Motorvorwärmsystem DEFA Warmup

Diskutiere Motorvorwärmsystem DEFA Warmup im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo Leute, oder der nächste Winter kommt bestimmt... wir hatten in unserem Hyundai ein Motorvorwärmsystem DEFA Warmup von WAECO eingebaut....

  1. #1 O.Maggso, 28.04.2008
    O.Maggso

    O.Maggso Crack

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 204 (C-Klasse) 200 K T- Modell EZ: 4/2008
    Hallo Leute, oder der nächste Winter kommt bestimmt...

    wir hatten in unserem Hyundai ein Motorvorwärmsystem DEFA Warmup von WAECO eingebaut.
    Das war ne supe Sache der Motor wurde vorgewämt und wenn man das Auto aus der Garage gefahren hatte (und der Motor lief) war auch der Innenraum schön mollig.
    Und im Verhältniss zu einer Standheizung, die ja in der Garage auch nicht funktionieren würde, war der Preis wesentlich entspantner.

    Hat von Euch jemand Erfahrungen mit dem System in der C- Klasse. Konkret interessiert mich die BR 204 mit dem 200 K. Denke aber das auch die BR 03 (mit nahezu dem selben Motor) Tipps liefern kann.

    Liebe Grüße Olivia :hello:
     
  2. #2 tobic200t, 28.04.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Olivia,

    ich habe das DEFA-System in meinem Diesel eingebaut und bin super zufrieden.

    Hier die ganze Story ;)
     
  3. #3 zuendler, 29.04.2008
    zuendler

    zuendler Stammgast

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C320 CDI
    was ist das?
    ein elektrischer zuheizer?
    sowas ist bei den dieseln doch schon ne ganze weile stand der technik.
    zieht dir natürlich die batterie leer.
    da würde ich in der garage lieber einen 230V heizlüfter mit zeitschaltuhr installieren.
     
  4. #4 coca-light, 29.04.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.548
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Kein Zuheizer

    Hallo Zuendler,

    es ist kein Zuheizer in dem Sinne wie Du es denkst...


    Schau´ Mal bei google unter DEFA bzw. WAECO


    Gruß
    Peter
     
  5. #5 O.Maggso, 29.04.2008
    O.Maggso

    O.Maggso Crack

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 204 (C-Klasse) 200 K T- Modell EZ: 4/2008
    Ums mal genau zu sagen...

    In der Grundausstattung ist das DREFA System nichts anderes als ein "Tauchsieder" der in einem Froststopfen steckt und das Kühlwasser auf 50 Grad über Umgebungstemperatur aufheizt.

    Das heißt der Motor incl. dem Motoröl wird vorgewärmt, was sich neben dem verringerten Verschleiß auf das körperliche Wohlbefinden auswirkt.
    Wenn du in die Garage kommst ist der Innenraum noch kalt, aber sobald er Motor läuft, bringt die (Motor)Heizung sofort warme Luft.

    Am Kraftstoffverbrauch habe wir es bei unserem Hyundai nicht gemerkt, wohl aber an der Langlebigkeit. Denn 292.000 km für einen Benziner der bis zum Abgabetag (beim :) )super lief, sind sicher auch auf die Wintervorheizung zurück zu führen.

    Es gibt bei dem DREFA System mehrere Ausbaustufen, von der reinen Motoranwärmung über die Innenraumheizung bis zum integrierten Ladegerät.

    Lieber Gruß Olivia :hello:
     
  6. #6 tobic200t, 29.04.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Olivia,

    ich möchte Deine Ausführung ein wenig korrigieren :)

    Das Öl wird nicht direkt erwärmt. Der Tauchsieder sitzt im Kühlwasserkreislauf vom Motorblock und erwärmt das Kühlwasser im Motorblock. Das Öl liegt im Stillstand in der Ölwanne, welche nicht wirklich erwärmt wird.
    Der vorgewärmte Motorblock bewirkt allerdings eine wesentlich schnellere Erwärmung des Öls.

    Durch die Motorvorwärmung habe ich beim Diesel eine Kraftstoffersparnis bei kürzeren Strecken (<20km) von gut einem halben Liter festgestellt, da der Zuheizer wesentlich weniger Arbeit hatte.

    Wie in dem verlinkten Thread (hast Du den gelesen zuendler?) erwähnt habe ich auch das Lademodul eingebaut und erhoffe mir auch eine längere Standzeit der Batterie.

    Alles in allem eine -wie ich finde- sehr lohnende und sinnvolle Ergänzung und bei geschickter Montage der Steckverbindung hat man auch nur die Arbeit das Kabel einzustecken ;)
     
  7. #7 zuendler, 29.04.2008
    zuendler

    zuendler Stammgast

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C320 CDI
    ja ich habs mir inzwischen nachgelesen. dazu muss man eben immer den strom anstöpseln. aber ok, jeder wie er mag :)
    kommt aber nur für garagenparker in frage. bei mir vor dem haus geht das nicht.
     
  8. #8 tobic200t, 29.04.2008
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    wenn man will geht das auch vor der Tür ;)

    Im Norden von Finnland/Schweden sind sogar an vielen Mitarbeiterparklätzen Steckdosen für die Fahrzeugvorwärmung vorhanden und in regem Einsatz. Allerdings herschen dort auch andere Temperaturen im Winter :D
     
  9. #9 O.Maggso, 29.04.2008
    O.Maggso

    O.Maggso Crack

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 204 (C-Klasse) 200 K T- Modell EZ: 4/2008
    Ja Tobias du hast natürlich recht was das Kühlwasser betrifft. Aber vor allen Dingen wenn man kürzere Strecken zu fahren hat (unter 20 km) denke ich mal hat das Motoröl eine Chance betriebswarm zu werden und der Komfortzuwachs ist auch nicht zu verachten

    Liebe grüße Olivia :hello:
     
  10. #10 DIMA 2.5 TD, 29.04.2008
    DIMA 2.5 TD

    DIMA 2.5 TD Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Omega 2.5 DTI
    Hallo,

    vorab: was das Inhaltliche betrifft, was bislang sehr baureihenspezifisch beschrieben wurde, so möchte ich keineswegs widersprechen.

    Gleichwohl sollte als allgemeine Information noch Erwähnung finden, dass es nicht nur elektrische Motorvorwärmer gibt, die ausschließlich in den Froststopfen-/ein spezielles Gewinde im Motorblock montiert werden. (Grund: In vielen Mercedes-Foren wird sehr häufig bewusst/unbewusst dieser Eindruck vermittelt, weil überwiegend nur dieser eine Vorwärmertyp genannt wird, weil er verhältnismäßig bekannt ist.)

    Grundsätzlich werden elektrische Motorvorwärmer - in Abhängigkeit vom jeweiligen Motor und konstruktionsspezifischen Einbaugegebenheiten -

    1.
    als Kühlmittelwärmer (1.1. Wärmelement als Motorblockwärmer im Froststopfen/Gewinde; 1.2. Schlauchwärmer im Kühlmittelschlauch; 1.3. indirekter Kontaktflächenwärmer seitlich am Motorblock)

    2.
    als Motorölwärmer (2.1. Wärmelement direkt in der Ölwanne; 2.2. indirekter Kontaktflächenwärmer unterhalb der Ölwanne)

    angeboten.

    Beispiele:

    Beim OM 642 im Mercedes-Benz ML/GL bietet DEFA z. B. speziell den elektrischen Vorwärmer in Form des Kühlmittel-Schlauchwärmers an.

    Beim OM 648 im W/S 211 hingegen, wird die bereits bekannte Variante des Kühlmittel-Motorblockwärmers angeboten, welcher in ein spezielles Gewinde im Block montiert werden kann.

    Anderes Fahrzeugfabrikat: Im Motorraum meines Omega 2.5 DTI R6-Turbodiesel-Direkteinspritzers werkelt seit kurzem eine elektrische DEFA Motorvorwärmung, die ich im Februar – nebst speziellem Innenraumlüfter – installiert habe.

    Bislang bin ich damit durchaus zufrieden, weil ich vorab auch keine überzogenen Erwartungen an deren (begrenztes) Leistungsvermögen gestellt habe. Der Vorwärmertyp ist der so genannte Kühlmittel-Schlauchwärmer. Da er bei diesem Motor direkt am Öl-Wasser-Wärme-Tauscher neben dem Ölfiltergehäuse angeschlossen ist, wird sogar das im Ölfiltergehäuse befindliche Motorenöl vorgewärmt, als positiver Nebeneffekt dieser speziellen Motorperipherie.

    Zum Stellplatz: Mein Auto parkt übrigens nicht in einer Garage, sondern in der Einfahrt, neben der bereits frequentierten Garage, aus der ich den Strom für den Motorvorwärmer beziehe. Das Anschlußkabel für den Netzanschluß kann – in meinem Fall – problemlos unterhalb des geschlossenen Garagentores verlegt werden, weil es die Toleranzen knapp zulassen, wenn man die Grenzen des machbaren auslotet. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg... . :)

    HIER findet man – sofern grundsätzliches Interesse bestehen sollte – meinen Erfahrungsbericht zum elektrischen Motorvorwärmer. ;)



    Gruß
     
  11. #11 Wieseldiesel, 17.01.2015
    Wieseldiesel

    Wieseldiesel Crack

    Dabei seit:
    23.12.2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -X204, 220 CDI 4-M AMG Paket und VOLLAUSSTATTUNG
    - S212, 200 CDI, Aut., ILS, Panorama, aAHK u. v. m
    Hallo zusammen,
    ich würde diese Thema gerne nochmals "aufwärmen" und mich nach den nun langjährigen Erfahrungen und ggf. vorhandenen Neuerungen erkundigen.
    Als alter Standheizungs-Fan überlege ich derzeit, ob ich ggf. dieses Warm up System verbauen lasse, da ich in meinen jetzigen Wagen leider keine StHzg. mehr habe, diese aber sehr vermisse.
    Vorteil Warm up - ich könnte es zu Hause in der Garage nutzen
    Vorteil StHzg. - ich könnte diese auf der Dienststelle nutzen, da ich dort keinen Stromanschluss habe oder eine Kabeltrommel ausrollen müsste, um zum "Power-Klauer" zu werden :-)))))
    Der Vorteil am Warm -up ist einfach, dass es wohl wesentlich preiswerter ist und es nicht so weh tut, wenn man den Wagen wieder verkauft, da man den Mehrpreis eine StHzg. leider nie wieder rausbekommt.
    Wie gesagt, ich hatte immer die tollen Heizungen, aber gewürdigt wurden sie bei einer Inzahlunggabe oder einem privaten Verkauf nicht sonderlich!
    Vielleicht ist ja ein "Grisu" unter uns, der auch schonmal den NEF fährt.
    Alle FZ der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sind doch auch ständig an der Steckdose!
    Ist dieses ein anderes System oder auch mit dem Tauchsieder ausgestattet?
    Verbraucht das System eigentlich kontinuierlich die mind. 600 Watt oder merkt es irgendwann, dass das Wasser warm ist und reduziert dann die Heizleistung, wie es die StHzg. machen?
    Vorab danke!

    Gruß

    Frank
     
  12. trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 320 CDI
    203.220
    Also nun wollte ich einfach mal über den Endzustand berichten.

    Nun habe ich das gesamte Defa System komplett: Motorheizer - Innenraumheizer - Batterieladegerät

    den Innenraum als auch den Motorheizer kann ich nun mittels Taster oder per Telefon starten dank eines Webasto Thermo Call Moduls , welches mir das Relais am Batterieladegerät ansteuert welche die zwei Heizer dann ansteuert.

    Sollte ich mal keine Steckdose zur Hand haben : Macht auch nichts dann starte ich die Webasto Dieselstandheizung :-) per FB oder Telefon.

    Ist sicher eher selten das jemand 2 Standheizungen in einem Auto hat - jedoch eine feine Sache ist das.

    :-)

    LG t

    Siehe: http://www.db-forum.de/forum/c-klas...320cdi-code-460-motorvorw%E4rmung-canada.html
     
  13. #13 trippy, 18.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2015
    trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 320 CDI
    203.220
    Hallo!

    Also zum Rettungsdienst : Ja die Fahrzeuge hängen ständig an der Dose.

    Warum braucht man eigentlich kein "Heizleistungsreduzieren" - weil sich nach 3 Stunden ein Wärmegleichgewicht einstellt. Abstrahlungswärme = der zugeführten Wärme. Bei Dauereinsatz werden die dann auch schon mal undicht - gehört habe ich das schon aber gesehen noch nie.

    Wenn man sparen möchte - dann gibt es noch das Defa GenSet - Die Temperatur wird mit Hilfe eines Thermostaten geregelt. (Ausschalten bei 40 Grad C, Einschalten bei 32 Grad C).

    DEFA GenSet 12 Volt Thermostatgesteuerte Regelung für den Dauereinsatz

    ps. Gekauft hab ich mir das auch schon jedoch noch nicht vollständig installliert.

    lg T

    PS: die Fernbedienung von Defa finde ich nicht so gelungen - daher habe ich auch die von Webasto genommen.

    natürlich kann man auch den Innenraumheizer mit Thermostat erweitern - jedoch braucht man das eigentlich nicht denn wenn es draußen minus Grade hat - brauchst du leicht die volle Leistung der Heizlüfter. in meinem Kombi 1850 W - im B meiner frau sind da die 1350W dann schon eher knapp.
    In der Garage hast du bei 2 Stunden Laufzeit schon eher eine Sauna - andere sagen mollig warm.

    lg T

    Video : Cold Start -44 Grad mit Elekt Vorwärmer

    https://www.youtube.com/watch?v=dIsG_8TVokw
     
  14. #14 Wieseldiesel, 18.01.2015
    Wieseldiesel

    Wieseldiesel Crack

    Dabei seit:
    23.12.2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -X204, 220 CDI 4-M AMG Paket und VOLLAUSSTATTUNG
    - S212, 200 CDI, Aut., ILS, Panorama, aAHK u. v. m
    Hallo trippy,

    vielen Dank für die Darstellung.
    Beides in einem Wagen ist in der tat schon eher ungewöhnlich, ich kann es aber, aus meinen o. a. Gründen, nachvollziehen.
    Zuhause die Defa, auf der Dienststelle und unterwegs die StHzg :-)

    Super Idee, ich bin aber leider kein Bastler und müsste also alles in einer Fachfirma einbauen lassen, was entsprechend kosten würde.
    Von der ThermoCall bin ich übrigens auch absolut angetan! Wenn, dann würde ich bei einer neuen StHzg auch diese Startmöglichkeit wählen!
     
  15. trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 320 CDI
    203.220
    Hallo!

    Also meine Idee : Leistbar ist alles jedoch man muss nur suchen - ich bekam meine Standheizung auch sehr günstig - genauso wie das Defa System - du musst nur suchen . manchmal gibt's was in der Bucht.

    Beim Thermo call nahm ich den TC 2 und TC1.1 weil der TC3 kann zwar mit App gesteuert jedoch nur von 3 Nummern angerufen werden.


    LG T
     
Thema:

Motorvorwärmsystem DEFA Warmup

Die Seite wird geladen...

Motorvorwärmsystem DEFA Warmup - Ähnliche Themen

  1. DTM 2012 am Nürburgring ? im WarmUp

    DTM 2012 am Nürburgring ? im WarmUp: Renntag am Nürburgring. Die DTM ist mit dem WarmUp in den Sonntag gestartet. Schnellster nach 30 Minuten wurde Mike Rockenfeller vor Filipe...
  2. DTM Warmup am Norisring ? Audi vor Mercedes

    DTM Warmup am Norisring ? Audi vor Mercedes: Regnerische Bedingungen am Norisring am Sonntag früh beim Warmup – wobei Audi schnellster wurde. Nach den ersten Runden am Norisring beim Warm-Up...
  3. DTM 2011 am Norisring: Warmup im Regen

    DTM 2011 am Norisring: Warmup im Regen: Beim Warmup hatte heute Früh am Norisring, hatte ein Audi die Nase vorne – 55,587 Minuten für Oliver Jarvis. Dahinter seine Markenkollegen Mike...
  4. Erfahrungen mit DEFA Warmup Deluxe

    Erfahrungen mit DEFA Warmup Deluxe: Hallo Gemeinde, nein, es geht hier nicht um einen DDR-Kuschelporno... Ich bzw. mein Dicker sind jetzt stolzer Besitzer einer elektrischen...
  5. DEFA Motorvorwärmung / Standheizung

    DEFA Motorvorwärmung / Standheizung: Vor einer Woche habe ich an meinem W203.216 eine Motorvorwärmung nachgerüstet. Da der Wagen häufig Kurzstrecke (<15km) gefahren wird und eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden