Motorenprobleme beim S400 CDI?

Diskutiere Motorenprobleme beim S400 CDI? im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, auf der Suche nach einem neuen (besser anderen - also grauchten) Auto, fallen der BMW 740d (E38) und der Mercedes S400 CDI in die...

  1. #1 Praktikant, 18.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2005
    Praktikant

    Praktikant alter Hase

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S500L Mod. 2008
    Hallo,

    auf der Suche nach einem neuen (besser anderen - also grauchten)
    Auto, fallen der BMW 740d (E38) und der Mercedes S400 CDI in die engere Wahl.
    Prinzipiell finde ich den Mercedes schöner, außerdem stammt der BMW (bis auf einige optische Nachbesserungen) ja aus dem Jahr 1994, also schon etwas älter als der Mercedes.
    Von einigen meiner Kunden (der 4l CDI scheint beliebt zu sein) habe ich gehört, daß der 4l CDI-Motor im Laufe der Zeit häufig Probleme (insbesondere mit dem Zylinderkopf) macht.
    Da zur Zeit ein Bj 2001 / 100 tkm noch ca. 30.000 Euro kostet, würde ich natürlich nicht gerade über eine Reihe sicher nicht ganz günstiger Reparaturen freuen.
    Im Forum habe ich trotz einigem Suchen nichts zu derartigen Problemen gefunden. Was gibt es dazu zu berichten?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!


    Gruß, Praktikant
     
  2. #2 Gertschi, 19.07.2005
    Gertschi

    Gertschi Stammgast

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SL 500 (R230)
    Hallo,

    Nicht nur der 4l CDI von MB macht Probleme... schau Dir doch mal den 740d im 7-Forum an. (www.7er.com/forum).

    Schoenen Tag,
    Gertschi
     
  3. #3 Praktikant, 19.07.2005
    Praktikant

    Praktikant alter Hase

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S500L Mod. 2008
    Das BMW-Forum kenne ich schon (fahre ja momentan BMW, jedoch Beziner). Dort ist auch einiges über den 740d zu finden. Häufig ist dort von defekten Turboladern die Rede (wußte bisher gar nicht, daß er einen hat).
    Auch Probleme mit der Lenkung. Da ich seit vielen Jahren BMW fahre, habe ich da auch schon einiges erlebt. Bezüglich Mercdes habe ich Null Ahnung und Erfahrungen, da ich außer einem C180 Kompressor als Leihwagen (für das kleine Auto beeindruckende Fahrleistungen) nie einen selbst gefahren habe.
    Was für Probleme macht der 4l CDI denn?
    Beginnt das erst bei einer gewissen Laufleistung, so daß ich von einem Auto mit 100 tkm besser die Finger lassen sollte?


    Gruß, Praktikant
     
  4. #4 Katharina, 19.07.2005
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Parktikant,

    der OM 628 reagiert empfindlich auf unterschiedlichen Ladedruck als auch auf thermische Schwankungen im ZK Bereich. Das selbe gilt für die Wasser-/Luft LLK.
    Wichtig ist ein unveränderter Motor.
     
  5. #5 Praktikant, 19.07.2005
    Praktikant

    Praktikant alter Hase

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S500L Mod. 2008
    Vielen Dank für die Antwort!
    Weißt Du, wie häufig derartige Probleme in der Praxis (Vernünftige Pflege und Wartung vorausgesetzt) auftreten?
    Noch ist es nicht zu spät (habe das Auto ja noch nicht). Alternativ zum 400 CDI könnte ich mir auch den 5l Beziner vorstellen. In Steuer und Versicherung preiswerter, jedoch wohl ca. 8 Euro pro 100 km Mehrkosten für Treibstoff. Wenn dieser Motor erheblich unanfälliger für technische Probleme ist, könnte das bei meiner Jahresfahrleistung von ca. 20 tkm schon die preiswertere Variante sein.


    Gruß, Praktikant
     
  6. #6 IanPooley, 20.07.2005
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    W 203.065
    ----> Das ist er ;)

    Gruß von der Benzinerfraktion :D
     
  7. #7 X-R230-X, 20.07.2005
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Da gebe ich dem Ian mal Recht .. ausserdem halte ich die derzeite Euhore auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt für sowas wie ne modeerscheinung .. mal schaun wie lang das noch anhält ... Ich glaube nicht wirklich, das es da - auch aufgrund der Partikeldiskussion - noch soooo lang so einen Boom geben wird.
    Beim Benziner fängts schon bei 25 T€ bei Modelljahren 00/01 an mit unter 100 Tkm. Wobei ich gerade bei diesen Modellen zwei Tipps geben würde ...

    1. kein MJ 99 nehmen
    2. ein Kauf bei DC mit Gebrauchtwagengarantie!


    Olli
     
  8. #8 Katharina, 20.07.2005
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Praktikant,

    die EUR 8.—auf 100 Kilometer würde ich als Differenz nicht unbedingt bestätigen. Mein Bruder fuhr einen W 220.028 und auf denselben Strecken bei denselben Geschwindigkeiten lag der Unterschied zu unserem V 220.173 bei vielleicht 4.-- – 5.-- EUR.
    Wenn ich alle möglichen Probleme am V/W 220 außer acht lasse, ist der M 113.960 der unkomplizierte Motor, mit welchem es weniger Probleme geben sollte. Unter der Suchfunktion findest Du eine entsprechende Diskussion zwischen Ian und meinem Mann, bezüglich der Haltbarkeit aktueller Motoren.
    Wir sind mit unserem {Motor M 113.986 EVO} V 220 bisher seit 9/99 gut 126.000 Kilometer ohne Motorprobleme zurückgelegt.

    Die Frage, wie oft Probleme am OM 628.960 auftreten, läßt sich so generell nicht sagen. Wir kennen mehrere Fahrer der Motoren {W 463/W 163/W 220}, welche keine Motorprobleme haben. Es ist meines Erachtens eine Frage der Streuung des Motors und der Leistungsabforderung.
     
  9. #9 IanPooley, 21.07.2005
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    W 203.065
    ----> Na das will ich auch hoffen :mad: :D :D



    ----> Perfekt ;)
     
  10. #10 Einstern, 25.07.2005
    Einstern

    Einstern Inselträumer

    Dabei seit:
    24.01.2002
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E200K,Automatik,Elegance
    Hi,

    was habt ihr gegen MJ99?
    Was weis ich denn da noch nicht??

    Gruß
    Einstern
     
  11. #11 X-R230-X, 25.07.2005
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    *lach @Einstern
    Mein S430 war MJ ´99 und da sind mir im Vergleich zum restlichen Fuhrpark schon so ein paar Unterschiede untergekommen.
    Ein paar kleinere (bin da nicht so empfindlich) Elektronikprobleme. Weiterhin wird in NL/VT Kreisen ein MJ `99 wesentlich schlechter gehandelt als ein MJ ´00 wegen 1. Jahr W220 ... sagte man mir an zwei stellen so ...

    *** grüße

    Olli
     
Thema:

Motorenprobleme beim S400 CDI?

Die Seite wird geladen...

Motorenprobleme beim S400 CDI? - Ähnliche Themen

  1. ML 400 CDI Motorenprobleme

    ML 400 CDI Motorenprobleme: Hallo Gemeinde, bin seit ca. 1 Monat begeisterter ML 400 CDI Exclusive User. Leider haben sich jetzt ein paar kleinere Probleme eingestellt....
  2. W140 350 TD - Motorenprobleme

    W140 350 TD - Motorenprobleme: @all, möchte mir eigentlich eine alte S-Klasse kaufen - am liebsten einen 350 TD - jetzt habe ich in der möblie.de mal geschaut was so...
  3. W169 A180CDI…knacken beim Lastwechsel

    W169 A180CDI…knacken beim Lastwechsel: Hallo, ich benötige euer Schwarmwissen! Ich habe einen W169 A180CDI, ich habe vor kurzem die Stoßdämpfer inkl. Federn und allen Lagern getauscht,...
  4. 7g Tronig ruckelt beim Gangwechsel!

    7g Tronig ruckelt beim Gangwechsel!: Hallo an alle,habe ein Mercedes C280 w204 und habe mir das Auto vor knapp 6 Monaten gekauft,alles war top,bis eines Tages Abs+ESP aufleuchteten...
  5. Leitungsverlauf vom LMM beim w202 C280 R6 Automatik

    Leitungsverlauf vom LMM beim w202 C280 R6 Automatik: Moin Leute. Es geht um einen W202 C280 R6 Automatik Benziner Bj94. Kann mir jemand sagen, wo die Leitung vom LMM nach dem Temperaturfühler...