Motorsteuergerät defekt nach LMM Tausch

Diskutiere Motorsteuergerät defekt nach LMM Tausch im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo, ich fahre seit über 4 Jahren einen W203 220CDI. Dieser Wagen hatte NIE Probleme mit dem Motor. Inzwischen ist er 209.000 km gelaufen....

  1. #1 highwaystar, 05.09.2005
    highwaystar

    highwaystar Frischling

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 220CDI
    Hallo,

    ich fahre seit über 4 Jahren einen W203 220CDI. Dieser Wagen hatte NIE Probleme mit dem Motor. Inzwischen ist er 209.000 km gelaufen.
    Beim letzten Service teilte mir der Meister telefonisch mit, dass der Luftmassenmesser an der Verschleissgrenze sei oder so ähnlich, jedenfalls habe er eine Meldung im Fehlerspeicher. Er riet mir diesen zu tauschen, da es sonst sein könne, dass der Wagen plötzlich in den Notlauf geht. Ich habe dem gutgläubig zugestimmt.

    Als ich den Wagen zurückbekam bin ich nur kurz 10km nach hause, dann 2 Tage gar nicht gefahren. Am dritten Tag lief der Wagen nur noch im Notlauf, worauf ich ihn sofort wieder in die Werkstatt brachte.

    Dort wurden dann Luftdruckschläuche und das Motorsteuergerät getauscht, um ihn wieder zum laufen zu kriegen. Dies kostete nochmal ca. 1.500 EUR.
    Natürlich kam es mir komisch vor dass ich den Wagen aus der Inspektion defekt zurückbekommen habe, und ich dann auch noch die Nachbesserung bezahlen soll. Aber der Meister sagte mir, dass beide Probleme völlig unabhängig voneinander aufgetreten sind. So unmittelbar hintereinander!?!

    Nun meine Frage:
    Kann es sein, dass die beiden Probleme wirklich nichts miteinander zu tun haben? Ich habe eher das Gefühl, dass beim einbau/ setup des LMM was schiefgegangen ist oder ein falscher Stand verbaut wurde. Natürlich kann ich das nicht beweisen und leider kenne mich zu wenig mit dieser Thematik aus.

    Weiss jemand von Euch darüber bescheid?

    Vielen Dank.

    Gruss
    Christian
     
  2. #2 Elektroniker, 06.09.2005
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Was ist eigentlich Ironie ?

    Willkommen im Forum , Christian.

    Gut das es bestimmt nicht so war das eigentlich nur ein Schlauch undicht / angebissen / verrutscht war. Gut das die Werkstatt in dem Fall das nicht gemerkt hat und nicht fälschlicherweise den LMM getauscht hat.
    Noch besser ist ja auch das danach der Fehler, der ja eigentlich blieb, (weil war ja noch undicht ) und mangels Ahnung das teure Motorsteuergerät nicht getauscht wurde.
    Prima auch das die Ölis nicht erst dann ihr Hirn einschalteten und nach den Schläuchen schauten.
    Also war ganz sicher erst der LMM defekt , danach weil`s so schön war das MSG , und danach ging erst der Schlauch undicht...
    Upps -ich kann nicht mehr ich lach mich tot. Ich brauche eine Pause. :D
     
  3. #3 coca-light, 06.09.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Leider kein Einzelfall...

    Hi Christian! :)

    auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen im Forum!

    Es ist leider so, wie es Elektroniker schreibt!

    Leider kein Einzelfall!
    Es ist der Hammer, was sich Deine VT/NL hier geleistet hat!
    Hast Du die Rechnung bereits bezahlt?

    Zufälle gibt´s, die gibt´s gar nicht :p
    Und wie so oft, stellt man den ahnungslosen Kunden vor "vollendete Tatsachen" und lässt sich das Ganze auch noch reichlich bezahlen.
    Wie sollst Du nun beweisen, dass das MSG nicht defekt war?!

    Man könnte darauf bestehen, den Beweis anzutreten, dass das alte MSG wirklich defekt war! Schwierig, aber nicht unmöglich!

    Ich würde es jedenfalls nicht darauf beruhen lassen.
    Es ist einfach zu unglaubwürdig!

    Denke ebenfalls, dass etwas beim HFM/LMM-Tausch schief ging - wobei dies eine der einfachsten Reparaturen ist, die man sich vorstellen kann.

    Abgesehen davon frage ich mich, ob anschließend überhaupt eine Probefahrt gemacht wurde!?

    Wie war die Fahrstrecke von der Werkstatt nach Hause? Wäre dort ein Notlauf überhaupt aufgefallen? Ich meine damit, ob die Strecke vom Tempo oder der Drehzahl her einen Notlauf sicher bemerkbar gemacht hätte oder ob dabei höhere Drehzahlen als 3000 U/min ohnehin nicht möglich waren (Stadtverkehr, etc. ...)?

    Bin gespannt was passiert!

    Wie wirst Du vorgehen?

    Viele Grüße
    Peter
     
  4. JOJO

    JOJO Crack

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    aktuell Toyota Corolla Combi 1.6
    Hallo ,

    ja das so ist das mit der On-Board Diagnose wenn man sich nur darauf verlaesst und austauescht was der Fehlercode sagt. Falsche Werte beim LMM kann es auch bei defekten Luftschäuchen geben.

    Gruss Joerg
     
  5. #5 highwaystar, 06.09.2005
    highwaystar

    highwaystar Frischling

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 220CDI
    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Die Fahrt von der Werkstatt nach hause war in der Tat nur eine Stadtfahrt. Ausserdem prüfe ich das Fzg. ja nicht nach der Inspektion, da ich keine Probleme erwartet habe.
    Es wurden übrigens 3 Schläuche gewechselt: Vor/Nach ladeluftkühler und Kühlmitteschlauch (Marderschaden!). Da ich regelmässig Marderbesuch habe (Meine telefonantenne ist total zerbissen!) könnte der ja auch für die Ladeluftschläuche verantworlich sein?

    Ich habe die Rechnung übrigens noch nicht bezahlt.

    MfG
    Christian.
     
  6. #6 Willi220CDI, 06.09.2005
    Willi220CDI

    Willi220CDI Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-KLasse W211 220cdI
    Hallo,
    wenn ich mich auf den Fehlerspeicher verlassen würde, dann wäre mein Fahrzeug totaler Schrott. Jede kleine Unregelmäißkeit wird direkt als Fehler abgelegt. Bei mir ist der Fehlerspeicher zugemüllt.
    Mein Fahrzeug hat bis heute 298000 Km gelaufen Bauj.3/2001. Immer
    hundertprozentig einwandfrei.
    Die Angaben im Fehlerspeicher können Hinweise geben, sind aber kein Heilmittel um blind darauf zu vertrauen und alles auszuwechseln was der "dumme Computer" so alles von sich gibt.
    Jeder Monteur, Entschuldigung -Mechatroniker- sollte seine Erfahrung und seinen gesunden Verstand walten lassen und keine Reparaturexperimente machen. Ein Werkstattmeister mit Rückgrad, würde zu seiner Fehleinschätzung stehen, und den finanziellen Schaden entsprechend regulieren.

    Gruß Willi
     
  7. #7 coca-light, 06.09.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    ganz genau!

    Ganz genau! So ist es :) schön geschrieben!

    Einerseits ist es eine feine Sache mit der Diagnosefähigkeit. Den Datenmüll von "echten" Fehlereinträgen zu trennen sollte die Erfahrung mit sich bringen - an sich doch eine hoch interessante Sache und ein dankbares Hilfsmittel, wenn es richtig genutzt wird.

    Es ist klar, dass Marderbiss gleich an mehreren Stellen durchaus das System verrückt spielen lassen kann. Auch Sannungsunterschreitungen (übrigens auch Überschreitungen durch Laden der Batterie, sorry KFZ-Akku :) ) müllen den Fehlerspeicher zu durch unzählige Folgefehler zu. Aber das soll keine Rechtfertigung sein für den wilden Tauschwahn.

    Jedenfalls würde ich erst Mal mit der Bezahlung etwas warten um der VT/NL die "Gelegenheit" zu geben, Licht ins Dunkel zu bringen
    Dabei immer sachlich bleiben und Infos sammeln...davon hast Du, Christian, nun schon einige.
    Ich glaube NICHT an einen Defekt des MSG!
    Kannst Du den Rechnungstext hier posten? Hast Du die Rechnung vorliegen?

    Viele Grüße
    Peter
     
  8. #8 Schrauber-Jack, 07.09.2005
    Schrauber-Jack

    Schrauber-Jack Crack

    Dabei seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    220CDI-T
    Schau auch, das du die alten teile bekommst, bevor sie im keller der NL für eigenerbrauch eingelagert werden und bei ebay verrramscht werden.
     
  9. #9 tobic200t, 07.09.2005
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    etwas OT nebenbei:
    mein W202.080 ging gelegentlich beim Kaltstart wieder aus. Im Fehlerspeicher stand VIEL!! Mein Meister löschte alles und schickte mich zum "Fehler sammeln". Nach einer Woche standen nur noch ein paar Fehler. U.a. "Gemischaufbereitung zu fett" (oder mager, weiß nicht mehr). Er grübelte ein wenig und tausche mir den Wassertemperaturfühler. Als ich zahlen wollte meinte er "ich weiß ja noch gar nicht ob´s das war........"......
    Als nach 2 Wochen immer noch kein Fehler wieder auftauchte wollte ich dann Geld loswerden und er nahm nix "Ach der Temperaturfühler........einfach das nächste mal wieder kommen"
    Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, weil einfach nix verreckt :D

    @highwayjack
    So würde ich den Fall nicht akzeptieren und kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen. Die Schläuche könnten allerdings schon in den 2 Tagen durch Marder gelitten haben. Die Viecher sind fast unberechenbar :mad:
     
  10. #10 highwaystar, 07.09.2005
    highwaystar

    highwaystar Frischling

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 220CDI
    Hallo nochmal,

    vielen Dank für eure guten Tipps!

    Für den Aufbau meiner Argumentationskette gegenüber der Niederlassung habe ich noch ein paar technische Fragen:

    1. Arbeitet der neue LMM mit jedem Steuergerät (mein Fzg ist von 5/2001) zusammen oder gibt es beim LMM unterschiedliche Stände die ggf. inkompatibel zu den MSGs sind? -> Ist evtl. ein falscher Stand verbaut?
    2. Musste für den LMM irgendein Software-Setting ausgeführt werden, damit er mit dem Steuergerät zusammenarbeitet? Oder nur 1:1 Austausch? Ist das Setup fehlgeschalgen?

    3. Machen die Niederlassungen einen Motortest nach dem Tausch, bekommt man Einsicht in das Protokoll, auf was muss man da achten?

    Vielen Dank schon Mal im Voraus!
    Christian
     
  11. #11 coca-light, 07.09.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    HFM/LMM ist plug´n play...

    Hi Christian

    zu 1) und 2)
    Nein!
    Einfach reinstecken und wohlfühlen :)

    zu 3)
    Nach einem HFM/LMM-Wechsel:
    Sinnvoll ist immer ein Kurztest - umgangssprachlich "Fehlerspeicher auslesen" - dessen Protokol ausgedruckt werden kann und i.d.R. wird es auch ausgedruckt.
    Man kann den Ausdruck auch verlangen, denn man bezahlt ihn ja auch.
    Auf der Rechnung müsste vermerkt sein, dass ein Kurztest gemacht wurde (und die Anzahl der AWs).

    Ob Deine Werkstatt den Kurztest wirklich gemacht hat, können wir hier nicht beantworten, aber im "Normalfall" tut das eine Werkstatt!!!
    Ob ferner der Ausdruck des Kurztests gemacht wurde und evtl sogar noch aufbewahrt wird/wurde, können wir auch nicht beantworten.



    Interessant wäre halt Dein Rechnungstext!
    Kannst Du ihn posten?

    Viele Grüße
    Peter
     
  12. #12 highwaystar, 12.09.2005
    highwaystar

    highwaystar Frischling

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 220CDI
    Hallo,

    um Euch auf dem Laufenden zu halten: Ich habe der Werkstatt schriftlich mitgeteilt, dass die Rechnung nicht bezahlt wird und zur Streichung aller Positionen zum Thema Motor aufgefordert.
    Auf technische Details habe ich dabei verzichtet, da kann ich denen sowieso nichts erzählen. Fakt ist:
    - Bei Abgabe war der Motor OK,
    - bei Rückgabe war er defekt.
    - Man verlangt für die Instandsetzung EUR 1.800.
    Mal schaun was passiert.

    @willi: Das Wort "Reparaturexperiment" hat mir besonders gefallen und ich habs im Brief verwendet...
    @Peter: Ich hab derzeit keine Möglichkeit die RG einzuscannen.

    MfG Christian

    PS: Welche Ereignisse lösen eigentlich die Notlauffunktion aus? Die Notlauffunktion des Motors weist doch nicht zwangsläufig auf ein defektes MSG hin, oder?
     
  13. #13 ravens1488, 12.09.2005
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    es gibt zig Gründe die einen Notlauf auslösen, von einer defekten Zündkerze bis hin zum mechanischen Motorschaden!

    Chris
     
  14. D2B

    D2B Crack

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    S 211 270 CDI in aussicht
    Ich habe vereinzelt gehört!!!!!(vom hören lernt man lügen)dass es beim BM 163 nach dem Ersatz des LMM defekte MSG gegeben hat.WIE/WO/WARUM leider weis ich dazu auch nicht mehr.

    Ein alter Leitspruch:Es gibt nichts,was es nicht geben kann.oder nichts ist unmöglich TO :D :D :D :D (Mercedes).

    Gruss D2B
     
  15. #15 coca-light, 13.09.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Wer weiß, wer weiß...

    Dann lüge ich jetzt Mal, dass sich die Balken biegen! :D
    Ist es denkbar, dass das MSG Schaden nehmen kann, wenn bestimmte Sensoren/Fühler etc. abgesteckt wurden, und die Zündung vorher noch an war, oder danach eingeschaltet wurde... Abgesehen jetzt Mal von einem Eintrag im Fehlerspeicher???

    Is meglich??? :p

    Viele Grüße
    Peter
     
  16. JOJO

    JOJO Crack

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    aktuell Toyota Corolla Combi 1.6
    Hallo ,

    habe hier das Service Manual von Toyota Corolla das steht bei Motor Elektrik ausrücklich geschrieben das Sensoren niemals an und abgesteckt werden sollen wenn die Zündung eingeschaltet ist. Da sonst das MSG geschädigt werden kann. Ich denke das dieses nicht nur für Toyota Gültigkeit hat.

    Gruss Joerg
     
  17. #17 highwaystar, 20.09.2005
    highwaystar

    highwaystar Frischling

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 220CDI
    Hallo,

    der Meister in der Werkstatt rief heute an und weist natürlich jede Schuld von sich. Er habe es mit dem Tausch des LMM ja nur gut gemeint und ausserdem hätte ich ihm das ja bestätigt. Stimmt auch, soweit klar. Trotzdem bleibt der Verdacht, dass beim Tausch was schiefgelaufen ist, vor allem wenn ich Eure Beiträge lese. Am Donnerstag wollen die Herrschaften mich persönlich sprechen und den Sachverhalt aufklären. Da ich denen natürlich technisch nicht gewachsen bin, und die derlei "Erklärung" ja sicher nicht zum ersten Mal machen, befürchte ich, dass ich mit meiner Zahlungsverweigerung nicht durchkomme. Ich habe ja keine stichhaltigen Beweise.

    Hat jemand von Euch irgendwelche Tips für eine erfolgreiche Verhandlungsführung in derlei Fällen? Sind die Werkstätten eigentlich gegen "Fehldiagnosen/ -Reparaturen" versichert?

    Und noch was: Dass das Steuergerät in den Notlauf geht (Der Motor liess sich ja je Start einmal über 3000 drehen, danach nicht mehr), heisst ja nicht dass dieses defekt ist, sondern nur, dass irgendwo ein Fehler diagnostiziert wird und die Leistung zwecks Schonung des Motors gedrosselt wird - also ein planmässiger Vorgang. Kann man im Fehlerspeicher Protokoll nachlesen, warum der Notlauf aktiviert wurde?

    Vielen Dank im voraus für Eure Unterstützung.

    MfG
    Christian
     
  18. #18 Elektroniker, 21.09.2005
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Hallo Christian , mit wenig Backround im Rücken hast du es beim Spießrutengespräch sicher schwer. Von Vorteil ist deine Beharrlichkeit und Geduld.
    Die Vorgehensweise an sich ist schon ungewöhnlich - am Ende der Raterunde, was nun eigentlich defekt sein soll, standen die Luftschläuche. Ich glaube nach wie vor das diese die eigentliche Ursache waren. Du hast mit deiner Vermutung recht das ein Motorsteuergerät im Notlauf meistens auf äußere Einflüsse wie Kabel , Sensoren , Stellglieder oder falsche Kennwerte wie Falschluft , Kraftstoffdruck etc. hinweist. Seltenst ist es selber defekt - wobei dann wahrscheinlich sowieso auch kein Notlauf mehr funktioniert. Ich würde an deiner Stelle die unplausible Reihenfolge des Austausches reklamieren , es liegt nahe das heile Teile getauscht wurden.Den LMM würde ich mal dahingestellt lassen - er ist ein Verschleißteil. Verlange den Einbau ( oder mache ihn selber) der getauschten Teile (ohne Luftschläuche). Wenn die Werkstatt dieses ablehnt (absichtlich wegen schlechtem Gewissen oder Bereicherung oder Entsorgung) hänge dich daran auf.
    Ein Motorsteuergerät ist so konstruiert das es beim Wechsel eines abgleichfreien LMM weiterlebt. Wenn die Werkstatt auf den Defekt beharrt, liegt es nahe, das ein Einbaufehler vorlag und daher das Steuergerät geschrottet wurde.(Allerdings in der Praxis kann man da kaum etwas falsch machen) Leider können sie dir alles erzählen und ein X-beliebiges Steuergerät geben das nicht funktioniert. Es war nur nicht deines. Deswegen schaue beim Steuergerät auf das Produktionsjahr und die Typebezeichnung - nacher ist es vom anderen Modell das 2 Jahre nach deinem gebaut wurde...

    Und wenn sie einen Vergleich machen wollen mit z.B. 30% Nachlass auf alles würde ich einlenken.
     
  19. #19 coca-light, 21.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2005
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Wie hättest Du es als Kunde beurteilen können?

    Gut gemeint, na ja, soweit mag das in Ordnung sein. Wenn die Selbstanpassung am Grenzwert liegt, so liegt das i.d.R. am HFM/LMM - das ist richtig.... und dass das FZ damit über kurz oder lang in einen Notlauf gehen kann, ist soweit auch richtig...
    Zu diesem Zeitpunkt wurden die defekten Leitungen aber noch nicht bemerkt!
    Dazu wäre es fair, wenn der entsprechende Ausdruck des Kurztests gezeigt würde, wo die Grenzwertigkeit der Selbstanpassung dokumentiert ist (auf dem Protokoll ist alles relevante erkennbar!) .
    Lasse Dir ALLE Protokolle aushändigen/kopieren.
    Wenn die Werkstatt nichts zu verbergen hat, wird sie nicht "nein" sagen.
    Die Protokoll-Inhalte kannst Du hier dann posten.
    Wo sind die stichhaltigen Beweise der Werkstatt??? Wo ist der "defekte" HFM/LMM?
    Bitte einbauen und den alten Fehler (Grenzwert der Fehlanpassung UND Notlauf) vorführen lassen!

