Modelleisenbahn Spurweite HO/N/Z/1 etc (Auswahl für Autokäufer wächst weiter)

Diskutiere Modelleisenbahn Spurweite HO/N/Z/1 etc (Auswahl für Autokäufer wächst weiter) im Plausch rund um den Benz, ob groß oder klein Forum im Bereich Allgemeines; Mercedes offeriert heute doppelt so viele Modelle wie 1981! Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmen Marketing Systems, Essen machte...

  1. #1 Horst II, 02.11.2001
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Mercedes offeriert heute doppelt so viele Modelle wie 1981!

    Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmen Marketing Systems, Essen machte der Schwäbische Automarke Mercedes in den letzten 20 Jahren den größten Sprung beim Angebot der Modellvarianten. So hat Mercedes von 1981 bis 2000 sine Modellpalette von 9 auf 18 Modellvarianten verdoppelt. Zum Vergleich: VW und Opel steigerte sein Variantenangebot von 13 auf 18 Varianten, Peugeot von 9 auf 15, Renault von 11 auf 15. Nissan baut mit 15 Varianten sogar zwei weniger als vormals. Nur Toyota bietet seit 1981 unverändert 17 Varianten an.

    Die größte Zunahme der Varianten fand in jenen Segmenten statt, die 1981 dürftig bestückt waren – z. B. Cabrios oder Geländewagen -, oder die noch gar nicht existierten, wie Vans, Microcars oder bedingt geländegängige Freizeitfahrzeuge. Dieser Prozess sei in keiner Weise abgeschlossen prophezeite Marketing Systems. Um neue Kunden zu gewinnen würde die Autohersteller verstärkt “Cross-over“-Modelle entwickeln, wie z. B. viertürige Coupes wie Renault oder Roadster mit einklappbaren Stahldach wie Mercedes, Peugeot und Lexus.

    Quelle: VDI nachrichten

    Gruß
    Horst
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katharina, 02.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst

    ...und die Modelle werden immer weniger getestet, bevor sie in Produktion gehen....

    Leider erreichen auch die Großserienhersteller mit ihren vielen Fahrzeuge in den Einzelsegmenten oftmals nur noch Kleinstserienhersteller Qualität....
     
  4. #3 Horst II, 05.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    ja, da kann ich Dir nur voll zustimmen. Auch DCX scheint sich hier etwas zu stark zu verzetteln. Immer mehr Modelle heißt auch immer weniger Zeit um sich um die Entwicklung, Tests und Qualitätssicherung der einzelnen Modelle zu kümmern. Die Ergebnisse sind hinlänglich bekannt. Mal unter uns (liest ja keiner mit), wer braucht einen Vaneo von Mercedes???

    Ich glaube das Audi und BMW das, mal vom Design abgesehen (alles Geschmacksache) z. Zt. wesentlich geschickter machen.

    Was die Qualität von Kleinstserien betrifft so kenne ich das allerdings nur genau anders herum, z. B. bei Modellbahnen...

    Gruß
    Horst
     
  5. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hi Horst!
    Mal unter uns (liest ja keiner mit), wer braucht einen Vaneo von Mercedes???
    ....doch - ich lese mit und frage mich oder Dich: "Wozu brauchen wir überhaupt Mercedes?"

    Ich glaube das Audi und BMW das, mal vom Design abgesehen (alles Geschmacksache) z. Zt. wesentlich geschickter machen.

    ...aber die produzieren z. B. keinen VAN!

    Was die Qualität von Kleinstserien betrifft so kenne ich das allerdings nur genau anders herum, z. B. bei Modellbahnen...

    ...die Qualität leidet doch heute auch bei großen Serien.

    Gruß
    Heinz
    [/B][/QUOTE]:
     
  6. #5 Horst II, 05.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heinz,

    Du schriebst:
    >"Wozu brauchen wir überhaupt Mercedes?"

    Das ist natürlich eine berechtigte Grundsatzfrage! Mir ging es bei meiner Bemerkung allerdings darum, ob DCX noch ein weiteres Modell braucht, oder ob man sich nicht besser auf die bestehenden Modelle und vor allem deren Qualität konzentrieren sollte. Die Verarbeitungsqualität war es, die Mercedesfahrzeuge von anderen unterschieden und für die man auch gerne etwas mehr bezahlt hat. In meinem W210 finde ich dagegen Verarbeitungsdetails, die es im W124 oder gar W123 nicht gegeben hätte/hatte. Das gleiche kann man beim W201 bis W203 beobachten. Wenn es beim W211 so weiter geht, na dann Danke! Die Verarbeitung des neue SL gibt mir zumindest Hoffnung das die Entwickler wieder zu Besinnung kommen. Als Kunde wünsche ich mir, dass DCX bei seiner traditionellen Philosophie bleibt und nicht zum Großserienhersteller mit Durchschnittsqualität "verkommt", denn dann gibt es wahrlich interessante Alternativen. Daher auch mein Zweifel über die Notwenigkeit eines Vaneo. Aber ich bin ja nur ein Kunde...

    >...aber die produzieren z. B. keinen VAN!

    Richtig! Aber andere Hersteller, die schon viel früher einen hatten und es sicher nicht schlechter, oder (inzwischen) sogar besser machen.

    >...die Qualität leidet doch heute auch bei großen Serien.

    Na das sag (schrieb) ich doch!

    Gruß
    Horst
     
  7. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst!
    Diese Zeilen kann ich so nur unterstreichen!!
    Grüße Heinz
     
  8. #7 Katharina, 05.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst & Heinz,

    fang ich bei Modellbahnen präventiv an. Mein Mann fährt u.a. HAG – läuft super. "Bemo Exklusiv" hingegen steht nur herum. Wenn ich manche Märklin Modelle betrachte kann ich hier jedoch nur Heinz recht geben. Meine alte Märklin RET 800 läuft hingegen immer noch.
    An welche Hersteller dachtet ihr {auch wenn uns Ralfi gleich erschlägt}

    Nun jedoch zu KFZ:D
    Unter Kleinstserienherstellern verstehe ich zuerst einmal Ferrari/Maserati/Lamborghini/AM etc.. Hier war es bisher so, das ein dezenter Hinweis auf Mängel, oder sonstiges, mit dem Hinweis auf die "Exklusivität" abgetan wurde.
    Das kann bei einem V 414 {Vaneo} jedoch schwerlich erfolgen. Ein Van ist für mich persönlich eher ein Chrysler Voyager, diese Qualität ist ja auch bald erreicht, der Fusion sein dank.
    Horst, versuche doch einmal einen R 230.475 {"SL 500" neues Modell} der NK zur Probefahrt zur bekommen. Achte besonders auf die Bedingungsschalter und das Handschuhfach.....{http://www.db-forum.de/showthread.php?threadid=789}

    PS: Weswegen DCX noch den Vaneo bracht, frage ich mich auch....
    Hoffe das dieser Typ hier im Forum dann auch diskutiert wird. Einer der Erstwagenkäufer hat sich ja bereits geoutet: http://www.db-forum.de/showthread.php?threadid=611
     
  9. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Grüß Dich Katharina!
    Hi Horst!

    Ich benötige mehr Platz für den Transport meines Hundes.
    Bis vor kurzer Zeit war ich überzeugt, einen VANEO zu bestellen.
    Einige Anmerkungen hier im Forum und erster Testberichte zur zu erwartenden Qualität lassen mich nun zweifeln.
    Inzwischen hat mich ein (in bezeichnender Weise) ehemaliger Werkstättenleiter von DC auf den LAGUNA Kombi von Renault aufmerksam gemacht.
    Ich habe mir das Fahrzeug nun näher angesehen, Probe gefahren und Preisvergleiche zum C-Kombi angestellt.
    Mein Eindruck: Das KFZ ist solide verarbeitet, entschieden preisgünstiger (auch wenn ich es ausstattungsbereinigt betrachte) und der ehem. DC Meister ist von dem inzwischen auch bei Renault erreichten Qualitätsstandard überzeugt.
    Nun Katharina und Horst - wie ist Eure (teilweise "franzosengeschädigte") Meinung zu meinen Überlegungen, eventuell doch DC nach 25 Jahren den Rücken zu kehren:confused:
    Bemerken möchte ich noch, dass die Belegschaft beim Renault Händler freundlicher und nicht so herablassend agiert als durchwegs bei DC.
    Bin gespannt auf Eure Meinungen
    Grüße Heinz
     
  10. #9 Horst II, 06.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heinz,

    mein Bruder ist seit fast zwei Jahrzehnten überzeugter Renault-Fahrer. Er hat z. Zt. einen Laguna Kombi mit CDI -Motor, der vorletzten Serie, also nicht das aktuelle Modell. Ich bin selbst schon mit dem Fahrzeug gefahren und kann bis auf gewisse Details (die der Renault-Philosophie entsprechen) grundsätzlich nichts negatives finden. Auch hier mußte mal der wacklicke Beifahrersitz reklamiert werden, was der Händler aber abstellen konnte.

    Von den Fahreigenschaften finde ich das FZ recht gut und ist französich-komfortabel und der CDI-Motor recht agil. Von den Verarbeitungsdetails sind sie zwar auch auf DCX-Kurs (hier hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan), kommen hier aber noch nicht ganz ran, aber nix womit man nicht leben könnte. Das Preis, - Leistungsverhältnis ist sicher eine Überlegung wert.

    Der aktuelle Laguna ist nach dem Euro-Crashtest z. Zt. das sicherste FZ seiner Klasse - früher auch mal eine Mercedes - Domäne...

    Gruß
    Horst
     
  11. #10 Horst II, 06.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralfi,

    bitte erst beim zweiten Quote weiterlesen. Daaanke! :D

    Hallo Katharina,

    HAG und Bemo: Klingt so als ob Ihr auf die Schweizer gekommen wärt.

    Dachte z. B. an Lemaco, Lemke, Multi-Metakit, um nur einige zu nennen. Das man aber auch in der Großserie "Großes" vollbringen kann zeigte Roco mit der 18 201.

    Ah, verstehe jetzt was Du meintest! Ja, mit der "Exklusivität" versucht man offenbar einiges zu entschuldigen. Solange sich die Kunden das gefallen lassen wird sich daran wohl auch so schnell nichts ändern. Ihr seit doch offenbar Kunde bei diesen Herstellern. Wie seht ihr das?

    Gruß
    Horst
     
  12. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst!
    Danke für Deine ausführliche Stellungnahme. Die Idee zum "Fremdgehen" finde ich immer reizvoller;)
    Grüße Heinz
     
  13. #12 Katharina, 06.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heinz,

    zu Renault selbst kann ich leider nichts sagen, jedoch stellt der Laguna Kombi natürlich ein völlig anderes Fahrzeug als ein Vaneo oder V 168 dar. Wie Du schreibst würde ich dieses Modell mit dem Kombi-Versionen der C-Klasse {W 203} vergleichen, wo das Platzangebot höher als in den "kleinen" Mercedes Versionen {W 168/V 168} ist.

    Französische Autos haben jedoch immer eine komfortable Fahrwerksauslegung.
    Die von Horst beschrieben markentypischen Details findest Du bei jeder Fahrzeugmarke. Man muß sich damit abfinden.
     
  14. #13 Katharina, 06.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst,

    ich hoffe das Ralfi jetzt einfach nicht weiterliest......

    ...ich habe doch einen "Roten Paß"... deswegen haben wir einen kleinen Teil der Gotthardstrecke nachgebaut und "in künstlerischer Freiheit" HOm Gleise als Bergbahn verlegt. Die Bemo Kroki {Ge 6/6 I - Ge 4/4} laufen jedoch recht gut.

    [​IMG]
    Sind doch echt schnusig......

    Nicht so toll läuft auf der "alten" Originalanlage meines Mannes "Bemo Exclusiv" die 99 19 {HOe}.
    Bei den von Dir genannten Herstellern handelt es sich ja wirklich um "Kleinstserien". Da ist HAG ja schon Massenproduktion. Bei uns ist die Basis der Anlage aber in jeder Hinsicht Märklin HO, so das eine geringe Limitierung auf manche Hersteller erfolgt. Richtig "Kleinstserie" haben wir nur die A 3/5 von "modelltechnik renfer".
    Aber von Roco die 310er ist auch Edel!

    ..und nun darf auch Ralfi wieder lesen....

    Nicht bei allen und nur bei einem {meine Schwester beim andern, unser Nachbar bei AM} Neufahrzeuge. Bei Oldtimer sieht die Sache völlig anders aus, gehe ich jetzt nicht darauf ein.
    Die Schwierigkeit besteht darin, das diese Fahrzeuge in der Regel von den produzierten Stückzahlen nie über den Prototypenstatus bei Serienherstellern herauskommen. Daraus ergibt sich, das Probleme, wie sie z.B. im "A" Klasse Forum als welterschütternd dargestellt werden, ab einer gewissen Preiskategorie unter den Punkt "dafür fahren sie auch schon xxx" abgetan werden. Ist unserem andern Nachbarn mit seinem Z 8 so passiert. Du mußt hier ja sehen, das neuere Modelle nicht einfach zu kaufen sind, sondern ähnlich dem neuen SL 55 AMG {R 230.474} erst einmal an bekannte Kunden gehen. Bei solchem Fahrzeugen muß man ja sowieso tolerant sein, da ja ein spezielles Preis-/Leistungsverhältnis besteht. Die Alltagstauglichkeit ist eingeschränkt, die Lebensdauer der Aggregate deutlich geringer als bei z.B. Daimler-Benz Fahrzeugen.
    Was bisher nun war ist die Tatsache, das Daimler-Benz {AMG} Fahrzeuge unproblematisch Alltagstauglich waren. Auch viele Kunden aus dem W 220 Sektor fahren nebenher Exoten als Spaß, aber nicht als Alltagsauto. Das sich nach wenigen 1.000 Kilometern ein Kühler löste, gehörte in den Exotensektor. Beim R 170.466 {SLK 32} jedoch ist es ein häufiger Mangel. Hinter diesem Hintergrund stellt sich mir die Frage, ob manche bisherige Großserienhersteller nun auf der Exclusivitätswelle fahren und die Qualität nachläßt.
    Nur ist es so, das bei Audi/BMW/DaimlerChrysler die Toleranzschwelle gegenüber Mängeln deutlich geringer ist als bei z.B. Ferrari.
    Der Kunde erwartet hier problemloses funktionieren im Alltagsbetrieb, wie ja auch schon dem Elch gegenüber eine höhere Qualitätserwartungshaltung gegeben ist als bei einem anderen Fabrikat.

    Zu diesem Thema, wie meinen Espresso, können wir gerne weiter diskutieren.
     
  15. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina!
    Danke für Deine Zeilen.

    ............Die von Horst beschrieben markentypischen Details findest Du bei jeder Fahrzeugmarke. Man muß sich damit abfinden.
    .............aber dies fällt doch leichter, wenn vorher ein wirklich großer Preisunterschied zu berücksichtigen ist - zumal DC auch nicht mehr die gewohnte Qualität herstellt.
    Grüße Heinz
     
  16. #15 Horst II, 07.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    Meinst Du jetzt über oder bei einem Espresso?

    Über Espresso diskutierst Du besser mit einem guten Bekannten von mir: Espresso

    Deinem Kommentar zu den "Exoten" ist wohl nichts mehr hinzuzufügen. Hier ist wohl Jedem klar, dass diese Fahrzeuge nicht als alltagstauglich zu bezeichnen und in Sachen Qualität ganz andere Maßstäbe anzusetzen sind.

    Welche Hersteller meinst Du hier speziell?
    Auf DCX kann die "Exclusivitätswelle" kaum zutreffen, da von einzelnen Modellen mal abgesehen, die Stückzahlen eine "Exclusivität" nicht zulassen. Im Gegenteil, da DCX z. Zt. versucht in jede nur mögliche Marktlücke mit allen möglichen neuen Modellen zu stoßen und sich vom Premiumhersteller zum Massenhersteller entwickelt. Man sollte sich bei DCX allerdings darauf besinnen wie das Image und der gute Ruf entstanden ist. Mit hohen Preisen alleine sicher nicht. Wenn man, wie o. a. schon geschrieben, nur die Entwicklung vom W123 zum W210 ansieht, kommt man schon sehr ins grübeln, vom Rostproblem mal ganz zu schweigen. Natürlich gab es auch sehr viele Verbesserungen, aber ich möchte als Kunde einen perfekten Mercedes und keinen durchschnittlichen, schließlich zahle ich auch keine durchschnittlichen Preise.

    Die meisten Hersteller machten in Sachen Qualität und Technik in den letzten Jahren eher große Schritte nach vorn als zurück. Ich denke da speziell an VW oder auch Renault um beim Thema von Heinz zu bleiben. Wenn man z. B. den aktuellen VW Passat mit seinen Vorgängern vergleicht, könnte man meinen er würden von einem ganz anderen Hersteller produziert. VW-Chef Piech sagte: "wenn Mercedes uns von unten entgegenkommt, kommen wir ihnen oben entgegen". Ich persönlich glaube nicht, dass es VW schon rein aus Imagegründen gelingen wird, sich in der Oberklasse zu etablieren, in Sachen Verarbeitungsqualität sind sie allerdings schon angekommen.

    So und jetzt...

    Aha, daher der Hang zur Schweiz! Die dortige Landschaft schreit ja auch geradezu nach Modellbahn. :)
    HAG ist sicher kein Kleinstserienhersteller, aber schon recht Exklusiv und mit der sprichwörtlichen schweizer Präzision.

    Ich fahre mit System Märklin Digital. Bei den Triebfahrzeugen stammen zwar die meisten von Märklin aber auch andere Hersteller rollen hier z. T. mit Umbauten über die Anlage. Beim Wagenpark rollt alles mögliche aber kaum noch was von Märklin, da diese im vergleich mit dem Wettbewerb nicht mehr mitkommen. Ohne PC bewegt sich bei mir zwar nicht mehr sehr viel, was aber trotzdem sehr viel Spaß macht...

    Gruß
    Horst
     
  17. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst!

    ........ganz meine Einstellung - wenn aber der beinahe gleiche Standard zum billigeren Preis geboten wird sollte ich mich doch zu einem anderen Anbieter (Renault?) wenden.:confused:
    Grüße Heinz
     
  18. #17 Horst II, 07.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heinz,

    diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, aber wenn Du die Argumete für das eine oder andere Fahrzeug abwiegst und das Ergebnis mit Deinen Bedürfnissen vergleichst, wirst Du sicher die für Dich richtige Entscheidung treffen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei.

    Gruß
    Horst
     
  19. #18 Katharina, 07.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heinz,

    die markentypischen Details habe ich von der Preisbetrachtung völlig losgelöst gesehen. Um bei DCX zu bleiben, ist z.B. die Feststellbremse im W 210 für neue DCX Fahrer gewöhnungsbedürftig, eine Standard DCX Politik eben, ebenso die Fensterheberschalter auf der Mittelkonsole. Solche Details sind individuell zu sehen und man wird in jeder Marke/Preisklasse Dinge finden, welche man vermißt, sowie gut oder schlecht findet.

    Wenn der Preisunterschied {EK, Unterhalt, Versicherung, VK} so groß ist, ist Deine Entscheidung völlig nachvollziehbar.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Katharina, 07.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst,

    Espresso und Capuccino stammen aus Italien :D - , wo in den 80iger Jahren als kleinstes Ferrarimodell der "F 106" als "Berlinetta" oder "Spider" gebaut wurde. Leider muß ich hier vorerst bei der Typenbezeichnung bleiben, geht jedoch weiter – ich beschränke mich auch auf die letzte Serie: In Deutschland ist dieses Fahrzeug als "328 GTS {B}" bekannt geworden, angetrieben von einem 3.2 Liter V 8 Saugmotor. Aus steuerlichen Gründen wurden zu jener Zeit jedoch in Italien Fahrzeuge mit Hubräumen bis zu 2 Litern nicht einer Luxussteuer unterworfen. So produzierten Hersteller wie Ferrari, Maserati, Alfa Romeo, DaimlerBenz, Volvo, Saab etc, Fahrzeuge, welche im Ausland mit Saugmotoren oder aufgeladenen Triebwerken > 2 Litern angeboten wurden, Turbo/Lader Fahrzeuge mit 2 Liter Hubraum, um die Luxussteuer zu umgegehen.

    Bei Ferrari sah das so aus, das in einer praktisch unveränderten "328" Karosserie {nur die Sitzmittelteile waren aus Alcantara, bei 328 Ganzlederausstattung} anstelle des 3.2 Liter Saugmotors ein auf 2 Liter reduziertes Baugleiches Triebwerk mit reduzierter Bohrung und Hub, jedoch mit Turboaufladung eingebaut wurde, der "208 GTS Turbo". Die Technik stammte dafür von den Erfahrungen mit dem {288} GTO 84.

    In Deutschland blieben diese Modelle weitgehend unbekannt, jedoch im Tessin sah man die Wagen öfters. Im Neupreis lagen sie 20% unterhalb des 328. {"Preiswerter" als ein 300 E {W 124.030} mit mittelmäßiger Ausstattung zu jener Zeit}

    Da die Fahrleistungen weitgehend identisch mit denen des 328 sind, tauchte unter Kennern/im Werk/Handel die Bezeichnung "Espresso" – für den "208 GTS Turbo" und "Cappuccino" für den "328 GTS" auf. Hintergrund soll sein, das bei "Espresso" und "Cappuccino" dieselbe Menge Kaffeepulver jedoch unterschiedlich viel Wasser verwendet wird.
    Fahrleistungmässig sind beide ähnlich, der 328 etwas schneller, dafür spurte der "208" etwas schneller und ist agiler.
    [​IMG]

    Von außen sieht man nichts.

    Mit VW sehe ich es wie Du, besonders wenn ich an die Konkurrenz aus dem eigenen Haus denke. Vor einem "Luxus VW" wird wohl eher der Audi gekauft werden.

    Die "Exklusivität" sehe ich auch bei DCX. Wenn ich einige Modelle betrachte – i.e. AMG Fahrzeug, Top Modelle, versuche bei Deinem Händler einen R 230.474 {SL 55 AMG} zu erwerben. Lieferzeit > 2 J. Die Verkäufer in den NL antworten bei Nachfragen nach bestimmten Modellen "Den will jeder haben....." {War ein W 163 {"ML"}}. Wie geschrieben arbeitet BMW beim Z 8 und ähnlich Modellen parallel. Hier führt der Weg meines Erachtens über bestimmte Modelle in diese Richtung. Nicht bei Massenmodellen wie W 168/W 203/ W 210, jedoch bekommt der Kunde hier den Mund nach den Topversionen wässerig gemacht.




    Mit dem anderen Thema antwortet mein Mann.
     
  22. #20 Otfried, 07.11.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst,

    muß ich mich doch auch jetzt dranhängen.
    Bei uns rollt Märklin konventionell und Digital, alles herkömmlich verkabelt und über Kippschalter umschaltbar. War wegen alter Modelle nötig.
    Welche Gleise fährst Du?
    Wir haben Probleme mit "M" und neuen Fahrzeugen als auch Fremdfabrikaten.
    Die neuen Güterwagen sehen doch gar nicht so schlimm aus, denke hier an Wagensets wie "Geißlinger Steige" etc.

    PS: Hast Du den Big Boy? Wenn ja, ist Deiner schon gelaufen?

    [i.e. „berüchtigt" war auch der 2 Liter Lamborghini]
     
Thema:

Modelleisenbahn Spurweite HO/N/Z/1 etc (Auswahl für Autokäufer wächst weiter)

Die Seite wird geladen...

Modelleisenbahn Spurweite HO/N/Z/1 etc (Auswahl für Autokäufer wächst weiter) - Ähnliche Themen

  1. Spurweite W202

    Spurweite W202: Eine Frage für die Spezialisten Weiß jemand, ob es sein kann, daß bei den einzelnen Modellen der 202er Baureihe unterschiedliche Spurweiten...