mein Elch ist nicht per Chip getunt, hat 59500 KM runter, klappert nicht und es wurden
    bei ca. 52000 KM die ersten Stabistangen getauscht. Ansonsten keine Defekte oder Werkstattaufenthalte.




    Ciao


    :D :) :p :eek: :p :) :D
     
  12. #12 Bruenie, 04.11.2002
    Bruenie

    Bruenie Crack

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190L Avantg. Bj. 02/02
    Ich frage mich immer wieder beim Anblick solcher Geschwindigkeits-Beweis-Bilder, ob Ihr alle lebensmüde seid oder unbedingt zum Killer unschuldiger anderer Verkehrsteilnehmer werden wollt! Bei Tempo 200 hab ich weiß Gott besseres zu tun, als mit nem Fotoapparat in der Hand zu versuchen, das Tacho zu knippsen *ungläubig kopfschüttel*

    Bruenie
     
  13. Rollo

    Rollo Guest

    Stimmt !
    Und die Drehzahl ist auch beachtlich ... :cool:

    Im Ernst : Normal ist das nicht, oder ?!?

    Gruss aus Kiel ...
     
  14. #14 seditec, 04.11.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    @ cfl ,

    ich hätte es Dir auch so geglaubt . Puuuhh - da kriegt man sofort den Angstschweiß auf der Stirn, wenn man bedenkt , wie Du das Foto gemacht hast .
    Das mit den VW TDi´s ist nachvollziehbar, nur muss man bedenken, dass ein Golf IV mit vernünftiger Ausstattung und schwerem Diesel an Board gut 3- 4 Zentner mehr auf die Waage bringt als ein Elch .
    200 auf´m Tacho schaffe ich nicht ohne Gefälle. Außerdem würde er dann höher als Deiner drehen und im roten Bereich halte ich mich nur kurz auf, wenn´s unbedingt sein muss .

    @ reiner ,

    gute Wahl !! Mein Vater arbeitet bei BMW und so konnte ich schon ab und zu mal Bekanntschaft mit dem ein oder anderen Modell machen . Der 320d ist wirklich gut hinsichtlich der Leistungsentfaltung und des Verbrauchs .
    Viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt !!
    Was soll der den bringen mit dem Lorinserteil ? Du hattest ja angedeutet den Nachfolger auch damit auszustatten, oder ? Oder ist es für die BMW´s von ´ner anderen Firma ?

    By the way . Da Dein Elch offensichtlich mit den 17 Zoll Rädern ausgestattet war, verstehe ich die gewisse Trägheit, die er an den Tag legte. Da wird wohl dann doch die Übersetzung etwas zu lang durch den größeren Abrollumfang .


    Gruß


    seditec
     
  15. Reiner

    Reiner Stammgast

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Si! und das ist eben der springende Punkt! Da bestellst nen Elch für 27T€ und nix geht!

    Also, der Hersteller von diesen Geräten ist http://www.hopa-tec.de/

    der Vertrieb von den MB Geräten geht nur über Lorinser. Die Kennfelder werden von Lorinser bestimmt! Die Leistungsangaben von den HopaGerät für den A170 ist doch einiges optimistischer als bei Lorinser.

    Für den BMW wird es ab Anfang 03 ebenfalls so ein Gerät geben, mit Gutachten, Garantie für Motor, Getriebe usw. . Das serienmässige Steuergerät kann das zusatzkästchen nicht erkennen, das Kästchen wird einfach nur dazwischengesteckt. Nur so zum Thema Garantie!

    Grüsse

    Reiner
     
  16. #16 cfl, 04.11.2002
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2002
    cfl

    cfl Frischling

    Dabei seit:
    07.05.2002
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S203 200CDI DPF
    Hallo,

    an alle die auf das Bild reagieren und meinen ich sei ein Wahnsinniger, sei gesagt..

    ich habe den Tacho natürlich nicht selber abfotografiert, sondern ein mitfahrender Kollege mit dem neuen Handy von Nokia mit intergr. Kamera. Das Gerät ist so klein, daß es mich weder im Blickfeld noch in meiner Bewegungsfreiheit gestört habe. Ich hatte beide Hände am Lenkrad und freie Sicht.
     
  17. #17 seditec, 04.11.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    @ cfl ,

    konnte man ja nicht ahnen, dass das Foto so aufgenommen wurde .
    Der Angstschweiß war aber Sorge um Dich . Irgendwelche Titulierungen habe ich nicht verwendet .
    Na dann is´ ja alles gut .


    Bis denn ....



    Gruß


    seditec
     
  18. Rollo

    Rollo Guest

    Ein Nokia 7650 macht so eine relativ gute Qualität ?
    Respekt ! Hätte ich nicht gedacht ...

    Gruss aus Kiel ...
     
  19. cfl

    cfl Frischling

    Dabei seit:
    07.05.2002
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S203 200CDI DPF
    @ Rollo

    ..das Nokia 7650 macht durchaus noch wesentlich bessere Bilder, Voraussetzung ist allerdings
    eine helle Umgebung oder Beleuchtung. Habe mir inzwischen auch eins zugelegt - einfach genial das Teil.



    ciao
     
  20. Rollo

    Rollo Guest

    @cfl

    Ist mir trotzdem zu groß und zu schwer. Irgendwie gehöre ich da wohl noch zur "alten Garde", die ein Telefon als Telefon benutzen möchte, und nicht als Palm mit allem schnickschnack.
    Paßt außerdem nicht in meine Freisprech ...

    Bis dann ...
     
Thema:

Lorinser ADI Steuergerät zur A170 CDI Leistungssteigerung

Die Seite wird geladen...

Lorinser ADI Steuergerät zur A170 CDI Leistungssteigerung - Ähnliche Themen

  1. E Klasse Lorinser RS8/LM6

    E Klasse Lorinser RS8/LM6: Hallo zusammen, Ich habe vor mir für meine E Klasse Coupé (C207) Lorinserfelgen zu kaufen. Ich habe schon mehrere im Blick nur weiß ich mir...
  2. Lorinser zeigt Stylingprogramm für die neue E-Klasse

    Lorinser zeigt Stylingprogramm für die neue E-Klasse: Lorinser hat nun sein Stylingprogramm für die aktuelle Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe 213 vorgestellt, was man in dieser Woche erstmals auf...
  3. Lorinser zeigt seinen CLS Shooting Brake

    Lorinser zeigt seinen CLS Shooting Brake: Lorinser hat nun die Bilder seines Mercedes-Benz Shooting Brake (X218) veröffentlicht. Die Schwaben bieten neben einen Karosserieprogramm ebenso...
  4. Lorinser zeigt Programm für den SL 500 (R231)

    Lorinser zeigt Programm für den SL 500 (R231): Für den Mercedes-Benz SL 500 der Baureihe R231 zeigt Sportservice Lorinser auf der Essen Motor Show 2012 sein Individualprogramm – vom...
  5. Essen Motor Show 2012: Weltpremiere für den CLS Shooting Brake von Lorinser

    Essen Motor Show 2012: Weltpremiere für den CLS Shooting Brake von Lorinser: Sportservice Lorinser steht auf der Essen Motor Show 2012 sein Veredelungsprogramm für den neuen CLS Shooting Brake (X218) von Mercedes-Benz vor....