    Solange man seitens der Werkstatt mit einem vernünftigen Ton verhandelt, solltest Du das ebenfalls tun, wann immer und solange es möglich ist! Ich denke, dass man so zunächst mehr erreichen kann.
    Deine Argumente sind...
    a) nach dem HFM/LMM-Tausch hattest Du einen permanenten Motor-Notlauf, den Du vorher nicht hattest!
    b) wenn Du 100%ig mit Sicherheit sagen kannst, dass vor dem Sevice kein Notlauf vorlag, so kann beim LMM-Tausch nur etwas schief gegangen sein! Denn Dein Fahrzeug wurde während des Services offensichtlich nicht bewegt, auch nicht zur ausgiebigen Probefahrt, bei welcher der Notlauf spätestens bemerkt werden hätte müssen.

    So ist es, wie Du es beschreibst...
    Und wenn die ganzen Protokolle noch in der Werkstatt vorliegen, kann man alles darin nachlesen...!
    Wie Chris schon schrieb, gibt es zig Gründe, welche einen Notlauf auslösen können.
    Der ursächliche Fehler muss diagnostizierbar sein, sonst hätte ein Notlauf nicht ausgelöst werden können.

    Wenn die Werkstatt alle Zweifel ausräumen will, soll sie auch das ursprüngliche MSG anschließen.
    Aber ob das möglich ist und ob das funktioniert, da musst Du Chris fragen oder D2B...
    Ich glaube fast, dass durch das Codieren des neuen MSGs, das alte MSG nicht mehr funktionsfähig ist in Deinem FZ. Aber wie gesagt, musst Du dazu Chris fragen (oder es meldet sich hier noch jemand, der das ebenfalls weiß, wie z.B. unser D2B :) )

    Ich halte Dir fest die Daumen Christian!

    Viele Grüße
    Peter

    P.S.:
    Wenn man Dir "einen" HFM/LMM oder "ein" MSG zeigt, ist leider noch nicht sichergestellt, dass es sich um "Deine" "defekten" Teile handeln muss!
    Du kannst zumindest die Teilenummern vergleichen und speziell beim MSG den darauf vermerkten Softwarestand. Dieser muss dann mit dem entsprechenden Fehlerprotokoll übereinstimmen...

    ooops!
    Jo war schneller :p
     
  20. D2B

    D2B Crack

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    S 211 270 CDI in aussicht
    Hallo Peter
    neue und gebrauchte MSG sind immer am gleichen Fahrzeug untereinander Tauschbar.

    Gruss D2B
     
Thema:

Motorsteuergerät defekt nach LMM Tausch

Die Seite wird geladen...

Motorsteuergerät defekt nach LMM Tausch - Ähnliche Themen

  1. Innenraumgebläse Stufe1 bis 4 defekt

    Innenraumgebläse Stufe1 bis 4 defekt: Ich habe da mal ne Frage. Das Innenraumgebläse läuft bei mir nur auf Stufe 5. B180CDI BJ2010 Jetzt hatte ich schon den Lüfter gekauft , aber da...
  2. starter-batterie - tausch steht an

    starter-batterie - tausch steht an: moin alle - will nun meine starter-batterie gegen eine neue austauschen- habe mir diese ausgeguckt : Banner Vliesbatterie AGM Running Bull 105AH...
  3. Parksensor Kombi 2012 defekt/Ausbauanleitung

    Parksensor Kombi 2012 defekt/Ausbauanleitung: Hallo liebe MB-Freunde, hat Jemand eine Montageanleitung zum wechseln eines Sensors vorne rechts. Das wäre super. Was kostet so ein Sensor im...
  4. W 202 C 180 1999 Klimaanlage defekt?

    W 202 C 180 1999 Klimaanlage defekt?: Hallo zusammen, bei meinem alten Daimler ( 120 000 km) funktioniert die Klimaanlage nicht. Was könnte die Ursache dafür sein? Lohnt sich eine...
  5. Pts defekt

    Pts defekt: Bin leider immer noch auf Fehlersuche. Inzwischen war ich bei Mb, die mir gesagt haben das Warnelement sei defekt , welches ich schon ( gebraucht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden