Mit der A-Klasse zum Elchtest

Diskutiere Mit der A-Klasse zum Elchtest im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hi, habe heute an einem ADAC-Sicherheitstraining teilgenommen. War wirklich sehr interessant und für jeden Autofahrer empfehlenswert. Folgende...

  1. Dan

    Dan Crack

    Dabei seit:
    12.11.2001
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203.708 (vorher: W168.008 "Elch")
    Hi,

    habe heute an einem ADAC-Sicherheitstraining teilgenommen. War wirklich sehr interessant und für jeden Autofahrer empfehlenswert. Folgende Übungen wurden u.a. gefahren:

    - Vollbremsung auf nasser / trockener Fahrbahn bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (30 / 50 / 70 km/h)
    - Vollbremsung auf nasser Gleitfläche bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten
    - schnelle Fahrt um Pylonen mit anschließender Kreisfahrt, Vollbremsung im Kreis
    - Ausweichen von plötzlich auftauchenden Hindernissen ohne zu Bremsen ( 50 / 60 km/h) "Elchtest" -> bei mir mit 58 km/h, ohne Probleme
    - Schleuderplatte (da hat's Elchi beim ersten Mal zweimal um die eigene Achse gedreht)

    Interessant war vor allem der Vergleich Fahrzeuge mit / ohne ABS & ESP. Bei vielen Übungen war festzustellen, das Breitreifen sich bei Nässe extrem auf das Fahrverhalten auswirken, vor allem bei der "Schleuderplatte".

    Viele Grüsse
     
  2. #2 Perseus, 10.06.2002
    Perseus

    Perseus Crack

    Dabei seit:
    25.10.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 // Smart
    Schleuderpartie

    Hi, DAN !

    So ein Training habe ich auch Schon gemacht. War damals mit einer E-Klasse.
    Richtig graß ist die Schleuderplatte, der Pendelkauschlag ist richtig heftig.

    Ciao Sascha
     
  3. #3 Thomas H, 10.06.2002
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.488
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    B200 W246
    So etwas müßte zu jeder Führerscheinprüfung gehören!!

    Ich habe da auch schon 3 Kurse mitgemacht und muß sagen, mir hats viel gebracht, da ich nicht immer mit dem Privatauto unterwegs bin, sondern ab und an auch mal mit nen Blaulichtfahrzeug(DRK)!
    Da ist es dann schon gut, wenn man das schnelle Ausweichen und richtig Bremsen mal gelernt und geübt hat!

    Nichts bleibt nachhaltiger in Erinnerung wie die eigene (praktische) Erfahrung!
     
  4. #4 kruemelmonster1, 11.06.2002
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1 MB A190L Autom. Elegance

    Dabei seit:
    03.03.2002
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A190L Elegance mit Automatik
    ADAC Sicherheitstraining

    Hi Ihrs...

    jaja... das gute alte Sicherheitstraining... hab ich jetzt auch schon 3mal auf dem Nürburgring bzw. dem dazugehörigen Fahrsicherheitsgelände dran Teilgenommen...

    - einmal mit Mamas Fiesta, als ich grad mal meinen Führerschein hatte (der hatte noch so ein ABS der ersten Generation... das war lustig... mal gings, mal gings nicht... *ggg*

    - einmal mit Mamas A-160, Bj. 99 - aber alles keinerlei Probleme

    - und einmal mit dem 528i von meinem Vater... - das war bisher noch am genialsten (der übersteuert so geil... :D)

    Kann ich jedem nur empfehlen... aber UNBEDINGT ein 2-Tages-Training... auch wenn der Preis im ersten Moment abschreckt, aber es lohnt sich!!! Zum einen, da man mehr Gelegenheit und Zeit hat, die Übungen zu absolvieren und noch zusätzliche Sachen noch hinzukummen.

    UND KEINE ANGST - DEM AUTO PASSIERT NIX (solange man sich an die Instruktionen des Instructors --- ähhh... tolles Deutsch, ich weiß... *schäm --- hält)!

    Müsste aber echt Pflicht sein und zum Führerscheinerwerb hinzugehören...!!! Weil es lohnt sich... man muss echt mal so das Gefühl gehabt haben "Scheiße... du kannst nix mehr machen und das Auto macht mit DIR was ES will... " so der totale Hilflosigkeitsmoment - wissen, wie das Auto in bestimmten Situationen reagiert (und wie weit man - das hab ich dann auch rausgefunden und mir gemerkt *ggG* - gehen kann... :D)

    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
  5. #5 Bruenie, 11.06.2002
    Bruenie

    Bruenie Crack

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190L Avantg. Bj. 02/02
    Hi,

    ich befürworte diese Sicherheitstests grundsätzlich ja auch, hab aber noch nie an einem teilgenommen. Der Grund: zu viel Angst um mein Auto!!! Wenn Elchi was passiert, würde ich mir das nie verzeihen! Und mein Portemonaie wohl auch nicht....!

    Gruß, Bruenie
     
  6. tomS

    tomS Crack

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen mercedes ;-/
    Hallo Bruenie,
    Deine Angst ist unbegründet. Lediglich meinem Bruder ist es mal gelungen doch 2 Autos zu beschädigen, da er bei Gegenverkehr auf die Schleuderplatte fuhr.
    Die Reifen werden natürlich stärker strapaziert als normal, sind aber auch am Abend noch rund. Außerdem besteht zumindest beim ADAC Vollkasko-Schutz für das Fzg. Also nur Mut, Schrammen hast Du eh schon dran :-/
    MfG
    Thomas
     
  7. #7 kruemelmonster1, 11.06.2002
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1 MB A190L Autom. Elegance

    Dabei seit:
    03.03.2002
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A190L Elegance mit Automatik
    Also das mit den Reifen ist auch ziemlich vage.... sooooo sehr werden die auch nich strapaziert - und wie gesagt - wenn du dich schön brav an die Anweisungen des Instructors hälst, kann da auch nix passieren!!! :cool:

    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
  8. #8 Taxidriver, 11.06.2002
    Taxidriver

    Taxidriver Dieselhirte

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 de / S213.216
    Hi all,

    das mit dem Reifenverschleiß ist wohl so 'ne Sache.
    Beim ADAC Training mit dem eigenen Wagen war der Verschleiß sehr gering. Dann beim Mercedes-Fahrtraining ( 2 Tage ) wurde eine ganzer Satz pro Auto verraucht. Selbst auf den Flanken war keine Schrift mehr zu erkennen. Gefahren wurde mit Elchi, C- und E-Klasse, wobei Elchi wegen seines rigoros regelden ESP schon für manchen zu Spassbremse wurde. Brave Elchis wissen sich eben zu benehmen:D !

    Das es für Fahranfänger zur Pflicht werden sollte an solch einem Training teilzunehmen würde ich sofort begrüßen.

    @Bruenie
    Nicht traurig sein. Eine Anhängerkupplung ist schlimmer als ein Kontakt mit der Stoßstange. Oder ist Dein Elchi etwa frühreif?;)

    Viele Grüße
    Taxidriver
     
  9. #9 kruemelmonster1, 11.06.2002
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1 MB A190L Autom. Elegance

    Dabei seit:
    03.03.2002
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A190L Elegance mit Automatik
    Ich bezog mich jetzt hier NUR auf das ADAC/AutoMotorundSport-Sicherheitstraining auf den Fahrsicherheitszentren (z.B. am Nürburgring) - und da ist halt die Reifenbelastung sehr gering bzw. hält sich in engen Grenzen, da man(n) (oder auch Frau *g*) zumeist nur auf Spezialbelägen bzw. auf nassem Untergrund die Übungen absolviert. :)

    Anders sieht es jedoch bei den Fahrzeughersteller-Fahrtrainings aus, da diese meist auf entsprechenden Teststrecken und meist auch mit mehr Driften, etc... und teilw. auch höheren Geschwindigkeiten verbunden ist. :cool:

    WAS ICH JEDEM EMPFEHLE IST DAS ADAC/AMuS-Fahrsicherheitstraining!!!!

    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
  10. #10 Thomas H, 11.06.2002
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.488
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Also ich kenns nur von der Verkehrswacht Vaihingen/Enz.
    Da hat der Platz einen speziellen Belag, der den Reifenverschleiß reduziert!
    Wichtig ist ein Platz mit so einem Belag und genügend Auslauf, dann besteht absolut keine Gefahr fürs Fahrzeug und die Reifen!
    Auf der Schleuderplatte sowieso nicht, daß ist ein Kunststoffbelag, der Nass glatter ist wie Glatteis!
    Wenn man sich an die Angaben der Instruktoren hält, zwecks Geschwindigkeit, dann gibts da auch keine Unfälle.
    Und Übertreibts man, gibts eine Verwarnung und nächstes mal fliegt derjenige Gnadenlos raus und darf heimfahren!

    Ich kanns nur jedem, vorallen den Neulingen wärmstens empfehlen!
    Alleine daß Aha-Erlebniss beim ersten Abflug ist das Geld schon Wert!
    Außerdem honorieren das manche Versicherungen, z.B.durch Prozente bei der Kasko!
     
  11. #11 kruemelmonster1, 12.06.2002
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1 MB A190L Autom. Elegance

    Dabei seit:
    03.03.2002
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB A190L Elegance mit Automatik
    Ich kann das nich nur Newbies empfehlen.... auch alte Hasen (wie z.B. mein Dad, der übrigends auf der Nürburgringer Kreisbahn ´ne filmreife Driftshow hinlegte :D) haben da des öfteren noch A-Ha-Erlebnisse :eek:


    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
  12. #12 Otfried, 14.06.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    bei den reinen Fahrsicherheitstrainings passiert den Reifen nichts. Wer sich jedoch bei den „Fahrertraining" von Clubs oder Fahrzeugherstellern anmeldet, kann mit einem neuen Satz Reifen rechnen, wenn er an den an „anschließenden" freien Fahren teilnimmt. Der Belag auf Rennstrecken ist wesentlich griffiger als auf Straßen.......;)
     
Thema:

Mit der A-Klasse zum Elchtest

Die Seite wird geladen...

Mit der A-Klasse zum Elchtest - Ähnliche Themen

  1. Kühlmittel B Klasse w245

    Kühlmittel B Klasse w245: Kann mir jemand sagen was ich für Werkzeug brauche um das Kühlmittel unten rausbekomme [ATTACH]
  2. B Klasse schüttelt sich

    B Klasse schüttelt sich: Hallo liebe Leute Ich habe seit kurzem einen B200 CDI das Fahrzeug hat ziemlichen wartungsstau Es ist ein 2005 er mit 120000 KM bei 102000 KM...
  3. R-Klasse: Störung Totwinkelassistent nach defekter Batterie

    R-Klasse: Störung Totwinkelassistent nach defekter Batterie: Hallo Forengemeinde, bei meiner R Klasse BJ 11 war vor kurzen die Batterie defekt. Automatische Heckklappe ging nicht mehr etc. habe eine neue...
  4. W207 E Klasse nach Unfall Springt nicht an

    W207 E Klasse nach Unfall Springt nicht an: Hallo, Mein Mercedes W207 E Coupé nach Unfall springt nicht an und Tacho zeigt auch nichts an nur Schwarz und beim überbrücken dreht sich nur die...
  5. C-Klasse W205 springt nicht an bei Kälte

    C-Klasse W205 springt nicht an bei Kälte: Hallo miteinander! Unser Fahrzeug springt leider bei Kälte (ca. bei 0 Grad) nicht mehr an und ist mit diesen Problem schon zum dritten mal in der...